(navigation image)
Home American Libraries | Canadian Libraries | Universal Library | Community Texts | Project Gutenberg | Children's Library | Biodiversity Heritage Library | Additional Collections
Search: Advanced Search
Anonymous User (login or join us)
Upload
See other formats

Full text of "Kabbala Illuminaten NWO Apokalypse"

Zitat des Papst Benedikt XVI. aus einem Gebet aniasslich der 
Karfreitagsprozession 2006 in Rom: 

„Herr, wir haben das Empfinden fur die SiJnde verloren! Mit heimtijckischer Propaganda 
verbreitet sich heute eine tbrichte Apologie des Schlechten, ein absurder Kult Satans, ein 
unsinniger Wille zur Ubertretung, eine verlogene und haltlose Freiheit, welche die Laune, 
das Laster und den Egoismus verherrlicht und sie als Errungenschaften der Zivilisation 
hinstellt." 



Der Papst, nicht nur dem Handzeichen nach ein echter Teufelskerl? 

Welchen absurden Kult Satans kbnnte der Papst gemeint haben? Wer ist der Antichrist? 

Warum steht im Vatikan ein groBer Obelisk, ein Symbol kabbalistischer Freimaurer und kein 

Kreuz? Ist der Papst selbst der Antichrist wie manche glauben? 

Oder gibt es noch andere Antichristen? Vielleicht den folgenden? 



Sabbatianismus 

Der Sabbatianismus war eine messianische und zuletzt sektiererische, z.T. antinomistische 
Bewegung im Judentum des 17./18. Jahrhunderts, die durch Sabbatai Zwi (1626-1676) 
ausgelbst wurde. Dieser gab sich 1665 in Palastina und Kleinasien als Messias aus und 
bewirkte in derganzen Diaspora, z.T. auch unter Christen, eine Endzeiteuphorie. Grundlage war 
die popularisierte Kabbala in Verbindung mit VolksbuBbewegungen und allgemein verbreiteten 
Endzeit-Naherwartungen. Die tijrkischen Behbrden setzten den Pseudomessias gefangen, und 
am 15. 9.1666 trat dieser, um sein Leben zu retten, zum Islam ijber, was eine allgemeine 
ErniJchterung bewirkte. 

Eine Teil seiner Anhangerschaft bliebjedoch erhalten, vorallem dank der Theologie des Nathan 
von Gaza, der alle Verhaltensweisen des Pseudomessias als heilsnotwendig hinstellte: Die in 
Sabbatai Zwi reinkarnierte Adams- und Davidsseele mijsse in die „Qelippot" (bbse Materie) 
hinabsteigen, um die dort gefangenen Seelenfunken zu befreien und heimzufijhren, und dazu 
gehbre eben auch die Scheinkonversion [!!!] zum Islam. 

Einige prominente Anhanger beanspruchten ebenfalls, solche Reinkarnation darzustellen, so 
dali auch nach Sabbatai Zwis Tod noch gewisse Gruppen die sektiererische Linie weiterzogen. 
In der TiJrkei waren es die „Dbnmeh", in Osteuropa die Anhanger des zum rbmischen 
Katholizismus konvertierten Jakob Frank (1721-1791), der sich zuletzt in Offenbach im 
FiJrstentum Isenburg-Birstein aufhielt. 

Aber auch von diesen Extremen abgesehen, blieben unterschwellig selbst in rabbinischen 



Kreisen dann und wann in Kontroversen zutage tretende sabbatianische Tendenzen lebendig 
(Emden-EybeschiJtz-Streit). Die Gemeinden unterdrijckten die Erinnerung an das blamable 
pseudomessianische Abenteuer mit starker Hand und tilgten sogar in den 
Gemeindedokumenten fast alle Spuren des Jahres 1665/66. 

Ferner wurde das Studium der Kabbala eingeschrankt und jede antinomistische Tendenz 
schroff bekampft. Die Folge war ein gewisser Formalismus, eine Gesetzlichkeit ohne die 
bisherige religiose IVIotivierung. In Osteuropa wurde dieses Unbehagen in der Bewegung des 
Chassidismus aufgefangen, in dem gewisse Grundelemente der sabbatianischen Frbmmigkeit 
weiterlebten, im Westen hingegen wurde infolge derhierschon fortgeschrittenen Aufklarung die 
Tradition ijberhaupt mehr und mehr in Frage gestellt, was Aufklarung und Reformen auch im 
Judentum begijnstigte. 



Jakob Frank (Yakov Leib Frank) 

Yakov Leib Frank vulgo Jakob Frank war der dritte Exponent einer judisch-messianischen 
Dreiheit, beginnend mit dem „Ersten" Sabbatai Zwi, gefolgt von seinem Nachfolger, dem 
„Zweiten", Rabbi Berechia und endend mit dem „Dritten", namlich Jakob Frank selbst. 

Bei Wikipedia lesen wir: „Er war zuerst Branntweinbrenner, dann als berijhmter Kabbalist 
Missionar der sabbathianischen Sekte. Er wollte an die Stelle des Talmud den Sohar (das 
bedeutenste Buch der Kabbala) setzen. Auf einer Reise ins Osmanische Reich lernte er die 
Dbnme kennen und erklarte sich als letzte Verkbrperung des Messias. Vorher habe sich dessen 
Seele in David, Elias, Jesus, Mohammed, Sabbatai Zwi und Berechja verkbrpert. [...] „Gershom 
Scholem erwahnt die ... orgiastischen Riten des Frauentauschs und der rituellen Unzucht... 
der antinomistischen Sabbatianer. Die Anhanger Franks verstanden dessen libertinistische 
Handlungen als Tiqqun (Handlungen zur Wiederherstellung derOrdnung, die bei derSchaffung 
der Welt verlorenging)." 

Ob Friedman, der ehemalige Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland wohl auch 
an die „Wiederherstellung der Ordnung die bei der Schaffung der Welt verlorenging" dacht als er 
sich von der Mafia mitzwei Zwangsprostituierten und Kokain beliefern lieli? 




Jakob Franks tatsachlicher Name war Yakov ben Judah Leib Frankowitsch (1726-91). Er 



stammte aus Podolien und war Sohn eines Rabbis. Schon in jungen Jahren reiste er in den 
Nahen Osten, wo er den Nachnamen Frank fijhrte, wohl weil er dort fur einen „Franken" 
gehalten wurde oder sich als ein solcher ausgab. Nach seiner RiJckkehr nach Podolien 
begrijndete er die Frankisten, eine judische Sekte, die als antitalmudischer Ableger des 
Mystizismus der Sabbatai Zwi zu gelten hat. In den folgenden Jahren behauptete er unmittelbar 
vom Himmel Botschaften zu empfangen und forderte seine Anhanger auf, sich zu den Christen 
zu halten, die er als Trager einer Zwischenstufe zu einer zukijnftigen messianischen Religion 
bezeichnete. 

Im Jahre 1759 unterzogen sich die Frankisten einer spektakularen Massentaufe in Lemberg 
unter Aufsicht des polnischen Adels. Doch Frank wurde der Haresie angeklagt und im Jahre 
1760 inhaftiert. Nach 13 Jahren Haft entlassen, wandte sich Frank nach Mahren, bezeichnete 
sich als Messias und erwahlte 12 Apostel. Er lieB sich in BriJnn nieder, wo er das Vertrauen von 
Erzherzogin Maria Theresia erwarb, die ihn mit der katholischen Mission unter Juden 
beauftragte. 

Nach 1786 wandte er sich Offenbach zu, wo er dank der Freigebigkeit seiner Anhanger bis zu 
seinem Ende ein Leben in Luxus lebte. Die FiJhrung der Sekte ging an seine Tochter Eva 
Frank ijber, seine Bewegung wurde allerdings von der katholischen Kirche absorbiert. 

Frank hielt den Sabbatianismus am Leben und beendete seine Isolierung durch die Offnung zur 
Welt auBerhalb des Judentums hin. Der zum „Frankismus" gewordene Sabbatianismus gehbrt 
zu den groBen emanzipatorischen Bewegungen des 18. Jahrhunderts. Die tijrkische Revolution, 
die franzosische und die amerikanische Revolution lassen sich auf ihn zuruckfijhren. Auch die 
Idee der Trilaterale, deren erster Prasident Brzesinski gewesen war, ist eine typisch 
sabbatianisch-frankistische Schbpfung. 

Jakob Frank, der als GriJnder des Illuminaten-Ordens bekannte Adam Weilihaupt und Amschel 
Meyer Bauer, der BegriJnder der Rothschild-Dynastie leben zur gleichen Zeit in der gleichen 
Region. GemaB dem Buch „To eliminate thie Opiate" von Dr. Rabbi M. Antelman sind die 
llluminaten, die franzosische Revolution, aber auch das Reformjudentum sowie der 
Kommunismus, der Feminismus, „die Roten", der Zionismus und andere Bewegungen aus der 
Sekte der Frankisten hervorgegangen. Gleiches dijrfte auch auf den Erfinderder Psychoanalyse 
S. Freud und auf die neo-marxistische Frankfurter Schule, welche den ideologischen Uberbau 
fijr die destruktive 68er Kulturrevolution geliefert hat, zutreffen. 

Gemali Dr. Rabbi M. Antelman ist die Lehre der Sabbatianer und Frankisten anti-jijdisch, anti- 
thora. Das heilit das beispielweise die zehn Gebote in ihre Gegenteil verkehrt wurden. Aus „Du 
sollst nicht toten" wurde mit Hilfe kabbalistischer Dialektik „Du sollst tbten". Aus „Du sollst nicht 
begehren Deines Nachbarn Weib und Haus" wurde „Du sollst begehren Deines Nachbarn Weib 
und Haus". Aus „Du sollst nicht lijgen" wurde „Du sollst lijgen" usw. Die SiJnde wurde zum 
heiligen, mystischen Akt erklart. 

Dr. Rabbi M. Antelman gehorte einer jijdischen Kommission an die den Kriegsverbrechner 
Henry Kissinger vom Judentum exkommuniziert hat. Auch die Biographie Helmut Kohls gibt hier 
wertvolle Anhaltspunkte. Bekanntlich hat sein Sohn Peter die „Turkin" Elif Sozen, tatsachlich 
eine Angehorige der Dbnmeh-Kommunitat geheiratet. Dies ist fur einen Katholiken so 
unwahrscheinlich, dad bereits dieses Faktum auf eine sabbatianische Verbindung auch unseres 
Altbundesknazlers hindeuten. Wahrend seiner Regierungszeit wurde gerade aus jiJdischen 
Kreisen immer wieder die Vermutung gestreut. Kohl selbst ware auch selbst „Jude". Zwar kann 
dies sicherlich nicht zutreffen, doch seine Herkunft aus sabbatianischen Kreisen innerhalb des 
deutschen Katholizismus konnte diese Behauptung erklaren. Verblijffend wirkt in diesem 
Zusammenhang die Tatsache, dad die Enfernung zwischen Offenbach, der Wirkungstatte 



Franks, und Mannheim nur etwa 70 Kilometer betragt. Zur Aufklarung beitragen kann eine 
systematische Erforschung des deutschen Linkskatholizismus, der bekanntlich gerade im 
Rheinland in verhangnisvoller Weise grassiert und von sektiererischen Gruppen getragen sein 
kann. Die Tatsache, daB das Wirken Franks bereist 200 Jahre zurijck liegt, spricht nicht gegen 
diese Vermutung, im Gegenteil - es ist evident, dali derartig okkulte Sekten gerade innerhalb 
von IVIuttergemeinschaften wie der katholischen Kirche oft ijber Jahrhunderte lebendig und 
wirksam bleiben konnen. 



Gezieltes Toten seit uber 42 Jahren 

Unter dieser Uberschrift schreibt die Tochter des ehemaligen Vorsitzenden des Zentralrats der 
Juden in Deutschland Evelyn Hecht-Ganiski zum Thema „Antisemitismus in der Mitte der 
Gesellschaft angelangt" in der Leserbriefspalte derTAZ vom 13.Juli.2009 folgendes: 

„Tatsachlich ist nicht der Antisemitismus in der Mitte der Gesellschaft angelangt, 
sondern die (berechtigte) Kritik an der menschenrechtsverletzenden, 
volkerrechtswidrigen Politik Israels, des „judischen Staates", an den Palastinensern. 
UnterdriJckung, Blockade, Besiedlung, Zerstorung, Landraub, Vertreibung und gezieltes 
Toten seit uber 42 Jahren fordern diese Entwicklung. In Israel und der ganzen Welt wird 

die Angst vor der Atommacht Iran geschijrt - von der Atommacht Israel. [ ] Anstatt 

standig nur vor muslimischen Websites zu warnen sollte man sich auch einmal die 
Websites der Israel-UnterstiJtzer ansehen, die eine gefahrliche Hetze gegen Israel- 
Kritiker ist Netz stellen. Wer immer noch nicht den Unterschied zwischen Juden, 
Zionisten und Israel, also zwischen Antisemitismus, Antizionismus und Israelkritik 
begriffen hat wird zwangslaufig miteinandervermengen was auseinanderzu halten ist". 

Nun, da sich Zionisten ijblicherweise selbst als Juden bezeichnen oder als solche bezeichnet 
werden ist es nicht immer einfach diese auseinander zu halten. Im Folgenden werden diese 
Begriffe deshalb auch nicht konsequent auseinander gehalten. Trotzdem wird der Leser nach 
LekiJre des aus verschiedenen Quellen zusammen gestellten Textes realisieren welche 
Unterschiede bestehen und was Zionisteen wirklich wollen. 



Helmut Kohl ein krypto-judischer Frankist? 

Helmut Josef Michael Kohl (* 3. April 1930) ist ein deutscher CDU-Politiker. Er war von 1969 
bis 1976 Ministerprasident des Landes Rheinland-Pfalz und von 1982 bis 1998 Bundeskanzler 
der Bundesrepublik Deutschland. Ihm wird eine maBgebliche gestalterische Rolle an der 
deutschen und europaischen Einigung zugeschrieben. Er ist Mitglied der Atlantik-BriJcke e.V. 
und soil 1988 an der Bilderberger-Konfernz teilgenommen haben. 

Der im Nationalsozialismus mit Zwangsarbeit vermogend gewordene Industrielle Fritz Ries 
gehorte zu Kohls frijhen Fbrderern. Ries erhielt durch Kohl, als Ministerprasident von 
Rheinland-Pfalz, 1972 das GroBe Verdienstkreuz mit Stern, nachdem Ries schon 1967 das 
GroBe Verdienstkreuz erhalten hatte. Kohl war in die 1981 aufgedeckte Flick-Affare verwickelt 
und spielte auch eine wichtige Rolle in der 1999 aufgedeckten CDU- Spendenaffare . Am 5. Juli 
2001 beging Helmut Kohls Ehefrau Hannelore (geborene Renner), mit der er seit 1960 
verheiratet war, Selbstmord. Einige Spekulationen ranken sich um diesen Vorfall. 



Ordens und Preisverleihungen Helmut Kohn 

GroBkreuztragerder"Kreuzfahrervom Heiligen Grabe zu Jerusalem" 

GroBkreuztrager des papstlichen Gregorius-Ordens 

GroBkreuztrager der Ehrenlegion 

Inhaberder Buber-Rosenzweig-Medaille (Verleihung durch den Koordinierungsrat der 

freimaurerischen "Gesellschaften furChristlich-JiJdische Zusammenarbeit") 

Inhaberdes Internationalen Karlspreises (Verleihung 1988) 

Inhaberder EhrendoktorwiJrde derjesuitischen "Georgetown University (Verleihung 1988) 

Inhaberdes nach dem GriJnder der freimaurerischen Paneuropa-Bewegung benannten 

Coudenhove-Kalergi-Preises (Verleihung 1991) 

Inhaberdes "Rotary International Award of Honour" (Verle ihung 1992) 

Inhaber der Goldenen Verdienstmedaille der judischen Logenvereinigung "B'nai B'rith 

(Verleihung 1992 und 1996) 

Inhaberdes Eric-M.-Warburg-Pre ises der Bonner "Atlantik-Brucke e.V." (US- Hochfinanz-Lobby 

Verleihung 1996) 

Inhaberdes Marshall-Preises der Marshall-Stiftung (Verleihung 1997) 

Inhaberdes Leo-Baeck-Preises des "Zentralrates der Juden in Deutschland " Verleihung 1997) 



Eine Uberlegung von Martin Moller 

Was ist die Ursache fur den Fanatismus, mit dem gewisse Kreise die Aufnahme der TiJrkei in die 
EU betreiben? Um diesen Vorgang zu verstehen, sollte man die Beziehungen zwischen der 
TiJrkei und dem Judentum kennen. Der GriJnder der modernen TiJrkei, der durchaus 
verdienstvolle Kemal AtatiJrk, entstammte namlich der krypto-judischen Sekte der Dbnmeh, 
welche von dem Pseudo-Messias Sabbatai Zwi um 1666 gegrijndet worden war. Diese auch 
unter dem Namen Sabbatianer bekannt gewordene Sekte infiltrierte die turkische Freimaurerei 
und hatte bereits vor dem Ersten Weltkrieg die Bewegung der JungtiJrken vollstandig in ihrer 
Hand. Auch der heutige turkische Spitzenpolitiker GiJl ist dem Vernehmen nach Mitglied dieser 
Sekte. Dies wird in derTiJrkei besonders in islamischen Kreisen kritisch diskutiert. 

Die TiJrkei als laizistischer Staat ist auch heute noch im Wesentlich eine jijdische Angelegenheit. 
Die TiJrkei und Israel haben aber auch bezijglich der Verschleierung des Genozids an den 
Armeniern gemeinsame Interessen. Die turkische Armee und ihre Offiziere sind mit der 
Freimaurerei und ihren zionistischen Zielen eins. Da kommt kein ijberzeugter Moslem hinein, 
mindestens kann er nicht hoch aufsteigen. Die militarischen Verbindungen zwischen der TiJrkei 
und Israel sind so eng, daB die Armeen und Luftwaffen beider Staaten auch gemeinsame 
Manover veranstalten. 

Die Dbnmeh schafften es im 18. Jh. einen starken Ableger ihrer Bewegung in Polen zu 
installieren und wurden nach der Teilung Polens auch im zaristischen Rutland aktiv. Ein 
gewisser Jakob Leib Frank reiste in dieser Zeit in das turkische Imperium und konvertierte 
auBerlich zum Islam, um seine Reisetatigkeit zu erieichtern. Er lied sich von einem Rabbiner 
der Donmeh, die sich nach auBen hin als Moslems ausgeben, initiieren und es wurde ihm 
nahegelegt, in die katholische Kirche einzutreten. Jakob Frank kehrte dann nach Polen zurijck 
und nach seinen Angaben trat seine Anhangerschaft von 60.000 Menschen, die ihn fur den 
Messias hielten, zum Katholizismus ijber. Das ist nicht wenig! 

Fast alle katholischen Polen jijdischer Abstammung leiten sich bis heute von dieser 
Ubertrittswelle her. Zu diesen Familien zahlen auch die Wojtylas und Brzesinskis. Zbigniew 
Brzesinski, Sicherheitsberater Jimmy Carters, war ijbrigens ein Brieffreund Wojtylas und 
wahrend des Konklave von 1978 in Rom. Die Verbindungen der zionistischen Frankisten in 
Polen und Rutland mit den tijrkischen Freimaurern, die sich von den Donmeh herleiten. 



arbeiten auch heute noch. Polnische und tijrkische Emigranten unterhalten in den USA 
wirkungsvolle Kontaktnetze. 



Homepage der Neo-Sabbatianer 
http://www.donmeh-west.com/ 



"Gepriesen seist Du, Gott, der das Verbotene eriaubt" 

Nathan von Gaza, ein Vorlaufer der psychoanalytischen Methode? 

Von Ermanno Pavesi 

1. Einleitung 

Nathan von Gaza (1644-1680), eigentlich Abraham Nathan b. Elischa Chajim Aschkenasi, ist 
ein seinerzeit beruhmter und angesehener Rabbiner und Kabbalist (Idel, Kabbalah, S.259), 
der in einer haretischen judischen Bewegung des 17. Jahrhunderts, im Sabbatianismus, als 
Prophet des "IVIessias" Sabbatai Zwi eine zentrale Rolle spielt. Der Sabbatianismus wird u.a. 
durch einen apokalyptischen Antinomismus charakterisiert, d.h. die bewusste 
Gesetzesverletzung wird nicht nur gerechtfertigt, sondern als Weg zur Uberwindung 
der Misstande der jetzigen conditio liumana und zur l-ieraufbescliworung des neuen 
messianisolien Zeitalters betraolitet. Auch wenn der Hohepunkt dieser Bewegung sich nur 
ijber wenige Jahre erstreckt, durften seine Theorien auf manche kulturellen Stromungen 
einen wichtigen Einfluss ausgeubt haben, z.B. zeigen die Vorstellung der Krankheit und die 
"Therapie" Ahnlichkeiten mit der psychoanalytischen Methode. 

2. Die religiosen Wurzein der Psyclioanalyse 

Verschiedene Autoren haben einen moglichen Einfluss der judischen Kultur und Mystik auf 
die Entstehung der Psychoanalyse in Erwagung gezogen. An erster Stelle soil Gershom 
Scholem erwahnt werden, der wichtige Forscher der judischen Mystik, der auch an der 
interdisziplinaren Diskussion mit der Psychologie sehr interessiert war, wie seine Teilnahme 
an den von Carl Gustav Jung inspirierten Eranos-Tagungen in Ascona zeigt. Wichtige 
Hinweise und Anregungen finden wir in alien seinen Werken. In diesem Zusammenhang sind 
welter die Arbeiten von Marthe Robert, Peter Gay und Yosef Hayim Yerushalmi zu nennen. 
Eine besondere Erwahnung verdient der Zurcher Analytiker Siegmund Hurwitz, der in 
mehreren Werken die tiefenpsychologischen Aspekte chassidischer Mystik betont hat. So 
tritt seiner Auffassung nach z.B. der Begriff des Unbewussten bereits in dieser Mystik auf. In 
einem seiner Werke hat Hurwitz sich sogar besonders auf die Figur von Sabbatai Zwi 
konzentriert. David Bakan stellt in einer bemerkenswerten Arbeit einen direkten 
Zusammenhang fest zwischen gewissen Stromungen der judischen Mystik, unter anderen 
der sabbatianischen Bewegung, und der Entstehung der Psychoanalyse. Interessante 
Anregungen bieten auch das Vorwort von F. Pasche fur die franzosische Ubersetzung des 
Werkes von Bakan und die Artikel von A. Barocka und Harriet Lutzky. 

3. Sabbatai Zwi 

Sabbatai Zwi, Sohn eines wohlhabenden Handlers von Smyrna, heute Izmir, eine turkische 
Hafenstadt an der anatolischen Kuste, wird 1626 geboren. Er zeichnet sich bald durch seine 
intellektuelle Begabung aus und tragt schon als Jugendlicher, vermutlich als 18-jahriger, den 
Titel Chacham, die sefardische Ehrenbezeichnung fur einen Rabbi (Vgl. Scholem, Sabbatai 
Zwi, S. 137). Sabbatai setzt seine Studien vor allem uber die Kabbala-Bucher der Sohar mit 
einer Gruppe von Schulern fort. Er beschaftigt sich mit dem Problem von "En-Sof" und 
dessen Beziehung zu den Sefiroth, und sucht eine Antwort auf die Frage, wer der wahre Gott 
sei (Vgl. Scholem, Sabbatai Zwi, S. 167). Dabei handelt es sich um ein wichtiges 
kabbalistisches Thema. Es wird zwischen einem ersten Emanator unterschieden, "genannt 
En-Sof, eingehullt in das Mysterium seiner verborgenen Tiefen, und der Emanation, das 
heisst der Sphare der zehn Sefiroth und gottlichen Eigenschaften" (Scholem, Sabbatai Zwi, 
S. 145). Dabei wird also unterschieden zwischen dem lebendigen Gott, d.h. dem Gott, der 
sich manifestiert, und Gott in seiner Verborgenheit, wie er fur sich existiert, uber den wir 
nichts wissen konnen (vgl. Scholem, Mystische Gestalt, S. 53). 

4. Sabbatais psycliisclie Scliwanl<ungen 

Schon als Jugendlicher fallt Sabbatai durch psychische Besonderheiten auf mit Phasen, wo 
er uberaktiv und voll Energie ist. In solchen Phasen hat er eine sehr positive Ausstrahlung 
auf die Mitmenschen, gelegentlich aber vollzieht er auch merkwurdige Handlungen, die von 



zeitgenossischen Berichterstattern als "fremdartige", "befremdiiche", "seltsame" Taten 
beschrieben werden. 1648 hort Sabbatai eine Stimme, die ihm seine IVIission verkundet: "Du 
bist der Retter Israels ... ich schwore bei meiner rechten Hand und der Starke meines 
Armes, dass du der wahre Erioser bist und keiner ausser dir die Eriosung bringen wird" 
(Scholem, Zwi S. 163). 

Gelegentlich treten auch Phasen der Inaktivitat und des Ruckzuges auf, die als "Tage der 
Finsternis oder der Trubsal" beschrieben werden, in welchen Sabbatai nicht selten uber 
seine befremdiichen Handlungen betrubt ist und sich auch von damonischen Machten 
bedrangt fijhit. Nach dem Eriebnis vom 1648, als die Stimme ihn als Messias bezeichnet, soil 
Sabbatai mehrmals den unaussprechlichen Namen Gottes gesagt haben, eine nur unter 
ausserordentlichen Umstanden eriaubte Tat, die aber in seinem Fall zu einer harten Strafe 
hatte fuhren mussen. Lange Zeit reagieren die Rabbiner auf sein Verhalten nicht, vermutlich 
well man ihn fur geisteskrank halt, schliesslich wird er aber von Smyrna verbannt. Es 
beginnt eine Zeit des Wanderns. Auch an den neuen Orten leidet Sabbatai welter unter den 
psychischen Schwankungen und begeht welter seltsame Handlungen. In Konstantinopel 
zum Beispiel kauft Sabbatai einmal "einen grossen Fisch, kleidete ihn wie einen Saugling 
und legte ihn in eine Wiege". Sabbatai betrachtet diese Handlung als Symbol fur das 
aufkommende messianische Zeitalter unter dem Sternzeichen der Fische. Fur diese 
Handlung ist Sabbata mit vierzig Hieben bestraft worden (Vgl. Scholem, Sabbatai Zwi, S. 
183). 



GcRhoni Scholem 1 

Sabbatai Zwi : 

Df'rtnvsiisdK'Messfas .-'' 




Jhlcdxrkct^ 



Scholem interpretiert das Verhalten Sabbatai's als Symtom einer manisch-depressiven 
Erkrankung: „Sabbatai Zwi, der kabbalistische Asket und fanatisch Fromme, fuhit sich in 
diesen Zustandendes manischen Enthusiasmus gedrungen, Akte zu begehen, die dem 
Religionsgesetz widersprechen und es zu verletzen. Ein latenter Antinomismus wird, wenn 
auch zuerst in relativ harmlosen Formen, in diesen Handlungen sichtbar, die bei den 
Sabbatianern den vielsagenden, aber bescheidenen Namen Ma'assim sarim „befremdliche, 
paradoxe, Handlungen", fuhren (Scholem, Diejudische Mystik, S.319). „Fur Sabbatai bleiben 
diese befremdiichen Taten rein mystische Improvisation, deren tiefes und heiliges Gehimnis 
er weder ganz erfassen noch erklaren konnte" (Scholem, Sabbatai Zwi, S.170). 1665, in 
einer Phase der Krankheitseinsicht, sucht Sabbatai Nathan von Gaza auf. „Als namlich 
Sabbatai Zwi in Agypten aus einem Schreiben des Samuel Gandur erfuhr, dass in Gaza ein 
Eingeweihter aufgetreten sei, der den Leuten die Wurzel ihrer Seele mtteile und jedem einen 
seinen besonderen Umstanden entsprechenden Tikkun gabe, da Ness er seine Mission 
mittendrin liegen und ging ebenfalls nach Gaza, um einen Tikkun und Ruhe fur seine Seele 
zu finden'" (Scholem, Judische Mystik, S. 323). Offenbar befindet sich Sabbatai in dieserZeit 



weder in einer manischen noch in einer schwer depressiven Phase. Er ist aber um seine 
eigenartigen seelischen Zustande besorgt und sucht fremde Hilfe, um endlich durch einen 
Tikkun den inneren Frieden zu finden. 

5. Der Tikkun und die Eriosung durcli Reintegration 

Theorie und Praxis des Tikkuns gehoren zur kabbalistischen Lehre Isaak Lurias. Nach dieser 
Lehre ist die materielle Welt durch einen Emanationsprozess entstanden, dabei konnte das 
gottliche Licht nur von den drei oberen der zehn Sefiroth aufgefangen werden, wahrend die 
unteren sieben "zu schwach [waren], das Licht zu halten, sie barsten und fielen auseinander" 
(Scholem, Die judische IVIystik, S. 292). Bei diesem Ereignis, "Bruch der Gefasse" genannt, 
blieben Lichtfunken an den Scherben (Kelipa) haften, so dass sich heilige Elemente mit den 
unheiligen und unreinen vermischten. In diesem Zustand kann sich das gottliche Licht nicht 
vollig manifestieren. Durch Adams Sunde wird das Schicksal des gottlichen Lichtes von den 
"Funken" der menschlichen Seelen geteilt, "die meisten Seelenwurzel und Seelenfunken 
fielen aus Adam heraus ins Reich der Kelipa" (Scholem, Sabbati Zwi, S. 60). Durch die Hilfe 
eines Gelehrten, wie z.B. Nathan von Gaza, kann der Mensch die Wurzein seines Ubels 
erkennen und den Weg der eriosenden Restitution, des Tikkuns, lernen. Ein Weg, der in 
jeder Generation nur wenigen Menschen vorbehalten ist und nicht selten erst durch mehrere 
Transmigrationen vollendet werden kann: "Aufgabe des Menschen ist die Vervollkommnung 
seines individuellen Funkens auf alien Stufen. Daher muss der Tikkun muhsam und 
stuckweise im Verlauf von vielen Leben und Seelenwanderungen verwirklicht werden" 
(Scholem, Sabbatai Zwi, S. 62). 

6. Die Entsteliung der sabbatianisclien Bewegung 

In Gaza findet aber etwas Unerwartetes statt: nach langen Gesprachen halt Nathan Sabbatai 
nicht fijr krank. Er anerkennt Sabbatai sogar als Messias und uberzeugt ihn, sich zum 
Messias zu erklaren. Nathan wird zum Prophet des neuen Messias und seine Autoritat spielt 
eine wichtige Rolle in der Verbreitung der Bewegung: Gemeinden in Asien und in ganz 
Europa anerkennen Sabbatai als Messias und folgen seinen revolutionaren Vorscliriften, 
wie z.B. die Veranderung der liturgischen Zeiten und die Aufhebung von rituellen Verboten. 
Es ist hier nicht moglich, die Geschichte dieser Bewegung welter zu verfolgen. Es sei nur 
erwahnt, dass Sabbatai in Konstantinopel vom Sultan verhaftet wird und sich wahrend der 
Gefangenschaft zum Islam bekehrt. Dieser Schritt soil seine Anhanger nur fur kurze Zeit 
erschuttert haben, bald wird auch die Apostasie im Licht seiner messianischen Sendung 
gedeutet, als Zeichen der Aufhebung der bisher gultigen Gesetze und des Aufbruches eines 
messianischen Zeitalters. 



7. Die Bezieliung Sabbatai-Natlian 

Das Treffen dieser zwei Personlichkeiten hat schwere Konsequenzen: Sabbatai schwankt 
zwischen Zustanden der euphorischen Begeisterung mit einem hohen 
Sendungsbewusstsein und Phasen der Depression, wo er sich noch damonisclien 
IVIacliten ausgeliefert fuhlt. Manischdepressive Symptome und religiose Vorstellungen sind 
derart miteinander verflochten, dass der Psychiater mit der Anwendung 
psychopathologischer Begriffe ausserst zuruckhaltend sein muss. Die religiose Komponente 
gibt den manisch-depressiven Schwankungen eine besondere Bedeutung: "Nathan wird 
wohl Sabbatais Lebensgeschichte gehort haben, von seiner Krankheit, und den Leiden, von 
seinen Traumen und Verfolgungen, und er wird alle diese Einzelheiten in das Bild der 
Gottheit und des Kosmos eingefugt haben" (Scholem, Sabbatai Zwi, S. 250-251). Auch die 
offensichtlich psycliisclien Storungen bekommen eine kosmisclie Dimension, der Kampf 
Sabbatais gegen seine Depression wird zum Krieg gegen damonisclie IVIaclite; der Krieg 
"wird im wesentlichen auf den , inneren', spirituellen Ebenen des Kosmos ausgefochten, 
obgleich er schliesslich auch auf den materiellen Ebenen auftreten kann. Der Messias 
kampft in den Tiefen seiner Seele, um die Funken des Lichtes aus der Umklammerung der 
Kelipa herauszuziehen. Daher also das Mysterium seines Leidens" (Scholem, Sabbatai Zwi, 
S. 259). Die Zustande der Exaltation nach dem Trubsal werden als Zeichen des Sieges uber 



die damonischen Machte angesehen. 

8. Das Bose und der Antinomismus 

Nathan ist bestrebt, die Ubertretungen des Gesetzes zu rechtfertigen und theologisch 
zu begriJnden. Er entwickelt die bereits von anderen Kabbalisten formulierte Interpretation 
des Gegensatzes zwischen dem Baum der Erkenntnis und dem Baum des Lebens weiter. 
"Die Tora manifestiert sich unterzwei Aspekten: vom ,Baum des Lebens' und vom ,Baum der 
Erkenntnis von Gut und Bose'. Der zweite Aspekt ist charakteristisch fur die Zeit des Exils. 
Wie der Baum der Erkenntnis Gut und Bose enthalt, so bringt die von ihm herkommende 
Tora Eriaubnis und Verbot, das Reine und Unreine. IVIit anderen Worten: Sie ist das Gesetz 
der Bibel und der rabbinischen Tradition. Doch in der Zeit der Eriosung wird sich die Tora 
unter dem Aspekt des Baumes des Lebens behaupten, und dann werden alle bisherigen 
Unterscheidungen vergehen. IVIit der positiven Manifestation der Tora als Baum des Lebens 
wird daher die Abschaffung all jener Gesetze und Bestimmungen einhergehen, deren 
Autoritat und Gultigkeit sich unabdingbar uber die gegenwartige Ara des Exils erstreckt" 
(Scholem, Sabbatai Zwi, S. 33). In der Zeit des Exils ist deshalb die Tora "getrennt", aber "in 
der eschatologischen Zukunft wurde die Herrschaft des Baumes des Lebens den ganzen 
Kosmos umfassen, und die Gesetze und Regein, die vom Baum der Erkenntnis, der der 
Baum des lodes ist, herruhren, wurden vergehen" (Scholem, Sabbatai Zwi, S. 888). 

Gemass Nathan: "Nicht immer genugt die Anziehungskraft der Heiligen, um durch fromme 
Tat und Gebet die Funken aus ihrem Gefangnis, aus dem Bereich der sogenannten Kelipoth 
Oder .Schalen', zu eriosen. Es genugt nicht, dass der Heilige oder Fromme ausserhalb des 
Bosen steht und die gefangenen Funken zu sich heraufzieht. Es gibt Telle des grossen 
Tikkun-Prozesses, und zwar die letzten und schwierigsten, in denen, um den Prozess 
wirklich zu beenden, der Messias in das Reich des Bosen und der Unreinheit herabsteigen 
muss, um die Funken von innen her aus ihrem Gefangnis herauszuholen oder, um es mit 
einem anderen, viel gebrauchten Bilde zu sagen, um die , Schalen des Bosen von innen her 
zum Platzen zu bringen'" (Scholem, Judische Mystik, S. 341). 

Nach diesen Theorien wird die Bedeutung des Bosen relativiert und die Gultigkeit der 
Gesetze auf die Zeit des Exils beschrankt, daruber hinaus wirkt sich die Achtung der 
Gesetze kontraproduktiv aus, sie verhindert namlich gerade diejenige Handlungen, die das 
neue Zeitalter einleiten. Das Gesetz wurde die Zweiteilung der Tora aufrechterhalten und die 
Wiederherstellung der Einheit, auch im Menschen, verhindern. "Im Menschen sind der gute 
und der bose Trieb als Moglichkeiten der Wirkung nicht anders angelegt, als die Qualitaten 
der Liebe und der Strenge in Gott selber. [...] Denn das Bose ist, wie wir hier nun lernen, 
klarerweise nichts anderes als das, was die Dinge aus ihrer Einheit isoliert" (Scholem, 
Mystische Gestalt, S. 63). "Die Trennung und Isolierung dessen, was geeint sein sollte, ist 
die Natur des Bosen" (Scholem, Mystische Gestalt, S.64). Solche Theorien zeigen 
weitreichende Konsequenzen und stellen traditionelle Vorstellungen auf den Kopf: das Bose 
ist nicht bose an sich, sondern gewisse Elemente haben erst nach ihrer durch die gottliche 
Strenge erzwungenen Absonderung und Trennung einen bosen Anstrich erhalten. 
Schliesslich verdient es die gottliche Strenge, als bose bezeichnet zu werden. "Die richtende 
Gewalt in Gott ist aber der eigentliche Ursprung des Bosen als einer metaphysischen 
Realitat, die aus der Hypertrophie dieser Gewalt sich herschreibt" (Scholem, Zur Kabbala 
und ihrer Symbolik, S. 143). 

Die Wiederherstellung der ursprunglichen Einheit verlangt, dass man die Einseitigkeit und 
die Verselbstandigung der "Gerechtigkeit" relativiert mit der Erkenntnis, dass auch als "bose" 
hingestellte Elemente unbedingt zur Ganzheit gehoren. Darin besteht auch die Sendung des 
Messias: "Seine letzte messianische Aufgabe besteht offenkundig nicht allein im Sieg uber 
die Macht des Bosen und in dessen Vernichtung, sondern auch in deren Heraufziehen zur 
Sphare der Heiligkeit, das heisst im Tikkun der Kelipa. Die .wunderbaren und 
ehrfurchtgebietenden' Dinge, die der Messias nach der Apokalypse tun musste und die er in 
Wirklichkeit schon getan hatte, waren jene .befremdiichen Handlungen', durch welche die 



Ubertretungen geheiligt und die Kelipa an ihrer Wurzel verwandelt und heilig gemacht wurde" 
(Scholem, Sabbatai Zwi, S. 259260). 



9. Ahnlichkeiten zwischen kabbalistischen Motiven und Psychoanalyse 

Es ist nicht schwer, ein ahnliches Muster in der psychoanalytischen Theorie zu erkennen: die 
ursprungliche Einheit der Psyche wird von den ubermassigen Anspruchen und von der 
Strenge des Uber-lchs zerstort, die willkurlich richtende Instanz verdrangt psychische Inhalte 
als bose, entzweit den IVIenschen und fuhrt den Konflikt zwischen Uber-lch und Unbewusste 
ein. Ziel der Therapie ist die Wiederherstellung der Einheit, die Integration des verdrangten 
"Bosen" (vgl. de Urtubey, Freud et le diable; Pavesi, Freud und der Teufel, ders., Le 
concept du demoniaque, ders. Von der Trinitat zur Quaternitat). Outer und boser Trieb, Eros 
und Thanatos, bilden ein Paar gleichwertiger Gegensatze. Wie es in der Analyse eigentlich 
darum geht, das Uber-lch zu verandern, so hat auch Nathan von Gaza in der Behandlung 
von Sabbatai den absoluten Wert der geltenden Normen relativiert und versucht, die 
Legitimitat der "befremdiichen Handlungen" und anderer Ubertretungen der Gesetze zu 
rechtfertigen, um samtliche Schuldgefuhle abzubauen. Psychische Symptome wie z.B. 
sadistische Oder padophilie Neigungen werden nicht pathologisiert, sondern als 
gottliche Offenbarung gedeutet. Freud selber hat religiose Motive metapsychologisch 
interpretiert: "Ich glaube in der Tat, dass ein grosses Stuck der mythologischen 
Weltauffassung, die weit bis in die modernen Religionen hinein reicht, nichts anderes ist als 
in die Aussenwelt projizierte Psychologie. Die dunkle Erkenntnis (sozusagen 
endopsychische Wahrnehmung) psychischer Faktoren und Verhaltnisse des Unbewussten 
spiegelt sich -es ist schwer, es anders zu sagen, die Analogie mit der Paranoia muss hier zu 
Hilfe genommen werden -in der Konstruktion einer ubersinnlichen Realitat, welche von der 
Wissenschaft in die Psychologie des Unbewussten zuruckgewandelt werden soil. Man 
konnte sich getrauen, die Mythen vom Paradies und Sundenfall, von Gott, vom Guten und 
Bosen, von der Unsterblichkeit u.dgl. in solcher Weise aufzulosen, die Metaphysik in 
Metapsychologie umzusetzen" (S. Freud, Zur Psychopathologie des Alltagslebens, S. 287- 
288). Man konnte sogar die Hypothese wagen, dass tiefenpsychologische Ansatze der 
Kabbala (vgl. Scholem, Sabbatai Zwi, S. 81) von der Psychoanalyse voll entwickelt worden 
sind; erst der naturwissenschaftliche Ansatz der Psychoanalyse hat es ermoglicht, 
metaphysische Vorstellungen als Projektionen psychischer Prozesse und Inhalte zu deuten. 



Zu Recht kann man meines Erachtens Nathan von Gaza als einen Vorlaufer der 
psychoanalytischen Methode betrachten. Gerade Nathan war derjenige, der Sabbatai, der 
unter dem Konflikt zwischen seinem Verhalten und dem Gesetz litt, von der Legimitat seiner 
Handlungen uberzeugte, und ihn zum wichtigen Schritt veranlasste, in Namen des 
verborgenen Gottes die Gesetze des lebendigen Gottes aufzuheben, wie vom Spruch gut 
dargestellt wird: "Gesegnet seist du, o Herr, der du das Verbotene eriaubst" (Scholem, 
Sabbatai Zwi, S. 2721). Hurwitz sieht in dieser antinomistischen Handlung den ersten Schritt, 
der die "Heiligung" und die Integration der Sunde ermoglicht hat, weswegen Sabbatai Zwi 
"als ein Betruger und Verfuhrer seines Volkes in die Geschichte Israels eingegangen" ist 
(Hurwitz, Sabbatai Zwi, S. 263). "Messianitat meint -von innen her gesehen -die Ganzheit 
des Menschen. Zu dieser Ganzheit aber gehort auch die Sunde. Unter diesem Aspekt allein 
kann die Sunde uberhaupt sakramentale Weihe bekommen. Eine beruhmte Bibelstelle 
lautet: ,Du sollst den Ewigen, deinen Gott lieben, mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und 
mit deiner ganzen Kraft' (Deut. 6, 5). Der Kommentar Sifre deutet diese Textstelle dahin, 
man solle Gott mit dem guten und mit dem bosen Trieb lieben und ihn dienen. Der tiefe 
Sinn, der dieser Deutung zugrunde liegt, besagt, dass die Ganzheit nur verwirklicht werden 
kann, wenn neben dem Hellen auch das Dunkle, neben dem Geist auch der Trieb, neben 
dem Gesetz auch die Sunde bewusst gelebt und verwirklicht wird. Sabbatai Zwi lebte wohl 
das Dunkle, aber er vermochte nicht, es bewusst zu leben" (Hurwitz, Sabbatai Zwi, S. 263). 
Es kann moglich sein, dass fur den modernen Tiefenpsychologen die "befremdiichen 
Handlungen" Sabbatais nicht genugend bewusst sind, man muss jedoch festhalten, dass 



Sabbatai Vorstellungen uberdie Entstehung derWelt und des Menschen, Ciber den Ursprung 
des Bosen und Ciber die Eriosung ubernommen hat, die der Bibel fremd waren. "Wir wissen 
aber sicher, dass Sabbatais mystisches Denken sich in eine entschieden gnostische 
Richtung entwickelte" (Scholem, Sabbatai Zwi, S. 147). 

G. Scholem Die Judische IVlystik, S. 351, "Diese Forme! wird von mehreren Autoren benutzt, 
die sich mit dem Antinomismus der Sabbatianer beschaftigt haben und scheint auf Sabbatai 
Zwi selbst zuruckzugehen" (Ebd. S. 370). 



10. Einige Schlussbemerkungen 

Freud selber macht zum Wesen der Psychoanalyse widerspruchliche Ausserungen: 
einerseits erklart er, die Psychoanalyse "ruht auf der wissenschaftlichen Weltanschauung, 
mit welcher die religiose unvertraglich bleibt" (Freud-Pfister, Briefe, S. 139), andererseits 
schreibt er: "Die Trieblehre ist sozusagen unsere Mythologie" (Freud, Neue Folge, S. 102). 
Weitere Untersuchungen Ciber den kulturellen Hintergrund Freuds konnten zu einem 
besseren Verstandnis seiner Mythologie und ihrer religiosen Wurzein beitragen, und 
Aufschluss Ciber psychoanalytische Vorstellungen vom Menschen, von Krankheit und 
Heilung, von Sunde und Eriosung geben. 



Literatur 

David Bakan, Freud and the Jewish Mystical Tradition. Princeton: D. Van Nostrand Company 

1958. 

Barocka, Sabbatai Zwi -ein falscher jCidischer Messias. Ein kasuistischer Beitrag zur 

Religionspathologie, Schweiz. ArchivfCir Neurologie, Neurochirurgie und Psychiatrie Bd. 136 

(1985), Heft 3, S. 43-54. 

Sigmund Freud, Zur Psychopathologie des Alltagslebens, Gesammelte Werke, Bd. 4. 

Ders., Neue Folge der Vorlesungen zur EinfCihrung in die Psychoanalyse, Gesammelte 

Werke, 

Bd. 15. 

Sigmund Freud, Oskar Pfister, Briefe 1909-1939. Frankfurt am Main: S. Fischer 1963. 

Peter Gay, "Ein gottloser Jude". Sigmund Freuds Atheismus und die Entwicklung der 

Psychoanalyse. Dt. 

Ubers. Frankfurt a.M.: S. Fischer 1988. Siegmund Hurwitz, Archetypische Motive in der 

chassidischen Mystik, in Zeitlose Dokumente derSeele, Studien aus dem C. G. Institut 

Zurich. 

Zurich: Rascher 1952, S. 121-212. Ders., Sabbatai Zwi. Zur Psychologie der haretischen 

Kabbala. In Studien zur analytischen Psychologie 

C.G.Jungs. Zurich: Rascher 1955. Bd. II, S. 239-263. Ders., Psyche und Eriosung. Schriften 

zur 

Pschologie und Religion. Zurich: Daimon 1983. Moshe Idel. Kabbalah. New Perspectives. 

New 

Haven and London: Yale University Press 1988. Harriet Lutzky, Reparation and tikkun: a 

comparation of the kleinian and kabbalistic concepts. Int. Rev. 

Psycho-Anal. 16 (1989), 449-458. 

F. Pasche, Preface a I'edition fran9aise, in D. Bakan, Freud et la tradition mystique juive. 

Paris: Payot 1964. 

Ermanno Pavesi Freud und derTeufel. Der Begriff des Damonischen bei Sigmund Freud. 
Factum, (1993) 11/12, S. 24-28. 



Ders., Le concept du demoniaque chez Sigmund Freud et Carl Gustav Jung. In CREA, Le 

defi 

magique. Stanisme et sorcellerie. Presses universitaires de Lyon. 1994. S. 331-340. 

Ders., Von der Trinitat zur Quaternitat. C.G.Jungs Theorie der Integration der Gegensatze in 

Gott, Factum, (1995) 3/4, S. 22-26. 

Marthe Robert, D'Oedipe a MoTse. Freud et la conscience juive. Paris: Calmman-Levy 1974. 

Gerschom Scholem, Sabbatai Zwi. Der mystische Messias. Dt. Ubersetzung, Frankfurt am 

Main: JudischerVerlag 1992. 

Ders., Diejudische Mystik in ihren Hauptstromungen. Frankfurt am Main: Suhrkamp 1980. 

Ders., Von der mystischen Gestalt der Gottheit. Studien zu Grundbegriffen der Kabbala. 

Frankfurt am Main: Suhrkamp 1977. 

Luisa de Urtubey, Freud et le diable. Paris: Presses Universitaires de France 1983. 

Yosef Hayim Yerushalmi, Freuds Moses. Endliches und unendliches Judentum. Dt. Ubers. 

Berlin: Wagenbach 1992. 



(BEACHTE: Gershom G. Scholem hat viele Jahre lang an der hebraischen Universitat in 
Jerusalem eine Position als Professor bekleidet. Erwurde in Berlin geboren und studierte an 
den Universitaten von Berlin, Jena, Bern und Munchen. Vor seinem Tod besetzte er auch die 
Position als Vorsitzender der Israelischen Akademie der Natur- und Geisteswissenschaften. 
Scholem wird als der fuhrende Gelehrte der Welt uber die judische Kabbala betrachtet und 
hat eine Reihe von Buchern uber das Thema geschrieben. Sein erstes Buch uber dieses 
Thema schrieb er 1941, als er in Jerusalem lebte und an der hebraischen Universitat lehrte. 
DerTitel dieses Buches ist Major Trends in Jewish Mysticism. Diesem Buch folgten 1971 
The Messianic Idea in Judaism, 1973 Sabbatai Sevi, the Mystical Messiah und 1974 The 
Kabbalah. 

DER JUDISCHE MESSIAS, SABBATAI SEVI 

1626 wurde Sabbatai Sevi als Sohn einer judischen Familie in der Stadt Smyrna in der 
heutigen Turkei geboren. Sein Vaterwarein bekannterGeschaftsmann im Turkischen Reich 
und sehrwohlhabend. Sabbatai wurde ausgebildet und studierte, um Rabbi zu werden. 
Wahrend seiner Studien unter irgendeinem Meisterrabbi wurde er ein Schuler des Talmud 
der judischen Kultur. Doch er war auch gefesselt von den kabbalistischen Lehren, die zu 
dieser Zeit stark gewachsen waren und schlieBlich wurde er ein Fuhrer in der messianischen 
Bewegung des kabbalistischen Systems. Wir haben bereits gesehen, dass die Zahl 666 eine 
heilige Zahl der Kabbala ist und dass es die Zahl bzw. der Name war, der von Konig Salomo 
benutzt wurde. Als Sabbatai zu predigen begann dass er der Fleisch gewordene Messias 
sei, sagte er seinen Anhangern, dass er sich 1666 der Welt offenbaren, seine Rolle als „der 
Messias der Welt" annehmen und von Jerusalem aus herrschen wurde. Als Sevi 1666 diese 
Proklamation machte, wurde ervon der turkischen Regierung festgenommen und vor die 
Wahl gestellt, sich entwederzum Islam zu bekehren oder hingerichtet zu werden. Erwahlte 
den moslemischen Glauben. 

Sabbatai traf einen anderen judischen Rabbi namens Nathan Gaza, der als der Prophet 
Sabbatais bekannt wurde. Er half Sabbatai, die Lehren der Kabbala welter zu entwickein und 
sie niederzuschreiben, so dass sie zum Leben Sabbatais passten. Von Nathan erfahren wir 
mehr uber die eigentliche Geheimlehre der Kabbala, die seit Jahrhunderten bzw. eigentlich 
bereits seit den Tagen Salomes immerweitergegeben wurde. Auf Seite 297 des Buches 
Major Trends in Jewish Mysticism schreibt Gershom Scholem: „Nach Aussage von Nathan 
besteht eine bestimmte Beziehung zwischen dem Messias und dem Verlauf all der 
immanenten Prozesse, von denen ich in der letzten Lektion gesprochen habe: Tsimtsum, 
Shevirah und Tikkun. Zu Beginn des kosmischen Prozesses zog En-Sof Sein Licht in sich 
selbst zurijck und es entstand dieser ursprungliche Raum im Zentrum von El-Sof, in dem alle 
Welten geboren werden." Dieser ursprungliche Raum ist voller formloser Krafte, Kelipoth 
genannt. Der Prozess der Welt besteht darin, diesen formlosen Kraften Form zu geben und 
etwas aus ihnen zu machen. Solange das nicht geschehen ist sind der ursprungliche Raum 



und insbesondere sein unterer Bereich die Festung der Finsternis und des Bosen. Es ist die 
„Tiefe des groBen Abgrunds", in der die damonischen IVIachte ihren Aufenthalt haben. Als 
infolge des Zerbrechens der GefaBe einige Funken des gottlichen Lichts, die von En-Sof 
abstrahlten um Formen und Gebilde im ursprunglichen Raum zu schaffen, in den Abgrund 
fielen, fiel auch die Seele des Messias mit dort hinein, die in dieses ursprijngliclie, 
gottliclie Liclit eingebettet war. Seit Beginn der Scliopfung liat diese Seele in den 
Tiefen des groDen Abgrunds gewolint, gefangen gelialten von den Kelipotli im Raum 
der Finsternis. Zusammen mit dieser allerheiligsten Seele wohnen am Tiefpunkt des 
Abgrunds die „Schlangen", die sie qualen und zu verfuhren versuchen. Diesen Schlangen ist 
die „lieilige Sclilange" ausgeliefert, welclie der IVIessias ist...Nur in dem IVIaB, in dem 
der Prozess der Tikkun der ganzen Welt die Trennung zwischen Gut und Bose in die Tiefe 
des ursprunglichen Raumes bringt, wird die Seele des Messias von ihrer Gebundenheit 
befreit. Wenn der Prozess der Vervollkommnung abgeschlossen ist, an der diese Seele in 
ihrem „Gefangnis" arbeitet und um den sie mit den Sclilangen Oder Draclien ringt, was 
natiJrlicli niclit vor dem generellen Ende der Til<l(un der Fall sein wird, wird die Seele 
des Messias ihr Gefangnis verlassen und sich der Welt in einer irdischen Inkarnation 
offenbaren." 

Tsimtsum ist hebraisch und bedeutet ursprunglich „Konzentration" oder„Kontraktion", doch 
im Rahmen der kabbalistischen Gedanken bedeutet es „Entzug" oder„Ruckzug". GemaB der 
Kabbala hat Gott sich in sich selbst zuruckgezogen und dadurch einen leeren Raum 
hinterlassen, in dem er sich als der Schopfer offenbaren konnte. Shevirah Ha-Kelim ist ein 
anderer hebraischer Ausdruck, der sich auf das Zerbrechen eines GefaBes bezieht. En-Sof 
ist auch hebraisch und bedeutet „das unendliche Wesen". Tikkun bedeutet im Hebraischen 
„Reparatur" oder „Ruckerstattung". Zu gegebener Zeit wird Gott sich selbst als ein GefaB 
zerbrechen indem er als der Messias erscheint und dann alle Dinge wieder mit sich selbst 
vereint indem er den leeren Raum schlieBt, den er geschaffen hat. 



Im Buch der Offenbarung greift Jesus geradeheraus und offentlich dieses 
kabbalistische System an und nennt es „die Synagoge Satans". 

Ich kenne deine Werke und deine Trubsal und deine Armut (du bist aber reich), und die 
Lasterung von denen, die sagen, sie seien Juden und sind es nicht, sondern eine Synagoge 
des Satans. (Offenbarung 2:9) 

Siehe, ich verschaffe, dass solche aus der Synagoge des Satans, die sich Juden nennen 
und es nicht sind, sondern lugen, siehe, ich will sie dazu bringen, dass sie kommen und vor 
deinen FuBen niederfallen und erkennen, dass ich dich geliebt habe. (Offenbarung 3:9) 



WIE ERLOSUNG GEMASS DER KABBALA KOMMEN KANN 

Ich will damit beginnen, die Sichtweise der kabbalistischen Denker darzustellen: Gott will von 
Punkt A nach Punkt gehen, doch er bleibt bei Punkt B stecken. Entweder muss er sich 
selbst von B befreien oder jemand anderer muss ihm helfen. 

FiJr den Anhanger der Kabbala ist Gott in Verwirrung. Er besteht aus einem mannlichen und 
aus einem weiblichen Wesen. (Man vergleiche das mit der Lehre uber Yin und Yang in der 
chinesischen Religion des Taoismus: Yang ist die positive Kraft des Guten, des Lichts, des 
Lebens und der Mannlichkeit. Yin ist die negative Essenz des Bosen, des Todes und der 
Weiblichkeit.) 

En-Sof, der mannliche Teil Gottes, zieht sich in sich selbst zuruck und schafft damit ein 
Vakuum in seiner eigenen Struktur, was sie „Kelipoth" oder„Abgrund" nennen. Derweibliche 
Teil Gottes fallt in dieses „Loch" (Kelipoth) und nimmt die Form „der heiligen Schlange" an. 
Umgeben von bosen Geistern wird sie standig in Versuchung gefuhrt, versucht aber 



gleichzeitig, sich zu befreien, aus dem Loch zu klettern und sich als „der Messias" auf Erden 
einzufuhren. Die Erde ist ein Teil der Schopfung und die Schopfung hangt in dem Vakuum, 
das Gott geschaffen hat. In derZwischenzeit hat En-Sof auf der Erde IVlenschen geschaffen 
und diese sind nun in der Lage, die heilige Schlange zu befreien und sie hinauf auf die Erde 
zu bringen. Doch nur diejenigen, die in den Geheimnissen der Kabbala unterrichtet sind, 
konnen eine Hilfe sein. 

Die Anhanger der Kabbala sehen zwei mogliche Wege, um dieses Ziel zu erreichen: 

1. Alles Bose auf Erden zu vernichten und sie vollkommen gut zu machen. 

2. Alles Gute auf Erden zu vernichten und sie vollkommen bose zu machen. 

Weil es schwerer ist, Dinge gut zu machen, haben sie den zweiten Weg gewahit: alles 
Gute auf Erden zu vernichten. 

Um diese Wahl zu unterstutzen beziehen sie sich auf zwei Verse aus der Bibel, von denen 
der erste im Buch Jesaja und der zweite in den Psalmen zu finden ist. 

Denn der Herrwird aufstehen wie auf dem Berge Perazim und wird zurnen wie im Tal zu 
Gibeon, um sein Geschaft, ja sein fremdartiges Geschaft zu verrichten, und sein Werk, ja 
sein unerhortes Werk zu vollbringen. (Jesaja 28:21) 

Es ist Zeit, dass der Herr handle; sie haben dein Gesetz gebrochen! (Psalm 119:126) 

Es war Jacob Frank (1726-1791), ein judischer Rabbi und Fuhrer der kabbalistischen 
Bewegung, zuerst in Polen und spater in Deutschland, der diese Theologie in ihrer 
modernen Form entwickelte. Hier sind die funf Punkte, zusammengefasst in dem Buch The 
Messianic Idea in Judaism auf Seite 126: 

1 . Der Glaube an die notwendige Abtrunnigkeit des Messias und das sakramentale Wesen 
des Abstiegs in das Reich der Kelipoth. 

2. Der Glaube, dass der „Glaubige" nicht so erscheinen muss wie er wirklich ist. 

3. Der Glaube, dass die Thora (die funf Bucher Mose) der Aussendung durch die 
Ubertretung der Thora der Schopfungsgeschichte befolgt werden muss. (Nach 
kabbalistischem Denken, wie es von denen gelehrt wird, die derSchule von Safed (einer 
kleinen Stadt am Ufer des Sees von Galilaa) anhangen, ist man der Uberzeugung, dass es 
zwei Interpretationen der funf Bucher Mose gibt. Die erste ist „atzilut" (uberirdisch, gottlich, 
himmlisch) und die zweite ist „Beriah" (die Schopfung selbst), was eine niedrigere Ebene 
darstellt.) 

4. Der Glaube, dass die First Cause und der Gott Israels nicht dasselbe sind - ersterer ist 
der Gott der rationalen Philosophie und letzterer der Gott der Religion. 

5. Der Glaube an drei Essenzen der Gottheit (die Uberzeugung, dass die Gottheit aus drei 
Wesen besteht, Dreieinigkeit), von denen alle in menschlicher Form Fleisch geworden sind 
Oder Fleisch werden. 

WAS BEDEUTET DAS PRAKTISCH? 

1. Nach den Kabbalisten wird derzukunftige Messias kein sundloses Leben auf dieser Erde 
fijhren, sondern im Gegenteil das sundigste Leben, das nur moglich ist und sich bis zur 
Abtrunnigkeit degradieren. Diese Lehre vergewaltigt total, was das Alte und das Neue 
Testament daruber lehren, wer der Messias sein wird und welches seine Charakteristiken 
sind. Jesus von Nazareth ist das absolute Gegenteil von dem Messias der Kabbala. Jesus 
wurde von einer Jungfrau geboren, vom Heiligen Geist gezeugt, hatte gottliches, sundloses 



Blut in seinen Adern, lebte ein sundloses Leben auf dieser Erde und starb auf Golgatha, um 
fur die SCinden aller IVIenschen zu bezahlen; nicht um eine Schlange auf dem bodenlosen 
Abgrund herauf zu bringen. Jesus stand am dritten Tag aus dem Grab auf und sitzt nun zur 
Rechten des Vaters im Himmel. Es ist sehrwichtig, dass der Leser versteht, dass es das 
kabbalistische System und das System des Talmud sein werden, die den Antichristen zur 
Geburt bringen. Gott selbst hat dieses Ereignis durch seinen Propheten Daniel vorhergesagt, 
der 500 Jahre vor der Geburt Christi folgende Prophetie schrieb: 

Und der Konig wird tun, was ihm beliebt, und wird sich erheben und groB tun gegen jeglichen 
Gott, und er wird gegen den Gott aller Gotter unerhorte Worte ausstoBen, und es wird ihm 
gelingen, bis derZorn voruber ist; denn was beschlossen ist, wird ausgefuhrt werden. Erwird 
sich auch nicht um die Gotter seiner Vater kummern, noch um den Lieblingsgott der Frauen, 
uberhaupt um gar keinen Gott, sondern gegen alle wird er groB tun. Stattdessen wird er den 
Gott der Festungen verehren; diesen Gott, den seine Vater nicht kannten, wird er verehren 
mit Gold, Silber, Edelsteinen und Kleinodien. Erwird die starken Festungen behandein wie 
den fremden Gott. Wer diesen anerkennt, dem wird er groBe Ehre erweisen, und er wird 
ihnen Gewalt geben uber viele und zur Belohnung Landereien unter sie verteilen. (Daniel 
1 1 :36-39) 

2. Der kabbalistische Glaubige wird niemals bekennen, dass er ein Anhanger der Kabbala 
ist. Stattdessen wird er lugen und das Lijgen zu seiner „Zuflucht" machen. Nach den 
Lehren von Jacob Frank werden sich viele Juden dann offentlich zu der Religion des Landes 
bekehren, in dem sie leben. Es ist fur polnische und italienische Juden sehr popular 
geworden, sich zum romisch-katholischen Glauben zu bekehren und Tausende von Juden, 
die in anderen katholischen Nationen lebten, folgten ihrem Beispiel. In Russland bekehrten 
sie sich zur russisch-orthodoxen Kirche, in Norddeutschland wurden sie Protestanten (der 
Vater von Karl Marx war der bekannteste von ihnen) und in den moslemischen Nationen 
konvertierten sie zum Islam. Solange sie ihre Abtrunnigkeit auf dem Totenbett bekannten 
und sich zuruck zum Judentum bekehrten dienten sie Gott durcli LiJgen und Sundigen. 

3. Nur durch das Brechen von Gottes Gesetz konnte ein kabbalistischer Jude Gott dienen 
und ewiges Leben in der Zukunft erwarten. Ein Itabbalistisclier Jude tat dalier sein 
AuOerstes, um niclit nur selbst zu sundigen, sondern aucli so viele andere zum 
Sundigen zu verleiten wie nur moglich. Das ist auch im Talmud zu sehen, wo Inzest, 
Unzucht, Ehebruch etc. als Werte und Wiinschenswertes gefordert werden. Jeder 
Student, der ernsthaft bemuht ist, die Wahrheit herauszufinden, wird erkennen, dass die 
schlimmste Entartung die judische Gemeinschaft in Babylon (Irak) betraf. Als Jerusalem 604 
V. Chr. belagert wurde, wurde der groBte Teil des Volkes in die Gefangenschaft gezwungen. 
Die Mehrheit von ihnen beschloss spater, nicht in das Land Kanaan zuruckzukehren, als 
Esra sie nach 70 Jahren der Gefangenschaft herauszufuhren versuchte. Die judische 
Kolonie im Land Babylon wurde sehr groB und beherrschte bis etwa 1 .600 n. Chr. einen 
groBen Teil der Region Dann erst fielen die Moslems ein, vertrieben sie und zwangen sie, 
nach Russland, Europa und Nordafrika zu fliehen. Die Grauel, die von diesen Juden 
praktiziert wurden, waren denen von Konig Salomo sehrahnlich. 

GOTTES PROPHETEN DONNERTEN GEGEN DIE KABBALA 

Der Prophet Jesaja, der etwa 700 Jahre vor Christus auf dieser Erde lebte, lehnte die Lehren 
der Kabbala ab. Die meisten Pastoren und Christen heute verstehen das nicht, wenn sie das 
Buch Jesaja lesen, well sie kein Wissen daruber haben, was in Israel verging und wogegen 
der Prophet wetterte. Sie nehmen einige dieser Passagen und versuchen, daraus eine 
Botschaft abzuleiten und zu predigen, die der Prophet nie beabsichtigt hat. Wenn du nicht 
weiDt, dass die Kabbalisten Gott zu dienen versuchen, indem sie sundigen, dass sie 
alle Dinge umdrehen und Gutes bose nennen und Boses gut, dass sie versuchen, die 
RiJckkehr des Messias durch massives Sundigen zu beschleunigen, kannst du den 
folgenden Abschnitt aus dem Buch Jesaja nicht verstehen. Vers 16 ist eine Proklamation, 
dass der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs seinen Thron und Messias in GERECHTIGKEIT 



aufrichten wird, nicht in SCinde! 

Darum wandert mein Volk unversehens in die Gefangenschaft; seine Edien sterben vor 
Hunger, und seine Volksmenge verschmachtet vor Durst. Darum verlangt auch das 
Totenreich groBe Opfer und hat seinen Rachen uber die IVIaBen weit aufgesperrt, und es 
fahrt hinunter ihr Adel und ihre IVlenge samt all ihrem Getummel und wer in ihr frohlockt! Also 
wird der Mensch gebeugt und der Mann gedemutigt, und die Augen der Hochmutigen sollen 
erniedrigt werden; aber der Herr der Heerscharen wird erhaben werden durch das Gericht, 
und der heilige Gott wird sich als heilig erweisen durch Gerechtigkeit. Und es werden 
Lammer auf ihrer Trift weiden und Fremde die Trummer der Reichen verzehren. Wehe 
denen, welche ihre Schuld an Lugenstricken hintersich herschleppen und Sunde an 
Wagenseilen! Die da sagen: Er beschleunige doch und befordere sein Tun, dass wir es 
sehen; es komme doch und trete ein, was der Heilige Israels beschlossen hat, dass wires 
merken! Wehe denen, die Boses gut und Gutes bose nennen; die Finsternis fur Licht und 
Licht fijr Finsternis erklaren; die Bitteres suQ> und SuBes bitter nennen! Wehe denen, die in 
ihren eigenen Augen weise sind und sich selbst verstandig dunken! Wehe denen, die Helden 
sind im Weintrinken und tapfer im Einschenken von berauschendem Getrank; die dem 
Schuldigen Recht geben um eines Geschenkes willen, aber dem Gerechten seine 
Gerechtigkeit absprechen! (Jesaja 5:13-23) 

Seit den letzten 2.900 Jahren haben die Kabbalisten einen Todesschwur von ihren 
Anhangern gefordert. Dieser Brauch ist Teil jeder Geheimgesellschaft, einschlieSlich der 
Freimaurer, Bruderschaftsgruppen, Satanisten, Hexen, religiose Sekten und Mormonen. 

Doch Gott hat gesprochen und ER LEHNT JEDEN BUND MIT DEM TOD AB! Beachte diese 
Worte des Propheten Jesaja: 

Darum hort das Wort des Herrn, ihr Spotter, die ihr uber dieses Volk herrscht, das zu 
Jerusalem ist. Weil ihr sprecht: «Wir haben mit dem Tod einen Bund und mit dem Totenreich 
einen Vertrag gemacht; wenn eine uberschwemmende Flut daherkommt, wird sie nicht zu 
uns gelangen; denn wir haben Luge zu unserer Zuflucht gemacht und in Betrug uns 
geborgen»;darum spricht Gott, der Herr, also: Siehe, ich lege in Zion einen Stein, einen 
bewahrten Stein, einen kostlichen Eckstein, derwohl gegrundet ist; wertraut, derflieht nicht! 
Und ich will das Recht zur Richtschnur und die Gerechtigkeit zur Waage machen; der Hagel 
wird eure Lugenzuflucht wegreiBen, und die Wasser sollen euren Bergungsort 
wegschwemmen; dass euer Bund mit dem Tod abgetan werde und euer Vertrag mit dem 
Totenreich nicht bestehe. Wenn die uberschwemmende Flut daher fahrt, so wird sie uber 
euch weggehen. (Jesaja 28:14-18) 

In den Versen 16 und 17 behauptet Jesaja das genaue Gegenteil der Lehren der 
Kabbalisten. Er sagt, dass der kommende Messias vom lebendigen Gott kommt. Er wird ein 
Eckstein sein, es wird durch Gericht und GERECHTIGKEIT geschehen, nicht durch Sunde! 

Etwa 200 Jahre nah Jesaja horen wir den Propheten Jeremia donnern. Er schreit, dass das 
Volk Israel zwei Sunden begangen hat: es hat zuerst Gott verlassen und dann sein eigenes 
System erfunden. 

Staunt ob solchem, ihr Himmel, und schaudert, entsetzt euch sehr, spricht der Herr. Denn 
mein Volk hat eine zweifache Sunde begangen: Mich, die Quelle des lebendigen Wassers 
haben sie verlassen, um sich Zisternen zu graben, locherige Zisternen, die kein Wasser 
halten! (Jeremia 2:12-13) 

Gott versuchte, die Stadt Jerusalem davor zu bewahren, an die Babylonier zu fallen und 
immer wieder rief Gott zu seinem Volk. Dies ist das Wort, welches vom Herrn an Jeremia 
erging: Tritt unter das Tor am Hause des Herrn und predige dort dieses Wort und sprich: 
Hort das Wort des Herrn, ihr alle aus Juda, die ihr zu diesen Toren eingeht, um den Herrn 



anzubeten! So spricht der Herr der Heerscharen, der Gott Israels: Bessert euren Wandel und 
eure Taten, so will ich euch an diesem Ort wohnen lassen! Verlasst euch nicht auf 
trugerische Worte wie diese: «Der Tempel des Herrn, der Tempel des Herrn, der Tempel des 
Herrn ist dies!» Denn nurwenn ihr euren Wandel und eure Taten ernstlich bessert, wenn ihr 
wirklich Recht schafft untereinander, wenn ihr die Fremdiinge, die Waisen und Witwen nicht 
bedruckt und an dieser Statte kein unschuldiges Blut vergieBt und nicht anderen Gottern 
nachwandelt zu eurem eigenen Schaden, dann will ich euch an diesem Ort wohnen lassen, 
in dem Land, das ich euren Vatern gegeben habe, von Ewigkeitzu Ewigkeit. Seht, ihr 
verlasst euch auf trugerische Reden, die keinen Nutzen bringen! Nachdem ihr gestohlen, 
gemordet, die Ehe gebrochen, falsch geschworen, dem Baal gerauchert habt und anderen 
Gottern, die ihr nicht kennt, nachgelaufen seid, so kommt ihr hernach und tretet vor mein 
Angesicht in diesem Haus, das nach meinem Namen genannt ist, und sprecht: «Wir sind 
geborgen!» damit ihr alle diese Grauel veruben konnt. Ist denn dieses Haus, das nach 
meinem Namen genannt ist, in euren Augen zu einer Rauberhohle geworden? Ja wahrlich, 
auch ich sehe es so an, spricht der Herr. (Jeremia 7:1-1 1) 

Doch das Volk weigerte sich. Sie beteten weiterhin die HIMMELSKONIGIN (den weiblichen, 
bosen Teil des kabbalistischen Gottes) an: 

Und nun, well ihr alle diese Freveltaten verubt habt, spricht der Herr, und ich fruhe und fleiSig 
zu euch geredet habe, ihr aber nicht horen wolltet, well ich euch gerufen, ihr aber nicht 
geantwortet habt, so will ich auch mit dem Haus, das nach meinem Namen genannt ist und 
darauf ihr euch verlasst, mit dem Ort, den ich euch und euren Vatern gegeben habe, so 
verfahren, wie ich mit Silo verfahren bin; und ich will auch euch von meinem Angesicht 
verwerfen, gleichwie ich alle eure Bruder, die ganze Nachkommenschaft Ephraims, 
verworfen habe! Du aber sollst fur dieses Volk keine Furbitte einlegen, nicht flehen und fur 
sie beten und nicht in mich dringen; denn ich werde dich keineswegs erhoren! Siehst du 
denn nicht, was sie in den Stadten Judas und auf den Gassen von Jerusalem tun? 

Die Kinder lesen Holz zusammen, und die Vater zunden das Feuer an, die Frauen aber 
kneten Teig, um der Himmelskonigin Kuchen zu backen; und fremden Gottern gieSen sie 
Trankopfer aus, um mich zu argern. Indes, sollten sie mich damit argern? spricht der Herr; 
nicht vielmehr sich selbst, auf dass sie zuschanden werden? Darum spricht Gott, der Herr, 
also: Siehe, mein Zorn und mein Grimm wird sich uber diesen Ort ergieBen, uber die 
Menschen und uber das Vieh, uber die Baume des Feldes und uber die Fruchte der Erde, 
und erwird unausloschlich brennen! (Jeremia 7:13-20) 



In Kapitel 11 auDert Jeremia eine sehr starke Warnung: 

Und der Herr sprach zu mir: Es besteht eine Verschworung unter den Mannern von Juda und 
den Bewohnern von Jerusalem. Sie sind zu den Sunden ihrer Vorvaterzuruckgekehrt, 
welche meinen Worten nicht gehorchen wollten; sie sind auch fremden Gottern nachgefolgt 
und haben ihnen gedient. Das Haus Israel und das Haus Juda haben meinen Bund 
gebrochen, den ich mit ihren Vatern geschlossen habe. (Jeremia 11:9-10) 

Der Prophet Hesekiel, der etwa zur selben Zeit lebte wie Jeremia, jedoch in Babylon 
operierte, empfing dieselbe Botschaft von Gott: 

„ES BESTEHT EINE VERSCHWORUNG IN JERUSALEM!" 

Und das Wort des Herrn erging an mich also: Menschensohn, sprich zu ihm: Du bist ein 
Land, das nicht beregnet worden ist, das keinen Regenguss empfangen hat am Tage des 
Zorns. Seine Propheten, die darinnen sind, haben sich miteinander verschworen, Seelen zu 
verschlingen wie ein brullender Lowe, der den Raub zerreiSt; sie reiSen Reichtum und Gut 
an sich und machen viele Witwen darin. Seine Priestertun meinem Gesetz Gewalt an und 



entweihen meine Heiligtumer; sie machen keinen Unterschied zwischen dem Heiligen und 
Unheiligen und lehren nicht unterscheiden zwischen dem Unreinen und Reinen! Sie 
verbergen ihre Augen vor meinen Sabbaten, und ich werde unter ihnen entheiligt. Seine 
Oberen, welche darin wohnen, sind wie rauberische Wolfe; sie vergieBen Blut, verderben 
Seelen, nur um Gewinn zu machen! Und seine Propheten tunchen ihnen mit losem Kalk: sie 
schauen Trug und wahrsagen ihnen Lugen und sagen: «So spricht Gott, der Herr!» wahrend 
doch der Herr gar nicht geredet hat. Das Volk des Landes ist gewalttatig, stiehit, 
unterdriJckt die Armen und DiJrftigen und misshandelt den Fremdiing gegen alles 
Recht! Und ich suchte unter ihnen einen IVIann, der eine IVIauer bauen und vor mir fur das 
Land in den Riss treten konnte, damit es nicht zugrunde gehe; aber ich fand keinen! Da 
schuttete ich meinen Zorn uber sie aus, rieb sie im Feuer meines Grimmes auf und brachte 
ihren Wandel auf ihren Kopf, spricht Gott, der Herr. (Hesekiel 22:23-31) 



Ubermaschen, Untermenschen, Tiere, Herdenhammel, Gojim 

Eben genau das zuvor Beschriebene, durch „Umwertung der judisch-christlichen IVIoral- und 
Wertvorstellungen" zum ,"Ubermenschen" ist auch Gegenstand von Nietzsches „Also sprach 
Zarathustra". Nietzsches antichristliche Idee vom Ubermenschen wird oft mit den Nazis und 
deren Arierkult in Verbindung gebracht. Nietzsche war ein Paderast, ein homosexueller 
Kinderficker der verblodet an Syphilis gestorben ist. In „Also sprach Zarathustra" tritt er das 
vom den Juden Jesus Christus verkundete Prinzip der Nachstenliebe in den Dreck. Sog. 
„Untermenschen" haben gemaB Nietzsche Ubermenschen zu dienen, sich bis zum Tot 
aufzuopfern. Ubermenschen haben auf Untermenschen keinerlei Rucksichtzu nehmen. 

Dazu folgender Grundlagentext des Zionismus von der Seite zionismus.info 
Grundlagentexte zum Zionismus 

OnliM gegen ll^te^ t TM ^ entllTIOn 



' (C|)an&eMi.;>rui'E RK't^Aiiiiin^Tiij; 



Achad haAm: Umwertung aller Werte 

Der vorliegende Aufsatz erschien zuerst in der vom Verfasser redigierten Monatsrevue 
„Haschiloach" (Band IV, 1898, Heft 2) als Entgegnung auf die nietzscheanischen Tendenzen, 
die sich seit einigen Jahren in der neuhebraischen Literatur geltend machen und die 
hauptsachlich an den Namen Dr. M. J. Berdyczewsikis anknupfen. - Die Ubersetzung wurde 
in „Ost und West", Jahrgang 1902, S.145ff. unter der Uberschrift „Nietzscheanismus und 
Judentum" veroffentlicht. 




Aus dem betaubenden Stimmengewirr, welches im chaotischen Durcheinander unseres 
offentlichen Lebens umhertobt, heben sich seit kurzem von Zeit zu Zeit fremdartige Stimmen 
heraus, von denen besonders eine, neue Worte verkundend, allgemeine Aufmerksamkeit 
erregt und die seltsamsten Empfindungen weckt. 



Der groBe Haufe hort, ohne etwas zu verstehen, wird einen Augenblick stutzig und -zieht 
seines Weges. Die wenigen Auserlesenen horen gleichfalls und verstehen zumindest, woher 
die Stimme kommt; weil sie es aber verstehen, schuttein sie skeptisch den Kopf und Ziehen 
gleichfalls ihres Weges. Nur die Jugend mit ihrem regen und fur alles Neue empfanglichen 
Herzen horcht nach alien Seiten hin auf die neuen Worte, die jene Stimme verkundet, 
lauscht begierig dem neuen Klange und lasst sich von ihm fortziehen, ohne sich nach der 
Idee, die in jenen Worten liegt, zu fragen, ohne sich zu uberlegen, ob es tatsachlich so 
unerhort neue Wahrheiten sind, die zu einem derartigen Enthusiasmus berechtigen. 



Jene Worte heilien: "Umwertung aller Werte", und die Idee, -nun, es ist kein Leichtes, sie 
aus dem umgebenden Nebel herauszuheben und ihr eine scharfe und prazise Fassung zu 
geben. Wenn wir indes aus der FCille des Geheimnisvollen, mit dem die Vertreter dieser Idee 
ihr Geistesprodukt umhullen, die hier und da auftauchenden verstandlichen AuBerungen 
herausgreifen und zueinanderfugen, dann erhalten wir wohl die Berechtigung, jene Idee etwa 
folgendermaSen zu formulieren. 



Der ganze Geschichtsverlauf des judischen Volkes von den Propheten bis auf die 
Gegenwart herab erscheint ihnen, den Verkundern jener "Worte", als ein einziger grol3>er 
Irrtum, der unverzuglich einer radikalen Berichtigung bedarf. Denn wahrend dieses ganzen 
Zeitraumes stellte das Judentum das geistige abstrakte Ideal uber die kbrperliche materielle 
Kraft, die "Schrift" uber das "Schwert", und erdruckte dadurch in den einzelnen Volksgliedern 
das Streben nach der Durchsetzung ihrer individuellen Krafte. Sie verdrangte das Leben "in 
natura" vordem Leben "in effigie", und der reale Jude wurde gewissermalien das bloBe 
Anhangsel einer abstrakten Moraltheorie. In diesem Zustande kann das judische Volk 
unmoglich langer unter den ubrigen Volkern leben oder sich gar eine nationale Existenz auf 
eigenem Boden grunden. Da nun die Sehnsucht nach einer nationalen Renaissance jetzt 
wieder erwacht ist, mussen wir daher vor alien Dingen die bei uns herrschenden Moralwerte 
umwerten, mussen wir den ganzen historischen, uns von den Vatern uberkommenen Sau, 
weil er auf dem Fundamente jenes gefahrlichen Irrtums -der Vorherrschaft des Geistes uber 
die Materie und der Unterordnung des individuellen Lebens unter abstrakte Moralgesetze - 
basiert, erbarmungslos und mit einem Male in Trummer schlagen und an dessen Stelle von 
Grund auf einen neuen Bau errichten, auf der Basis der neuen Werte, die dem Materiellen 
den Vorrang uber das Ideale verleihen sollen, die die lebensdurstige Menschennatur von den 
sie einschnurenden Fessein befreien und in ihr den Drang wecken sollen nach Durchsetzung 
ihrer Krafte und Willensimpulse, nach gewaltsamer Eriangung ihrer Wunsche in 
schrankenloser Freiheit. 



Und in derselben Weise wie die ubrigen "neuen Worte", die larmend unsere Literatur 
durchschwirren, ist auch die Losung von der "Umwertung aller Werte" nicht in unserer 
eigenen IVIitte entstanden und nicht aus den Bedurfnissen unseres eigenen Lebens 
herausgewachsen, sondern auf "fremdem Gefilde" fanden unsere Schriftsteller die neue 
Pflanze fix und fertig vor und lasen sie auf, um damit ihr Volk zu beglucken, ohne vorher zu 
uberlegen, ob und inwiefern der Boden des Judentums fur das Wachstum derselben 
geeignet erscheint. 



Friedrich Nietzsche, der Dichterphilosoph, der IVIann, welcher Denken und Dichten in sich 
gleichzeitig vereinigt, war es, der auch unsere Jugend durch seine neue Lehre von der 
"Umwertung aller Werte" in Begeisterung versetzte. Seine Theorie vertritt die Anschauung, 
dass der Zweck des Menschengeschlechts, wie der aller Lebewesen, in der 
ununterbrochenen Entfaltung und Durchsetzung der ihm von der Natur verliehenen Krafte 
besteht, damit der menschliche Arttypus die hochste Stufe erreiche, die er zu erreichen 
imstande ist. Da nun die Vervollkommnung des Arttypus nur durch den Kampf ums Dasein 
unter den Individuen der Art moglich ist, wobei der Starkere immer hoher und hoher steigt, 
ohne sich um die Schwacheren zu kummern, selbst wenn er uber deren Kopfe hinweg 
schreiten und sie mit FuBen treten muss, so ergibt sich daraus, dass es seitens der 
bisherigen Moral ein groBes Missverstandnis war, wenn sie als ihre Basis den 
Fundamentalsatz aufstellte, dass "gut" dasjenige ist, was den Menschen in ilirer 
Gesamtlieit GliJcIt bringt und das IVIaO der Sclimerzen in der Welt vermindert, 
"sclileclit" liingegen das, was der IVIensclilieit UngliJcIt bringt und das MaR der 
Sclimerzen vergroDert. Auf dieser Basis sich aufbauend, brachte die Ethik eine vollige 
Umwalzung hervor und stellte die Ordnung der Dinge auf den Kopf: die oben Befindlichen 
gerieten nach unten, die unten Befindlichen nach oben. Die vereinzelten Starken, die durch 
ihre leiblichen und seelischen Vorzuge wurdig waren, sich zu einer hohen Stufe zu erheben 
und dadurch den menschlichen Typus der Vollkommenheit naher zu bringen, wurden der 
Mehrheit der Schwachen untergeordnet und durften diese nicht mehr, obwohl sie ihrer 
Entwicklung hinderlich im Wege standen, beiseite schieben, ja sie wurden sogar von Seiten 
der Moral verpflichtet, den Schwachen zu d i e n e n, ihnen Barmherzigkeit, Unterstutzung 
und Wohltaten zu erweisen, kurz, auf die Entfaltung ihrer eigenen Krafte und die Erhohung 
ihrer individuellen Vorzuge zu verzichten und ihre ganze Uberlegenheit dem Haufen der 
Niedrigerstehenden und Minderwertigen dienstbarzu machen. 



Die notwendige Folge dieses Zustandes war die, dass der menschliche Typus im 
allgemeinen, statt nach o b e n zu streben, um von Generation zu Generation immer starkere 
und hohere Exemplare hervorzubringen und dadurch der Vollkommenheit immer naher zu 
kommen, -umgekehrt immer mehr nach unten sinkt, indem er auch die wenigen 
Auserlesenen in jeder Generation zu der Niedrigkeit des groBen Haufens herabzieht und 
dadurch sich immer mehr von seiner wahren Bestimmung entfernt. Um daher dem 
menschlichen Typus die Fahigkeit zur Vervollkommnung wieder zu verleihen, mussen die 
moralischen Werte ganzlich umgepragt werden und muss der Begriff "gut" dieselbe 
Bedeutung erhalten, die er einst im Altertum hatte, als die griechische und romische Kultur 
noch nicht durch die judische Moral besiegt waren: namlich "gut" ist der Starke, der die 
Kraft zur Erweiterung und Erhaltung seines Lebens und den Willen zur Macht besitzt, 
ohne sich irgendwie um den Schaden zu kummern, der durch ihn fur den groDen 
Haufen der Schwachen und Minderwertigen entsteht, well nur er, der Ubermensch, 
allein den Kernpunkt und Endzweck des Menschengeschlechts darstellt, die ubrigen 
aber nur dazu da sind, ihm dienstbar zu sein und die Leiter zu bilden, auf der er in die 
Hohe steigt und die ihm entsprechende Stufe erklimmt. Nicht etwa so, dass der Ubermensch 
der spezielle Liebling der Natur ware, der die besondere Vergunstigung genieSt, seinen 
Leidenschaften zu frohnen und sich der Welt lediglich zu seiner personlichen Lust zu 
bedienen, sondern seinem Vorrang verdankt er lediglich dem menschlichen Typus, der durch 
ihn in die Hohe gehoben und der Vollkommenheit naher gebracht wird. 



Deswegen bedeutet fur den Ubermenschen die Entfaltung seiner Krafte und die Herrschaft 
Ciber die Welt nicht nur ein Recht, sondern auch eine hohe und harte Pflicht, der er unter 
Umstanden auch sein personliches Gluck opfern muss, wie er ihr das Gluck anderer opfert, 
und in deren Dienst er sich ebenso wenig schonen darf, wie er andere geschont hat. 
"Trachte ich denn nach Glucke?" -fragt der Ubermensch Zarathustra -"Ich trachte nach 
meinem Werke". Denn dieses "Werk" -die Erhebung des Arttypus in jeder Generation, 
wenn auch nur in wenigen Exemplaren, uber den Haufen der "Vielzuvielen" hinaus -, 
dieses Werk ist an und fur s i c h als Endzweck erwunscht, ohne jegliche RiJcksicht auf 
seine Folgen fur das Gluck oder Leid, den Fortschritt oder Ruckschritt der Mehrheit der 
Menschen. Der moralische und kulturelle Wert einer Epoche ist also nicht mehr, wie man 
gewohnlich annimmt, abhangig von dem Grade der Wohlfahrt und Kultur der Mehrheit der in 
Jener Epoche Lebenden, sondern von der Hohe der Stufe, die der Arttypus in einem 
einzigen oder in einzelnen uber das allgemeine Niveau der groBen Mehrheit hinausragenden 
Exemplaren erreicht hat. 



Dies ist der Kardinalgedanke in der Lehre von der "Umwertung aller Werte" in ihrer 
ursprunglichen deutschen Fassung (1). Sie will also nicht bloB im einzelnen die Moral 
umandern -indem das, was bisher als "gut" gait, nunmehr als "bose" gewertet werden 
soil und umgekehrt -, sondern dieselbe in ihrer ganzen Grundlage, in der Aufstellung des 
Kriteriums fur die Unterscheidung von "gut" und "bose", umgestalten. Bisher gait als das 
Kriterium die Verringerung des Schmerzes in der Welt und die VergroBerung des 
Glucksquantums in der Menschheit. Alles, was geeignet schien, mehr oder minder zur 
Erreichung Jenes Zieles beizutragen, sei es direkt oder indirekt, sei es in der Gegenwart 
Oder in naher oder ferner Zukunft -, alles dies gait als "gut". Was hingegen in irgendwelcher 
Beziehung die gegenteiligen Folgen erwarten lieB, gait als "bose". 



Nunmehr aber vernehmen wir, dass die sittlichen Eigenschaften und Handlungen nicht im 
Geringsten nach ihren Folgen fur die Masse der Menschen gewertet werden sollen. Denn die 
Entfaltung der individuellen Kraft in den hochsten Exemplaren des Menschengeschlechts 
und die durch sie bewirkte Erhohung des Arttypus zu einer uber die groBe 
Menschenmehrheit hinausragenden Stufe, -dieses ist das "Gute" an sich, welches seinen 
Endzweck in sich selbst findet und keinerlei Sanktion durch irgendein andersartiges Kriterium 
benotigt. Dadurch hat Nietzsche, wie S i m m e I mit Recht hervorhebt, alien 
Gegenargumenten, die seine Gegner aus der Logik oder Erfahrung gegen ihn vorbringen 
konnten von vornherein den Boden entzogen. Denn alle Argumente dieser Art mussen 
notwendig jenes Kriterium, das er uberhaupt nicht anerkennt, zur Voraussetzung haben, 
indem sie den Schaden aufweisen, den eine solche Anschauung fur das Leben der 
Gesamtmenschheit, fur die Ausbreitung der Kultur in ihrer Mitte nach sich Ziehen wurde, und 
ahnliche Einwande mehr, wogegen nach der Nietzscheschen Anschauungsweise das ganze 
Leben der Masse der Menschen samt ihrer ganzen Kultur gegenuber einem einzigen 
Ubermenschen gar nicht ins Gewicht fallen kann. 



Jetzt kennen wir nunmehr die Quelle, aus der unsere Schriftsteller den Begriff der 
Umwertung geschopft haben, und konnen sehen, welche Umformung er bei ihnen erhalten 
hat. Sie fanden auf einem fremden Boden eine neue allgemeine Lehre vor, die tatsachlich 
geeignet ist, phantasiebegabte Menschen in ihren Bann zu Ziehen, und, indem sie sich 
derselben anschlossen, schufen sie nach diesem Vorbild eine spezielle Lehre, eine Lehre 
fijrs Judentum. An und fur sich finde ich in dieser Tatsache nichts Schlimmes. Ahnliche 
Erscheinungen lassen sich in FCille aus unserer Vergangenheit nachweisen, von der 
alexandrinischen Epoche bis auf unsere Zeit herab, und das Judentum wurde hierdurch 
lediglich durch neue Begriffe und fruchtbare Gedanken bereichert. Aber auch hier ist, wie bei 
einer jeden Sache, welche besondere Geschicklichkeit erfordert, immer die Hauptbedingung, 



dass der Meister mit der Beschaffenheit des ihm vorliegenden Stoffes vertraut sein muss und 
den Stoff zu formen versteht, damit nicht der Stoff Ciber den Meister die Herrschaft gewinnt 
und unter seiner Hand zu etwas Unbrauchbarem missrat. 



Bereits bei einer fruheren Gelegenheit auBerte ich mein IVIitgefuhl mit unseren jungen 
Schriftstellern, die einen "Riss" in ihrem Innern empfinden und ihn durch die Einfuhrung 
"europaischer" Gedanken in nicht die sittliche Starke und die innere Schonheit den 
IVIenschen zum Ubermenschen machen, sondern einzig und allein die korperliche Kraft und 
die auBere Schonheit der "blonden Bestie"? 

Nun braucht den Kundigen nicht erst gesagt zu werden, dass ein jiidischer 
Nietzscheanismus in dem angefiJhrten Sinne nicht erst gescliaffen werden muss, dass 
er vielmelir sclion seit uralten Zeiten fix und fertig vor uns stelit. Nietzsche, der 
Deutsche, mag zu entschuldigen sein, wenn er den Geist des Judentums verkannte und 
dasselbe mit einer andern Lehre verwechselte, die aus ihm hervorging, aber bald mit ihm 
auseinander ging. Seine judischen Schuler jedoch waren verpflichtet, zu wissen, dass die 
Lehre des Judentums sich niemals auf den Grundsatz des IVlitleids beschrankte, dass sie i h 
r e n Ubermensclien keineswegs als Anhangsel des groBen Haufens betrachtete, dessen 
Wohlfahrt zu mehren er in erster Reihe berufen ware. 



Es ist bekannt, welcher Rang dem "Gerechten" in unserer IVIoralliteratur, von dem Talmud 
und den Midraschim bis auf das Schrifttum des Chassidismus herab, zugeteilt wird, wie oft 
betont wird, dass nicht er fur andere geschaffen, sondern, wie ein sehr charakteristischer 
Ausspruch lautet, "die ganze Welt lediglich fur den Gerechten geschaffen sei", dass er 
Selbstzweck ist. Sentenzen der genannten Art finden sich bekanntlich sehr haufig in unserer 
Literatur, und sie blieben nicht etwa die Anschauungen Vereinzelter, Gedankensplitter von 
Philosophen, sondern drangen ins Volk und erhielten die Geltung von allgemein anerkannten 
ethischen Prinzipien. 



Ja noch mehr. Wenn wir etwas tiefer dringen, finden wir denselben Gedanken in erweiterter 
Fassung auch in dem Kern des national Sen Judentums wieder Nietzsche selbst beklagt 
sich in seiner letzten Schrift (dem Anticliristen") uber die bisherige Erziehung, dass sie bis 
jetzt nicht von dem Ziele, Ubermensclien hervorzubringen, geleitet war. Wenn nun ein 
solcher dennoch in Erscheinung trat, so war es bloB "als Glucksfall, niemals aber als gewollt" 
(3). Und in der Tat, so leicht es auch sein mag, die Gestalt des Ubermensclien in 
poesiereichen und phantasieerhitzenden Farben zu schildern, so unbedingt notwendig ist es, 
dass, damit dessen Vorkommen kein Glucksfall, sondern eine regulare Erscheinung werde, 
die Lebensbedingungen, in denen ersieh befindet, eine bestimmte Disposition dafur haben. 
Der trockene Felsen gibt kein Wasser, und der Boden der Wuste bringt keine Fruchte hervor. 
SchlieBlich bleibt der Mensch unter alien Umstanden ein gesellschaftliches Wesen, und 
selbst das Wesen des Ubermenschen bleibt gesellschaftlich und kann sich nicht ganzlich 
von der sittlichen Atmosphare loslosen, in der er aufwuchs und sich entwickelte. Wenn wir 
nun anerkennen, dass der letzte Endzweck der Ubermensch ist, so mussen wir auch 
gleichzeitig anerkennen, dass einen wesentlichen Teil dieses Endzwecks das U b e r v o I k 
bilden muss: dass irgendwo in der Welt ein Volk existiere, dessen Geistesanlagen es in 
hoherem Mate als die ubrigen Volker fur eine sittliche Entwicklung pradisponiert machen 
und dessen ganze Lebensfuhrung von einer hohen, uber den gewohnlichen 
Durchschnittstypus hinausragenden Ethik durchweg bestimmt werde, so dass dieses Volk 
den fruchtbaren Boden bilde, der von vornherein besonders gunstige 
Wachstumsbedingungen fur den Ubermenschen besitzt. 



Dieser Gedanke entrollt vor unseren Augen ein weites Panorama, innerhalb dessen das 
Judentum in einem neuen, erhabener Lichte erscheint, und in dessen Gesichtskreis viele 



Mangel, welche die anderen Volker an uns auszusetzen haben, und welche die judischen 

Apologeten abzuleugnen oder zu entschuldigen suchen, die Eigenschaft besonderer 
Vorzuge gewinnen, die dem Judentum zum Ruhme gereichen, und die weder der 
Ableugnung noch der Entschuldigung bedurfen. 



Fast allgemein wird die moralische Genialitat des judischen Volkes anerkannt und 
dessen Uberlegenheit uber die anderen Volker auf diesem Gebiete zugestanden (4). Es 
bleibt sich gleich, auf welchem Wege es zu dieser Uberlegenheit gelangte, und unter 
welchen Umstanden diese Fahigkeit in ihm zur Ausbildung kam. Jedenfalls sehen wir, dass 
schon in alter Zeit das Volk diese Selbsterkenntnis gewonnen hat und sich dieses seines 
Vorrangs uber die umgebenden Volker bewusst geworden ist Diese Erkenntnis kleidete sich 
-entsprechend dem Geiste jener Zeiten -in den religiosen Glauben, dass es Gott auserwahit 
habe, "um es iiber die anderen V6ll<er zu setzen", nicht, als sei es zur Weltherrschaft 
berufen, "denn es ist ja das geringste unter alien Volkern", sondern zur sittlichen 
Vervollkommnung, "dass es ihm sei ein Voll< des Eigentums .. ., und dass es alle seine 
Gebote befolge" (5), dass es in sich in jeder Generation den hochsten Moraltypus 
verkorpere, dass es immer dar das Joch der hartesten sittlichen Pflichten auf dem Nacken 
trage, nicht etwa in der Absicht, der ubrigen Menschheit irgendwie Nutzen oder Nachteil zu 
bringen, sondern einzig und allein, damit dieser hohere Typus zur Existenz gelange (6). 



Dieses Bewusstsein seiner ethischen "Auserwahltheit" trug das Volk alle Generationen 
hindurch in seinem Herzen und schopfte in ihm Trost fur alle seine Leiden. Eswar -von 
wenigen Ausnahmen abgesehen -niemals bestrebt, durch Assimilierung fremder 
Volkselemente an Ausdehnung zu gewinnen, nicht, well das Judentum engherzig ist, wie die 
Gegner behaupten, oder well es besonders eines der hauptsachlichsten Kennzeichen des 
hoheren Typus darin besteht: "nie daran denken, unsere Pflichten zu Pflichten fur jedermann 
herabzusetzen; die eigene Verantwortlichkeit nicht abgeben wollen, nicht teilen wollen" (7). 
Es muss in der Tat als einzigartige Erscheinung anerkannt werden, dass das Judentum 
lediglich dadurch seine Bekenner vor den ubrigen Menschen "ausgezeichnet" hat, dass es 
jenen nur hohe und schwere Pflichten auferlegte, wahrend es diesen das Joch ungemein 
erieichterte und ihnen den Anteil am zukunftigen Leben zusicherte, bloB als Aquivalent fur 
die Erfullung derfundamentalste 7 Moralpflichten (der"sieben noachidischen Gebote"). 



Erst mit dem 19. Moralpflichten (der "sieben noachidischen Gebote"). Erst mit dem 19. 
Jahrhundert, nachdem die franzosische Revolution das Panier der Gleichheit und 
Bruderlichkeit unter alien Menschen erhoben und das Wohl der Allgemeinheit als das 
allerhochste ethische Ideal proklamiert hatte, erst jetzt begannen die Vertreter des 
Judentums sich der Vorstellung von der Auserwahltheit des judischen Volkes in ihrer alten 
Bedeutung zu schamen, da diese Vorstellung mit dem Gedanken der vollkommenen 
Gleichheit und dem Streben nach dem Wohl der Altgemeinheit im Widerspruch stand. Um 
nun das Judentum dem neuen Zeitgeiste anzupassen, erfanden sie die bekannte Lehre von 
der "Mission Israels unter den Nationen", d. h., sie brachten den Gedanken der nationalen 
Auserwahltheit mit dem Ideal der allgemeinmenschlichen Gleichheit dadurch in Einklang, 
dass sie jene als M i 1 1 e I zu dieser erklarten. Israel ist zwar das auserwahlte Volk. 



Aber wozu ist es auserwahit? Um Gluck und Bruderlichkeit unter alien Menschen zu stiffen, 
indem es sie den rechten Lebenswandel lehrt, gemaB der gottlichen Lehre, die ihm zu 
diesem Zweck offenbart wurde. Nun ist es kaum noch notwendig, die so oft schon 
vorgebrachten Argumente gegen die Zulassigkeit dieses Ausgleiches hier nochmals zu 
wiederholen und nachzuweisen, dass er keinerlei reale Tatsachen zur Grundlage hat und 
ohne tiefinnigen metaphysischen Glauben nicht aufrecht zu halten ist. Jedenfalls aber 
erblickte das Volk in seiner Gesamtheit seine "Mission" nur in der Erfullung seiner Pflichten 



an und fur sich und betrachtete seine Auserwahltheit als Endzweck alles Ubrigen, nicht aber 
als Mittel zur Begluckung der Menschheit. Zwar sprachen die Propheten die Hoffnung aus, 
dass das Judentum auf den ethischen Zustand auch der ubrigen Volker gunstig einwirken 
werde. Aber sie dachten sich diesen Erfolg als ein Resultat, das sich von selbst aus dem 
Vorhandensein des hoheren IVIoraltypus innerhalb des judischen Volkes ergeben wird, nicht 
aber, dass die Existenz dies judischen Volkes nicht Selbstzweck sei, sondern lediglich dem 
Streben nach der Herbeifuhrung jenes Erfolges zu dienen habe. 



Die Volker sind es, die da rufen: "Wohlan, lasset uns hinaufziehen den Berg des Herrn, dass 
er uns lehre seine Wege, dass wir wandein in seinen Pfaden!" (8) - nicht etwa, dass die 
Juden riefen: "Wohlan, lasset uns hinausziehen zu den Volkern, dass wir sie lehren die 
Wege des Herrn, dass sie wandein in seinen Pfaden!" 



Dieser Grundgedanke lasst sich aber noch vertiefen und zu einem ganzen System erweitern. 
Denn auch die tiefe Tragik, die sich in unserm modernen Geistesleben offenbart, ist vielleicht 
nichts welter als die Folge des innern Widerspruches zwischen der Auserwahltheit in ihrer 
potentiellen und ihrer realen Form. Wahrend namlich einerseits der Glaube an unsere 
sittliche Veranlagung, durch die wir vor den anderen Volkern die "Auserwahlten" sind, und an 
unsere nationale Mission, in der Welt der Ethik das "Ubervolk" zu sein, in unserm Innern - 
wenn auch nur in Form eines instinktiven Gefuhls -noch immer lebendig ist, nehmen wir 
andererseits unwillkurlich wahr, dass seit der Zeit, da wir das Ghetto verlieBen und uns am 
Kulturleben der anderen Volker beteiligten, dieser Vorrang nur noch potentiell verbanden ist. 
Real sind wir aber auch in sittlicher Beziehung den anderen Volkern nicht mehr "uber", und 
so konnen wir unsere Mission nicht in Erfullung bringen, well wir nicht die Moglichkeit 
besitzen, unserm Leben eine Gestalt zu geben, die unserer Eigenart konform ware und nicht 
von einer fremden Meinung und einem fremden Willen diktiert wurde. Wer weiB also, ob 
nicht unter jenen neuen Zionisten, die mit ihrem Munde fur die wirtschaftliche und 
politische IVIotivierung des Zionismus eintreten und die nationale "Auserwahltheit" wie die 
ethische "Mission" unglaubig belachein, -ob es nicht auch unter ihnen viele gibt, die im 
Innersten ihres Herzens zu der Zionsidee nur durch den erwahnten Widerspruch gefuhrt 
wurden, der sie unbewusst treibt, ihrem Voike eine teste Statte zu suchen, damit es noch 
einmal die Moglichkeit erhalt, seine moralischen Aniagen zu entfalten und seine "Mission" als 
ein ethisches "Ubervolk" in Erfullung zu bringen. 



Doch das gehort nicht mehr hierher. Ich hatte hier lediglich die Absicht, nachzuweisen, dass 
die Lehre von der Umwertung aller Werte durchaus geeignet ist, mit der Lehre des 
Judentums eine tiefe und innige Verbindung einzugehen und dessen Gedankenschatz in 
erwunschter und seiner Eigenart entsprechender Weise durch "neue, aber nicht fremde 
Ideen" zu bereichern, oder, eigentlich gesagt, nicht einmal neue, denn schon vor acht 
Jahrhunderten lebte auch im judischen VoIke ein Dichterphilosoph, Jehuda Halevi, der 
Wesen und Wert der Idee der Auserwahltheit erkannte und sie zum Grundstein seines 
Systems machte in einer dem obigen ahnlichen Weise, wenn auch in anderem Stile (9). 



Was wurde nun aus diesem Gedanken unter der Hand unserer jungen Schriftsteller? 

Seine fundamentale Neuheit und Originalitat wurde von ihnen beiseite gelassen, und sie 
entnahmen ihm bloB das "neue Wort" und das arische Element, welches ihm das personliche 
Empfinden seines Schopfers beigesellt hatte. Und mit diesem wollen sie ihr Volk beglucken 
und es in seinem Greisenalter umgestalten! Nicht die Befreiung des hoheren Typus von 
seiner Gebundenheit an das Wohl des groBen Haufens wurde ihnen zur Hauptsache, 
sondern die Befreiung des materiellen Lebens von seiner Gebundenheit an ein geistiges 
Prinzip, das ihm Schranken auferlegt. Eine derartige Anschauung kann aber niemals mit 
dem Sudentum vereinigt werden. Es ist daher nicht zu verwundem, wenn sie einen "Riss" in 



ihrer Seele empfinden und nun zu larmen beginnen: neue Werte! neue Tafein! An Stelle der 
"Schrift" komme das "Schwert", an Stelle der Propheten -die blonde Bestie! Besonders nahm 
dieser Larm im letzten Jahre uberhand, und wir horen tagtaglich den Ruf, dass unsere ganze 
nationale Welt bis auf den Grund zertrummert werden musse, um alles von Grund auf neu zu 
bauen. Aber man sagt uns nicht, wie man mit einem Streiche die nationale Grundlage eines 
Jahrtausende alten Volkes in Trummer schlagt, und wie man einem Voike eine neue 
Lebensordnung schafft, nachdem man den innersten Kern seines Wesens vernichtet und 
seinem historischen Lebensgeist den Garaus gemacht hat. 



Wir konnen es begreifen -und auch dulden -, wenn einzelne Glieder des judischen Volkes, 
hingerissen von dem Ideal des Ubermenschen in seinem Nietzscheschen Sinne und 
begeistert von der Predigt Zarathustras, die Propheten Israels verleugnen und ihr i n d i v i d 
u e lies Leben nach diesen "neuen Tafein" einzurichten suchen. Aber wir konnen es nicht 
begreifen -geschweige denn dulden -, wenn wir die selfsame Erscheinung beobachten, dass 
diese Sturmer die neue Lehre dem judischen VoIke aufoktroyieren wollen, um durch sie das 
Leben der gesamten Nation umzuwandein, und in dem naiven Glauben befangen sind, dass 
dieses Volk, dessen ganzer Lebensinhalt fast self dem Moment, da es auf den Schauplatz 
der Geschichte trat, gewissermaSen einen ununterbrochenen heftigen Protest seitens der 
geistigen Starke gegen die Kraft der Faust und des Schwertes bildet; dessen ganzer 
Lebensmut seit seinen Uranfangen bis auf die Gegenwart herab lediglich aus dem tiefen 
Glauben an seine sittliche "Mission", an seine Pflicht und seine Fahigkeit, dem Ideal der 
sittlichen Vollkommenheit naher zu kommen, als die ubrigen Volker, hervorquillt; -dass 
dieses Volk imstande sei, nach einer Geschichte von Jahrtausenden mit einem Schlage 
seine Werte umzuwerten und auf seinen nationalen Vorrang in der Welt der Sittlichkeit zu 
verzichten, um in der Welt des Schwertes das funfte Rad am Wagen zu sein; dass es sein 
groBes Heiligtum fur den Gott der Gerechtigkeit und Heiligkeit in Trummer schlagen werde, 
um an seiner Stelle ein erbarmliches und winziges Altarchen (denn mehr vermag es ja nicht!) 
dem Gotzen der korperlichen Starke zu errichten. 

Es muss hier noch bemerkt werden, dass diese Schriftsteller, die der "Schrift" und allem, was 
drum und dran ist, d. h., den von ihr aufgestellten, die Entfesselung des Individualwillens 
hemmenden Gesetzen den Krieg erklaren und des "widerspenstigen" und "murrischen" 
Geschlechts der Zeit der Wustenwanderung, das sich weigerte, den "Willen zur IVIaclit" 
abstrakten Gesetzen zu unterordnen und die schmackhaften Fleischtopfe mit agyptischen 
Zwiebein fur das harte Joch moralischer Pflichten einzutauschen, in Sehnsucht gedenken, - 
dass diese Schriftsteller in dieser Beziehung viel welter gehen, als ihr Meister selber. 
Nietzsche selbst, trotz seiner besonderen Vorliebe fur die Kraft der Faust und die brutale 
Wirklichkeit des realen Lebens, hat dennoch die Gerechtigkeit fur die hochste 
Vollkommenheit erklart, die uberhaupt auf Erden erreichbar ist. Ja, es fallt ihm sogar schwer, 
zu glauben, dass es in der Kraft eines Menschen, selbst eines Ubermenschen liegen kann, 
das GefiJhl der Feindschaft und der Rache zu uberwinden und gleichmaSig gegen Freund 
und Feind absolut gerecht zu sein. Er findet es daher sehr vorteilhaft, dass die Gerechtigkeit 
sich in teste, abstrakte Gesetze kleidet, die dem Menschen die Moglichkeit gewahren, die 
Gerechtigkeit seiner Handlungen am MaBstab des unpersonlichen Gesetzes zu messen, 
ohne dass er in demselben Augenblick sich den lebendigen Feind vergegenwartigen musste, 
der seine Empfindungen in Aufregung versetzt und seinen Blick durch subjektive Neigungen 
trubt(10). " 



An dieser Stelle erinnere ich mich, dass die genannten Schriftsteller speziell meine 
Wenigkeit offers einer unverdienten Ehre wurdigen und mir zu Danke verpflichtet zu sein 
vorgeben, well auch ich in einem meiner Aufsatze Klage daruber fuhrte, dass wir ein "Volk 
der Schrift" sind (1 1). Nur dass ich mich nach ihrer Ansicht zu diesem meinen "Widerspruch" 
in Widerspruch setzte, indem ich gleichzeitig fur die Bedeutung der "nationalen Guter" und 
ihre naturliche Entwicklung eintrat und nicht, wie sie, die Forderung stellte, die "Schrift" mit 
Stumpf und Stiel auszurotten. Aber auch hier sturzten sie sich lediglich auf das "neue Wort" 



und klammerten sich daran, ohne in dessen innern Sinn einzudringen. 

Nicht die Existenz der Schrift an und fur sich beklagte ich, sondern deren Versteinerung: 
dass ihre Entwicklung unterbrochen wurde, dass das moralische Gefuhl des menschlichen 
Herzens nicht mehr in ihr waltet, wie es fruher im Judentum der Fall war, als noch die 
"Gottesstimme in der Menschenbrust" unter der direkten Einwirkung der Lebens-und 
Naturerscheinungen stand und infolgedessen die "Schrift" gezwungen war, ihren Inhalt in 
unmerklicher Weise nach und nach umzugestalten und mit dem sittlichen Bewusstsein des 
Volkes in Einklang zu bringen. Nicht also der Vorherrschaft des "Schwertes" uber die 
"Schrift" sprach ich das Wort, sondern ich trat fur den Vorrang der sittlichen Kraft ein, die seit 
unvordenklichen Zeiten im Bewusstsein unseres Volkes wurzelt und die allein die "Schrift" 
erzeugte und allein den Geist der "Schrift" in alien Epochen gemaS den Bedurfnissen 
derselben regenerierte. Erst im Laufe der Diaspora-Jahrhunderte, unter dem Druck der 
Verfolgungen, stumpfte sich das lebendige Empfinden des Herzens ab und das moralische 
Gefuhl wurde in seiner Entwicklung gewissermaSen unterbunden. Es war infolgedessen 
nicht mehr imstande, den Inhalt der Schrift zu modifizieren, und so verfiel das gesamte 
Leben des Volkes ganzlich der Herrschaft toter Buchstaben. In Ubereinstimmung und nicht 
im Widerspruch damit -behauptete ich in jenem Aufsatz und behaupte noch immer, dass es 
gar nicht der Zertrummerung und der mit larmender Emphase proklamierten Umwertung 
aller Werte bedarf, sondern allein derZufuhrung eines "Stromes neuen Lebens", der sich als 
"lebendiger Herzensdrang nach nationaler Einheit", als "ein intensives Streben nach der 
nationalen Wiedergeburt des judischen Volkes, nach einer freien, doch seiner Eigenart 
entsprechenden Entwicklung auf allgemein menschlichen Grundlagen" kundgeben wurde 
(12). Dieser frische Strom soil das Mittel zur Wiederbelebung der Nation sein und ihrwieder 
die Fahigkeit zur Entfaltung ihrer sittlichen Krafte gewahren. Dann wird von sei b s t auch die 
Schrift in ihrer Entwicklung fortfahren, als Ergebnis der Forderungen des Volksgeistes und 
seiner wahrhaften Bedurfnisse, nicht aber infolge des larmenden Treibens einiger 
phantasieliebender Junglinge, die sich in fremden Weinbergen an Herlingen gutlich getan, 
und nun mochten, dass das ganze Volk dafur buBe. 



Uberhaupt konnte es diesen Schriftstellern nicht schaden, wenn sie sich, bevor sie ihre 
"niederreiSende" und "aufbauende" Tatigkeit beginnen, etwas mehr in das Wesen der 
Geschichte und den Gang ihrer Entwicklung vertiefen wurden. Es ist wahr, dass Nietzsche 
selbst die voile Schale seines Zornes auf die Geschichtsforscher ausgoss, und Darwin und 
Spencer, die Schopferder Evolutionstheorie, fur "mittelmaSige Englander" erklarte. Aber dies 
hinderte ihn nicht, selber historische Hypothesen aufzustellen, um den Gang der ethischen 
Entwicklung zu begreifen, und der Darwinschein Theorie den Grundstein zu seinem neuen 
System zu entnehmen. 



Diese Schriftsteller scheinen die Vorstellung zu haben, dass die Moral eines jeden Volkes 
etwas AuBerliches sei, welches in der Hauptsache mit Absicht und vollem Bewusstsein von 
einigen Individuen zu einem bestimmten Zweck "gemacht" wurde. Um nun diese Moral 
umzustoBen, zu zertrummern und durch eine andere zu ersetzen, ist nach ihrem Dafurhalten 
nichts welter notig, als dass einige andere Individuen auftreten und laut und larmend die 
Umwertung der alten Werte verlangen sollen. Eine derartige Anschauung war in fruheren 
Zeiten, im Zeitalter Rousseaus und seiner Nachfolger, noch annehmbar, aber die neuen 
Schriftsteller unserer Generation, die sich selbst zu den Schriftstellern der "Zukunft" zahlen, 
sollten doch wissen, dass man keinem Voike eine neue Moral mit Handen schafft, ebenso 
wenig, wie man ihm eine neue Sprache fabriziert; dass die Gesetze der Moral, in derselben 
Weise wie die der Sprache, die Frucht des Volksgeistes sind, die im Laufe der Zeit nach und 
nach langsam heranreift als Ergebnis zahlreicher und verschiedenartiger, sowohl, dauernder 
wie temporarer Ursachen, nicht aber nach einem bestimmten und im voraus festgesetzten 
Plane. Deswegen sind sowohl die Moralgesetze wie die Sprachgesetze voll logischer 
Widersprache in Form von Regein und Ausnahmen, und es liegt in keines Menschen Macht, 
sie entsprechend seinem personlichen Wunsch und Geschmack niederzureiSen und 



aufzubauen. Sie entwickein und wandein sich vielmehr von selbst, zusammen mit der 
allgemeinen Lage des Volkes, mit dem Zustand seiner Bedurfnisse und seines 
Geisteslebens. Und wenn die Sprache des Volapuk als kunstliches und notgedrungenes 
Verstandigungsmittel noch einen gewissen Wert beanspruchen darf, so ist ein Volapuk der 
IVIoral eine seltsame Erfindung, die weder einem Bedurfnis noch irgendeinem Vorteil 
entspricht, sondern bloB eine zwecklose Zeitverschwendung bedeutet und lediglich dazu 
beitragt, einigen jugendlichen, nach aufregenden Neuigkeiten lusternen HeiBspornen dem 
Kopf zu verdrehen. Der Erfinder des Volapuk, der seine Sprache bei alien Volkern eingefuhrt 
zu sehen wijnschte, hielt es fur notwendig, aus seinem neuen Alphabet den Buchstaben R 
zu streichen, well ihn die Chinesen nicht aussprechen konnen. Dagegen die Erfinder unseres 
moralischen Volapuk kummern sich nicht im geringsten um die Leistungsfahigkeit ihres 
Volkes, fijr welches sie "bauen" wollen, sondern suchen es gewaltsam mit einer neuen Lehre 
zu beglucken, die durch und durch seinem ganzen Wesen widerspricht, und halten es nicht 
einmal fur notig, sich vorerst zu erkundigen und zu uberzeugen, ob es uberhaupt diese neue 
Lehre annehmen kann. 



"Es ist viel erreicht, wenn der groBen Mengen jenes Gefuhl endlich angezuchtet ist, dass sie 
nicht an alles ruhren durfe; dass es heilige Eriebnisse gibt, vor denen sie die Schuhe 
auszuziehen und die unsaubere Hand fernzuhalten hat... Umgekehrt wirkt an den so 
genannten Gebildeten, den Glaubigen der * modernen Ideen', vielleicht nichts so 
ekelerregend, als ihr Mangel an Scham, ihre bequeme Frechheit des Auges und der Hand, 
mit der von ihnen an alles geruhrt, geleckt, getastet wird." 



Hart und unhoflich klingen die eben angefuhrten Worte. Aber ich brauche unsere 
Nietzscheaner deswegen nicht um Entschuldigung zu bitten. Sie stammen nicht von mir, 
sondern aus der Feder ihres Meisters. Nietzsche war es, der dieses Urteil fallte uber 
diejenigen, die ohne den "Instinkt der Ehrfurcht" herantreten an -die judische Schrift, an die 
Bibel! "Solche Bucher" -fugt er ferner hinzu -"solche Bucher der Tiefe und der letzten 
Bedeutsamkeit brauchen zu ihrem Schutz eine von auBen kommende Tyrannei von 
Autoritat, um jene Jahrtausende von Dauer zu gewinnen, welche notig sind, sie 
auszuschopfen und auszuraten" (13). 

Dies sind die Worte des Meisters, und wenn wir darauf die Reden seiner judischen Junger 
vernehmen, dann drangt sich uns unwillkurlich der Gedanke auf, ob es denn nicht ratsamer 
ware, wenn unsere Jugend sich selbst in den "fremden Garten" begabe und die 
verderblichen Lehren aus ihrem Urquell schopfte, als dass sie dieselben durch das Medium 
der judischen Sturm-und Drangliteratur empfinge, die in dieser seltsamen Weise zwischen 
Judentum und Menschentum "Frieden" zu stiffen vermeint. . . . 



Achad Ha'am: Am Scheideweg, Berlin 1913, Band I, S. 252 -271 u 



Anmerkungen: 

(1) In den Nietzeschen Schriften selbst ist bekanntlich das Verstandnis der Gedanken durch den in 
Ubertreibungen und hochpoetischen Ergussen sich bewegenden Stil ungemein erschwert, und es lassen sich 
sogar in einzelnen Punkten direkte Widerspruche nachweisen. Die auUerst schwierige Aufgabe, aus dem wirren 
Material ein geschlossenes und abgerundetes System herzustellen, hat, soweit es uberhaupt angeht, der 
scharfsinnige Georg Simmel in seinem Aufsatz "Friedrich Nietzsche, Eine moralphilosophische Silhouette" (in der 
Zeitschriftfur Philosophie und philosophische Kritik, Band 107 (1806), S. 202 fg.) vortrefflich gelost. 

(2) Al Parashat Derachim II, S. 19 

(3) Cf. Alois Riehl, Friedrich Nietzsche (Stuttgart 1897), p. 125 

(4) Auch Nietzsche gibt dies an mehreren Stellen seiner Schriften zu. Vgl. zum Beispiel "Zur Genealogie der 
Moral (Leipzig 1894), p. 51 

(5) Deuteronomium 26, 19. 7, 7. 26, 18. 

(6) Nietzsche sagt an einer Stelle, dass selbst ganze Geschlechter und Stamme unter besonderen Umstanden 
die Stufe des Ubermenschen erreichen konnen. Cf. Riel, ibidem (vgl. p. 75) 



(7) Jenseits von Gut und Bose (Leipzig 1894), p. 264 

(8) Jesaia2,3. IVIiclia 4,2. 

(9) Vgl. das Bucli Kusari (das religionspliilosopliisclie Werk Jeliuda Halevis) irrt ersten Absclinitt, in welcliem 
dargelegt wird, dass das "Element des Gottliclien" sicli immer nur in einzelnen liervorragenden, fur die Aufnalime 
desselben besonders disponierten Individuen verl<6rpert, deren Vorrang auf ilire auserlesensten und dieses 
Vorzuges wurdigsten Naclil<ommen ubergelit. Die diese Auszeiclinung genieUen, sind die Auslese, der "Kern" 
Die ubrigen -man moclite sagen die "Vielzuvielen" -sind bloU die "Scliale", der "UmscJiweif , wie Nietzsclie sagen 
wurde. Die zwolf Soline Jal<obs waren infolge besonderer Veranlagung samtlicli jenes Vorranges teilliaftig, der 
sicli deswegen in besonders ausgedelintem IVIale auf das von ilinen abstammende Voll< Israel ubertrug. Die 
Juden sind daher das auserwahlte Volk. Als solches sind sie das Herz unter den Nationen, welches rascher und 
feiner empfindet, aber auch in viel hoherem MaUe Schmerzen und Leiden ausgesetzt ist. 

(10) Zur Genealogie der Moral, S. 82-84 

(11) S. den Aufsatz "Die Lehre des Herzens", S. 96 

(12) Ibid. S. 105 

(13) Jenseits von Gut und Bose. S. 254 

hagalil.com 01-12-03 

Aha, Zionisten halten sich also ernsthaft, wenn sie in z.B. Gaza palastinensische Kinder 
lebendig mit Napalm verbrennen, Wehrlose wahllos ermorden fur „sittlich und moralisch 
hoherstehend"! Auf solche Ideen sind ja noch nicht mal die Nazis gekommen. Fakt ist das 
die Evolution hoher entwickelte Lebesformen mit Empathie und sozialen Verhaltensweisen 
ausgestattet hat. 




MehrBilder 
http://pakalert.wordpress.com/2009/01/06/gaza-horror-large-photo-gallery-of-gaza-massacre-by-israel/ 



Fortschritt oder Ruckschritt? Dieser Achad Ha'am und seine zionistischen Fans scheinen 
sich moralisch und sittlich tatsachlich auf eine untere, steinzeitlichen Entwicklungsstufe 
zuruck entwickelt zu haben. Insbesondere scheinen sie nicht verstanden zu haben aus 
welchem Grund intelligentere Philosophen wie beispielsweise Echnaton, Moses, Jesus, 
Mohamed die Entinitat eines universellen Schopfers, eines Gottes der uber die Einhaltung 
von Moralgesetzen, uber die Einhaltung der zehn Gebote, uber „Du sollst nicht toten" wacht, 
erfunden und propagiert haben. Sinn dieser Erfindung war Mord und Totschlag, Kriege und 
steinzeitliche Menschenopferkulte zu verhindern, die Menschheit, speziell die Juden, zu 
zivilisieren. Der Schlaumeier Achad Ha'am fallt hier klar auf das steinzeitliche Niveau 
geistloser Wilder zuruck. Sein Gesichtsausdruck lasst daruber hinaus darauf schlieBen das 
er unter ahnlichen Depressionen leidet wie Sabbatai Zwi. Geisteskrankheiten sollen sie 
bekanntlich, besonders bei Inzucht, vererben. 



Hasse Deinen Nachsten wie dich selbst! 




Big Brother 

Das gleiche Prinzip der „Umwertung der Werte", der Wahrheit, der Sprache (Political 
Correctness), des schizophrenen „doublethink" findet sich auch in George Orwells Roman 
1984. Bei Orwell heilit der Ubermensch „Big Brother". 

Wen meinte Orwell mit „Big Brother" oder den Schweinen in „Farm der Tiere"? Die 
kabbalistisch, krypto-judischen Kommunisten die „Auferstanden aus Ruinen", „ORDO AB 
CHAO", „Ph6nix aus der Asche" auf der DDR-Flagge vollig often die Freimaurersymbole 
„Zirkel und Hammer" abgebildet haben? Der kommunistische Bruderkuss, ein Freimaurer- 
Judaskuss? WofCir steht das Pentagramm (vgl. Pentagon und den Phonix auf USA-Wappen 
und Logos) auf den Flaggen? Der judisch.kabbalistische Marcus Wolf als Chef der Stasi 
Auftraggeber des Morders von Benno Ohnesorg um die revolutionare Stimmung der zuvor 
von der judisch-kabbalistischen ..Frankfurter Schule" aufgehetzten 68er noch welter 
aufzuhetzen? Wer hat die RAF gesteuert? Welche Leute hat die RAF ermordet? Herrhausen 
well er Entwicklungslandern Schulden, zum Nachteil judisch-kabbalistischer Banker, die sich 
als Ubermenschen, als Cotter, als ..Baumeister der Welten" begreifen, eriassen wollte? 
Warum ist der RAF-Mitgrunder Horst Mahler auf die Seite der sog. Rechten gewechselt? Hat 
Mahler das Spiel durchschaut? 



Auszug aus Orwells 1984: 

Das Wahrheitsministerium - Miniwahr, wie es in der Neusprache, der amtlichen Sprache 
Ozeaniens, hieB - sah verbluffend verschieden von allem anderen aus, was der 
Gesichtskreis umfasste. Es war ein riesiger pyramidenartiger, weiB schimmernder Betonbau, 
der sich terrassenformig dreihundert Meter hoch in die Luft reckte. Von der Stelle, wo 
Winston stand, konnte man gerade noch die in schonen Lettern in seine weiBe Front 
gemelBelten drei Wahlspruche der Partei entziffern: 

KRIEG BEDEUTET FRIEDEN (Afganistan, Kriegs- Oder Friedenseinsatz?) 



FREIHEIT 1ST SKLAVEREI 
UNWISSENHEIT 1ST STARKE 

Das Wahrheitsministerium enthielt, so erzahlte man sich, in seinem pyramidenartigen Bau 
dreitausend Raume und eine entsprechende Zahl unterder Erde (6000). In ganz London gab 
es nur noch drei andere Bauten von ahnlichem Aussehen und AusmaB. Sie beherrschten 
das sie umgebende Stadtbild so vollkommen, dass man vom Dach des Victory-Blocks aus 
alle vier gleichzeitig sehen konnte. Sie waren der Sitz der vier Ministerien, unter die der 
gesamte Regierungsapparat aufgeteilt war, des Wahrheitsministeriums, das sich mit dem 
Nachrichtenwesen, der Freizeitgestaltung, dem Erziehungswesen und den schonen Kunsten 
befasste, des Friedensministeriums, das die Kriegsangelegenheiten behandelte, des 
Ministeriums fur Liebe, das Gesetz und Ordnung aufrechterhielt, und des Ministeriums fur 
Uberfluss, das die Rationierungen bearbeitete. Ihre Namen in der Neusprache lauteten: 
Miniwahr, Minipax, Minilieb, Minifluss. Das Ministerium fur Liebe war das furchterregendste 
von alien. Es hatte uberhaupt keine Fenster. 

political correctness: Umwertung der Sprache und des Denkens 

In George Orwell's »1984« ist »Neusprech« eines der zentralen Werkzeuge um die Massen 
zu kontrollieren. Eine quasi Sprachreform auf ganzer Linie. Die Sprache wurde stark 
vereinfacht, Worte wurden »ausgemerzt« und assoziative Bedeutungen der Worte sollten 
verschwinden. So sollte, z.B., aus den Wortern »gut, besser, genial«, »gut, plusgut, 
doppelplusgut« gemacht werden. Jede andere Bedeutung, welches ein Wort haben konnte, 
sollte verschwinden. Worte wie »Demokratie, Moral, Freiheit und Gerechtigkeit« gab es in 
»1984« nicht mehr. ( Worte wie Muttersprache oder Vaterland, alle Worte die zur 
Identifikation mit der Nation fuhren konnten gibt es heute in Deutschland nicht mehr). Sie 
wurden in dem Begriff »Undenk« zusammengefasst. Zudem wurden Worte in ihr Gegenteil 
verkehrt, z.B., »Lustlager« fur Arbeitslager oder »Friedensministerium« fur 
Kriegsministerium. Wobei die Worter Arbeitslager und Kriegsministerium aus der Sprache 
verschwanden, sodass es fur die Menschen wirklich ein »Lustlager« war, da es kein Wort 
und somit kein Gedanke fur das Gegenteil gab. Wichtiges Mittel in Neusprech war auBerdem 
die Anwendung des »Zwiedenkens«. Tatsachen oder Fakten, die eigentlich widerspruchlich 
sind und nicht nebeneinander existieren konnten (»Krieg ist Frieden«), wurden unkritisch als 
gegeben hingenommen. Dadurch entzog man der Sprache das Werkzeug, ein kritisches 
Bewusstsein oder einen nachdenklichen Gedanken zu entwickeln. 

Die Sprache sollte nach den ideologischen Bedurfnissen, der machthabenden Blockparteien 
angepasst werden. Nach der vollig abgeschlossenen Reform des »Neusprechs« sollte es 
niemanden in »Ozeanien« mehr moglich sein, anders zu denken, als die Partei es wunschte. 
Da die Sprache und somit die Gedanken keine Worte mehr gefunden hatten, die es hatten 
ausdrucken konnen. 

Mit Worten kann man bedrohen, emotionalisieren, verharmlosen und beschonigen, sie als 
Machtmittel einsetzen, Kompliziertes vereinfachen sowie Stimmung machen. Ob in 
Wirtschaft, Militar, Politik, Medien oder im Alltag, Worter fungieren als Wegbereiter um im 
Vorfeld eine bestimmte Sicht der Dinge zu vermitteln. Die Sprache ist fast immer die Sprache 
der Machtigen. In Deutschland ist durch zunehmende Burokratisierung, Verrechtlichung und 
Okonomisierung vieler Lebensbereiche eine Tendenz zur Inhumanitat der Sprache zu 
beobachten. Die Verhaltnisse von Mensch und Natur werden zur toten Materie und auf eine 
reine Funktion reduziert. Der Rasen neben einer StraBe wird z.B. nur noch als 
»StraBenbegleitgrun« bezeichnet. Der Mensch selbst kommt bei dem Prozess der 
Burokratisierung in der Sprache kaum noch vor. Die verbale Verletzung der Menschenwurde 
ist immer schwieriger zu erkennen, da die Sprachmanipulationen immer subtiler werden. Im 
folgenden also Beispiele von Wortern und Begriffen, uber die einmal ernsthaft nachgedacht 
werden sollte. 



Euthanasie = sozialvertragliches Ableben / Sterbehilfe 

Wahrheitssucher = Verschworungstheoretiker, Holocaustleugner 

Volk/Bevolkerung = Pobel, Stimmvieh, Goijm 

Reform = Abzocke 

Souveran = Sklaven 

Wahler= multimedial manipuliertes Stimmvieh 

Demokratie = Diktatur 

Sicherheit = Freiheitsberaubung 

Bildung = Verblodung 

Gesund = Krank 

Arbeitsloser = Kunde 

Abtreibungen = Schwangerschaftsunterbrechung = Volkermord 

Arbeitgeber = Arbeitnehmer 

Arbeitnehmer= Arbeitgeber 

Krankenkasse = Gesundheitskasse 

Sarg = Erdendmobel (DDR) 

Kritiker = Terrorist 

Auslander = Deutscher mit IVIigrationshintergrund 

Finanzkrise = Finanzkrieg 

IVIulti-KuIti = IVIono-Konsum-KuIti 

Deutscher = Nazi 

Kapitalismuskritiker = Antisemit 

Judenstaat = Zionistenstaat 

Das Bildungsystem zerstort die Bildung, das Familienministerium zerstort die Familien, das 
Gesundheitswesen zerstort die Gesundheit, das Verteidigungsministerium fuhrt 
Angriffskriege. Orwells „Neusprache", die heutige ..political correctness" ziehit auf 
Verdummung und Verblodung, auf die Schaffung von Untermenschen. auf die Schaffung 
von ..Proletariern" die heute ..bildungsferne Schicht" genannt werden. ab. 

Kabbalah und Zionismus 

«Derjenige muss in der Tat blind sein, der nicht sehen kann, dass hier auf Erden ein grosses 
Vorhaben, ein grosser Plan ausgefuhrt wird, an dessen Verwirklichung wir als treue Knechte 
mitwirken durfen.» Churchill (Wen meinten die Beatles in ihrem Song "Fool on the Hill"?) 

Yehuda Solomon Alkalai wurde im Jahre 1798 in Sarajevo, Bosnien geboren. Er studierte in 
Jerusalem unter verschiedenen Rabbis und kam unter den Einfluss der Kabbalah. Im Jahre 
1825 wurde er Rabbi von Semlin, der Hauptstadt von Serbien. Im Jahre 1834 proklamierte er 
zum ersten Mai die Idee der politischen Unabhangigkeit der Juden und die Schaffung des 
Staates Israel in seinem Pamphlet Shema Yisrael ("Hor O Israel"). Darin schlagt er vor, 
judische Siedlungen im Land von Israel zu errichten als Vorlaufer zur Messianischen 
Eriosung. Diese Idee wurde aber von den Juden als Ketzerei angesehen, die glaubten, dass 
die messianische Eriosung durch ein von Gott bedingtes ubernaturliches Ereignis stattfinden 
wijrde. Die Rabbinische Lehre war, dass der Messiahs erst das Volk von Israel in dem 
apokalyptischen Krieg von Gog und Magog, nicht nur gemaS Eggerts Buch ..Israels 
Geheimvatikan" handelt es sich hierbei um die Weltkriege, fuhren wurde und dann das Land 
Israel zuruckerobern. 



Doch Alkalai glaubte nach dem Studium der Kabbalah, dass das Jahr 5600 (1840) der 
Beginn der messianischen Eriosung ware und forderte die Juden auf, sich fur die 
messianische Eriosung einzusetzen und den Staat Israel zu grunden. Er traumte von der 
Errichtung einer weltweiten Organisation, die die Errichtung eines Staates Israel vorantreiben 
sollte. Erschloss sich dem "Kolonisations-Verein fur Palastina" an und wurde dort sehraktiv. 

Seine Ideen wurden spater von Theodor Herzl aufgenommen, dessen Grossvater ein Freund 
Alkalais war. Herzl schrieb 1896 aniasslich antisemitischer Tendenzen in Paris (Dreyfuss- 
Affaire) sein Buch Der Judenstaat. Die Wirkung dieses Buches, vor allem aber der von ihm 
begrundete politische Zionismus, setzten eine Entwicklung in Gang, die wesentlich zur 
Grundung des Staates Israel im Jahr 1948 beitrug. So heisst es offiziell, bekannt ist aber das 
die Idee zur Neugrundung Israels auf Sabbatai Zwi (1666) zuruck und viel alter war! Die 
treibende Kraft des Zionismus waren und sind die Kabbalisten bzw. Freimaurer mit 
kabbalistischer Basis. 

Die Kabbalah allerdings ist keine homogene Lehre, genausowenig wie das Freimaurertum 
homogen ist, auch wenn Kabbalah gerne als die mystische Tradition des Judentums 
ausgegeben wird. Die Bezeichnung Kabbalah geht auf den hebraischen Wortstamm q-b-l 
zuruck und bedeutet „Uberlieferung, Ubernahme und Weiterleitung". 



Selbst innerhalb des Judentums gibt es verschiedene Richtungen der Kabbalah. Die 
bekannteste ist die von Rabbi Isaac Luria (1534-1572), die lurianische Kabbalah. 
Kabbalistische Lehren und Motive finden auch seit Anfang des 20. Jahrhunderts wachsende 
Aufmerksamkeit bei Theologen und okkulten Kreisen wie der Theosophie, aus der die 
Ariosophie der Nazis und die Anthroposophie abgeleitet wurde, oder dem Golden Dawn, 
sowie New Age und Esoterik, und sogar bei Madonna. Diese Art der Kabbalah interessiert 
unsNICHT! 



H" ra 



Die Basis kabbalistischer Traditionen ist die Suche 
nach der Erfahrung einer unmittelbaren Beziehung 
zu Gott. Nach kabbalistischer Ansicht hat Gott alles, 
was Er im Universum geschaffen hat, auch am 
Menschen geschaffen. Die Vollkommenheit des 
gottlichen Makrokosmos personifiziert sich hierbei im 
Menschen, welcher als Mikrokosmos zwar 
unvollkommen, aber dennoch ein Abbild des 
himmlischen Urmenschen Adam darstellt. 

Adam zerbrach in 600,000 Telle und zersplitterte. 
Aber in jedem Tell gibt es das, was im himmlischen 
Adam vorhanden war. Das helBt, jeder Tell ist ein 
kleiner Adam. Wie im ersten spirituellen Adam alle 
Eigenschaften und Krafte des ganzen Universums 
konzentriert waren, so sind sie es jetzt auch in jedem 
der Splitter, der Bruchteile. Und diese Splitter Adams 
heiSen "menschliche Seelen". 

Jede Seele beinhaltet im vollstandigen Zustand alle 
zehn Sephirot. Sephiroth ist der hebraische Name 
der zehn gottlichen Emanationen im kabbalistischen 
Lebensbaum. Sie bilden in ihrer Gesamtheit 
symbolisch den himmlischen Menschen, den Adam 
Kadmon. 





Nachdem Adam den Apfel der Erkenntnis gegessen hatte, verlor er seinen paradiesischen 
Zustand und stieg hinab in diese Welt. Die zehn Sephirot sind Umwandler der Energie. Die 
Energie steigt herab, durch die Sephirot, bis sie sich in IVIalchut materialisiert hat und der 
IVIensch sich in dieser Welt in Fleisch und Blut manifestiert. Die Energie hat dabei nach und 
nach an Qualitat verloren. 

Um nun zurijck in seinen ursprunglichen Zustand zu kommen, muss der Mensch durch alle 
10 Sephirot, in einer Art seelischen Entwicklung bzw. Erkenntnisprozess. 

Die zehn Stufen sind die folgenden: 

1 . Kether (Krone) 

2. Chochmah (Weisheit, Klugheit, Geschicklichkeit) 

3. Binah (Einsicht, Verstand, analytische Intelligenz) 

4. Chesed (Liebe, Gnade, Gunst) 

5. Gewurah (Starke, Macht, Sieg, Gerechtigkeit) 

6. Tiphereth (Verherrlichung, Ruhm, Pracht, Schonheit) 

7. Nezach (Dauer, Bestandigkeit, Sieg, Ruhm, Glanz, Blut, Saft) 

8. Hod (Pracht, Glanz, Majestat) 

9. Jesod (Grundung, Grund, Grundstein, Grundlage) 

10. Malchuth (Konigreich, Herrschaft, konigliche Wurde, Regierung). 

Wie nun genau dieser Erkenntnisprozess vonstatten geht ist ein ungemein komplexes 
Thema. Man kann Jahrzehnte studieren! Ja, Jahrzehnte reichen gar nicht aus! Denn genau 
wie Hindus oder Buddhisten glauben, dass der Mensch unzahlige Inkarnationen durchlauft, 
so glauben auch die Kabbalisten daran, dass sie wiedergeboren werden (genannt Gilgul), bis 
sie den Erkenntnisprozess abgeschlossen haben. 

Alle Seelen, die fruher als ursprunglicher Adam bestanden haben, bilden diese Einheit nach 
wie vor! Es ist nur die Illusion dieser Welt, dass sie sich als getrennte Wesen auffassen, in 
Wirklichkeit sind sie eins! Und werden auch wieder eins, wenn sie den ursprunglichen 
paradiesischen Zustand wieder erreichen. Bis dahin werden die Seelen wiederholt auf diese 
Welt zuruckkehren, bis dieses Ziel verwirklicht ist. Daher konstituiert jede Generation 
dieselben 600.000 Seelen, die sich in verschiedene Korper dieser Welt einkleiden bis eine 
bestimmte Stufe der Entwicklung erreicht ist. 

Kabbalisten glauben, dass die Zeit der Wiedervereinigung der Seelen kurz bevor steht! Dass 
ein neues Zeitalter uns erwartet, in der eine neue Weltordnung herrscht, in der die Seelen 
vereint leben und ihre wahre Einheit erfahren, unter einem Konig aus dem Hause Davids: 

Die Mehrung der Herrschaft und der Friede werden kein Ende haben 

auf dem Throne Davids und uber sein Konigreich, um es zu befestigen und zu stutzen 

durch Gericht und durch Gerechtigl<eit, von nun an bis in Ewigkeit. 

(Jesaja 9, 7) 

Hier ein Auszug der Botschaft von B'nei Baruch , einer israelischen Organisation, die 
Kabbalah propagiert: 

"Die Weisheit der Kabbalah, jahrtausendelang verborgen, tritt nun ans Tageslicht. Sie 
hat auf eine Zeit gewartet, in der wir genugend entwicl<elt sind und bereit, die 
Botschaft umzusetzen. Heute erscheint es als eine Botschaft und eine Losung, die 
die Parteien in und zwischen den Nationen vereinen kann und uns alle, als Individuen 
und als Gesellschaft, zu einem wesentlich besseren Zustand bringen kann. " 



Das hort sich sehr schon an! Aber, zu wem wird hier eigentlich gesprochen? Meinen sie 
damit auch die Palastinenser? Man lese es sehr genau: jahrtausendelang verborgen! Warum 
verborgen? Judentum ist und war niemals verborgen! Vielleicht, well es frCiher als Ketzerei 
verdammt war? 

Die meisten Menschen, die jemals Kabbalah studiert und es nur als Weg zur 
Selbsterkenntnis gesehen haben, als Weg der spirituellen Entwicklung, verstehen ein sehr 
wichtiges Detail nicht. Die Zahl 600,000 ist NICHT symbolisch! Zwolf Stamme Israels x 
50,000 macht 600,000! Das sind die ursprunglichen Seelen, die eine Einheit bilden, 
wiedergeboren werden und irgendwann den paradisiesischen Urzustand erreichen werden, 
aber diesmal bereichert durch die Erkenntnis, was gut und bose ist, d.h. mit der Qualitat 
Gottes! Die 600,000 sind das auserwahlte Volk. Die meisten von uns gehoren leider NICHT 
dazu! Wir werden Gojim genannt! (In der Bibel hingegen wird nur von 144,000 gesprochen: 
12 Stamme Israels x 12,000; Off. 14,1, allerdings auch noch von einer groBe Schar Heiden 
mitweiSen Kleidern; Off. 7,9)! 

In dem Kabbalistischen Buch Sohar, welches fur die Freimaurerei mit kabbalistischer Basis 
von grundlegender Bedeutung ist, lesen wir (sofern das Buch nicht zensiert wurde): 

"Das groBte Gesindel sind die Volker der Welt, 

sie sind finster und werden Nictitjuden (Gojim) genannt!" 

(Sohar III, 125a) 

Wie aber hat man mit diesem Gesindel umzugehen? 

"Der Walirlieit sei, dass man die Manner (jene der Niclitjuden) kastriere und ilire Frauen 

tote!" 
(Sohar I, 13b) 

Ja, das macht Sinn! Wenn man sieht, wie die Israelis die Palastinenser behandein und wie 
man dann anderseits sieht, wie sie sich selbst um zwei Leichen ihresgleichen bemuhen! 

"Hier wurde mit dem Maschinengewehr, dann mit Granaten und zum Schluss mit dem 
Messer gesaubert", berichtete der Reprasentant des Roten Kreuzes, de Reynier, uber das 
Massaker von Deir Yassin. (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.4.98, S. 6) Verantwortlich fur 
dieses Massaker war der Zionist und Terrorist Menachim Begin, der im Westen gern als 
Friedensbringer gelobt wird und sogarden Friedensnobelpreis bekam. Auf seinem Befehl hin 
wurden Frauen, Kinder und Greise lebend in den Dorfbrunnen geworfen. AnschlieBend gab 
er personlich als Zugabe ein paar Handgranaten hinterher, um die Schreie der Sterbenden 
verstummen zu lassen. All dies geschah mit der M. Begin eigenen okkult-kabbalistisch 
motivierten Politik, dieselbe Grundlage welche hier im Westen als das humanistische Prinzip 
der Freimaurerei verehrt wird. Fur dieses Massaker, eines von vielen in seiner Karriere, 
erhielt Begin von der Freimaurerloge B'nai B'rith (Sohne des Bundes) die hohe 
Auszeichnung des Josephordens, da er heiliges Land von Arabern befreit hatte. Die gleiche 
Loge berichtet auch als "Aufklarung", dass Israel von den Palastinensern verlassenes Land 
in Besitz nahm. Wenn wir an Deir Yassin denken, dann ist es gar kein Wunder, dass dieses 
Land verlassen war. Diese und andere verbrecherische Lugen zur Verherrlichung des 
Volkermordes und dem Schutz der verantwortlichen Schlachter ist typisch fur die B'nai B'rith, 
der Hochrangige Politiker der westlichen Staaten angehoren. Ob Begin selbst dieser Loge 
angehorte, ist unerheblich, denn die hohe Auszeichnung spricht unabhangig einer 
Mitgliedschaft deutliche Worte uber den Standpunkt dieser Freimaurer und ihres extrem 
kriminellen Potentials. 



Was also haben wir als Gojim zu erwarten? 

Ausrottung oder Versklavung! Was anderes ist fur uns nicht vorgesehen (jedenfalls von 
denen, die die Weltdominanz anstreben)! Denn die Liebe, von der B'nei Baruch spricht, gilt 
nur fur das auserwahlte Volk! Und sowohl die Versklavung als auch die Ausrottung hat schon 
begonnen! Wer das nicht glaubt, der offne bitte seine Augen (und ich hoffe, die 
nachstehenden Kapitel helfen dabei)! 

Hatte es nicht genugt, die Atombombe auf See vor der Kuste Japans explodieren zu lassen 
und zu sagen, seht her, wir konnen sie auch uber euren Kopfen explodieren lassen, wenn ihr 
nicht kapituliert? Warum mussten direkt zwei Bomben ohne jede Vorwarnung gezundet 
werden, konnte man nicht auf die Kapitulation warten nach dem ersten Abwurf? Wer befahl 
dies? Es war Harry S. Truman, Past Grand Master der Freimaurerloge von Missouri! Wenn 
es wirklich stimmt, dass diese Freimaurerlogen 'humanistische' Ideale verfolgen, wie konnte 
erdann ein solches Verbrechen begehen? Die Erklarung ist, dass diese Japaner Gojim sind! 

Die Volker werden Israel nehmen und In seine Helmat zuruckfuhren 

und Im Land des Herrn wird das Haus Israel sle zu Leibelgenen machen, 

zu Knechten und Magden. Es wIrd die gefangen halten, die es gefangen hielten, 

und wIrd die unterdrucken, die es einst unterdruckten. 

(Jesaja 14, 2) 

Man fragt sich: Warum werden eigentlich diese judisch-okkulten Schriften nicht als 
Volksverhetzung gebrandmarkt? Weil man sich dann seinerseits des Vorwurfs des Anti- 
Semitismus aussetzt? 

Wenn man sagt: "Hort mal, ihr nennt uns Gojim, haltet euch fur das von Gott auserwahlte 
Volk und verletzt eine UNO-Resolution nach der anderen: Das ist doch Rassismus!" dann ist 
man selber der Rassist? 

(Ubrigens wurde beim UN-Kongress in Durban 1975 der Zionismus als eine Form von 
Rassismus definiert. Diese Resolution wurde spaterallerdings wieder aufgehoben.) 

Aber, werden jetzt ein paar Leute einwenden, es gibt doch wesentlich mehr Juden als 
600,000! Allein in Israel leben 5,5 Millionen! Ja, sicherlich! Aber Juden an sich sind auch 
keine Rasse, obwohl das immer so dargestellt wird. Judentum ist eine Religion! Auch z.B. 
die Araber sind Semiten, also Nachkommen Sems, des Sohnes Noahs. Aber selbst Semiten 
an sich sind keine Rasse! Die Theorie dreier sogenannter „GroBrassen" der Menschheit hielt 
sich zunachst lange in der Wissenschaft, obwohl rein auBerliche Merkmale wie die Hautfarbe 
als MaBstab genommen wurden. Wissenschaftler distanzierten sich lediglich vom 
Missbrauch dieser Kategorien. Bis Ende des 20. Jahrhunderts beschrieben viele Lehrbucher 
eine Einteilung der Menschen in die drei „GroBrassen": „Europide", „Mongolide" und 
„Negride"; auch heute wird dies noch vereinzelt so beschrieben. Diese Rassenkunde ist aber 
schon lange uberholt. Die ethnische Abstammung, also ob ein Jude wirklich von den 
ursprunglichen 12 Stammen Israels abstammt, kann nur schwer nachgewiesen werden. 

Es gibt auch viele nicht-semitische Menschen, die zum Judentum konvertieren (z.B. das Volk 
der Chasaren), genauso wie es viele Menschen gibt, die die Kabbalah studieren und 
glauben, sie hatten sich bereits uber die Nichteingeweihten ("the profane") erhoben und 
wurden jetzt auch zum eriauchten Kreis der erieuchteten Auserwahlten gehoren und sich mit 
ihnen ins gleiche Boot setzen konnen (dazu spater mehr). Aber fur die judischen Kabbalisten 
sind all diese keine Juden! Es gibt nur 600,000 Auserwahlte, der Rest sind Gojim! Dies 
selbst, wenn der betreffende die Religion wechselt. Karl Marx z.B. war ein Atheist, wurde 
aber immer noch als Ashkenazi-Jude angesehen, genauso wie Anton Rubinstein, der Christ 
wurde. 




Der Einfluss der Mysterienkulte 

Der sogenannte Davidsstern ist nicht das ursprungliche Symbol 
der Juden, wie orthodoxe Juden bestatigen werden. Es ist mehr 
als zweifelhaft, dass das Symbol den Schild Davids symbolisieren 
soil (seine Form odervielleicht als Zeichnung auf dem Schild)! 

Das Symbol der Juden ist die Menorah, der siebenarmige 

Leuchter (s. dazu das zweite Buch Mose (Exodus) 25,31-40). Sie 

diente im Stiftszelt bei der Auswanderungen der Israelis als 

Leuchter, wobei es die Aufgabe der Priester war, frisch gepreStes, 

reines Olivenol in die sieben Kelche einzufullen. Die Lampen 

wurden bei Einbruch der Nacht angezundet und brannten bis zum 

Morgengrauen. Im 2. Tempel lieB man drei der sieben Lampen 

auch tagsuber lodern. Merkwurdigerweise war es den Priestern geboten, selbst am heiligen 

Sabbat, an dem das Anfeuern eigentlich strikt untersagt ist, dafur zu sorgen, daB die Lichter 

der Menorah nicht erioschen. 

Das Hexagram ist ein Symbol, das in vielen Kulturen benutzt wurde und wird, vor allem in 
Verbindung mit Magie, als Talisman und in Verbindung mit Hexerei. Zauberer und Hexen 
benutzten es, um Satan anzurufen. Es ist viel alter als David und wurde sowohl in 
Mesopotamien als auch Agypten verwendet, den Orten, an denen sich die Mysterienkulte 
entwickelten. In der Bibel lesen wir: 

Habt ihr mir etwa Schlachtopfer und Gaben dargebracht 

wahrend der vierzig Jahre in der Waste, ihr vom Haus Israel? 

Ihr werdet (den Gott) Sakkut als euren Konig vor euch hertragen mussen 

und den Kewan, euren Sterngott eure Gotter, die ihr euch selber gemacht habt . 

Ich will euch in die Gebiete jenseits von Damaskus verbannen, 

spricht der Herr; Gott der Heere ist sein Name. 

(Amos 5, 25-27) 

Das Zelt des Moloch und den Stern des Gottes Romfa habt ihr herumgetragen, 

die Bilder, die ihr gemacht habt, um sie anzubeten. Darum will ich euch 

in die Gebiete jenseits von Babylon verbannen. 

(Apostelgeschichte 7, 43) 

Das Symbol wurde also von den Abtrunnigen des Volkes Israel gemacht bzw. mitgenommen 
als sie mit Moses durch die Wuste zogen! Wie wir wissen, kamen die Israelis gerade aus 
Agypten. Dort war das Hexagramm ein Symbol fur Amsu, der wiederauferstandene Horus, 
der erste Mensch - Gott in spiritueller Form! Dieser wurde durch eine mythische Verbindung 
von Osiris und Iris gezeugt, die Sonne und Mond symbolisieren. Der Obelisk stellte im alten 
Agypten, wie die Pyramide, die steingewordenen Strahlen des Sonnengottes (Osiris oder 
Ra) dar und ist die Verbindung zwischen der hiesigen und der Gotterwelt. Der Obelisk wird 
bei den Freimaurern als Signum verwendet. 




Das 

Hexagramm 

hat 

6 Spitzen 

6 Dreiecke 

6 Seiten in der Mitte 

666 



Hermes Trismegistus ist die griechische Version des 
agyptischen Gottes Toth: Gott der Weisheit, des 
Wissens, der Geheimnisse, der IVIagie und der Schrift. 
Eines der Symbole des Hermetischen Gedankens ist 
das Hexagram. Es reprasentiert die dynamische 
Verflechtung von Himmel und Erde, des Unsichtbaren 
und des Sichtbaren. 




(IVIatthew Cooke. The History and Articles of IVIasonry. 
London, 1861) 




Links: Pyramide auf dem 
Gebaude des Supreme 
Courts in Israel. Der 
Supreme Court und die 
Knesset wurden von der 
Familie Rothschild gestiftet. 



Rechts: Washington 
Monument, heidnisches 
Symbol des Sonnengottes 
in derZentrale der 
Weltmacht. 




Hier schlieBt sich also der Kreis und wir fangen an zu verstehen, dass die alten 
Mysterienkulte, die Feinde der von Gott offenbarten Religion, die Welt erobert haben. Sie 
geben sich als Juden aus sind es aber nicht: 

Und ich weilS, dass du von solchen geschmaht wirst, 

die sich als Juden ausgeben; sie sind es aber nicint, 

sondern sind eine Synagoge des Satans. 

(Offenbarung 2,9) 



Es sind die vom Glauben abgefallenen Juden, die ihre Symbole seit der Zeit des Auszuges 
aus Agypten mit sich tragen und es als Teil des Judentums ausgeben! Ihre Religion 
entspringt heidnischen Vorstellungen, und deswegen findet man diese Symbolik auch 
allerortens. 



Die Israeliten taten, was dem Herrn missfiel, und dienten den Baalen. 

(Richter2,11) 




Ja, du hast dein Volk, das Haus Jakob, verstoBen; 

denn es ist voll von Zauberern und Wahrsagern 

wie das Volk der Philister und uberflutet von Fremden. 

(Jesaja 2,6) 

Es war Lucifers Plan von Anbeginn der Zeit, die ganze Erde allmahlich zu vereinen im 
Unglauben und Ungehorsam; eine Menschheit, die ihren Schopfer ablehnt und stattdessen 
Lucifer anbetet. Er wurde in verschiedenen Formen auf der ganzen Welt als Sonnengott oder 
Feuergott verehrt, dem man zum Teil blutige Menschenopfer darbrachte: 

Mayas: Kulkulcan 
Babylon: Vul / Baal 
Romer: Volcan 
Agypter: Osiris / Ra 
Griechen: Helios 
Azteken: Tonatiuh 
Sumerer: Ea / Enki 
Assyrer: Shamash 
Hindus: Surya 
China: Tai-Yang-King 

Lucifer war vor seinem Fall einer der hbchsten Engel. Die "Sonne des Morgens" stand in der 
Gegenwart Gottes. Er war der Lichttrager Gottes. Wegen seines Ungehorsams wurde er 
verbannt. 

Ach, du bist vom Himmel gefallen, du strahlender Sohn der Morgenrote. 

Zu Boden bist du gesciimettert, du Bezwinger der Volker. 

Du aber hattest in deinem Herzen gedacht: Ich ersteige den Himmel; 

dort oben stelle ich meinen Thron auf, uber den Sternen Gottes; 

auf den Berg der Versammlung setze ich mich, im auBersten Norden. 

Ich steige welt uber die Wolken hinauf, um dem Hochsten zu gleichen. 

Doch in die Unterwelt wirst du hinabgeworfen, in die auBerste Tiefe. 

(Jesaja 14, 12-17) 

Er verfuhrte die Menschen erst mit falschen Gbttern und spater mit einem falschen 
Christentum, wo wiederum nicht Gott angebetet wurde, sondern wieder ein Mensch-Gott. 
Hier interessanterweise bildete sich auch wieder der gleiche Symbolismus: Der Heilige Geist 
verursacht die Schwangerschaft Marias, die wiederum den Mensch-Gott gebiert. Die 





Parallele zu der Osiris - Isis - Horus Konstellation ist nicht zu ubersehen! 
Bezeichnenderweise haben wir auch mitten auf dem Petersplatz das heidnische und 
unubersehbare Symbol des Obelisl<en! 



Und noch ein paar Parallelen: Die Verehrung der "IVIutter 
Gottes" gleicht der Verehrung der Astarte der Israelis, der 
"GroBen Gottin" (Richter 2,13; 1. Konige 11,5): Beiden wurde 
Geback geweiht, genauso wie es die Sachsen auch bei ihrer 
Gottin Ostara machten. Die Darbringung von Geback an 
Gottinnen findet sich auch bei den Griechen und anderen 
heidnischen Volkern. Anstatt den ursprunglichen Samstag zu 
heiligen, nahmen die Christen den "Sonntag", den Tag, der 
dem Sonnengott geweiht war! Die Mitra eines Bischofs 
gleicht frapant Dagon, des Fischgottes von Babylon. 

Das Kreuz wiederum war ein Symbol der Sonnenanbeter 
Jahrhunderte bevor Jesus geboren wurde. Man findet es in 
der Mitte des Zodiak, das den Tierkreis in seine vier Jahreszeiten teilt. Der Herrscher des 
Tierkreises ist wiederum die Sonne bzw. der Sonnengott. Jeder Katholik schlagt beim Gebet 
ein Kreuz. Das, was nun christliches Kreuz genannt wird, war ursprunglich bei den Kaldaern 
das mystische Tau, auf dem sie ihr Erstgeborenes dem Sonnengott opferten, wobei wir 
wieder die Parallele des Menschenopfers haben, das dem Sonnengott dargebracht wurde. 
Keine groBere Schmahung hatte Satan Christus antun konnen, als ihn genau auf diesem 
Symbol der Satansanbetung zu kreuzigen! Aber laut Islam bewahrte Gott Jesus davor, und 
wenn Jesus als Messiahs kommt, wird er genau dieses Symbol zerbrechen. 

Schliesslich verfuhrte Satan die Menschen mit dem sakularen Staat und der Abwendung von 
Gottes Geboten! Wenn in den Prophezeiungen gesagt wird, dass der Antichrist sich als Gott 
ausgeben wird, bedeutet das nicht unbedingt, dass die Menschen ihn wirklich fur Gott halten, 
aber dass sie seine Herrschaft anerkennen und seinen Gesetzen folgen. Akzeptanz von 
Gesetzen, die im Gegensatz zu Gottes offenbarten Gesetzen stehen, bedeutet Abfall vom 
Glauben! Dies ist die Ansicht aller monotheistischen Religion, wie wir bereits gesehen 
haben: 

Ihr wisst doch: Wenn ihr euch als Sklaven zum Gehorsam verpfllchtet, 

dann seid ihr Sklaven dessen, dem ihr gehorchen musst; 

ihr seid entweder Sklaven der Sunde, die zum Tod fuhrt, 

Oder des Gehorsams, der zur Gerechtigkeit fuhrt. 

(R6mer6, 16) 

Dieser Vers in der Bibel sagt exakt das Gleiche wie der Islam: Kein Knecht kann zwei Herren 
dienen! 

Als eines Tages ein Vers aus dem Koran einem Christen mit Namen 'Adi bin Hatim, der 
spater dem Islam beitrat, vorgelesen wurde, dachte er, jemanden zum Gott nehmen hieBe, 
sich vor ihm zu verbeugen und niederzuwerfen. Er widersprach deshalb dem Propheten 
s.a.w. und sagte, dass die Christen nicht die Priester und Monche zu Gottern nehmen. Da 
erklarte der Prophet s.a.w. diesen Vers: "... ihre Priester als Gotter neben Allah nehmen": 

"Es ist wahr (die Christen werfen sich nicht vor ihren Priestern nieder), aber wahrlich, sie 

verbieten etwas, was Gott eriaubt hat und eriauben etwas, was Gott verboten hat, woraufhin 

das Volk ihren Anordnungen folgt. Und deswegen beten sie sie an!" 

(Ahmad & Tarmizi) 



"Und wer nicht nach dem richtet, was Allah herabgesandt hat - das sind die Unglaubigen. ' 

(Al-Maida 44) 




Rothschildhaus in der Judengasse in 
Frankfurt/IVIain. 



Der Antichrist wird ein Szenario auf Erden entfalten, ein noch niemals gekanntes Leid, das 
sich Armageddon nennt, und alle IVIenschen zwingen wird, ihn als Herrscher anzuerkennen 
und seinen Gesetzen zu folgen: "O ihr IVIenschen, wir konnen Weltfrieden haben und das 
Chaos beenden, aber wir durfen keine souveranen Staaten und verschiedene Religionen 
mehr haben, die sich bekriegen, und alle Menschen mussen sich zu einer Verfassung 
bekennen, die Verfassung der United Nations of the World, unter einem Herrscher. Dann 
werden wir fur immer Frieden haben..." 



Oder wie Barack Obama es kurzlich in Berlin sagte: "Volker der Welt - schaut auf Berlin, wo 
eine Mauer fiel, ein Kontinent sich vereinigte und der Lauf der Geschichte bewies, dass 
keine Herausforderung zu groB ist fur eine Welt, die zusammensteht." 



Rothschild und die llluminaten 

"Gebt mir die Kontrolle uber die Wahrung eines Landes, 
dann interessiert es micli niciit, wer die Gesetze maciit!" 
(Mayer Amschel Rothschild) 

Mayer Amschel Bauer war der Begrunder der Rothschilddynastie. Sein Vater, Moses 
Amschel Bauer, lieB sich um das Jahr 1750 in der Frankfurter Judengasse nieder und 
eroffnete ein Geschaft fur Munzhandel, Textilhandel, Geldwechsel und Goldschmiedekunst. 

Wenige Jahre nach dem Tod seines Vaters fing Mayer Amschel als Bankgehilfe bei den 
Oppenheimers in Hannover an. Nach einiger Zeit stieg er zum Juniorpartner auf. Er anderte 
seinen Namen in Mayer Amschel Rothschild, nachdem er nach Frankfurt zuruckgekehrt war 
und das Geschaft seines Vaters erworben hatte. Es heiSt, der Name Rothschild geht auf ein 
rotes Schild zuruck, welches vor dem Geschaft hing, und dass den Stern Davids trug, das 
gleiche Symbol, dass auch die Kabbalisten in Prag benutzten, der damaligen Hochburg der 
Kabbalah. 

Um das Jahr 1760 begann Mayer Amschel Geschafte mit dem Hof zu Hanau, begunstigt 
durch die Bekanntschaft mit General von Estorff. Am 21. September 1769 konnte er die 
Plakette mit dem Wappen von Hessen-Hanau und der Inschrift „M. A. Rothschild, 
Hoflieferant Seiner Eriauchten Hoheit, Erbprinz Wilhelm von Hessen, Graf von Hanau" vor 
seinem Geschaft anbringen. 

Wilhelm von Hanau wurde ein Handler menschlichen Fleisches. Fur einen Preis auf den 
Kopf eines jeden gefallenen Soldaten, vermietete der Prinz seine Truppen an ein anderes 
Land. Sein bester Kunde war die britische Regierung, die Truppen fur den Krieg gegen die 
amerikanischen Kolonisten brauchte. 

Er verdiente auBergewohnlich gut mit seinem "rent-a-troop-business". Als er starb, hinterlieS 
er das groBte jemals angesammelte Vermogen in Europa zu jener Zeit, $200,000,000. 
Rothschild Biograph Frederic Morton beschreibt William als "Europe's most blue-cold 
blooded loan sharK' (Die Rothschilds, Fawcett Crest, 1961, S. 40). 

Rothschild wurde ein Makler fur diesen menschlichen Vieh-Handler. Er muss fleiSig 
gearbeitet haben in seiner neuen Position, denn als Wilhelm gezwungen war, vor Napoleon 
nach Danemark zu fliehen, \\eQ> er 600,000 Pfund (damals ein Wert von $3,000,000) bei 
Rothschild zurVerwahrung. 

Laut eines Geheimdienstoffiziers der Royal Canadian Navy, der ausgezeichnete Kontakte 
auf der ganzen Welt pflegte, entwickelte Rothschild Plane fur die Schaffung des llluminati- 
Ordens und betraute Adam Weishaupt mit der Organisation und Entwicklung. Dieser war 
Professor fur Kirchenrecht und praktischer Philosophie an der Universitat Ingolstadt. Adam 
Weishaupt (1748-1830), grundete am 1. Mai 1776 mit zwei seiner Studenten den Bund der 
Perfektibilisten (von lateinisch perfectibilis: zur Vervollkommnung befahigt). Ab 1779 begann 
die Unterwanderung der Freimaurerlogen durch die llluminaten. Munchen wurde von da an 
zur Hauptzentrale der llluminaten. Der Illuminaten-Orden bestand offiziell allerdings 11 
Jahre. Denn unter dem bayerischen Kurfursten Karl Theodor wurden llluminaten und 
Freimaurer als landesverraterisch und religionsfeindlich gebrandmarkt und ihre 
Organisationen verboten. Bei Hausdurchsuchungen wurden verschiedene Papiere des 
Ordens beschlagnahmt, die weitere Indizien fur seine radikalen Ziele erbrachten. Daraufhin 
folgte ein drittes, noch scharferes Verbotsedikt am 16. August 1787, das die Rekrutierung 
von Mitgliedern fur Freimaurer und llluminati gar unter Todesstrafe stellte! 



Ordendsabzeichen der Illuminaten 





'www.2hap.Qrq/Geheime-Ge5eii5chafte1-1/11iuminaten/QaiQ.htmi 

Nun ware es ja zu schon, wenn wirwussten, was in diesen gefundenen Papieren stand! Der 
llluminatenorden ist wirklich der geheimnisvollste Orden, der je gegrundet wurde! Er bestand 
offiziell nur 11 Jahre, aber bis heute ranken sich Ciber ihn die wildesten Geruchte. AuBer 
diesen Papieren, von den wir nichts wissen, wurden nur zweimal andere Papiere gefunden: 
Einmal wurde von den franzosischen Behorden ein Kurier aufgefunden, der vom Blitz 
erschlagen war und geheime Dokumente bei sich trug. Daraufhin wurde der Orden auch in 
Frankreich verfolgt und die llluminati schlupften in den dortigen Freimaurerlogen unter. Ende 
des 19. Jhdts. wurden dann von einem russischen Offizier die "Protokolle der Weisen von 
Zion" veroffentlicht, die Hitler in sein "Mein Kampf einarbeitete. Auch diese Papiere sind 
offiziell zensiert, beschlagnahmt und schwerlich zu finden. Man hort nur, sie seien gefalscht 
gewesen. Darin soil der geheime Plan der Kabbalisten offenbart sein, wie sie die 
Weltherrschaft an sich reil3>en wollen. In den "Protokollen der Weisen von Zion" ist von der 
Sprengung von U-Bahntunnein die Rede. Die Protokolle konnen deshalb nicht aus der Zeit 
der Illuminaten sein. Damals gab es keine U-Bahntunnel. Inhaltlich weisen die Protokolle 
aber eine sehr starke Ahnlichkeit mit einer anderen Schrift die den Titel „Das Neue 
Testament Satans" tragt auf. 




Bei der am 2G. Juli 1806 in Paris ercffneten Notabeln'jersammlLing rf^ren 11 1 Mitglieder handverlesen worden waren 
laUt der lllufflinat Napoleon Israels Geheimvatikan, den "Sanhedrin", der gerrtad MatthausevangeliLim Jesus 
verleurrtden und tdten lieU naeh 1400 Jahren vuieder auferstehen. 



Dieses Bild entlialt wie die Erl<larung der „IVIensclienreclite" die nacli der franzosisclien Revolution verfasst wurde 
und wie auf der Dollarnote uber der Pyramide abgebildet ein Dreieck mit einem „alles sehenden Big-Brother- 
Auge". Das gleiche Symbol findet sich heute in vielen Holywood-Filmen und Firmenlogos. 



Books.google.com listet ca. 1000 deutschsprachige und ca. 2000 englischsprachige BCicher 
mit den Stichwbrtern llluminati, llluminaten, llluminatenorden. Darunter eine Originalschrift 
der llluminaten mit dem Titel „Das Geheimnis der Bosheit". Die Hochschulreform der 
„Exzellenzinitiative" wurde von einer„llluminate Consulting Group" mit Sitz in „San Diego" mit 
ca. einer Milliarde Euro finanziert. Angehende Philosophen schreiben Dissertationen zum 
Themea „llluminismus und Padagogik". 



Illuminate Cansulling Group und Versklauung dai Hochschulan 

GraJi k au s Guli r-Vo it rag vom 2006-02-1 E vor Friidf i c hs-Naufflann- Stiftung 



Zielder Exzellemen- 

initiattve war und ist die /W\ "Elite" (- 10) 



von Forschurtg und 

Uhre. / + ▼ \ "Qualitat"(~ 10-20) 



"Andere" {- 90-100} 




Lehrfokus Forschungsfokus 



Sir Walter Scott behauptet im zweiten Band seines Buches 'Life of Napoleon', dass die 
Franzosische Revolution von den llluminati geplant war und von dem Geld der Wechsler 
Europas finanziert wurde. Einer der ersten Staatsakte nach der Revolution soil die Erichtung 
einer privaten Zentralbank gewesen sein. Dem Volk ging es nach der Revolution auch nicht 
besser als vorher. Viele wurden mit der aus „humanistischen" Motiven erfundenen Guillotine 
abgeschlachtet. Interessanterweise ist oben genanntes Buch das einzige Buch geschrieben 
von Scott, das sich nicht unter seinem Namen in jedem der "maligeblichen" 
Nachschlagewerke findet. Auch Dr. Rabbi Marvin Antelmann schreibt in seinem Buch „To 
eliminate the Opiate" das die llluminaten, die Franzosische Revolution, und auch das 
Reformjudentum, der Kommunismus, der Zionismus und auch der Feminismus sowie 
Frankensteins Monster auf die Frankisten zuruck gehen. Antelmann nennt viele Namen und 
deren familiaren Verbindungen. Frankensteins Monster symbolisiert den Versuch einen 
neuen Menschen zuschaffen. Einen neuen Menschen wollten auch Nazis und Kommunisten 
schaffen. So haben die okkulten Nazis zur Schaffung des „arischen Ubermenschen" zum 
Beispiel den „Bund deutscher Madchen ins Leben gerufen um auf Menschen die ubiichen 
Methoden der Tierzucht anzuwenden. Den judisch-kabbalistischen Kommunisten ging es 
wohl eher um die Zuchtung eines proletarischen Untermenschen, eines Arbeitsklaven und 
naturlich um die Weltherrschaft. Dem entsprechend haben sie die Intelligenzija im eigenen 
Land abgeschlachtet. GemaB dem Buch "Under the Sign of the Scorpion" von JCiri Lina sind 
den Mordorgien der Kommunisten allein in Russland 140 Millionen Menschen zu Opfer 
gefallen. Die „Proletarier" wurden mit vorgehaltener Waffe zum arbeiten gezwungen. 

Nicht nur gemaB Prof. Antony Suttons Buchern "Wall-Street and the rise of Hitler" (seit 2008 
unter dem Titel „Wall Street und der Aufstieg Hitlers" auch auf deutsch erhaltlich) und „Wall- 



street and the bolshevik revolution" wurden Kommunisten und Nazis gleichermaSen von den 
privaten Bankern finanziert und an die Macht gebracht. Die Flagge der Brauen war auch rot. 
Die rote Flagge taucht erstmals bei der franzosischen Revolution auf. 




Salomon 
Rothschild 



Stalin 



Karl Marx 



Gulag- 
Kommando 



llluminat Knigge 



Napoleon 



AuBer den hier abgebildeten Herren gibt es noch viele andere die mit der versteckten Hand, 
der ..hidden hand" die die Weltgeschichte manipuliert abgebildet wurden. so zum Beispiel 
Kemal Pascha (Atatuk) und Trotzky aber auch Goethe. 

Bei den llluminaten soil auch Goethe eine Zeit lang mitgemacht haben. In seinem teuflischen 
Faust. Teil II. geht es um die Einfuhrung eines Papiergeldsystems. Das erste 
Papiergeldsystem der Welt wurde von den Tempelrittern eingefuhrt. Die Tempelritter sind als 
arme Christen nach Palastina losgezogen und als reiche Kabbalisten zuruck gekommen. Die 
Tempelritter wurden von damaligen christlichen franzosischen Konig und dem Vatikan 
zerschlagen. War die franzosische Revolution und die ..Aufklarung". der Kampf gegen das 
Christentum durch ..Umwertung christlicher Wertvorstellungen" die Rache der Kabbalisten an 
Frankreich und dem Vatikan? 

GemaB dem Buch "Under the Sign of the Scorpion" das den Terror der Kommunisten. die 
aus den llluminaten hervorgegangen sind. behandelt wurden Schiller und Mozart, die selbst 
Mitglied der llluminaten waren. von diesen ermordet well sie ihr Schweigegelubte gebrochen 
haben sollen. Bei Mozart soil dies durch das Stuck ..Die Zauberflote" der Fall gewesen sein. 

Bei Freimaurern ist es scheinbar Sitte dass kulturschaffende im Geiste ihrer kabbalistischen 
Weltanschauung Kultur fur ihre ..Bruder" schaffen. Das Gleiche scheint auch heute. speziell 
bei Holywoodproduktion mit apokalyptischen Weltuntergangsszenarien. der Fall zu sein. 



Zuruck zu den Rothschilds. 

Rothschild war ein Makler fur Prinz Wilhelm von Hanau. Er muss fleiliig gearbeitet haben in 
seiner neuen Position, denn als Wilhelm gezwungen war. vor Napoleon nach Danemark zu 
fliehen. lieB er 600.000 Pfund bei Rothschild zur Verwahrung. Dies wird auch in den freien 
Internet-Filmen ..Endgame". "Monopoly Men". ..Money Master", und ..Ring of Power" erwahnt. 

FiJr einen Bericht von dem. was nach der Flucht von Prinz Wilhelm passierte. schauen wir in 
die Judische Enzyklopadie (http://www.jewishencyclopedia.com). Ausgabe 1905. Band 10. 
S. 494: 



"Der Legende nach wurde das Geld in Weinfassern versteckt und entging so der Suche von 
Napoleons Soldaten als sie in Frankfurt einmarschierten. Als der Kurfurst 1814 in sein 
Furstentum zuruckkehrte, land es sich in den gleichen Fassern unangetastet wieder. Die 
Fakten sind allerdings etwas weniger romantisch, und mehr geschaftsmalSig. " 



Man achte besonders auf die letzten zehn Worte! Sie sind sehr bedeutungsvoll! Hier stellt die 
fuhrende judische Behorde fest, dass das, was Rothschild tatsachlich mit den $3,000,000 
machte, "geschaftsmaSiger" war, von einem judischen Blickwinkel aus, als das, was in der 
Legende berichtet wurde! 

Die einfache Wahrheit ist, dass Rothschild das Geld unterschlagen hatte! Und selbst zuvor 
war das Geld nicht 'koscher', da diese groBe Summe von der britischen Regierung an 
Wilhelm fur die Dienstleistungen seiner Soldaten gezahit worden war und als Sold und an die 
Witwen und Waisen hatte ausgezahit werden mussen. Es war also Blutgeld, das zweimal 
veruntreut wurde! Mit diesem Geld als solides Fundament, beschloss Mayer Amschel 
Rothschild, seine Unternehmungen erheblich zu erweitern - und wurde der erste 
Internationale Banker. 

Die Judische Enzyklopadie von 1905 sagt uns, dass Nathan die Beute in "Gold von der East 
India Company" investierte, well er wusste, dass es notwendig fur Wellingtons Feldzug auf 
der spanischen Halbinsel war. "Auf das gestohlene Geld machte Nathan "nicht weniger als 
vier Gewinne, (1) Beim Verkauf von Wellington's Wertpapier [die kaufte er bei 50 Cent auf 
den Dollar] (2) Beim Verkauf von Gold an Wellington, (3) bei seinem Ruckkauf und (4) fur 
den Transport nach Portugal. Dies war der Beginn des groBen Gluckes des Hauses. " (S. 
494) 

Ja, das Judische Lexikon beschreibt es als das "groBe Gluck", das auf der Grundlage der 
"geschaftsmaSigen" Methode von Betrug aufbaute! 

Mit der riesigen Menge von unrechtmaBigen Gewinn etablierte die Familie Niederlassungen 
in Berlin, Wien, Paris und Neapel. Rothschild platzierte einen Sohn in jeder Branche: 
Amschel in der Berliner Niederlassung; Salomon in der Wiener Zweigniederlassung; Jakob 
(James) ging nach Paris und Kalmann (Karl) eroffnete die Rothschild Bank in Neapel. Der 
Hauptsitz des Hauses Rothschild wurde London und ist es bis heute. 

Bin anonymer Zeitgenosse beschreibt Nathan Rothschild, wie er sich in der Londoner Borse 
gegen den "Rothschild Pfeiler" lehnt, die schweren Hande in seinen Taschen: "Die Augen 
werden normalerweise die Fenster zur Seele genannt. Aber in Rothschilds Fall kommt man 
zu dem Schluss, dass die Fenster eine Attrappe sind, Oder dass es keine Seele gibt, um aus 
ihnen herauszuschauen. Es kommt nicht ein Funken des Lichts aus dem Inneren..." 

Von Thurn und Taxis lernte Rothschild den Wert schneller, zuverlassiger Information 
schatzen und richtete einen eigenen Kurierdienst ein. Nach Napoleons Niederlage bei 
Waterloo zahlte sich das in Millionengewinnen an der Londoner Borse aus: Nathan 
Rothschild war Stunden vor der Regierung unterrichtet und konnte dadurch entsprechend 
spekulieren. Nachdem das Gerucht ausgestreut worden war, die Englander hatten die 
Schlacht verloren, fielen die Aktien ins Bodenlose und Nathan konnte sie fur Pennies 
aufkaufen. Wenig spater kam dann die Nachricht vom Sieg, und der Wert der Aktien und 
Rothschilds Vermogen stiegen ins Zwanzigfache. 

Sein Testament verfasste Mayer Amschel wenige Tage vor seinem Tod. Es beinhaltete ein 
strenges Reglement, wie das Familienunternehmen zu fuhren sei: 

• Alle Schlusselpositionen sind mit Familienmitgliedern zu besetzen. 

• An Geschaften durfen nur mannliche Familienmitglieder teilnehmen. 

• Der alteste Sohn des altesten Sohnes soil Familienoberhaupt sein, soweit die 
Mehrheit der Familie nicht anders entscheidet. 

• Die Familie soil sich untereinander mit ihren Cousins und Cousinen ersten und 
zweiten Grades verheiraten. 



• Es soil keine juristische Bestandsaufnahme und keine Veroffentlichung des 
Vermogens geben. 

Wir fragen uns: Wenn Mayer Amschel kein Kabbalist war und nicht an Reinkarnation 
glaubte, macht dieses Testament dann irgendeinen Sinn? 

Biograph Frederic Morton erzahit uns, dass Mayer Amschel Rothschild und seine funf Sohne 
"Zauberer" der Finanzen waren und "teuflische Rechner", motiviert durch einen 
"damonischen Antrieb" \n ihren geheimen Unternehmungen. 

In den Jahrzehnten nach Mayer Amschels Tod wurden die inzwischen geadelten Rothschilds 
zu den fuhrenden Bankiers Europas. Ihr Kurierdienst weitete sich zu einem Spionagenetz 
aus. Sie platzierten strategisch gunstig in alien Hauptstadten und Handelszentren Europas 
ihre Agenten und waren so immer den Geschaftspartnern voraus. Statt den wie fruher 
ubiichen und teils riskanten Geldtransporten, entstand ein weltweites System von 
Lastschriften und Gutschriften. Viele 'Errungenschaften' des modernen Bankwesens gehen 
auf ihr Konto. Das Wichtigste aber war, dass sie de facto die Herrschaft uber die Bank of 
England gewonnen hatten! Nathan Rothschild sagte: 

Ich kummere mich nicht darum, welche Puppe auf den Thron von England gesetzt wird, 

urn dieses Empire zu regieren, auf dem die Sonne niemals untergefit. Der Mann, der die 

britisciie Geldversorgung kontrolliert, kontrolliert das British Empire, und die britische 

Geldversorgung kontrolliere ich!" 

Nach der Niederlage von Waterloo kampften sich die Franzosen finanziell langsam wieder 
auf die Beine. Im Jahr 1817 handelten sie ein bedeutendes Darlehen von dem renommierten 
franzosischen Bankhaus Ouvrard und den bekannten Bankiers Baring Brothers in London 
aus. Die Rothschilds wurden auBen vor gelassen. 

Im darauf folgenden Jahr brauchte die franzosische Regierung einen weiteren Kredit. Die 
Rothschild-Bruder versuchten die meisten ihrer Tricks aus ihrem riesigen Repertoire, um 
Einfluss auf die franzosische Regierung zu nehmen, damit sie ihnen das Geschaft gab, aber 
ihre Bemuhungen waren vergeblich. Die stolzen franzosischen Aristokraten sahen die 
Rothschilds nur als Bauern und Emporkommlinge. Die Tatsache, dass die Rothschilds groBe 
finanzielle Ressourcen hatten, in den luxuriosesten Hauser lebten und in die elegantesten 
und teuersten Kleider gekleidet waren, nutzte nichts bei dem franzosischen Adel. Aber etwas 
hatte der Adel ubersehen: Rothschilds beispiellose Listigkeit in der Verwendung und 
Handhabung von Geld! 

Am 5. November 1818 passierte etwas ganz Unerwartetes. Nach einem Jahr der stetigen 
Aufwertung des Wertes der franzosischen Staatsanleihen, begann der Wert zu sinken. Mit 
jedem Tag wurde der Ruckgang des Wert ausgepragter. Innerhalb kijrzester Zeit begannen 
auch andere Wertpapiere der Regierung eine Talfahrt. 

Die Atmosphare am Hofe von Ludwig XVIII wurde angespannt. Grimmig dreinschauende 
Aristokraten grubelten uber das Schicksal des Landes. Sie hofften das Beste aber 
befurchteten das Schlimmste! Die einzigen Leute, die nicht besorgt dreinschauten waren 
James und Karl Rothschild. Sie lachelten - sagten aber nichts! 

Langsam stieg ein Verdacht in den Kopfen einiger Zuschauer auf. Konnten die Rothschild- 
Bruder die Ursache dieses Disasters sein? Hatten sie etwa heimlich den Geldmarkt 
manipuliert und die Panik verursacht? 

Sie hatten! Im Oktober 1818 hatten Rothschild-Bedienstete, von ihren Meistern mit 
grenzenlosen Reserven ausgestattet, groBe Mengen an durch ihre Rivalen Ouvrard und 



Baring ausgestellte Schuldverschreibungen der franzbsischen Regierung aufgekauft. Dies 
fCihrte zu einer Wertsteigerung der Anieihen. Dann, am 5. November, begannen sie riesige 
IVIengen der Anieihen auf den offenen IVIarkt zu werfen, und der IVIarkt geriet in eine Panik. 



Plotzlich anderte sich 
Frankreich gewonnen! 



die Szene im Palast! Die Rothschilds hatten die Kontrolle Ciber 



Benjamin Disraeli, ehemaliger Premierminister von Britannien, schrieb ein Buch, in dem er 
die Rothschild-Familie beschrieb: "Nathan und seine Bruder waren die Herren und Meister 
des Geldmarktes der Welt, und naturlich deswegen auch Herr und Meister uber alles andere! 
Sie hielten praktisch die Finanzen von Suditalien in ihren Handen, und Konige und Minister 
aus alien Landern suchten ihren Rat und wurden geleitet durch ihre Vorschlage." 

Die zwei Begebenheiten in England und Frankreich sind nur zwei Beispiele von den vielen 
"Coups", die sie im Laufe der Jahre landeten. Allerdings anderte sich ihre Taktik. Anstatt 
selber die Geschafte zu fuhren, verschwanden sie aus dem Rampenlicht und zogen nur 
noch hinter den Vorhangen ihre Strippen. Deswegen glauben manche, es ware nur noch 
wenig von der groBen Legende ubrig. Und die Rothschilds sind auch zufrieden damit, dass 
Stille ihre public relation ist. Obwohl sie unzahlige Unternehmen besitzen, tragt keines von 
ihnen, mit ein paarAusnahmen zur Camouflage, ihren Namen. 

Die Rothschilds operieren hauptsachlich von einem Gebiet im Herzen Londons aus, dem 
Finanzdistrikt, auch bekannt unter dem Namen 'The City' oder die 'Square Mile.' Alle groBen 
britischen Banken haben ihre Buros hier, zusammen mit 385 auslandischen Banken, 
inklusive 70 allein von der USA. Hier findet sich die Bank of England, die Borse, Lloyd's of 
London, Baltic Exchange, Fleet Street, London Commodity Exchange, London Metal 
Exchange und andere. Es ist quasi das Finanzzentrum der Welt. 




Bekannt als die "Reichste Quadratmeile der Erde", erfreut sie sich spezieller Privilegien und 
einer gewissen Unabhangigkeit seit 1191. Im Jahre 1215 erhielten die Bewohner dieses 
Gebietes eine Charter von King John, in der das Recht gegeben wurde, jahrlich einen 
Burgermeister zu ernennen, bekannt als Lord Major, eine Tradition, die bis heute besteht. 
Die 'City' hat ihre eigene Polizeimacht von 2000 Polizisten, sein eigenes Gericht und seine 
eigene Flagge. 

Wie weit die Autonomie der 'City' wirklich geht, und wieviel Macht sie auf die Politik von UK 
ausijbt, ist umstritten. Trotzdem darf ich noch folgendes bemerken: 



Es gibt noch drei andere Bezirke mit ahnlichem Status: Es sind der Vatikan, der Sitz der 
Malteser-Ritter in Rom und der District of Columbia in Washington, der seinen besonderen 
Status 1871 bekam, und in dem sich unter anderem das WeiBe Haus, das Capitol, die 
Weltbank und der Internationale Wahrungsfond befinden. Zusammengenommen sind diese 
drei Bezirke, die sich auf einer Flache von nur wenigen Quadratkilometern ausdehnen, die 
absolute Supermacht in finanzieller, militarischer und religioser Hinsicht! 



Die Banksters 



"\Nenn das amehkanische Volk jemals privaten Banker) die Kontrolle 

uber das Ausstellen des Geldes gibt, werden die 

Banker und Unternelimen, 

die urn sie Inerumwachsen, erst durcin Inflation 

und dann durch Deflation, 

die Leute all ihres Besitzes berauben, bis ihre 

Kinder obdachlos erwachen 

auf dem Kontinent, den ihre Vater eroberten. " 

(Thomas Jefferson (1743-1826), US 

Grundungsvater) 

Es ware naiv zu glauben, eine Familie, so 
ambitioniert wie die Rothschilds, konnte der 
Versuchung widerstehen, nach Amerika zu 
expandieren. Nachdem sie die Kontrolle uber 
Europa inklusive des Vatikans, aber mit 
Ausnahme Russlands, praktisch gewonnen hatte, 
fiel ihr Auge auf den wertvollsten Juwel von alien, 
die USA. 

Amerika war etwas Besonderes in der modernen 
Geschichte. Es war die zweite Nation auf Erden, 
die mit der Bibel als Gesetzbuch gegrundet 
wurde. Seine einzigartige Verfassung war darauf 
ausgerichtet, die Macht der Regierung zu 
begrenzen und seine Burger frei und wohlhabend 

zu halten (allerdings mit ein paar Ausnahmen: Schwarze waren nach wie vor Sklaven, 

Indianerwurden zu tausenden abgeschossen). 




Das Resultat war, dass die USA Menschen aus aller Welt aniockte, fur die Amerika das 
versprochene Land war. Die Banker in Europa allerdings - die Rothschild und ihre Kohorten - 
sahen die Entwicklung mit anderen Augen. Fur sie war Amerika eine Gefahr fur ihre 
zukunftigen Plane. Die 'Times of London' sagte: "Wenn diese bosartige finanzielle Politik, die 
ihren Ursprung in Amerika hat (konstitutionell garantiertes Geld ohne Schulden), sich 
verfestigt, dann wird diese Regierung sein eigenes Geld kostenlos herstellen. Sie wird ihre 
Schulden bezahlen und ohne Schulden sein. Es wird ohne Beispiel in der Geschichte der 
zivilisierten Welt wohlhabend werden und alle Talente und der Reichtum aller Lander wird 
nach Amerika gehen. Diese Regierung muss zerstort werden oder es wird alle Konigreiche 
der Welt zerstoren." 

Die Rothschilds und ihre Freunde (wir wollen sie 'Banksters' nennen: Banker + Gangster, der 
Begriff llluminati ist mir zu abgenutzt) sandten ihre Termiten um Amerika zu erobern! Sie 
etablierten zwei Banken: JP Morgan und Kuhn & Loeb. Der erste Versuch, eine Zentralbank 
einzurichten, scheiterte jedoch am Widerstand von Prasident Jackson, und die "Bank of the 
United States" wurde wieder geschlossen. Derweilen kauften die Banksters durch ihre 
Filialen halb Amerika: Die Stahlindustrie gehorte ihnen zu 70% (Carnegie), das 
Eisenbahnnetz zu 30% (Harriman), Telefongesellschaften (ATT, ITT), General Electric, 
General Motors, Du Pont, Presse, Filmstudios etc. 



Jacob Schiff, ein alter Nachbar der Rothschilds aus Frankfurt, der gute Verbindungen zu 
Europa hatte, unter anderem zu Warburg, wurde der Vorsitzende von Kuhn & Loeb. Das 
durch die Schiff-Warburg Verbindung eingeschleuste Kapital Rothschilds ermoglichte es 
John D. Rockefeller, sein Standard Oil Imperium aufzubauen. 



Im Amerikanischen Burgerkrieg finanzierten die Banksters beide Seiten, mit Zinsatzen von 
24% - 36%! Prasident Abraham Lincoln, der dem Einhalt gebieten wollte, indem er staatliche 
zinsfreie Kredite geben wollte, wurde erschossen. 

Rothschild gab fuhrende Positionen in seiner ..British East India Company" den 
einflussreichsten amerikanischen Geschaftsmannern jener Zeit, um sich Alliierte zu schaffen, 
z.B. Samuel Russell, der maligeblich den Opiumschmuggel nach China organisierte und den 
Widerstand der Chinesen brutal brach. William Huntington Russell grundete spater den 
Russell Trust in der Yale University in 1832, auch bekannt als 'Skull & Bones' und ..The 
Order", ein Ableger der llluminati wie man sagt. Viele Mitglieder in Skull & Bones, wie z.B. 
die Bush-Familie, halten fuhrenden Positionen in Politik, Geheimdienst, Militar, 
Administration, Presse und Wirtschaft. 



Oic trzeij cfuncy dies y I o t>Hfi I eit Konflilclrs. — 

Das dialelttisctie Voxgetaen ties Ortlens 

in det Vorgesclriclite des 2 . "Weltkriegs (inacli: A. Sttttoii, 

IIow ffjt" Order creates V\/ar ancf Hevofutioti, Seite 13> 



These; 
das maLJKJstdsetie ILu5Sla.nc] 




Aitti Uiese: 

JSrazideLits c hi aod 



1 , Guaranty Trust Coixipany 

2, Bro^vji.. Erolhers. Harrinian 
(friiher: W, A. T-TarrJnTan Sn Co J 

3, Ruskonnbanlc^ (geiTieJ ns a rcte 
Operation l'922i von Guaranty 
Trust und der Sow] et union") 



T 



Gtiaiainty Trust Coixipany 

Union Sankjn^ Corp. 

( H-a rri nra n 

und lSJaKiinteressen> 



191 y Russisretie Revolution 
Aufbau utTLd Unter- 
stiitzuiig der Sow?jet union 

1920-l^S-4 



Kuirnikl:: 

2. V^^eltkries 



-L933 Hitlers t/fatJni;- 
e rgre i £u irg 
Aufbau und Oriter- 
stLitzun^des ^^ational- 
S02. j s I isni 1 ] E 



Profit 



Synthes-e;: 

Ecrichtung der Vereinten NTationen nac-li dem 2. 'Weltk.rieg als ein 
er^ter Schritt in Kielituji^ iSTeue \iVeltordtl Uil^ 

http://reformed-theology. org/ht ml/books, htm 



Im Jahre 1907 gab Jacob Schiff, der Chef von Rothschilds Bank Kuhn & Loeb, eine Rede vor 
der New Yorker Handelskammer und warnte, dass ohne eine Zentralbank mit genugender 
Kontrolle uber Kreditmittel, das Land unweigerlich eine schwere Finanzkrise mit 
weitreichenden Konsequenzen erieiden wurde. 



Wenig spater schlitterten die USA wirklich in eine Finanzkrise, die alle Anzeichen eines 
"Rothschild-Jobs" hatte. Tausende Menschen verloren ihre Existenzen. Paul Warburg 



machte dann den Vorschlag: "Lasst uns eine nationale Verrechnungsstelle errichten. Der 
Aldrich Plan (zur Errichtung einer Zentralbank) enthalt fundamentale Regein des 
Bankgeschafts. UnserZiel sollte das gleiche sein..." 

Und die Abgeordneten lieBen sich beschwatzen! Das Federal Reserve System wurde 
etabliert und Paul Warburg sein erster Vorsitzender! Damit war es mit Amerikas Freiheit fur 
immer vorbei! 

Kongressabgeordneter Charles Lindbergh sprach verbittert die Wahrheit aus, als der 
'Federal' Reserve Act durch den Kongress verabschiedet worden war: "Wenn Prasident 
Wilson diesen Gesetzesentwurf ratifiziert, wird die unsichtbare Regierung der Geldmacht 
legalisiert! Das groBte Verbrechen aller Zeiten ist durch diesen Gesetzesentwurf verubt 
worden!" 

Selbst Prasident Wilson bemerkte spater reumutig: "Ich bin ein zutiefst unglucklicher 
Mensch! Ich habe unabsichtlich mein Land ruiniert! Eine groBe fleiliige Nation ist kontrolliert 
durch sein Kreditsystem. Unser Kreditsystem ist konzentriert und daher in den Handen 
weniger Manner. Wir sind zu einer der schlechtesten, kontrolliertesten und beherrschtesten 
Regierungen in der modernen Geschichte geworden. Nicht langer eine Regierung mit freier 
Meinung, nicht langer eine Regierung mit Uberzeugung und gewahit von der Mehrheit, 
sondern eine Regierung beherrscht von der Meinung und Notigung einiger weniger Manner." 

Eine dokumentierte Erklarung aniasslich der Grundung der internationalen Bankenallianz 
1913 in Paris hat es in sich: "Die Stunde hat fur die Hochfinanz geschlagen, offentlich ihre 
Gesetze der Welt zu diktieren, wie sie es bisher im Verborgenen getan hat ... Die Hochfinanz 
ist berufen, die Nachfolge der Kaiserreiche und Konigtumer anzutreten, mit einer Autoritat, 
die sich nicht nur uber ein Land, sondern uber den ganzen Erdball erstreckt!" 

Wahrend nun Max und Felix Warburg den Deutschen im 1. Weltkrieg durch die von 
Rothschild begrundete private Reichsbank Kriegskredite gaben, tat dies auf der anderen 
Seite des Atlantik ihr Bruder Paul Warburg von der FED! So verdienten die Banksters schon 
wieder mal nicht nur durch Kriegskredite, sondern auch durch ihre Waffenschmieden! 




Ordensabzeichen des von 
Adam WeiBhaupt 
gegrundeten 
llluminatenordens. 

Jakob Frank, Adam 
WeiBhaupt und Amschel 
Meyer Bauer leben zur 
gleichen Zeit in der 
gleichen Region um 
Frankfurt/Main. 



Und es ging frohlich welter: 



Die groBe Depression, die 1929 anting und die USA mit Armut uberzog, verlief wieder nach 
altem Muster: Finanzkrise -> Panik-> 'Rettungsring'! 



Kongressabgeordneter Louis T. McFadden, Vorsitzender des 'House Banking Committee', 
sagte: "Es war kein Zufall! Es war ein sorgfaltig eingefadeltes Ereignis! Die internationalen 
Banker wollten einen Zustand der Verzweiflung schaffen, damit sie als Herrscher uber uns 
alle hervorgingen!" Er hielt eine Brandrede vor dem Kongress und beschuldigte die 
Banksters. Kurze Zeit spater starb er unter mysteribsen Umstanden an 
Nahrungsmittelvergiftung und Herzattacke. 

Franklin D. Roosevelt, Freimaurer der Holland Lodge und 'Honorary Grand Master of the 
Order of DeMolay' (deMolay, wir erinnern uns: die Templer), bat den Kongress, die 
Gesetzgebung dahingehend zu andern, dass die Burger gezwungen wurden, ihr Gold in 
Papiergeld einzutauschen, unter Androhung einer zehnjahrigen Gefangnisstrafe. Das Gesetz 
wurde verabschiedet und die Leute wurden gezwungen, ihr Gold in "greenbacks" 
umzutauschen. Sie bekamen US$20.67 pro Unze Gold. Das sah am Anfang fair aus, aber 
nur kurze Zeit spater hob die Regierung den Preis pro Unze Gold auf US$35.00 an. Alles in 
allem hatten die Banksters das amerikanische Volk um 3 Milliarden Dollar beraubt! Senator 
Carter Glass wurde nach seiner Meinung uber die Vorkommnisse gefragt und er antwortete: 
"Prasident Roosevelt, ich denke, das ist schlimmer als alles, was AN Babas vierzig Rauber 
hatten verijben konnen!" 

Prasident Roosevelt nahm sich auch gar kein Blatt vor den Mund: "Die Wahrheit der Sache 
ist, wie Sie und ich wissen, dass ein finanzielles Element in den groBeren Zentren die 
Regierung beherrscht, seit der Zeit von Andrew Jackson." Und: "In der Politik, nichts passiert 
aus Zufall; wenn es passiert, konnen Sie sicher sein, dass wir es so planten!" 

Als nun Roosevelts Dollars frisch aus der Presse kamen, trugen sie zwei neue Siegel, die 
dort niemals zuvor gesehen wurden: "NOVUS ORDO SECLORUM" ("Neue Ordnung der 
Zeitalter" oderauch "Neue Weltordnung")! 




j&^L-^-LjLiiul-XXJ t-^ C-it^ \ i i 




Die stilisierte llluminatenpyramide mit dem Auge findet sich auch in vielen Firmenlogos, so 

z.B. im Logo von AOL und Tetrapack. 



L 4000i4259X 

1 12 









Nicht nur das llluminatenordensabzeichen der Pyramide mit dem „Big Brother" Auge sondern 

auch die im dunklen aktive Eule findet sich auf der Dollarnote wieder. Es wird vermutet dass 

das Dollarzeichen „$" fur Schekel, die Wahrung Israels, steht. 



Urn den Mechanismus noch einmal klarzu machen: 

Die Zentralbank, von der die Leute gemeinhin glauben, sie ware staatlich, was sie aber nicht 
ist, weder FED noch EZB noch irgendeine andere wichtige Zentralbank in der Welt, hat 
besondere Rechte, die zum einen die Einmischung des Staates verhindert (Souveranitat), 
zum anderen hat sie ein Monopol Ciber die Ausgabe des Geldes! Dieses Monopol haben die 
Banksters! 

Nun geschieht das folgende: Die privaten Banker verleiht an den Staat Geld gegen Zins 
indem sie verzinste Staatsanleihen kaufen! Ich wiederhole: 

Der Staat leiht Geld bei privaten Bankern gegen Zins! Warum „durfen" Staaten 

Staatsanleilien fiir die sie Zinsen und Zinseszinsen zaiilen miissen 

tierausgeben aber kein eigenes Geld fiir das sie Zinsen und Zinseszinsen 

einnehmen konnen? 

Diese Zinsen bezahit der hart arbeitende Staatsburger! Der Staatsburger ist der Burge fur 
den Staat. Mit anderen Worten: 



Der Burger bezahit Zinsen allein dafiir, dass er das Geld benutzen darf ! Dabei 

ist es gar nicht moglich dass das gesamte, nur iiber Kredite in Umlauf 

gebrachte, Geld inclu. Zinsen und Zinseszinsen jemals zuriickgezahlt werden 

kann well die Summen die fiir Zinsen zuriick verlangt werden nie in den Finanz- 

und Wirtschaftskreislauf hineingegeben wurden. Mit jedem inclu. Zinsen 

zuruckgezahlten Kredit wird dem Wirtschaftskreislauf mehr Geld entzogen als 

in den Wirtschaftskreislauf hinein gegeben wurde. Damit der 

Wirtschaftskreislauf funktioniert miissen deshalb standig neue Kredite 

vergeben werden. Diese sind ihrerseits wieder mit Zinsen belastet. Wiirden alle 

Kredite ohne Zinsen schlagartig zuriickgezahlt gabe es kein Geld mehr. Es 



wiirde sich herausstellen das genau die Summe die fiir Zinsen zuriickverlangt 

wird gar nictit vortianden ist. Pleiten, bei denen das Eigentumsrectit an realen 

Werten an die Banl<en fallt, sind destialb vorprogrammiert und erwiinsctit. 



Nein, nicht in orange geschrieben, keine Verschworungstheorie, sondern 'modernes' 
Bankenwesen! Das Schone ist, Banken kostet es in Zeiten des bargeldlosen 
Zahlungsverkehrs noch nicht ma! das Papier, auf dem es frCiher gedruckt war, nur ein paar 
Zahlen in den Computer eintippen, sonst nichts! Banken konnen theoretisch soviel Geld 
erschaffen, wie sie wollen, und sie tun es auch! Durch das zuviel erschaffene und durch 
keinen realen Wert gedeckte Geld entsteht Inflation wenn dieses Geld in die Realwirtschaft 
gelenkt wird! Den Verlust, derjedem entsteht, well das Geld wenigerwert ist, tragt wiederum 
der Burger, der Gewinn geht an die Banksters! Wird das zuviel erschaffene und durch keinen 
realen Wert gedeckte Geld in den Kreislauf der spekulativen Finanzmarkte gelenkt dient es 
als „finanzielle Massenvernichtungswaffe". Das ist beispielsweise der Fall wenn 
Warentermingeschaft mit Nahrungsmittein getatigt werden. So kann ein Spekulant z.B. die 
gesamte Reis- oder Getreideernte eines Landes aufkaufen und abwarten bis die Nachfrage, 
und somit der Preis, steigt well die Menschen hungern. Wenn die Menschen hungern sind 
sie bereit einen hohen Preis zu zahlen. Der Spekulant verkauft und macht 25% oder 50% 
Gewinn. Wird er diesen Gewinn in der Realwirtschaft in die Produktion von Waren und 
Dienstleistungen investieren oder welter spekulieren? 

Hat mein Bruder in Amerika schon mal auf seinen Steuerbescheid geschaut, an wen er die 
Steuern zahit? Nein, nicht an den Staat, sondern an die FED! Mit den Steuern werden die 
Schulden plus Zinsen bezahit und dann das Geld wieder an den Staat verliehen, gegen 
Zinsen versteht sich! 

Zusatzlich zu 'Geldbenutzungsgebuhren' und Inflation machen die Banksterauch noch Profit, 
indem sie die Burger mit rosigen Verlockungen in die Schulden treiben und, indem sie an 
dem Finanzsystem als solches drehen: Wenn die Konjunktur gut lauft, - und das tut sie wenn 
genug Geld in die Realwirtschaft gelenkt wird (Abwrackpramie) machen die Leute mehr 
Schulden in dem Glauben, sie konnten sie problemlos abbezahlen. Wenn die Wirtschaft 
dann in eine Repression geht well die Banker der Realwirtschaft das Geld entziehen, konnen 
sie die Schulden nicht mehr bezahlen und mussen den Besitz billig verscherbeln. Wer hat 
den groBten Nutzen davon? Genau, die Banksters! 

Das Prinzip ist genau wie das gleiche wie bei Drogendealern. Zuerst wird die Bevolkerung 
mit billigen Krediten angefuttert. Wenn sie dann suchtig geworden ist wird der Geldhahn 
abgedreht. Es werden kaum noch Kredite vergeben, der Wirtschaft wird das Blut entzogen. 

Sofort werden viele Kreditnehmer, als ob sie von einem Vampir ausgesaugt worden waren, 
blass well uberall Geld fehit, besonders das Geld fur die Ruckzahlung von Krediten. Die 
Leute gehen pleite, ihr Eigentum, das Eigenheim fallt an die Bank. Die Bank lasst das 
Eigenheim notfalls vom staatlichen Gerichtsvollzieher raumen. In den USA stehen seit der 
Immobilienkrise ganze StraBenzuge leer. Die ehemaligen Eigentumer sind obdachlos. In die 
leerstehenden Hauser wird eingebrochen um Kupferwasserleitungen, Stromkabel und alles 
andere was sich billig verscherbeln lasst zu klauen. Fensterscheiben werden zerschlagen. 
Es regnet rein. Die Hauser sind nach kurzer Zeit unbewohnbar. Der Wert der Hauser, die ja 
den Bankern gehoren, fallt dramatisch. Wurde man die ehemaligen Eigentumer, bis ein 
Kaufer gefunden ist, in den Hausern lassen wurden diese den Zerfall verhindern und das 
Eigentum der Banker schutzen. Darauf kommt es den Bankern aber offenbar gar nicht an. 
Sie wollen die Menschen, deren Produktivitat, zerstoren. 



Als US-Prasident Kennedy ein Gesetz eingebracht hatte, dieses Privatfinanzsystem zu 
verstaatlichen (J. F. Kenneds Versuch am 4. Juni 1963 die FED zu entmachten), endete mit 
seiner Ermordung. Wer immer an diese Privatgeldmoglichkeiten der US-Grossfinanz rCihrte, 
verlor dabei Vermogen oder Leben. 

Die Beherrschung des Finanzsystems gibt nicht nur fast unbeschrankte IVlacht, es treibt die 
IVIenschen auch in einer der groBten SiJnde nach Shirk, die sogar ewige Strafe im Feuer zur 
Folge haben kann: 

"Die, welche Zins verzehren, sollen nicht anders dastelien 

als einer, den der Satan erfasst und niedergesciilagen tiat... 

Wer es aber von neuem tut (das Zinsneiimen) - 

die sind die Bewoiiner des Feuers und werden ewig darin verweilen!" 

Koran 2, 275 

"O die ilirglaubt! Furciitet Allali und verziciitet aufden noch aussteiienden Zins, 

wenn iiir Glaubige seid. Tut ilir es niciit, dann ist euch Krieg 

von Allali und seinem Gesandtem erklart. " 

Koran 2, 278-279 

Was viele IVIuslime nicht realisieren: das Benutzen von Papiergeld ist auch Riba! Denn es ist 
eine Transaktion, bei der 'Ain (Realwert) gegen Dain (Nominalwert) getauscht wird, was 
verboten ist. Und manche IVIuslime sind vielleicht sogar stolz darauf, dass ein "Muslim" den 
Friedensnobelpreis bekommen hat, well er Armen mit Riba hilft (zu einem horrendem 
Prozentsatz von 60%)! Wir nehmen Zuflucht bei Allah vor einer solchen "Armen-Hilfe"! Aber 
Papiergeld beinhaltet nicht nur deswegen Riba, well Realwert gegen Nominalwert getauscht 
wird, sondern well wir fur alles Geld, was wir benutzen, Zinsen bezahlen, wie bereits oben 
erwahnt! 

Die gesamte Weltwirtschaft ist bereits in den Handen Dajjals (Anti-Christ) , und das 
Finanzsystem dient dazu, totale Kontrolle zu eriangen. Neben der wirtschaftlichen und damit 
einhergehenden politischen Macht kann mit der Einfuhrung 'elektronischen Geldes' auch 
jede Transaktion genauestens uberwacht werden kann. Es wird genau festgehalten, wo man 
sich aufhalt und was man mit seinem Geld macht! Nachster Schritt wird wohl eine 
Markierung direkt am Korper des Menschen sein (vielleicht ein Chip oder auch nur ein 
unsichtbares Identifikations-Tattoo), dass beim Einkauf oder am Zoll gescannt wird: "Und sie 
werden sicii ein Malzeichen machen, ohne das man weder kaufen noch verkaufen kann..." 
Zitat Johannesoffenbarung. 

Heutzutage sind alle Zentralbanken unter dem Schirm der Weltbank und des Internationalen 
Wahrungsfonds, und nur Staaten, die dessen Kriterien genugen, konnen Kredite bekommen 
Oder am Welthandel teilnehmen. 

Der IMF bietet den Eliten der Lander der Welt Bedingungen an, die sie nicht zuruckweisen 
konnen, und das Volk bezahit die Zeche! Zwischen 1982 und 1990 wurden 927 Milliarden 
Dollar an sogenannte Entwicklungslander als Entwicklungshilfe, Kredite, private 
Investitionen, trade credits etc gegeben. Im gleichen Zeitraum zahlten diese Lander 1345 
Millarden Dollar an Schulden und Zinsen an die erste Welt. Diese Zahl beinhaltet noch nicht 
einmal Royalties, Dividenden und unterbezahlte Rohstoffe! 

Als kurzes Fazit kann man sagen: Geld zu verleihen, heiSt zu herrschen, zuruckzuzahlen 
heiSt, kolonialisiert zu sein! Oder: Das goldene Gesetz: Wer das Gold hat, macht das 
Gesetz! 



Alle Regierungen, seien es "demokratische", kommunistische oder Diktatoren, sie alle sind 
Sklaven der Banken! Es ist klar, wer das Geld in Handen halt, wer es gar herstellt, hat die 
wirkliche Macht und kann Regierungen einsetzen, wie er es will! Ihm ist es nicht nur egal, ob 
eine Regierung kapitalistisch oder kommunistisch ist, sondern hat sogar ein Interesse daran, 
politische Systeme zu schaffen, die sich gegenseitig bekampfen und damit nicht nur von den 
wahren Machthabern ablenken, sondern auch noch sehr ertragliche Einnahmequellen durch 
Waffenverkauf eroffnen. Nicht nur wurde Karl Marx und Stalin unterstutzt, sondern auch ein 
Adolf Hitler, der ohne Finanzhilfe niemals hatte seine Macht entfalten konnen. 

Jeder von uns kommt bereits als ein Schuldner der Banken auf die Welt und ist Zeit seines 
Lebens dabei, diese Schulden mit Zinseszins abzubezahlen (ohne naturlich jemals eine 
reelle Chance zu haben, dies auch zu schaffen)! Trotz dieser einfachen Tatsache kommt 
niemand auf die Idee, die Banken als Unterdrucker zu sehen, da man ja in einer Bank 
freundlich bedient wird und dort keine finsteren Militars mit Schlagstocken stehen! Und es 
wird auch deshalb nicht in Frage gestellt, well Geld bereits die Religion der meisten 
Menschen geworden ist: Es ist nicht Gott sondern das Geld, das quasi allmachtig die 
Wunsche der Menschen erfullt! 

Dazu kommt auch noch, dass man als Europaer ja der 20% der Menschheit angehort, die 
den groBten Nutzen von diesem System hat. Vorbei die Zeit, als sich unsere Vorfahren in 
den Grabenkriegen des 1. Weltkrieges als Kanonenfutter hergeben mussten, um die Profit- 
und Machtgier der Banker und Waffenverkaufer zu befriedigen. Der Krieg findet nun 
woanders statt! Wir mussen nicht unsere Kinder in die Prostitution verkaufen, auf riesigen 
Abfallhalden unseren Unterhalt suchen; haben nicht eine mittlere Lebenserwartung von 42 
Jahren wegen verpesteter Umwelt; und mussen auch nicht unsere Kinder in Fabriken 
schicken, wo sie Sportschuhe zu Hungerlohnen fertigen, die irgendein fettgefressener Wessi 
dazu benutzt, seine Schwarte wegzutrainieren! Gottlob, dies ist alles ausgelagert worden! 
Warum also viele Gedanken daran verschwenden? Wegen der Finanzkrise? Welche 
Finanzkrise? 

Finanzkrise oder Finanzl<rieg? 

Der Journalist und Autor mehrerer Bucher Jurgen Elsasser redet in seinen, teilweise uber 
video.google.com abrufbaren, Vortragen in Verbindung mit Derivaten, Hedge-Funds und 
Heuschrecken klar von „finanziellen Massenvernichtungswaffen". Im Kapitalismus alter 
Ordnung wurden noch Werte durch die Produktion von Waren und Dienstleistungen 
geschaffen. Am Kapitalismus alter Ordnung, der von Marx beschrieben wurde, haben alle, 
wenn auch die Arbeiter am wenigsten, noch partizipiert. Im Kapitalismus alter Ordnung 
wurde noch produziert. Dies ist im Raubtierkapitalismus neuer Ordnung nicht mehr der Fall. 

Der Raubtierkapitalismus neuer Ordnung wurde durch die Ideologien der „Markte die sich 
selbst regulieren", durch die Ideologie der „privaten Investoren die alles besser konnen als 
der Staat", durch die Ideologie des „Freihandels" die schon immer eine Strategie zur 
Kolonialisierung anderer Staaten war, durch die Globalisierung ideologisch, strategisch 
vorbereitet. Nachdem diese Ideologie in die Kopfe gehammert wurde, wurden Gesetze (in 
Deutschland durch Rot-Grun) geandert, nationalstaatliche Schutzmechanismen beseitigt und 
die Wirtschaft zum Ausschlachten durch „lnvestoren" die tatsachlich Firmenbestatter sind 
freigegeben. Diese Heuschrecken und „lnvestoren" beschaffen sich, teilweise uber 
Strohmanner und Tarnfirmen, soviel Aktienanteile eines Unternehmens dass sie die 
Geschicke des Unternehmens bestimmen konnen. AnschlieBend wird das Unternehmen, 
besonders gesunde, profitable Unternehmen, ausgeschlachtet und total uberschuldet. 
AnschlieBend werden die Aktien ggf. wieder verhokert. Es geht bei diesem „Geschaftsmodel" 
nicht darum Outer zu produzieren. Das Kapital mit dem Heuschrecken und „lnvestoren" 
operieren wurde zuvor strategisch geplant uber Derivate, Lehrverkaufe und andere 
„Finanzprodukte" aus dem Nichts erschaffen. Zu diesem Zweck haben sich „Banken 
untereinander Geld geliehen". Dieses aus dem Nichts erschaffene Fiat-Money das auf 



spekulativen Finanzmarkten zirkuliert hat eine Dimension angenommen die das in der 
Realwirtschaft benotigte Geld um mehr als das zwanzigfache ubersteigt. Theoretisch hatte 
es, weil dem Fiat-IVloney in der realen Wirtschaft, in der realen Welt keine Werte gegenuber 
stehen langst zu einer Inflation, zu einer massiven Entwertung kommen mCissen. Das ist 
bisher nicht der Fall und zwar ganz einfach deshalb weil das Fiat-Money noch als Munition 
im Finanzkrieg benotigt wird. Gedeckt wird das Fiat-Money, der Dollar nur durch das 
amerikanische Militar. Die Eigentumer des im Prinzip vollig wertlosen Kapitals das an 
Finanzmarkten zirkuliert wollen dies mit dem Militar im Rucken in reale Werte umtauschen. 
Sie wollen sich die Welt mit wertlosen Dollars kaufen. Das kann nur funktionieren so lange 
der Staat, zum Nachteil seiner Burger, Heuschrecken, Banken und „lnvestoren" das 
Eigentumsrecht garantiert. Zu diesem Zweck werden Politiker gekauft. Viele Hedge-Funds 
und Heuschrecken operieren ohne jegliche staatliche Kontrolle von klassischen Pirateninsein 
wie z.B. den Kanalinsein, den Bahamas, den Cayman Island. Diese Insein gehoren zum 
britischen Imperium, fallen aber nicht unter die britische Finanzgesetzgebung. Dieser 
Sonderstatus hat damit zu tun dass das britische Imperium mit weltweitem Piratentum 
aufgebaut wurde. Das Wort „Britisch" geht auf das hebraische Wort „B'rith" fur Pakt, Bund, 
Vertrag zuruck (vgl. „B'nai B'rith"). 

Man kann nur zu dem Schluss kommen dass das gesamte Blockparteiensystem der BRD 
und die Medien gekauft wurden. Im Grundgesetz steht „Eigentum verpflichtet". Das bedeutet 
das Eigentum nicht gegen die Interessen der Allgemeinheit eingesetzt werden darf. Genau 
das wird aber getan. Und zwar mit Unterstutzung der Politik. 

Gleichzeitig erzahlen Politiker: „die Deutschen leben uber ihre Verhaltnisse"! 

Deutschland ist, und zwar langer als China, eine Exportnation. Die Chinesen haben 2 
Billionen Dollar Guthaben erwirtschaftet. Deutschland ist mit fast 2 Billionen Dollar 
verschuldet. Warum? 

Die deutsche Finanzkrise der 20er Jahre wurde geplant, gezielt von zionistischen 
Bankern, denen die Reichsbank "gehorte", ausgelost. Es gab Massenarbeitslosigkeit, 
viele mussten hungern. Nachdem dann Hitler gewahit wurde, wurde Deutschland 
sofort unter der Uberschrift "Judea declares war on germany" von kabbalistischen 
Zionisten ein Finanz- und Wirtschaftskrieg erklart. Deutschland wurde, trotz 
weltweitem zionistischen Wirtschaftsboykott, von den Zionisten gezwungen dem 
Haavara-Transferzuzustimmen und so zum Aufbau Israels entscheidend 
beizutragen. Uber den Haavara-Transfer wurden Juden aus Deutschland in Israel 
angesiedelt. Gleichzeitig wurde den Juden die Einreise in andere Lander verwehrt. 
Das Vermogen dieser Juden wurde von zionistischen Bankern nach Israel 
transferiert. In Israel diente das Vermogen zum Kauf deutscher Waren. Die 
beruhmten 6 Millionen wollten die Zionisten damals weder in Israel noch sonst wo 
offenbar gar nicht haben. Zum Aufbau eines Landes kann man schlieBlich keine 
mittellosen Fluchtlinge gebrauchen sondern nur gut ausgebildete Fachkrafte und 
Leute mit Geld. 









Ti-nk^ 'D.t.'db: TiAi E^d. 



FHJTLAT, J1AUCH S4. ^^:5^^ 



OAJ-: i'Kvjfv. 



SA. 6d. a Jfi^ff, each. 



JUDEA DECLARES WAR ON GERMANY 

Jews Of All The Wjrld Unite In Action 

BOYCOTT OP 
GERMAN GOODS 



IIASS DEMON^EATEONS IN 
MANY DISTRICTS 



ifiL'slJ^if^..& 



.CluHk n .ll-^lAp » 4IACVK 



HIGHER 
WAGES FOR 
STEEL 
WOM^RS 

AH IJT-TliiiASil -OF " 



Ilj J mjrtJ I^r^ A'^ rL^ 
nut CilTV.1. 1^ i^ITbhi hV 



MR, IVIadQONAIJ> EXPLAINS 
HJS TOUK 



■PEACE CAN BK KEfT IN 
EUIMPE " 



Kriegsspiele 

Kriege sind eine Grundvorraussetzung fur das System und erfullen verschieden Funktionen: 

1. Sie sind eine gute Einnahmequelle, wie bereits erwahnt. 

2. Sie verandern wie gewunscht die IVIachtstrukturen. 

3. Sie machen die IVlenschen gefugig. 

Seit Beginn des Aufstieges der Familie Rothschild war Krieg eine ihrer 
Haupteinnahmequellen. Es fing an mit dem 'rent-a-troop-business' von Prinz William, Ciber 
die Finanzierung von sowohl Wellington als auch Napoleon, der Finanzierung beider Seiten 
des amerikanischen Unabhangigkeitskrieges und fuhrt sich bis heute fort. Ihre Philosophie 
entspricht der hegelianischen: Man konstruiere sowohl die These als auch die Antithese und 
mache sich in diesem "konstruktiven Chaos" durch die Synthese zum Herrn der Situation. 

Man fordert entweder den Zwist zweier bereits existierender oppositioneller Parteien, oder 
aber, wenn solche Parteien noch nicht existieren, erschafft man sie selber, wie z.B. 
Kommunismus und Kapitalismus. Durch die Manipulation des Konfliktes erreicht man 
schlieBlich sein Ziel, d.h. die Konditionen, die man anstrebt. 

FiJr die Banksters sind dies, neben der Dominanz in finanzieller Hinsicht, vor allem zwei 
Dinge: 

• Errichtung des Thrones Davids in Jerusalem und 

• Weltherrschaft, ersteres Vorraussetzung fur das zweite. 

Es gibt zwei Hauptfronten: 

• Die Front in Europa und Amerika, um sich dieser Staaten als Werkzeuge bedienen zu 
konnen, denn sie sind die machtigsten der Welt. Mit ihnen unter Kontrolle, stellt der 
Rest der Welt kein groBes Problem dar. Ihre dafur notigen Marionetten verpassen sie 
eine Hirnwasche in bestimmten Freimaurerlogen, die sie beherrschen. 

• Die Front in Palastina, um den Thron Davids zu errichten. Zur 'Befreiung Palastinas' 
und der Errichtung des Staates Israel, war es zunachst notwendig, das Osmanische 
Reich zu vernichten insbesondere das Kalifat, um die Muslime fuhrerlos zu machen. 

Sie begannen nun ein geniales Intrigenspiel. 

Phase I (9 Millionen Tote) 

Sie schwachten das Osmanische Reich von innen, indem sie die Jungturken unter Kemal 
Ataturk unterstutzten und das Bankenwesen dort einfuhrten, als auch von auBen, indem sie 
die Araber zu einem Aufstand aufstachelten. Hier unterstutzten sie sowohl Hussein ibn AN 
(1853-1931), Konig des Hedschas, und Abdul Azis ibn Saud. Lawrence von Arabien war an 
Husseins Seite und Philby an ibn Sauds Seite, um so sicher zu gehen, dass wer immer aus 
dem Konflikt um die arabische Halbinsel als Sieger hervorging, unter Kontrolle der Briten 
blieb. Ibn Saud bekam 5000 Pfund monatlich, und war so quasi von den Briten angestellt. 
Das Osmanische Reich wiederum bekam viel technische Hilfe von dem Deutschen Reich 
und gehorte damit zu den Mittelmachten Deutsches Reich und Osterreich-Ungarn. 



Am 28. Juni 1914 wurde der 

bsterreichisch-ungarische 

Thronfolger Franz Ferdinand und 

seine Ehefrau in Sarajewo ermordet. 

Die Spur wurde nach Serbien gelegt. 

Der 1. Weltkrieg begann am 28. Juli 

1914 mit der Kriegserklarung 

Osterreich-Ungarns an Serbien. Am 

30. Juli befahl Russland die 

Generalmobilmachung zur 

Unterstutzung Serbiens. Daraufhin 

erklarte das Deutsche Reich als 

Bundnispartner Osterreich-Ungarns 

Russland am 1. August den Krieg. 

Am Abend des selben Tages 

uberschritten russische Kavallerie- 

Abteilungen die ostpreuBische 

Grenze. Die darauf folgende 

Kriegserklarung aktivierte eine Reihe 

von Bundnissen, was binnen kurzem 

zum Weltkrieg fuhrte. Er wurde 

zunachst zwischen den 

Mittelmachten, dem Deutschen 

Reich und Osterreich-Ungarn auf der 

einen Seite und den Entente-Machten, Frankreich, GroBbritannien und Russland sowie 

Serbien auf der anderen Seite ausgetragen. Wider Willen kamen Luxemburg und Belgien als 

Opfer hinzu, in das die Deutschen ungeachtet deren Neutralitat nach dem Konzept des 

Schlieffenplans einmarschierten. Im Verlauf des Krieges wurden die Mittelmachte durch das 

Osmanische Reich und Bulgarien verstarkt, wahrend auf alliierter Seite unter anderem 

Japan, Italien, Portugal, Rumanien und die USA in den Krieg eintraten. 




Stelle im Wadi Rum, Jordanien, an der 
sich Prinz Faisal und Lawrence von 
Arabien trafen. Lawrence erzahit 
davon in seinem Buch "Seven Pillars 
of Wisdom". 



Im Ersten Weltkrieg entluden sich die machtpolitischen Gegensatze der europaischen 
GroBmachte, die zu einer enormen Aufrustung gefuhrt hatten. Zum Ende des Krieges 
befanden sich 25 Staaten und deren Kolonien, in denen insgesamt 1,35 Milliarden Menschen 
lebten, also etwa drei Viertel der damaligen Erdbevolkerung, im Kriegszustand. Aufgrund der 
Verwerfungen, die der Erste Weltkrieg weltweit ausloste, und der Folgen, die noch heute 
spurbar sind, gilt er bei vielen Historikern als die „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts". 



Aber was fur ein Geschaft fur die Banksters! Ihr Plan ging auf! England war am Anfang des 
Krieges dem Deutschen Reich unterlegen. Es verier einen grol3>en Teil seiner Flotte durch 
deutsche U-Boot Attacken. Mit dem Rucken zur Wand, gingen sie auf die Bedingungen 
Rothschilds ein: Rothschild (der noch kurz zuvor Cecil Rhodes in Sudafrika finanziert hatte, 
die Firma de Beers grundete, die zu der Zeit 90% des globalen Rohdiamantenhandels 
beherrschte, die dortige Kimberley-Diamantenmine ausbeutete und dadurch unglaubliche 
Schatze anhaufte) versprach zu helfen, indem er finanzielle Unterstutzung gewahrte und, 
durch seine Verbindung zu Prasident Wilson und sonstigen Marionnetten, gegen den Willen 
des amerikanischen Volkes, die USA in den Krieg hineinzog. Der offizielle Grund war 
einerseits der Untergang der Lusitania (Britisches Passagierschiff, das Munition aus den 
USA nach England schiffte, wurde von einem deutschen U-Boot versenkt und 124 
Amerikaner starben), als auch die Zimmermann-Depesche (in der die Deutschen Mexiko 
versprachen, im Falle eines Kriegseintritts der USA wurde Mexiko die alten, von Amerika 
annektierten Gebiete, wiederbekommen, wenn Mexiko auf Seiten Deutschlands kampfte. Im 
Verlauf des amerikanisch-mexikanischen Kriegs von 1846/48 hatten die Nordamerikaner 
ijber 40% des mexikanischen Territoriums annektiert oder spottbillig erworben (Kalifornien, 
Nevada, Utah, Neu-Mexiko, Colorado, Wyoming und Arizona).). 



Britain 




Aus 


trails 


Rhode^l-ej 


mcjre in 


Sptrthern 


Afnfea 


wl-ns will 


endow\ 


/Rhodes Scholars \ 



.ord Rothschlldy 



lent him the 



exet 



Lor of 



JJS ■ One World- 

conspiracy - 
"British" or 
■Jewish"? 

A Jewish one 

insidethe 

British one 

bg Peter Myers 

August 25, 2004 +61 2 624751 37 

mu ers(§*(;u berone .com .^u 

bttp:// users, cyberone. com.au/myers/ 

Around 1900 a Socialist wing 

joins • Lord Milner meets with 

Fabians at the Coefficients Club 

• they agree to support the 

Empire • "social imperialism" 

-^Yiii policies • imperial federalism 



Cecil 


Rhfltfes" Roumi Table 


• a se 


c/et society to pKomote 


Brit 


fish hegemony • Aniglo- 


Saxoj 


1 racist • US back iln the 


Empi 


re • ok if capital moves 


to 


LtS • ok if Republ/can 


• Counci>^Qn Foreigi>l?elations 


is US brarfcTr* 1 rilateral 



Commission adds Europe, Asia 




Coefficient Club members 1902-7 include H. G. Wells, Leopold Amery, Bertrand 

Russell, R. B. Haldane, Sir Edward Grey (Lord Grey, later British Foreign Minister), 

Halford Mackinder (geostrategist). Lord Milner (head of the Round Table) 

Czar falls 

• Zionist HQ then moves from Berlin to 

Copenhagen (neutral) • Zionists auction 

their support to both sides • Balfour 

Declaration 1917 - Britain promises 

Palestine - Zionists promise to get US 

troops to Europe, so Britain will win • 

secret author: Leo Amery (Jewish) • 

addressed to Lord Rothschild • Q: if 

Rothschild is committed to Rhodes' 

goals, why the need for a deal? If not, 

what's he doing in Rhodes' organisation? 



World War 1 


H. G. Wells s^ys- 
"War to EjflTd War" 
• aim fof World 
Governirient 
afterwards ^^^-^ 


"Ttrrg^ophiles support 
BritaKi • Britain allied 
with ROBsia • US 
isolationist 


ZionWs in U 
because th 


S support Germany 
eu ha*^the Czar 



Versailles Peace Conference 1919 



League of Nations 
promoted as World Gov't 
by H. G. Wells, Lord Grj 
Walter Lippmann 
Zangwill, Bernar 
Jacob Schiff, Col 
House, Lionel Curtt 

Henry Wickham St 

Zionist, blocked the 

USSR entry into League, then opposed 

Northcliffe over Zionism 




Lord 
orthcliffe 
ionist, 
oV^d as 
77?^ 



), pro- 
push for 



International Socialists 

Clinton, Soros, Chomsky 
• Political Correctness 



NWO 



Gay Marriage 
World Co 
Open B 
Kyoto 



1946 Baruch Plan for World Gov't • put 
to Stalin by US Gov't • drafted by David 
Lilienthal &. Bernard Baruch (both Jewish) 



Henry Kiss 
Third Temple to 




Imperialists 

mCf^l Huntington 
ge W. Bush 
Brzezinski 



olfowitz 
on site of Dome 



of the Rock (where Mohammad ascended to 

Heaven) • High Priesthood to be restored 

• theocratic rule from Jerusalem 



In der Balfour-Deklaration vom 2. November 1917 erklarte die damalige Weltmacht 
GroBbritannien sich einverstanden mit den zionistischen Bestrebungen, in Palastina eine 
"nationale Heimstatte" des judischen Volkes zu errichten. Zum damaligen Zeitpunkt befand 
sich Palastina noch im Machtbereich der Osmanen. Mit Hilfe der Araber unter Sharif 
Husseins Sohnen Abdullah und Faisal erfolgte die Eroberung von Beerscheba unter Allenby 
am 31. Oktober 1917, und damit begann die Eroberung Palastinas durch britische Truppen, 



welche bis Dezember 1917 faktisch beendet wurde. Die britische Balfour-Deklaration war an 
die FCihrer derzionistischen Weltorganisation gerichtet: 

Verehrter Lord Rothschild, 

ich bin sehr erfreut, Ihnen im Namen der Regierung Seiner Majestat die 
folgende Eri<larung der Sympathie mit den judisch-zionistischen Bestrebungen 
ubermittein zu konnen, die dem Kabinett vorgelegt und gebilligt worden ist: 
Die Regierung Seiner Majestat betrachtet mit Wohlwollen die Errichtung einer 
nationalen Heimstatte fur das judische Volk in Palastina und wird ihr Bestes 
tun, die Erreichung dieses Zieles zu erieichtern, wobei, wohlverstanden, nichts 
geschehen soil, was die burgerlichen und religiosen Rechte der bestehenden 
nicht-judischen Gemeinschaften in Palastina Oder die Rechte und den 
politischen Status der Juden in anderen Landern in Frage stellen konnte. Ich 
ware Ihnen dankbar, wenn Sie diese Erklarung zur Kenntnis der Zionistischen 
Weltorganisation bringen wurden. 

Ihr ergebener Arthur Balfour 

Der Krieg hatte sich also vol! ausgezahit: 

• Saftige Gewinne durch Kredite und Waffenverkauf! 

• Zerschlagung des Osmanischen Reiches mit dem Kalifen nur noch als Puppe (die 
dann spater von Kemal Pascha vollig demontiert wurde)! 

• Aber das Wichtigste: Der erste Schritt zur Errichtung des Staates Israel war getan! 

Dies alles wurde mit dem Tod von 9 Millionen Menschen bezahit und einem unvorstellbaren 
Inferno. Der Erste Weltkrieg war der erste Krieg, der mit massivem Materialeinsatz (Panzer, 
Flugzeuge, Luftschiffe) und mit Massenvernichtungswaffen (Giftgas) gefuhrt wurde. Die 
Fronten bewegten sich, vor allem in Westeuropa, dennoch kaum, zum Teil, well der 
modernen Technik die alten Militarstrategien gegenuber standen. Im endlosen Stellungskrieg 
rieben sich die Truppen gegenseitig auf. Insbesondere auf den Schlachtfeldern vor Verdun 
und in Flandern fielen auf beiden Seiten Hunderttausende von Soldaten, ohne dass sich 
etwas an der militarischen Lage anderte. Auch deswegen stellt sich der Erste Weltkrieg als 
ein Krieg dar, der an Grauen alles bis dahin Bekannte ubertraf. 

Nicht nur gemaS Wolfgang Eggers Buch ..Israels Geheimvatikan" war der Erste 
Weltkrieg die Offnung des ersten Siegels des ..Buchs mit sieben Siegein" aus der 
apokalyptischen Offenbarung des Johannes. Der zweite Weltkrieg der ebenso 
prophezeit worden sein soil wie der Holocaust und die Errichtung Israels war das 
zweite Siegel. Dieser Zusammenhang wird auch von islamischen als auch von 
christlichen Geistlichen gepredigt. GemaB Wolfgang Eggert ist der gesamte britische 
Imperialismus vom Anfang an zionistischer Imperialismus. 

Max Warburg wurde der Chef des deutschen Geheimdienstes wahrend des I. Weltkrieges 
und war Finanzberater des Kaisers. Als der Kaiser abdanken musste und in das hollandische 
Exil geschickt wurde, wurde Max Warburg nicht etwa mit ihm ins Exil geschickt, nein, er 
wurde nun Finanzberater der neuen Regierung! Konige und Regierungen kommen und 
gehen, aber die wahre Macht bleibt bei den Banksters! Auf dem Pariser Gipfel, auf dem der 
Vertrag von Versailles unterschrieben wurde, war Max ein Vertreter der deutschen Seite, 
wahrend sein Bruder Paul einer auf der amerikanischen Seite war. Anwesend war auch 
Edmund Rothschild. Das Deutsche Reich wurde zum Buhmann erklart, die Deutsche zahlen 
fijr die Kriegskosten die in den Vertragen von Versailles festgelegt wurden bis heute (2009). 
Das Deutsche Reich verloren auBerdem seine Kolonien, sein Heer und seine Flotte neben 
einigen Gebietsabtritten wie dem Elsass, die insgesamt 13% des Reiches ausmachten. 



Derweil scheiterte Sharif Hussein mit seinem Ziel, eine den gesamten arabischen Raum 
umfassende haschemitische Dynastie zu errichten. Zwar lieB sich Faisal in Syrien zum Konig 
kronen und Abdullah wurde Emir von Transjordanien, aufder arabischen Halbinsel errangen 
jedoch die Sauds die Vorherrschaft und errichteten eine Dynastie. Auch waren 
GroBbritannien und Frankreich nicht gewillt, ihre Vormacht im Nahen Osten zugunsten 
neugebildeter arabischer Monarchien aufzugeben. Durch Mandate des neugebildeten 
Volkerbunds lieBen sie sich ihren Einfluss legitimieren und absichern. 

Russische Revolution (14 Millionen Tote) 

Winston Chruchill bezeichnete Marx, Trotzki, Bela Kun, Rosa Luxemburg und Emma 
Goldstein als Verkorperung einer "weltweiten Verschworung zum Sturz der Zivilisation". In 
einem Abschnitt, der durchaus Ahnlichkeiten mit den Protokollen aufweist, sah er im 
judischen Element" die Triebfeder hinter jeder subversiven Bewegung des 19. Jahrhunderts"; 
sodann zeichnete er ein alarmierendes Bild der Krise der Gegenwart: "Jetzt hat diese Bande 
von auBerordentlichen Personlichkeiten aus der Unterwelt der groBen Stadte Europas und 
Amerikas das russische Volk am Kragen gepackt und ist praktisch der unangefochtene Herr 
eines gewaltigen Reiches geworden." Die Bolschewiken waren in seinen Augen "Feinde des 
Menschengeschlechts", "Vampire, die das Blut ihrer Opfer aussaugen", "schreckliche 
Paviane inmitten von Stadten in Ruinen und Bergen von Leichen"; an ihrer Spitze Lenin, "ein 
hundisches Monster auf einer Pyramide von Totenschadein", umgeben von einer 
"niedertrachtigen Gruppe von kosmopolitischen Fanatikern". 

Dm die Monarchien welter zu schwachen, wurde Zar Nikolaus und seine Famile beseitigt, die 
sich gegen die Bemuhungen Rothschilds gestellt hatten, den Volkerbund (als Vorlaufer einer 
Weltregierung) zu grunden. Schiff, Warburg, Rockefeller und Harriman halfen Trotzky 
finanziell und mit militarischen Training, sowohl als auch Lenin, dem von deutscher Seite 
freie Durchreise gewahrt worden war (well ja Max Warburg auf deutscher Seite 
Geheimdienstchef war). Rockefeller bekam von Woodrow Wilson einen speziellen Pass fur 
Trotzky und sandte Lincoln Steffens mit ihm, damit er sicher in Russland ankam. 

Die Oktoberrevolution kostete 14 Millionen Menschen das Leben, mehr als im gesamtem 1. 
Weltkrieg. Lenin lieh sich bei Rothschild 60 Milliarden Dollar, und Rothschild gewann damit 
den Einfluss, den erwollte. Der Nachfolger Lenins, Stalin, trieb mit Terror und eiserner Hand 
die Industrialisierung Russlands voran, und machte Russland und den Kommunismus zu 
einem bedeutendem Gegengewicht zur Demokratie. Geplante Konflikte zwischen diesen 
beiden Parteien wurden das ideale Alibi sein fur alle zukunftigen Kriege. 

Derweil ging die Auswanderung von Juden nach Palastina langsam voran. Kibbuz auf 
Kibbuz wurde gegrundet. Hatte man anfanglich noch arabische Arbeitskrafte in der 
Landwirtschaft benotigt, war nun kein Platz mehr fur sie, und die arabischen 
GroBgrundbesitzer, denen die Juden Land abkauften, kummerten sich nicht um das 
Schicksal ihrer Pachter. Es entstand eine verarmte, verbitterte Schicht von Arabern, die 
sowohl gegen die judischen Einwanderer als auch die britische Mandatsmacht zu rebellieren 
begann. In diesen Jahren kam es zu Unruhen und Terroranschlagen von beiden Seiten. 

Wahrend die palastinensischen Araber unter sich so zerstritten waren, dass sie den beiden 
Gegnern fast hilflos ausgeliefert waren, schufen die Zionisten eine straff gefuhrte 
Organisation, die fast schon eine judische Regierung darstellte: die "Jewish Agency" unter 
der Fuhrung von Chaim Weizman, dem spateren Staatsprasidenten Israels. Auch wurde der 
machtige Gewerkschaftsbund Histadrut gegrundet, dessen starker Arm die militarische 
Geheimorganisation Haganah wurde. 

Das Engagement Rothschilds bei der Grundung Israels fuhren manche nicht (nur) auf 
religiose Motive sondern insbesondere auf die Kontrolle uber den Suezkanal zuruck. Der 



Suezkanal, von dem damals die gesamte Olversorgung Europas abhing, wurde von 
Rothschilds finanziert. Der Suezkanal war zeitweise unter agyptischer Kontrolle, wurde im 
sechs Tage Krieg aber zuruck erobert. 80% der israelischen Flache sollen Rothschilds 
gehoren. Dies durfte auch auf die israelischen Atomwaffen, mit denen erdolfordernde Lander 
kontrolliert werden, zutreffen. 



Phase II (iJber 50 Millionen Tote, 7 Millionen Vergewaltigungen) 

In der Weimarer Republik derweil schickte sich Adolf Hitler an, die Macht zu ubernehmen. 
Einer seiner wichtigsten Sponsoren war die I.G. Farben, die 1904 aus einer Fusion von den 
sechs groBten Chemiekonzernen Deutschlands hervorging, namlich Badische Anilin, Bayer, 
Agfa, Hoechst, Weiler-ter-Meer, and Greisheim-Elektron. Der leitende Geist als auch die 
Finanzierung kamen von Rothschild, der durch unseren Bekannten Max Warburg, von M.M. 
Warburg, Hamburg, vertreten wurde. I.G. Farben hatte bald einen Nettowert von 6 Milliarden 
Reichsmark und kontrollierte 500 Firmen. Sie machten auch einen Ableger in Amerika auf, 
die 'American I.G.', in Kooperation mit Rockefellers Standard Oil. Einer seiner Direktoren war 
Max Bruder Paul, der auch Direktor von Kuhn & Loeb war. Von I.G. Farben wurde das 
Zyklon B zur Vergasung der Juden produziert. Prinz Bernhard der Niederlande trat der SS in 
den fruhen dreiSiger Jahren bei. Er kam auch in den Vorstand von I.G. Farben Bilder. Nach 
dem Krieg organisierte er die Bilderberg Gruppe. Bilderberg-Konferenzen sind informelle 
private Treffen von einflussreichen Personen aus Politik, Wirtschaft, Militar, Gewerkschaften, 
Medien, Hochadel und Hochschulen, die gemeinsame Strategien entwickeln. Die Ergebnisse 
dieser Treffen sind streng geheim. Prinz Bernhard der Niederlande gehort zu den Grundern 
des WWF einem Club von GroBwildjagern, gleichzeitig sitzt/saB er im Aufsichtsrat von Shell. 
Shell hat in Afrika das Nigerdelta fast vollstandig mit Rohol verseucht. 

Im Jahre 1930 gab Standard Oil bekannt, dass es ein Alkohol-Monopol in Deutschland 
gekauft hatte, ein Geschaft, das von I.G. Farben initiiert wurde. Als Hitler an die Macht kam, 
gab John D. Rockefeller ihm seinen Vertreter Ivy Lee an die Seite, der Hitler in Sachen 
Aufrustung beriet, ein wichtiger Schritt zum II. Weltkrieg. Standard Oil baute groBe 
Raffinerien fur die Nazis in denen KZ-Haftlinge beschaftigt wurden und lieferten ihnen Ol 
wahrend des II. Weltkrieges. 

Hier darf man fragen, warum judische GroBindustrielle einen groBenwahnsinnigen Anti- 
Semiten wie Hitler unterstutzten? 

Auch Prescott Bush, der GroBvater von George W. Bush, machte mit einigen anderen 
'Bonesmen' noch wahrend des Embargos gegen das Deutsche Reich Bankgeschafte mit den 
Nazis. Dies wird als Beleg fur die Verflechtung von 'Skull & Bones' mit totalitaren 
Organisationen in Deutschland gewertet. Schon vor der Machtubernahme hatte die 
US-Botschaft Anfang der 30er Jahre nach Washington Fragen nach dem finanziellen 
Hintergrund von Hitlers aufwendigem Wahlkampf und der Bewaffnung seiner Privatarmee 
von 300.000 Braunhemden gekabelt. Den Mitarbeitern war aufgefallen, dass die SA mit 
Waffen aus amerikanischer Produktion ausgestattet war. Der deutsche Stahlmagnat Fritz 
Thyssen hat spater zugegeben, in das Hitler-Projekt seit 1930 investiert zu haben - seine 
Vermogensverwalter und Banker in dieser Zeit: Bush und Harriman. Am 20. Oktober 1942 
wurde im Rahmen des 'Trading with the Enemy Act' (Handel mit dem Feind), das Vermogen 
der von Prescott Bush geleiteten Union Banking Corporation (UBC) konfisziert. Prescott 
Bush nahm sich im Juni 1936, um Profite aus diesen Geschaften beiseite zu legen, den 
Anwalt Allen Dulles. 




Das Vermogen der Familie Bush hat 
seinen Ursprung in Geschaften mit 
den Nazis die KZ-lnsassen wie 
Leiharbeiter billigst an Unternehmen 
verliehen haben an denen George 
Bushs GroBvater Prescott Bush 
beteiligt war. Dies soil besonders in 
Auschwitz der Fall gewesen sein wo 
aus Kohle Treibstoff (heute SunFuel 
) hergestellt wurde. Welter Infos 
Ciber google mit den Stichwortern: 

"Prescott Bush" Thyssen 



In der Nacht auf den 28. Februar 1933 wurde ein Brandanschlag auf das 
Reichstagsgebaude in Berlin verubt. Am Tatort festgenommen wurde Marinus van der 
Lubbe. Allerdings konnten die Umstande und vor allem die Taterschaft nicht einwandfrei 
geklart werden und sind auch heute noch Gegenstand einer Kontroverse. Unbestritten sind 
die politischen Folgen. Bereits am 28. Februar wurde die Verordnung des Reichsprasidenten 
zum Schutz von Volk und Staat (Reichstagsbrandverordnung) eriassen. Damit wurden die 
Grundrechte der Weimarer Verfassung praktisch auBer Kraft gesetzt und der Weg 
freigeraumt fur die legalisierte Verfolgung der politischen Gegner der NSDAP durch Polizei 
und SA. 

Goring sagte: „Das ist der Beginn des kommunistischen Aufstandes, sie werden jetzt 
losschlagen! Es darf keine Minute versaumt werden!" 

Hitler hat dies nach diesem Bericht noch verscharft: 

„Es gibt jetzt kein Erbarmen; wer sich uns in den Weg stellt, wird niedergemacht. Das 
deutsche Volk wird fur Milde kein Verstandnis haben. Jeder kommunistische Funktionar wird 
erschossen, wo er angetroffen wird. Die kommunistischen Abgeordneten mussen noch in 
dieser Nacht aufgehangt werden. Alles ist festzusetzen, was mit den Kommunisten im Bunde 
steht. Auch gegen Sozialdemokraten und Reichsbanner gibt es jetzt keine Schonung mehr." 



Dm die Invasion Polens zu rechtfertigen, fingierte die deutsche Seite mehrere Vorfalle. Der 
bekannteste ist die vorgetauschte Uberfall auf den Sender Gleiwitz von als polnische 
Widerstandskampfer verkleideten SS-Angehorigen am 31. August 1939. Dabei verkundeten 
diese in polnischer Sprache die Kriegserklarung Polens gegen das Deutsche Reich. Hitler 
sagte dann, dass jetzt zuruckgeschossen werde! 




Tja, die Selbstverteidigung! Nach dem II. Weltkrieg wurde das Kriegsministerium in 
Verteidigungsministerium umgewertet. Ob damals oder heute in Palastina, Afghanistan oder 
Irak, Oder der aufkommende Krieg Israel-Iran: die alte Formel scheint immer noch bestens zu 
funktionieren! Auch so beim Eintritt der USA in den Krieg: 

Henry Stimson absolvierte 1888 die Universitat Yale, an der er der Studentenverbindung 
'Skull & Bones' angehorte. Er wurde AuBenminister und auch Kriegsminister der USA. Zehn 
Tage vor dem Angriff auf Pearl Harbor trug er in sein Tagebuch die vieldiskutierte 
Bemerkung ein, dass er angesichts drohender feindlicher Auseinandersetzungen mit Japan 
mit Truman diskutiert habe, wie die Japaner dazu zu bringen waren, den ersten Schuss 
abzugeben, ohne die USA zu groBen Gefahren auszusetzen, damit Japan als Aggressor 
dastand. Er riet Truman auch spater zum Einsatz der Atombombe. 

Kurz darauf war es dann soweit. Schon 1932 und 1938 war der Stutzpunkt zweimal bei 
Marineubungen "uberfallen" worden - einmal von 152 Flugzeugen - und jedes Mai war die 
Verteidigung vollig uberfordert. Deshalb gait Pearl Harbour als besonders verwundbarer 
Marinehafen. Als Roosevelt befahl, die Flotte von der Westkuste dorthin zu verlegen, 
protestierte der amtierende Admiral Richardson dagegen und weigerte sich schlieBlich 
sogar, den Befehl auszufuhren. Er wurde durch Admiral Kimmel ersetzt - den man nach dem 
japanischen Angriff wegen Nachlassigkeit vor einen Untersuchungsausschuss brachte. Er 
wurde freigesprochen, als bekannt wurde, dass man ihm 188 entschlusselte japanische 
Nachrichten vorenthalten hatte, aus denen der bevorstehenden Angriff samt Datum und 
Uhrzeit hervorging. 



Auch hollandische, britische und russische Nachrichtendienste hatten vor einem 
bevorstehenden Angriff gewarnt - doch auch diese Meldung waren von den Geheimdiensten 
in Washington zuruckgehalten worden. Als zwei der zwischen 1920 und 1940 
angesehensten Historiker der USA - die Professoren Charles Beard und Harry Elmer Barnes 
- die offizielle Regierungsversion daraufhin ablehnten, wurden sie als Spinner und Verruckte 
denunziert und aus dem Lehrbetrieb entfernt. Der "Uberraschungsangriff" steht seitdem in 
jedem Lexikon (siehe dazu auch Harry Elmer Barnes: Pearl Harbor After a Quarter of a 
Century). 



Durch den Angriff auf Pearl Harbour wurde die amerikanische Offentlichkeit zum 
Kriegseintritt uberredet, der seinen Hohepunkt in der noch nie dagewesenen Zerstorung 
zivilerZiele durch Atombomben hatte. 

Am 28. IVIai 1945 telegrafierte der noch von Roosevelt ernannte US-Botschafter Harry 
Hopkins in Moskau an Truman, dass sowjetische Truppen fur den Krieg gegen Japan in der 
Mandschurei Stellung bezogen hatten. Japan wisse, dass es verloren sei. Da Japans 
Regierung jedoch nicht bedingungslos kapitulieren werde, habe Stalin vorgeschlagen, ein 
japanisches Friedensangebot anzunehmen und dann die eigenen Ziele durch gemeinsame 
Besetzung und Verwaltung Japans durchzusetzen. Sein Telegramm blieb jedoch 
unbeachtet. 

Die Luftstreitkrafte (United States Air Force) waren von der zermurbenden Wirkung ihrer 
Angriffe uberzeugt und glaubten, dass das Regime nur noch auf gunstige 
Friedensbedingungen unter Beibehaltung der staatlichen Souveranitat hoffen konnte. Daher 
wies der Lagebericht der strategischen Bomberflotte darauf hin, dass bei unvermindert 
fortgesetzten konventionellen Luftangriffen mit einer Kapitulation Japans bis Dezember 1945 
zu rechnen sei. 

Am 9. Juli hatte der japanische Botschafter Sato Naotake in Moskau bereits um 
Friedensverhandlungen gebeten. Der russische AuBenminister Molotow sollte diese Bitte 
den Teilnehmern der bevorstehenden Potsdamer Konferenz der Alliierten (17. Juli bis 2. 
August 1945) uberbringen. Die Vereinigten Staaten wussten daruber ab dem 13. Juli 1945 
Bescheid. 

Am 16. Juli 1945 erfuhr Truman in Berlin zum Auftakt der Potsdamer Konferenz von der 
ersten erfolgreichen Zundung einer Atombombe nahe Alamogordo in der Wuste im US- 
amerikanischen Bundesstaat New Mexico (Trinity-Test). Die zweite Bombe Little Boy wurde 
zeitgleich zur Insel Tinian im Pazifik verschifft, wo sie einsatzfertig gemacht werden sollte. 

General Dwight D. Eisenhower berichtete spater, die Entscheidung zum Einsatz der beiden 
Atombomben habe am 16. Juli bereits festgestanden. Er hatte Truman davon abgeraten, 
well die Japaner schon Kapitulationsbereitschaft signalisiert hatten und die Vereinigten 
Staaten solche Waffen nicht als erste einsetzen sollten. 



Am 26. Juli 1945 gab Truman im Namen der Vereinigten Staaten, der Republik China unter 
Chiang Kai-shek und des Vereinigten Konigreichs die Potsdamer Erklarung ab, in der er die 
japanische Fuhrung zur sofortigen und bedingungslosen Kapitulation aufforderte. Dies war 
nicht mit der Sowjetunion abgesprochen. Molotow hatte die Vereinigten Staaten vergeblich 
darum gebeten, das Ultimatum noch einige Tage zuruckzuhalten, bis seine Regierung ihren 
Nichtangriffspakt mit Japan gekundigt habe. Doch der Kriegseintritt der Sowjetunion war fur 
die US-Regierung nun unerwunscht. Die Erklarung ging heraus: 



Die voile Anwendung unserer militarischen Macht, gepaart mit unserer Entschlossenheit, 
bedeutet die unausweichliche und vollstandige Vernichtung der japanischen Streitkrafte und 
ebenso unausweichlich die Verwustung des japanischen Heimatlandes. 

Man werde Japan vollstandig besetzen, seine Fuhrung absetzen und ausmerzen, 
Demokratie einfuhren, Kriegsverbrecher bestrafen, Japans Gebiet auf die vier Hauptinsein 
begrenzen, Reparationen fordern. Dazu werde man die japanische Industrie erhalten und ihr 
spater wieder Teilnahme am Welthandel eriauben: Die Alternative fur Japan ist sofortige und 
vollige Zerstorung. 

Jeder konkrete Hinweis auf den geplanten Einsatz einer neuartigen Waffe und deren Ziel 
fehlte. Da die US-Invasion der japanischen Hauptinsein erst drei Monate spater beginnen 
sollte, musste die japanische Fuhrung annehmen, es handele sich um das ubiiche Drohritual 
zur Demoralisierung der Japaner, nicht um eine konkrete Warnung. Zugleich hoffte sie 
immer noch, Stalin werde die Westalliierten zur Annahme der eingeleiteten Friedensinitiative 
bewegen. Besonders die Gebietsverluste schienen unannehmbar. So lautete die Antwort von 
General Kantaro Suzuki: 

Die Regierung findet nichts von bedeutsamem Wert an der gemeinsamen Erklarung, und 
sieht daher keine andere Moglichkeit, als sie vollstandig zu ignorieren und sich entschlossen 
fur die erfolgreiche Beendigung des Krieges einzusetzen. 

Mit einer positiven Antwort hatten die Vereinigten Staaten ohnehin nicht gerechnet, so dass 
der Einsatzbefehl schon vordem Ultimatum erfolgtwar. Das Resultat ist bekannt... 




Einfuhrung der Demokratie "a 
I'americaine"! 



Um nochmal zur Frage zuruckzukommen, warum judische GroBindustrielle einen 
groBenwahnsinnigen Anti-Semiten wie Hitler unterstutzten: 



Es gibt da verschiedene Theorien und Berichte. Eine Theorie von Arthur Koestler (deutscher 
Buchtitel: Der dreizehnte Stamm), selber Jude und Zionist, besagt, dass uber 80% der Juden 
Europas von den Chasaren abstammen, einem Turkvolk, aus dem Kaukasus dass das 
Judentum im 8. Jhdt. annahm. Sie waren also Konvertiten und gehorten nicht zu den 
ursprunglich 12 Stammen Israels. Er nannte sein Buch "The 13th Tribe". Dem widerspricht 
aber Doron M. Behar, ebenfalls Jude und Genetiker, der meinte, hochstens 3% der Juden 
Europas wurden von ihnen abstammen. Hier fragt man sich, wie er da so sicher sein kann, 
denn er hat ja wohl keine Gentests an den uber 5,5 Millionen Juden gemacht, die teilweise 
zu Matratzen und Seife verarbeitet worden sein sollen. 



Der Ansicht Koestlers ist auch Benjamin Freedman, ein anderer judischer Forscher, der 
seine Ansichten in dem Buch 'FACTS ARE FACTS' im Jahre 1954 veroffentlichte. Es gibt 
eine sehr interessante Rede von Benjamin Freedman zu den Hintergrunden des Versailler 
Vertrags die man mit den Stichwortern ..Benjamin Freedman Rede" auch in deutscher 
Ubersetzung im Internet finden kann. Freedman war bei den Verhandlungen der Vertrage 
von Versailles selbst anwesend. Die Rede tragt den Titel: "Eine Warnung an Amerika". 

Ist der Zionismus der National-Sozialismus (Kibbuz) der Chasaren die auch AshkeNazi und 
Ostjuden genannt werden? (Moses Hess: Rassenkampf geht vor Klassenkampf) 

Die echte biblischen Juden sollen aus der Region des heutigen Athiopien in das 
antike Agyptische Reich eingewandert und sehr dunkelhautig gewesen sein. In den 
Wandmalereien agyptischer Ruinen und Graber werden sehr dunkelhautige 
Menschen dargestellt. Hatte ein dunkelhautiger Pharao, gemaS biblischer 
Uberlieferung, einen hellhautigen Moses bei sich aufnehmen konnen, obwohl er doch 
angeordnet hatte alle Erstgeborenen der Juden zu toten, ohne seine Glaubwurdigkeit 
zu verspielen? Sind die "Black Hebrews", die "African Hebrews" oder etwa die 
Rastafari, die echten Nachfahren der biblischen Juden? Immerhin behaupten sie dies 
wie es ubrigens, gemaS derTheorie des ..British Israelism", das britische Konigshaus 
auch tut. In Athiopien soil sogar die Bundeslade uber Jahrhunderte in einem 
speziellen Tempel aufbewahrt worden sein. 

Dann gibt es da das Memorandum von Horst Hoyer, einem ehemaligen SS Generalleutnant, 
der behauptete, dass die Nazis sehr wohl differenziert hatten zwischen den Juden. Viele 
waren aus Deutschland ausgeflogen worden und viele hatten eine Sonderbehandlung 
bekommen, z.B. ein Verwandter Henry Morgenthaus, der spater von Lublin uber das 
neutrale Spanien nach Amerika ausgeflogen wurde. Man bot Hoyer 30,000 Mark, wenn er 
diesen Bericht als Phantasiebericht darstellte, aber Hoyer lehnte ab. Kurz darauf wurde er 
ermordet, seine Frau beging Selbstmord. 

Bekannt ist auch, dass viele Nazis selber ..judisches" Blut gehabt haben sollen, z.B. die 
Schreibtischtater Adolf Eichmann und Reinhard Heydrich. Selbst Himmlers GroBvater soil 
Jude gewesen sein, genauso wie Adolf Hitlers UrgroBvater. Detaillierte Informationen zu 
diesem Thema enthalt u.a. das Buch ..Adolf Hitler - Begrunder Israels" (Adolf Hitler - 
Founder of Israel) von Hennecke Kardel. Das Buch des judischen Autors J. G. Burg ..Der 
judische Eichmann" unterliegt in Deutschland der Beschlagnahmung. Bei Wikipedia ist zu 
lesen ..In das Palais Albert Rothschild in der Prinz-Eugen-StraBe in Wien zog die 
..Zentralstelle fur judische Auswanderung in Wien" von Adolf Eichmann ein. Von hier aus soil 
Eichmann die Deportation von Juden mit vorwiegend ..judischen" Mitarbeitern organisiert 
haben. Wurde Eichmann vom Mossad entfuhrt und anschlieSend hingerichtet well er zuviel 
wusste? Warum stand er nicht in Nurnberg vor Gericht? Warum hat man ihn nicht auf 
offiziellem Weg ausliefern lassen? 

Sebbotendorf, der Grunder der Thule-Gesellschaft, aus der die Nazis hervorgegangen sind, 
war gemaS seinem Buch ..Bevor Hitler kam" turkischer Staatsburger. In der Turkei wurde er 
nach eigenem Bekunden von einem ..judischen" Kaufmann namens Termudi ausgebildet und 
Meister des ..Rosenkreuzer-Ordens". Die Lehre der Rosenkreuzer basiert ebenfalls auf der 
Kabbala. Es kann davon ausgegangen werden das der judischen Kaufmann, wie Kemal 
Pascha (Ataturk) zum Netzwerk der Sabbatianer gehorte. Rudolf Hess wurde in Agypten 
geboren. Blonde Germanen waren die Nazis jedenfalls nicht. 

GemaB dem Buch ..Hitler's Jewish Soldiers" von Bryan Mark Rigg (Universty Press of 
Kansas) gab es in Hitlers Armeen ca. 150.000 ..judische" (zionistische?) Soldaten. Das 
konnte erklaren warum die detaillierte Erforschung der Geschichte des sog. Holocaust 
verboten ist und warum die sog. Revisionisten. der Begrunder des Revisionismus. Paul 




Rassiner war selbst KZ-Haftling, als Holocaustleugner damonisiert, erheblich harter als 
Kinderschander bestraft und inhaftiert werden. Mit freier MeinungsauBerung in einem 
demokratischen Staat hat diese Praxis jedenfalls nichts zu tun. GemaB Interview-Videos, die 
man im Netz finden kann, mit einem dieser judischen Soldaten wollen diese vom Holocaust, 
wie alle potentiellen Tater, nichts gewusst haben. Waren die Nazis Zionisten? 

Diese Munze befindet 
sich im Besitz von Leni 
Brenner. 

Leni Brenner ist Autor 
des Buches: „Zionism 
in the Age of the 
Dictators" 

"Der Angriff" war eine 
Zeitung der Nazis. 

Ein Nazi fahrt nach Palastina und erzahit davon im Angriff 



Nun, Gott weiB es am Besten! Manche Quellen behaupten das 80% der heutigen Juden, 
besonders die Zionisten, von den Chasaren abstammten. Israel fuhrt bei der Einwanderung 
von sog. Ostjuden Gentests durch. Auf „Religionsgene" werden sie vermutlich nicht testen. 
Letztendlich ist es auch gar nicht so wichtig, ob die meisten Juden von Chasaren 
abstammten oder nicht, denn auch so kann der Volkermord in keinster Weise entschuldigt 
werden. Wenn die meisten Juden allerdings von Chasaren abstammten sind sie keine 
Semiten. Im Gegenteil, sie begehen einen Volkermord an echten Semiten, an den 
Palastinensern. Somit stellt sich die Frage: 

Wer sind die ecliten „Anti-Semiten"? Sind die sog. Juden tatsaclilicli l<abbalistisclie, 
zionistisclie, antijiJdisclie, anticliristliclie, antimuslimisclie, antisemitisclie Cliasaren? 

Tater zu Opfern, Opferzu Tatern? Umwertung derWerte, derSprache? 

Unabhangig davon ist es wichtig zu wissen was die Banksters dachten und taten! Denn wie 
wir wissen, glauben sie ja, dass es nur 600,000 Auserwahlte gibt! 

Was sicher ist, dass in den dreiliiger Jahren 60% der Heiraten Deutsch-Judische-Mischehen 
waren. Die Juden waren bestens in Deutschland integriert, hatten ansehnlichen Besitz und 
akademische Titel. Deswegen waren sie denkbar schlecht motiviert in ein Land zu 
emigrieren, dass im Vergleich zu Deutschland sehr karg und ode wirkt, dazu aber noch von 
feindlichen Arabern bewohnt und umgeben ist! Die Sehnsucht nach einer Heimstatt fur das 
judische Volk war bei den wenigsten vorhanden! 

Dies anderte sich naturlich unter Hitler nun drastisch! 

• Das Bewusstsein, ein eigenes Volk zu sein, dass nicht nur in Deutschland gehasst 
und verfolgt wurde, nahm stark zu, dementsprechend auch der Wunsch, ein eigenes 
Land zu besitzen. 

• Folglich stieg auch die Auswanderungsrate nach Israel sehr stark an, und zwar nicht 
mehr nur meist eine landliche Bevolkerung aus Russland, Afrika und arabischen 
Staaten, sondern eine gebildete Burgerschicht aus Europa. 



• Jeder Protest gegen die Politik Israels, auch wenn Israel noch so viele UNO- 
Resulotionen verletzt, sowohl wie jeder Verdacht auf ein Internationales zionistisches 
Finanzkartell, konnte und kann immer mit dem Schlagwort "Anti-Semitismus" 
niedergeschlagen und sogar strafrechtlich verfolgt werden. 

• Das Existenzrecht Israels war dadurch international anerkannt (1948) und die 
Vertreibung der palastinensischen Bevolkerung akzeptiert. 

• Uneingeschrankte Loyalitat, vor allem Deutschlands und der USA, mach(t)en sich 
auch in Reparationszahlungen und Waffenexporten bemerkbar. 

Der judisch-zionistische Autor Seligmann stellt, in einem Interview mit der Berliner 
Zeitung, Hitlers deshalb als Begrunder Israels in eine Ruhmesreihe mit Moses, Jesus, 
Einstein und anderen. 

In der zweiten Halfte des 20. Jhdts. wurden nach altem Schema Konflikte gefordert bzw. 
generiert, die sowohl Einnahmequellen boten als auch die Machtverteilung regulierten. Man 
bediente sich dabei Proxy-Regime, die gezielt gefordert und dann wieder fallengelassen 
wurden. 

Vietnam (3 Millionen Tote, 7 Millionen Verletzte, vor allem durch Agent Orange) 

Herausragendes Beispiel ist Vietnam, wo wiedermal ein Kriegsgrund gesucht und gefunden 
wurde: Die Grundlage fur das offene Engagement der USA bildete der gefalschte Tonkin- 
Zwischenfall vom August 1964, bei denen ein US-amerikanisches Kriegsschiff angeblich in 
ein Gefecht mit nordvietnamesischen Schnellbooten verwickelt wurde. Dies diente der 
Regierung Johnson zum Aniass, den US-Kongress davon zu uberzeugen, ein offenes 
Eingreifen zu legitimieren. 

2. Golfkrieg (100,000 Tote) 

Lief es im Golfkrieg gegen Saddam, dem "Wiederganger Hitlers", nicht nach demselben 
Muster ab, wobei er erst gegen Iran aufgebaut, dann zwangsweise abgerustet und als 
geopolitische Schachfigur welter installiert blieb, um den Einfluss des "Mobs" auf den Nahen 
Osten (und den Olpreis) - von Papa Bush "Neue Weltordnung" genannt - zu garantieren? 
LieB man zuvor Khomeini in aller Gemutsruhe von Paris aus den ersten radikal-islamischen 
Gottesstaat installieren, well man seine Ideologie nicht kannte - oder ging es um die 
persischen Olquellen, die der Schah nicht freiwillig drossein wollte? Sind nicht alle 
militant-islamischen "Schurken" von ahnlichem, hausgemachten Kaliber? 




Naturlich war Saddams Truppenaufmarsch in den Wochen zuvor genau registriert worden. 
Dass eine Invasion Kuwaits unmittelbar bevorstand, nachdem man Kuweit mit einer 
Bohrtechnik ausgestattet hatte, die es eriaubte, seitwarts zu bohren und Iraks Ol 
anzuzapfen, war offensichtlich... jedoch war auch hier beabsichtigt, ihn zum "ersten Schuss" 
einzuladen. Sonst hatte man bei der anschlielienden Bombardierung Iraks (100.000 Tote) 
am Ende ja als Aggressor dagestanden - und statt als treuer Schaferhund der "Zivilisation" 
als bissiger Pittbull eigener Macht- und Ol-lnteressen. So wie ohne Pearl Harbour schon 
Hiroshima und Nagasaki nicht als Verteidigung der Zivilisation durchgegangen waren, 
sondern als morderischer Waffentest und Terroranschlag. 

Die USA nutzten die Gelegenheit, um Saudi Arabien zu bluffen: Die Amerikaner zeigten den 
Saudis, wahrscheinlich gefalschte, Satellitenfotos von groBeren Truppenkonzentrationen in 
Kuwait entlang der Saudischen Grenze. Die Saudis lieBen sich zur Operation „Wustenschild" 
(„Desert Shield") beschwatzen - und haben bis heute die amerikanischen Truppen im Lande! 

Wirtschaftssanktionen folgten dem Krieg auf postwendend. Dem Irak wurde zugestanden, 
bestimmte Produkte unter dem OI-fur-Lebensmittel-Programm zu importieren. Ein UNICEF- 
Report recherchierte 1998, dass die Sanktionen eine Zunahme von 90.000 Todesfallen pro 
Jahr (lAC), insbesondere bei Kleinkindern und Babys, zur Folge hatten. 




Afghanistan 

Die 'Revolutionary Association of the Women of Afghanistan' (RAWA), die seit langer Zeit in 
Opposition zum Taliban-Regime steht, unterstrich in einem Statement die Tatsache, "dass 
die Menschen in Afghanistan nichts mit Osama und seinen Komplizen zu tun haben. Aber 
unglucklicherweise mussen wir feststellen, dass es die Regierung der Vereinigten Staaten 
war, die den pakistanischen Diktator Gen. Zia-ul-Haq dabei unterstutzte, Tausende von 
Religionsschulen zu eroffnen, die den Keim fur die Entwicklung der Taliban legten. In einer 
ahnlichen Art war Osama, wie jeder weiB, der blue-eyed boy der CIA". 



Nun mag man eine feministische, vermutlich links orientierte Zelle als Beweis fur die aktive 
Rolle der USA bei der Zuchtung von neuen Assassinen als nicht ausreichend empfinden, - 
anders sieht es allerdings bei der Quelle aus, auf die der Artikel verweist und die er 
ausgiebig zitiert: das im Fruhjahr 2000 bei Yale-University-Press erschienenen Werk: 
"Taliban: Militant Islam, Oil and Fundamentalism in Central Asia". Der Autor, Ahmed Rashid, 
ist als Senior-Korrespondent der Far Eastern Economic Review und des (konservativen) 
Daily Telegraph in London sowie als ausgewiesener Kenner der Region uber den Zweifel der 
Unseriositat erhaben - und lasst dennoch keinen Zweifel daran, dass es die Amerikaner 
waren, die die Brutstatten der neuen Assassinen in Pakistan und Afghanistan forderten und 
ihren Aufbau massiv unterstutzten. 

1986, so Rashid, verscharfte CIA-Chef Casey den Krieg gegen die Sowjetunion mit drei 
MaBnahmen: Er uberzeugte den Kongress, die afghanischen Mujaheddin mit 
Stinger-Raketen auszurusten und ihnen Ausbildung und Unterstutzung fur den Guerillakrieg 
zukommen zu lassen. In Zusammenarbeit mit der pakistanischen Inter-Services-Intelligence 
(ISI) und dem britischen Ml 6 war daruber hinaus geplant, mit "islamischen" Terror-Attacken 
die angrenzenden Sowjetrepubliken Usbekistan und Tadschikistan zu verunsichern. Drittens 
unterstutzte die CIA fortan die Bemuhungen der ISI, in anderen islamischen Landern 
Kampfer fur den Heiligen Krieg zu akquirieren und sie in einem Netz von Lagern und 
"Religionsschulen" ideologisch und militarisch auszubilden: 

"Zwischen 1982 und 1992 erhielten 35.000 radikale Muslime aus 43 islamischen Landern 
ihre Feuertaufe bei den afghanischen Mujaheddin. Zehntausende mehr kamen, um in einem 
der hunderte von "Madrassas" zu studieren, die Zia's Militarregime in Pakistan und entlang 
der Grenze eroffnet hatte. Insgesamt kamen uber 100.000 radikale Muslime in Pakistan und 
Afghanistan in Kontakt mit dem Jihad (..) In Camps bei Peshawar und in Afghanistan trafen 
sich diese Radikalen zum ersten Mai und lernten und trainierten miteinander. Es war ihre 
erste Gelegenheit, etwas uber islamische Bewegungen in anderen Landern zu horen - so 
wurden taktische und ideologische Verbindungen gelegt, die sich in der Zukunft als nutzlich 
erweisen sollten. Diese Camps wurden zu den virtuellen Universitaten fur die Zukunft des 
islamischen Radikalismus." 

Bin Laden soil seine ominosen Millionen ubrigens nicht unter einem afghanischen Feldbett, 
sondern in Londoner Immobilien und texanischen Olaktien angelegt haben... 



9/11 

Nachdem wir nun gesehen haben, das es selten einen Krieg in der Weltgeschichte gab, bei 
dem der Kriegsgrund nicht fingiert war, schauen wir uns jetzt den 11. September 2001 an, 
dergeradezu nach Hollywood-Action Kino roch! 

Jeder Kriminalist weiB, dass er sich fragen muss, wer ein Motiv an der Tat hat und 
dementsprechend alle Verdachtigen abzuklopfen. Wer also hatte ein Motiv? 

• Terroristen (islamische, kommunistische, sonstige)! 

• Die Regierung selber bzw. die Banksters! 

Offiziell wurde nun behauptet, Osama bin Laden stecke dahinter. Ist das Gehirn 
normalerweise zumindest prinzipiell in der Lage, die Alternativen zu uberprufen und 
abzuwagen, wird in Krisenzeiten dieser Validierungsmechanismus offenbar ausgeschaltet. 
FiJnf Minuten nach dem Anschlag war "bin Laden" der Realitatstunnel, auf den sich die 
Weltoffentlichkeit einschworen lieB, auf der Suche nach Ordnung, Strukturierung und Sinn 
angesichts der sinnlosen, grauenhaften Katastrophe. 



Wie schon angedeutet, handelt es sich bei dem mysteriosen Bin Laden um einen alten Spezi 
der CIA - und was die Geschafte des saudischen Laden-Clans betrifft, der einen der 
groBten Baukonzerne in Nahost betreibt, braucht man eigentlich nur bei George W. Bush 
personlich nachzufragen. Das Startkapital fur seine erste Ol-Explorations-Firma kam 1979 
von seinem Nachbarn und Fliegerkameraden bei der "National Air Unit", James R. Bath, der 
als Reprasentant zweier saudischer Multi-Millionare ein Vermogen gemacht hatte: Khalid Ibn 
Mahfouz und Salim bin Laden, den Cousin und Mentor von Osama, der seit seiner 
Schlusselrolle im BCCI-Bankenskandal 1991 zu 225 Millionen Dollar Strafe verurteilt - die 
Bank hatte als Geldwaschanlage fur Drogenhandel ebenso gedient wie als 
Transaktionskanal fur Geheimdienstgelder im Iran-Contra-Deal. Da Sheik Salim Ibn Ladin 
bei der Operation "October Surprise" - einem Geheimtreffen von US-Republikanern und 
iranischen Fundamentalisten, um die in der Teheraner Botschaft gefangenen US-GeiseIn 
noch Ciber den Wahltermin hinaus festzuhalten, was Carter um die Wiederwahl und Reagan 
ans Ruder brachte - als Vermittler gute Dienste geleistet hatte, wurde 1980 auch sein junger 
Vetter Osama vom Geheimdienst akquiriert. Sein Auftrag: die Mudschahedin in Afghanistan 
zu einem schlagkraftigen Heer gegen die Sowjets aufzurusten. 

Schauen wir uns an, was fur Beweise geliefert werden, dass Osama dahinter steckt: 

• 19 arabische Namen auf den Fluglisten, bei denen sich spater herausstellt, dass von 
diesen mindestens sieben noch bei bester Gesundheit in Saudi Arabien leben. 

• Die Tater hinterlassen: 

o Zufall eins, in einem Mietwagen arabische Flugunterlagen sowie 

o Zufall zwei, einen Koran und werden 

o Zufall drei, beim Aussteigen von einem Zeugen beobachtet. Jeder Muslim, 

zumal in seiner letzten "heiligen" Mission, wurde wohl den Koran mitnehmen; 

und kein abgebruhter, jahrelang trainierter Top-Agent lasst Flugunterlagen in 

einem leeren Mietwagen zuruck, es sei denn, er will eine Spur legen. 
o GroBer Zufall Nummer vier: der Selbstmordpilot mit One-way-ticket hat 

Gepack dabei, nicht nur Handgepack, sondern eine Tasche, die er aufgibt und 

die 
o Super-Zufall funf, am Flughafen hangen bleibt. Sie enthalt dann 
o Mega-Zufall sechs, das veroffentlichte Gebets- und Anieitungsskript. 

Wenn der Selbstmordpilot, den uns FBI und CNN prasentieren, absichtlich eine Spur auf 
seine "Heldentat" hinterlassen wollte, warum hat er die Tasche dann aufgegeben und nicht 
einfach in der Halle stehen gelassen? Wenn das Skript in dieser Tasche Anweisungen fur 
die letzten Minuten enthielt, warum war es dann nicht im Handgepack? Wenn es wirklich 
vom Drahtzieher der "Al-Quaida" verfasst wurde, warum enthalt es dann einerseits vollig 
"un-arabische" Ausdrucke wie "100 Prozent" oder "optimistisch" - aber andererseits die 
Gebetszeilen des Morgengebets, die jedes Muslimkind auswendig kann und die 
uberflijssigerweise komplett zitiert werden? 

• Dann wird noch behauptet, die Terrorpiloten hatten vorher Cessna-Flugstunden 
genommen, waren laut Fluglehrer aber miserable Schuler gewesen, und es ware ihm 
vollig unerklarlich, wie diese Leute die Fliegerjemals in ihrZiel hatten steuern 
konnen! 

• Zudem wird noch der Pass eines angeblichen Terrorpiloten neben dem zerstorten 
WTC gefunden, wunderbarerweise fast vollig unversehrt. 

• Die Tater schleppen Korane mit sich herum und lassen, wie ubiich bei "frommen" und 
"professionellen" Selbstmordattentatern, einen in einer Bar in Florida zuruck, wo sie 
sich angeblich besoffen, mit Prostituierten vergnugt und mit dem Attentat geprahit 
haben sollen! Also lassen diese schusseligen Attentater alles zusammen drei Korane 
herumliegen! 



• Und naturlich haben wir diverse Videobander, auf denen Osama und Zawahiri die 
Schuld fur die Attacken auf sich nehmen! 

Zu all diesen sogenannten 'Beweisen' sagt Rex Tomb, 'Chief of Investigative Publicity for the 
FBI' am 6.5.2006: "Das FBI hat keine klaren Beweise, die Osama bin Laden mit den 9/11 
Attacken in Verbindung bringen!" Da darf man sich doch fragen, wenn das FBI selber zugibt, 
es hatte nicht genugend Beweise, wie kann man dann einen Krieg vom Zaun brechen mit 
abertausenden Toten? Der Leser kann das ubrigens selber verifizieren, indem er auf die 
offizielle Webseite des FBI (http://www.fbi.gov/wanted/terrorists/terbinladen.htm) geht. Dort 
wird Osama zwar gesucht, aber nicht wegen der 9/1 1 Attacken! 

Dass die einzig wirklich heiBe Spur zu den Hintermannern des WTC-Desasters, die vor dem 
Anschlag auffallig hohen Borsen-Umsatze mit Verkaufs-Optionen, also Wetten auf fallende 
Kurse von Airlines und Versicherungen, irgendwie im Sande verlaufen wird, hatten wir schon 
geahnt. Den 300 Milliarden Dollar-Kuchen, der allein im Welt-Drogengeschaft per anno 
umgesetzt wird, will sich keine Bank und kein Business-Tycoon entgehen lassen, weshalb 
es unkontrollierte Offshore-Banken, Steuer-Oasen und GroBgeldwasche auch furderhin 
geben wird. An diesem Netzwerk des Finanzterrors, den Ruckzugsburgen der modernen 
Raubritter, wird auch "enduring freedom" nicht ernsthaft rutteln. 

Daher zeigen auch die gleichgeschalteten Medien an der Verfolgung und Recherche 
handfester Hinweise auf die Geldspur kein Interesse, sonst hatte ein aufschlussreicher 
Artikel aus dem San Francisco Chronicle vom 29. September schon langst fur weltweite 
Schlagzeilen und Sondersendungen gesorgt. Vor allem in Deutschland, denn als eine der 
Banken, die in den Tagen vor dem Anschlag groBe Mengen Verkaufs-Optionen von "United 
Airlines" orderten, wird dort die Bank "A.B. Brown" identifiziert - und die gehort niemand 
anderem als dem ehrenwerten Frankfurter Geldhaus mit den zwei Spiegelturmen: der 
Deutschen Bank. 

Hinter der Nachricht, dass die Deutsche Bank mit dem Zukauf von "Bankers Trust-A.B. 
Brown" 1999 zur groBten Bank Europas avancierte, trat schon damals zuruck, dass "A.B. 
Brown" unter den Top 20 der verdachtigen Geldwaschebanken der USA gefuhrt wurde. Dass 
jetzt einer ihrer Kunden Anfang September das 20fache der durchschnittlich gehandelten 
Put-Optionen geordert haben soil, kann naturlich Zufall sein; die Quelle aus Borsenkreisen, 
der die "Chronicle"-Reporter diese Information verdanken, bleibt ungenannt. 

Ein weiteres Puzzlestuck freilich macht deutlich, warum sich Investigationen in dieser 
Richtung zwar lohnen wurden, aber auch im Sande verlaufen durften: Direktor von "A.B. 
Brown" und nach der Ubernahme durch "Bankers-Trust" 1997 Vizedirektor und zustandig fur 
"private Kundenbeziehungen" war "Buzzy" Krongard - seit Marz 2001 Executive Director und 
Nr. 3 der CIA. Oops! 

Die in dem "Chronicle"-Bericht aufgefuhrten Transaktionen beziehen sich nur auf 
Options-Umsatze, die uber die Borse in Chicago abgewickelt wurden und innerhalb weniger 
Tage Wettgewinne von 12-15 Millionen US-Dollar abwarfen. Was in New York, London, 
Frankfurt und an anderen groBen Optionsborsen ablief, bleibt bis auf nichtssagende 
Kurzmeldungen in der CNN-CIA-Version der Realitat nach wie vor ausgeblendet. So wie 
der Insider-Spekulant, der nach Auskunft der Borsenaufsicht in Chicago 
United-Airlines-Optionen mit einem Gewinn von Hohe von 2,5 Millionen Dollar bisher nicht 
eingelost hat. Sollte da einer von "Buzzys" Mitarbeitern, vielleicht mit der Observation der 
Terrorpiloten befasst, schnell noch eine kleine Privatwette bei der Hausbank abgeschlossen 
haben - und ihm wurde die Einlosung nach vier Tagen BorsenschlieBung zu heiS? Oder hat 
doch Bin Laden seinen Bankern die Kauforder aus seiner Hindukush-Hohle 
durchgetrommelt und der reitende Bote ist noch unterwegs, die Scheine einzulosen? 



"Das Wichtigste ist fur uns, dass wir 

Osama bin Laden finden. Es ist unsere "Ich weiss nicht, wo er ist. Ich habe keine 

erste Prioritat und wirwerden nicht ruhen Idee und es interessiert mich wirklich 

bevor wir ihn gefunden haben." nicht. Es ist nicht unsere Prioritat." 

George Bush, George Bush, 

13. September 2001 13. IVIarz 2002 



Wenn es also Osama war, ging sein Plan auf und die Unglaubigen lassen von ihrer 
Unterstutzung von Israel ab? Nein, tun sie nicht! Auch "sie in die Falle locken", also nach 
Afghanistan, um sie dort zu vernichten, hat nicht geklappt, im Gegenteil, es gab eine 
verheerende Niederlage! Pech fur Osama also! . 




Nun gucken wir mal, was es fur Gegenbeweise gibt, oder andersherum, was es fur Beweise 
gibt, dass es ein "inside job" gewesen war: 

• Bush & Co sind erwiesenermalien Lugner, das mal als Allererstes! Irak hatte keine 
Atomwaffen! 

• WTO Building 7 ist eingesturzt, ohne je getroffen worden zu sein und hatte nur kleine 
Feuer, die leicht geloscht hatten werden konnen. 

• Larry Silverstein will der Feuerwehr angeblich gesagt haben "Pull it!", also sprengt es, 
aber weder macht das uberhaupt die Feuerwehr (das machen spezielle 
Sprengkommandos), noch kann man das in sieben Stunden organisieren (dafur 
braucht es 2 Wochen bis 2 Monate), zumal in einem brennenden Gebaude. 

• Larry Silverstein hatte die Gebaude noch im Juli des gleichen Jahres auf 99 Jahre 
gemietet und eine hohe Versicherung uber 7 Milliarden Dollar abgeschlossen. 

• Die Feuerwehr von NYC sagt, es ware noch nie ein Gebaude mit Stahlrahmen durch 
Feuer zerstort worden, denn um den Stahl zum Schmelzen zu bringen, braucht es 
2500° Fahrenheit. Das Kerosin kann aber nur maximal 1800° Fahrenheit erzeugen, 
und das meiste davon war bereits beim Aufprall verpufft. An den schwarzen Flammen 
sah man, dass die Verbrennung nur unvollstandig war und niemals das Stahlgerust 
hatte zum Schmelzen bringen konnen. Rechts ein Gebaude in Madrid, das 17 
Stunden lang brannte und trotzdem nicht einsturzte. 

• In dem Loch, das ein Flugzeug gerissen hatte, erkennt man eine Frau, die sich an 
einem Stahltrager festhalt und nach unten schaut. Sie hat also in der Nahe des 
Aufschlages uberlebt, aber das Feuer soil heiS genug gewesen sein, die extrem 
dicken Stahltrager zum Schmelzen zu bringen? 

• Das Fire Department nannte dann auch die Untersuchungen zur Ursache eine "half 
baked farce" (Januar2002). 



Fur diese Untersuchungen wurden insgesamt nur 15 Millionen Dollar ausgegeben, 
wahrend die Untersuchung zu Clintons Sexskandal 65 Millionen kosteten! 
NORAD, die fur die Flugsicherheit ijber Manhatten und dem Pentagon zustandig ist, 
und die in derVergangenheit 67 mal in den verbotenen Flugraum eindringende 
Flugzeuge innerhalb von maximal 20 Minuten mit 100% Erfolg abgefangen hatte, 
schaffte es diesmal in zwei Stunden viermal nicht, obwohl sie nach dem ersten 
Flugzeug schon vorgewarnt war? Stattdessen batten sie ihre Abfangjager aufs offene 
Meer hinausgeschickt bzw. nie gestartet! Wenn Militar und Geheimdienste nicht 
selbst beteiligt waren, was haben sie eigentlich stattdessen getan? Thomas. H. Kean, 
Chef der 9/1 1 Kommission, sagte: "Bis zum heutigen Tag wissen wir nicht, warum 
NORAD uns das gesagt hat, was sie uns gesagt hat. Es war so weit weg von der 
Wahrheit...!" Senator Dayton sagte: "Sie logen uns an, sie belogen das 
amerikanische Volk und sie belogen die 9/11 Kommission"! 
Die Flugzeuge waren zufallig nurzu 20% bis 50% besetzt, wahrend andere Fluge 
von United Airlines mit 90% besetzt waren. 

Kein einziger Pilot der vier Flugzeuge soil es geschafft haben, ein Notsignal zu 
senden, fur das man einfach nur einen Knopf zu drucken braucht, so schockiert 
sollen sie vor Kidnappern mit Tapetenmessern gewesen sein, obwohl manche von 
ihnen fruhere Militars gewesen waren? 

DerZusammenbruch derTurme und des Building 7 sah genauso aus, wie eine 
kontrollierte Sprengung aussieht. In den Vidoes kann man auch erkennen, wie beim 
Einsturz aus den unteren Stockwerken in regelmaBigen Abstanden Explosionen 
erfolgen. Auch horten Feuerwehrmanner und andere Augenzeugen Explosionen in 
den Gebauden. 




Die Turme sind in einem Tempo zusammengebrochen, die eine Billiardkugel in freiem 

Fall fur diese Strecke braucht, obwohl jedes Stockwerk den Zusammensturz hatte 

abbremsen mijssen! 

Der Schutt der Gebaude wurde illegal vernichtet; so nachfolgende Untersuchungen 

unmoglich machend. 

Wie bereits oben erwahnt, wurden Tage vor dem Attentat "Put-Options" auf fallende 

Kurze der Airlines und Versicherungen abgegeben. 

Beim Pentagon konnte nie ein Flugzeugwrack ausgemacht werden, auch keine 

Leichen oder Gepack! 

Alle Filme von Kameras umliegender Geschafte, Tankstellen etc wurden sofort 

konfisziert und sind bis heute nicht veroffentlicht. 

Der einzig freigegebene Film zeigt nur die Explosion, die aber nicht aussieht, wie eine 

Explosion von einem Flugzeugabsturz, sondern wie der von einer Rakete. 

Anstatt das Pentagon in geradem Kurs anzufliegen und Donalds Rumsfelds Buro zu 

treffen, soil es angeblich eine 180 Grad Kurve gedreht haben und ausgerechnet in 



den Gebaudeteil geflogen sein, der wegen Renovierungen leer war und extra 
verstarkt word en war. 

• Auch in Pennsylvania berichteten mehrere Augenzeugen, sie hatten kein 
Flugzeugwrack gesehen (wie z.B. Ernie Stull, der Burgermeister von Shanksville; 
Nena Lensbour und andere). Man hat nie ein Foto vom Flugzeugwrack zu Gesicht 
bekommen! 

• Der Boden hatte sich verflussigt, deswegen sei das meiste vom Wrack in der Erde 
verschwunden, meint Bob Leverknight, ein Mitglied der Air National Guard! Hat man 
sowas schon mal gehort? 

• Donald Rumsfeld widersprach der offiziellen Version (im Irak 2003), dass das 
Flugzeug deswegen abgesturzt sei, well die Insassen mit den Piloten gekampft 
hatten, sondern meinte stattdessen, das Flugzeug ware abgeschossen worden. 

• Condoleza Rice sagte, man hatte an so eine Angriffsmethode nicht gedacht "We had 
no idea!", obwohl die Regierung selber bereits fruher ein solches Szenario sich 
uberlegt hatte: Damals wollte man Flugzeuge in Gebaude lenken und Kuba die 
Schuld zuschieben, damit man Kuba angreifen kann (Operation Northwoods 1962)! 

• Wie oben bereits erwahnt, der Fluglehrer der angeblichen Piloten hat gesagt: "I'm still 
to this day amazed that he could have flown into the pentagon, he could not fly at all!" 
"Ich wundere mich bis zum heutigen Tage, dass er in das Pentagon fliegen konnte, er 
konnte uberhaupt nicht fliegen!" 

• Warum hat sich der Finanzierer der Anschlage nicht darum gekummert, dass seine 
"Crew" durch die Flugprufungen fiel? 

• Warum sagt uns die 9/1 1 Kommission, der Finanzierer ware nicht wichtig? Das ware 
ja so, als ob der General, der die Befehle gibt, nicht wichtig ware! 

• Wie konnte eine groBe Passagiermaschine von Ohio zum Pentagon fliegen, ohne 
Hilfe der Flugkontrolle und ohne vom Radar wahrgenommen zu werden, obwohl 
Flugsicherung und Militarnach ihr 
fahndeten? 

• Augenzeugen berichteten, die 
Flugzeuge, die in das WTO geflogen 
waren, waren keine Passagierflugzeuge 

gewesen (Mark Burnback, FOX- ^^ 

Reporter) da ohne Fenster! ^^^^^^^^^^^^J^^^^^ 

• Auch sah die Unterseite nicht wie die 
eines Passagierflugzeuges aus, wie auch auf den Fotos zu erkennen. Stattdessen 
erkennt man einen Gegenstand, der an eine Pod-Missile erinnert. 

• Augenzeugen von Pentagon berichteten, es hatte sich wie eine Rakete angehort. 
Niemand dachte, es ware eine Passagiermaschine gewesen. 

• Bush behauptet, er hatte im Fernsehen gesehen, wie das erste Flugzeug in das WTO 
flog, was aber nach Aussage vom Rektor der Grundschule, in der Bush zum 
Zeitpunkt des Anschlags Marchen vorlas, nicht stimmt. 

• Laut BBC wurde FBI und CIA vor dem 1 1 .9. vom Prasidenten verboten, nahere 
Untersuchungen zur Bin Laden-Familie zu machen. 

• Dann war da Delmart Vreeland, ein fruherer Navy-Geheimagent, der in Kanada 
wegen Verbreitung von Falschgeld verhaftet wurde und das Attentat vorraussagte. 

• Bush & Co. hatten die Gesetze zur Einschrankung von Freiheits- und Burgerrechten 
(Patriot Act, Homeland Security) schon vor dem 11.9. in derSchublade und konnten 
sie angesichts des Schocks durch den Kongress peitschen, ohne dass die Mehrheit 
derzustimmenden Abgeordneten die neuen Gesetze auch nurkomplett gelesen 
hatte (es warzwei Tage vor Weihnachten und die meisten der Abgeordneten waren 
gar nicht anwesend). 

Es gibt noch viele weitere Indizien, die ich hier nicht alle aufzahlen mochte. Wer noch mehr 
Beweise sehen will, oder die oben aufgefuhrten z.T. als Film, der schaue sich bitte folgende 
Google-Videos an: "Painful Deceptions" von Eric l-lufsclimidt , Bombs planted in the 




building, Tliis is an orange , ,9/11 IVIysteries , 9/11 Coincidences IVIissing-Linlts, Loose 
Cliange, Endgame, die Videos der Seite infoltrieg.tv und viele mehr ... 




1st es nicht hochst sonderbar, das bei all diesen Beweisen nie etwas davon in der 
'mainstream-media" auftauchte? Glauben wir wirklich an eine freie Presse und dass wir Ciber 
'die Wahrheit' informiert werden? Dass wir uns gemutlich bei Bier und Kartoffelchips in 
unseren Fernsehsessein zurucklehnen konnen und dann wissen, was in der Welt los ist? 

Nun fragen wir, wenn es denn die Regierung bzw. die Banksters gewesen waren, batten sie 
denn ihr Ziel erreicht? Oh ja, das darf man wohl sagen! 

US-Olkonzerne wollen eine Pipeline vom Kaspischen Meer nach Pakistan bauen. Die Route 
durch Afghanistan war wegen der amtierenden Regierung ungesichert, also wurden die 
Taliban in einem Krieg beseitigt, der vermeintlich gegen den Terror, eigentlich aber ums Ol 
ging. So weit, so logisch, und wenn wir die Ol-Brille schon mal aufhaben, entdecken wir 
auch gleich noch, dass der letzte Chef der Firma Halliburton, die den Milliardenjob fur Bau 
und Versorgung der Pipeline ubernahm, zufallig Vizeprasident wurde und Dick Cheney heiSt. 
Der Angriff, der Ende September 2001 eingesetzt hat, war seit Jahren geplant! Nur welcher 
US-Burger hatte einem Krieg zugestimmt, um die privaten Olgeschafte des Prasidenten und 
seines Vize zu betreiben? Bei einem "Krieg gegen den Terror" freilich sieht das anders aus: 
Wer da nicht zustimmt und auf die schnoden Geschaftsinteressen verweist, gilt quasi 
automatisch als unpatriotischer Unmensch. Auch den USA vorzuwerfen, sie sei dafur 
verantwortlich, dass seit der Entmachtung der Taliban der Opiumhandel mit seinen 
Milliardenumsatzen um 1400% gestiegen ist, konnen sich auch nur ubelwollende 
Verschworungstheoretiker ausdenken! Kontrolle uber das Pipeline-Projekt ubernahm dann 
Hamid Karzai, ein fruherer Mitarbeiter von UNOCAL! 

Zusatzlich gerat auch noch Irak in Schussweite, und nach einem weiteren fadenscheinigen 
Vorwand, macht man nicht nur wiedermal mit Krieg Riesengewinne, sondern auch mit dem 
Ol, von dem Irak nach Saudi Arabien das meiste in der Welt besitzt, und hat zudem auch 
noch wichtige Militarbasen im Nahen Osten furzukunftige harte Zeiten! 

Gut fur die Banksters ist auch, dass mit dem Patriot Act die Freiheiten soweit beschnitten 
sind, dass nun jedermann, in den USA und weltweit (sofern US-Behorden dort einen dingfest 
machen konnen), mit dem Vorwand "Terrorismus" fristlos eingesperrt werden kann, ohne 
Anklage und ohne Verteidigung! Das Haus kann ohne Genehmigung durchsucht und 
personliche Sachen wie Laptop etc. konfisziert werden! Durch die Angst vor Terrorattacken 
wird weltweit der "Big-Brother-Staat" prpagiert. Auch sind nun fruhere "Freiheitskampfer" wie 
in Tschetschenien heute nur noch Terroristen und "lllegale Kampfer"! 



Ausserdem wird Islam, die einzige Religion, die implizit sowohl das Zinssystem als auch das 
gesamte heutige Papiergeld- und Finanzsystem verdammt, als gefahrlich und ruckstandig 
dargestellt, und Leute, die die offenbarten Quellen als Richtschnur ihres Handelns nehmen, 
als Fundamentalisten bezeichnet! Ironischerweise wird dabei meist auf die Gruppierungen 
mit dem Finger gezeigt, die die USA vorher nachweislich selbst gesponsort und etabliert 
haben, wie z.B. das saudische Konigshaus, die Taliban, Osama etc. 



Schritte zur Weltregierung ("Globalisierung") 

Manche glauben sogar, dass wir ein Teil einer Geheimgesellschaft sind, 
die gegen die besten Interessen der Vereinigten Staaten arbeitet, 
meine Familie und mich als "Internationalisten" cliarakterisierend, 
die sich mit anderen rund urn die Erde verschworen haben, 
urn eine mehr integrierte globale und politische Strui<turzu bauen 
- eine Welt - , wenn Sie so wollen. Wenn das die Anklage ist, 
dann erklare ich mich fur schuldig, und bin stolz darauf! 
(David Rockefeller 2002) 

Globale Probleme erfordern globale Losungen die angeblich nur eine Weltregierung, die 
"New Word Order" leisten kann. Deshalb werden globale Probleme wie die Finanzkrise 
geschaffen oderwie im Fall der C02-Klimaluge einfach erfunden. 

Wie bereits dargestellt, ist die finanzielle Herrschaft der wichtigste Schritt zur Weltherrschaft. 
Die Zentralbanken mussen beherrscht und mit autonomen Rechten ausgestattet werden, die 
sie unabhangig von den jeweiligen Staaten macht und in das weltumspannende 
Finanzsystem einbindet (z.B. hat die Bank Indonesia erst 1999 ihren unabhangigen Status 
bekommen). Die Weltbank und der Internationale Wahrungsfonds sind die ubergeordneten 
Instanzen. Ohne Einbindung der Zentralbanken in diese Institutionen ist der Internationale 
Handel quasi unmoglich. 

Die Banksters steuern uber die ihr gehorende FED letztlich das Geld und die Wahrungen der 
ganzen Welt. Der Dollar ist privates Geld der US-Grossfinanz, von niemandem auBer von ihr 
garantiert, aber nach Kraften vermehrt und zum Instrument ihrer Weltherrschaft und zum 
Hilfsmittel fur den Raub aller wichtigen Rohstoffe und Sachwerte der Welt missbraucht. 
Durch ungehemmte Vermehrung des Dollars hat naturlich die ausgebende US-GroBfinanz 
unbegrenzte liquide Mittel, mit denen sie die ganze Welt kaufen kann. Sie kaufen mit dem 
immer wertloser werdenden Geld seit Jahrzehnten alle Sachwerte auf, die sie noch 
erwischen konnen: Rohstofflager, Industriekomplexe, Immobilien und jede einigermaSen 
intakte auslandische Kapitalgesellschaft in freundlicher oder feindlicher Ubernahme zu fast 
jedem Preis. 

Die hinter der FED stehende GroBfinanz hat auf diese Weise durch gezielte Sachwertpolitik 
ganze Marktsegmente mit ihren faulen Dollars aufgekauft und zu Marktmonopolen bzw. - 
oligopolen entwickelt: Diamanten, Gold, Kupfer, Zink, Uran, Telekommunikation, 
Glasfaserleitungsnetze, Print- und Fernsehmedien, Nahrungsmittel (Nestle, Coca-Cola), 
groBe Telle der Rustungsindustrie und der Luftfahrt usw. 

Dass diese ungehemmte Dollarvermehrung nicht langst den Dollarabsturz und zur 
Zuruckweisung des Dollars durch die Kunden gefuhrt hat, ist kluger Regie und Erpressung 
zu verdanken: Die Banksters zwingen seit Jahren wirtschaftlich und politisch die 
Zentralbanken der Welt, die bei ihnen sich fur Exporterlose oder als Kaufpreise fur den 
Aufkauf von Sachgutern ansammelnden wertlosen Dollars zu behalten und als angeblich 
werthaltige Devisenreserve zu halten. 



Deutet man den Fahrplan der Welt-Grossfinanz richtig, so soil die Geldmenge so lange 
vermehrt und entwertet werden, bis damit alle wichtigen Sachwerte der Welt aufgekauft und 
monopolisiert worden sind. Die Grossfinanz ist klug genug zu wissen, dass ihre 
Geldmengenvermehrung nicht unerkannt bleibt und irgendwann das Vertrauen in den 
inflationierten Dollar schwindet. Ein Ausbruch der Vertrauenskrise wird die jetzt noch 
beherrschte, schleichende Inflation zur galoppierenden offenen Inflation machen, die 
zwangslaufig in eine Wahrungsreform einmunden muss. 

Dies aber ist genau der Vorteil der Banksters: Die Grossfinanz hat mit den faulen Dollars 
vorher ausreichend Sachwerte gekauft, wird also von der Wahrungsreform mit ihren 
Sachwerten nicht mehr betroffen, hat sich rechtzeitig aus dem faulen Geld in werthaltiges 
Vermogen verlagert. Da sie in vielen Bereichen inzwischen Weltmonopolstellungen erreicht 
hat, kann sie niemand hindern, die Preise fur Gold, Diamanten, Kupfer, Zink, Eisenerz, 
Wasser, Saatgut oder Energie um 10, 20 oder 30% anzuheben und auf diese Weise die 
gesamte Weltbevolkerung zu Sonderabgaben heranzuziehen. 

Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann die Inflation gallopiert und samtliche Wahrungen in 
den Abgrund reiSt. Dies wird dann der Augenblick sein, wo es eine neue Weltwahrung geben 
wird. Unklar ist nur noch, uber wieviele Schritte das Finanzsystem zusammenschmilzt und es 
nur noch eine Wahrung auf der Welt geben wird. Auch ist es nur noch eine Frage der Zeit, 
wann das Papiergeld dem elektronischem Geld weicht und damit vollige Kontrolle in die 
Hande der Banksters spielt. 



Politische Schritte zur Welteinheitsregierung waren unteranderem die folgenden: 

Volkerbund 

Woodrow Wilson, der schon unangenehm dadurch auffiel, dass er den Federal Reserve Act 
ratifizierte und die USA in den 1. Weltkrieg hineinzog, stellte ein 14 Punkte Programm zur 
Neuordnung Europas auf, unter anderem auch den Plan eines Volkerbundes, der Konflikte 
wie den 1 . Weltkrieg verhindern sollte. Die Satzung des Volkerbundes war Teil des Versailler 
Vertrages. Die Satzung des Volkerbundes wurde am 28. April 1919 von der 
Vollversammlung der Friedenskonferenz von Versailles angenommen. Mit der 
Unterzeichnung des Versailler Vertrags am 28. Juni 1919 unterzeichneten die beteiligten 
Staaten auch die Satzung des Volkerbunds - der Bund war Teil des Versailler Vertrags 
geworden. Dies ist wichtig festzuhalten, denn auch die Grundung der UNO fuBte noch auf 
dem Eindruck des 2. Weltkrieges (und daher konnen wir erahnen, was auf den 3. Weltkrieg 
folgt). 

Der US-Senat machte den Bankster allerdings einen Strich durch die Rechnung, denn well 
der Senat die Ratifizierung des Versailler Vertrages ablehnte, waren die Vereinigten Staaten 
nie Mitglied des Volkerbundes. Dies geschah, da sich der Senat in seiner Autoritat von 
Woodrow Wilson ubergangen fuhlte, der die Ratifizierung der Satzung des Volkerbundes 
eigenmachtig (ohne vorherige Rucksprache mit dem Senat) vorantrieb. AuBerdem waren sie 
sowieso schlecht auf Woodrow zu sprechen, well bei Eintritt der USA in den 1. Weltkrieg die 
Monroe Doktrin verletzt wurde, die zum Prinzip die Nichteinmischung (non-intervention) der 
Vereinigten Staaten in europaische Konflikte hat. (Allerdings darf sich die USA laut dieser 
Doktrin militarisch in "inner"-amerikanische Angelegenheiten einmischen, was sie seit 1823 



auch Ciber 100 mal getan hat. Am haufigsten betroffen waren Panama, Nicaragua, Mexiko, 
Kuba, Haiti, Kolumbien und die Dominikanische Republik.) 

Council on Foreign Relations 

Die Banksters lieBen sich von diesem Ruckschlag in Amerika aber nicht entmutigen und 
grundeten gleich darauf den Council on Foreign Relations (Rat fur auswartige Beziehungen), 
einer Organisation, bei der sich fuhrende Industrielle, Politiker, Banker, Rechtsanwalte, 
Journalisten und Akademiker Treffen abhalten. Im Hintergrund und ohne Kontrolle von 
auBen agierend, lehntderCFR eine ausfuhrliche Publizierung seiner Aktivitaten ab. 

„Der Council ist das entscheidende Verbindungsglied zwischen den groBen Konzernen und 
der Regierung" auBerte sich der amerikanische Politologe William Domhoff 1975 und stellte 
fest, dass „die Wichtigkeit dieser Vereinigung fur das Verstandnis der Grundmotive und der 
Grundlinien amerikanischer Weltpolitik kaum hoch genug veranschlagt werden kann" 
obgleich „die allermeisten Burger dieses Landes, das sich fur das bestinformierte 
Gemeinwesen aller Zeiten halt, keine Ahnung von der Existenz eines solchen privaten 
Gremiums haben". 

Von den Grundungsmitgliedern sind uns einige bereits bekannt: Elihu Root, Rechtsanwalt 
von J. P. Morgan und John W. Davis, der Chefberater von J. P. Morgan & Co. und fruherer 
Rechtsanwalt von Prasident Wilson, der auch spater Prasidentschafstkandidat wurde. 
AuBerdem John Foster Dulles, Herbert H. Lehman, Henry L. Stimson, Averell Harriman, Ivy 
Lee, der Presseamtsexperte der Rockefeller Familie und unser alter Bekannter Paul M. 
Warburg von der Investment Bank Kuhn & Loeb. 

Logo des Council on Foreign Relations ist ein 
weiBer apokalyptischer Reiter 




Trilateral Commission 

Ein quasi Ableger des CFR ist die Trilaterale Kommission (TK), die 1973 auf Betreiben von 
David Rockefeller gegrundet wurde. Sie ist eine Gesellschaft mit uber 300 Mitgliedern aus 
Europa, Nordamerika und Japan mit dem Ziel, die Zusammenarbeit dieser Regionen zu 
verbessern. Die groBen Wirtschaftsblocke USA/Nordamerika, Europa (EU) und Japan 
werden in der Internationalen Politischen Okonomie auch als Triade bezeichnet. 

Der britische Politikwissenschaftler Stephen Gill, definiert das Aniiegen der TK wie folgt: 
"Trilateralismus kann definiert werden als ein Projekt zur Entwicklung einer organischen 
(Oder relativ dauerhaften) Allianz zwischen den groBten kapitalistischen Staaten mit dem 
Ziel, eine stabile Form der Weltordnung voran zu treiben, die ihren dominanten Interessen 
entspricht. Dies schlieBt ein Bekenntnis zu einer mehr oder weniger liberalen internationalen 
Wirtschaftsordnung ein." 



Journalist Joseph Kraft, ein fruheres Mitglied von sowohl CFR und TK sagt, die Gremien 
seien eine Gruppe von IVIannern, eine 'Power Elite", die hinter den Vorhangen aus einer 
unverwundbaren Position die Ereignisse formen. 

Bilderberg Group 

Wie bereits im Kapitel Kriegsspiele erwahnt, wurde die Bilderberg Gruppe von dem 
ehemaligen SS-Mitglied Prinz Bernhard der Niederlande einberufen, der den Vorsitz 22 
Jahre lang innehatte. Die Bilderberg-Konferenzen sind informelle private Treffen von Ultra- 
VIPs aus Politik, Wirtschaft, Militar, Gewerkschaften, Medien, Hochadel und Hochschulen. 
Auch die Treffen dieser Gruppe sind streng bewacht und streng geheim. Alle Beteiligten 
nehmen an den Konferenzen ausschliel3>lich als Privatpersonen und nicht in ihrer offiziellen 
Position teil, obgleich naturlich ihre Stellung im offentlichen Leben sehr wohl die 
entscheidende Rolle spielt. Als aktivste Teilnehmer gelten Giovanni Agnelli (Fiat), David 
Rockefeller (Chase Manhattan Bank) und Otto Wolff von Amerongen (Otto-Wolff-Konzern). 

Weitere Organisationen bzw. Think-Tanks, die sich mit aktuellen Fragen des politischen 
Zeitgeschehens auf internationaler Ebene befassen, sind z.B. der Club of Rome und das 
Chatham House, fruher auch unter dem Namen Royal Institute of International Affairs 
bekannt. 

UNO 



Die Vereinten Nationen (United Nations Organization) sind ein 
zwischenstaatlicher Zusammenschluss von 192 Staaten und 
als globale Internationale Organisation uneingeschrankt 
anerkanntes Volkerrechtssubjekt. Die wichtigsten offiziellen 
Aufgaben der Organisation sind die Sicherung des 
Weltfriedens, die Einhaltung des Volkerrechts, der Schutz der 
Menschenrechte und die Forderung der internationalen 
Zusammenarbeit. 

US-Prasident Franklin D. Roosevelt, den wir ja bereits in den 
vorherigen Kapitein kennengelernt haben, unternahm nach 
dem Scheitern des Volkerbundes noch wahrend des Zweiten 
Weltkrieges einen zweiten Versuch, eine Organisation zur 
Sicherung des Friedens zu schaffen, und erarbeitete 
zusammen mit dem britischen Premierminister Winston 
Churchill die Atlantik-Charta. Am 1. Januar 1942 beriefen sich 
26 Staaten in der Deklaration der Vereinten Nationen auf die 
Prinzipien der Atlantik-Charta. 




Das Gelande des UNO-Gebaudes in New York wurde von der Familie Rockefeller gestiftet. 
Rockefellers sind angeblich Mormonen. Mormonen behaupten Christen zu sein. Jedoch 
findet sich bei den Mormonen kein einziges christliches Kreuz. Tatsachlich entspricht die 
Lehre der Mormonen weitgehend der Lehre der kabbalistischen Freimaurer. Das die Lehre 
der Freimaurer auf der Kabbala basiert wurde von Albert Pike, Mitgrunder des „Ku Klux Klan" 
und Verfasser der Freimaurerbibel ..Morales und Dogma" bestatigt. Aus einem 
Schriftwechsel zwischen Albert Pike und dem Grunder der Mafia Giuseppe Mazzini geht der 
Plan ..Mit drei Weltkriegen zur Weltmacht" hervor. 




Siegel der okkult-kabbalistischen Freimaurerin Helena 
Petrovna Blavatsky, der Grunderin der Theosophischen 
Gesellschaft. Blavatsky war mit groBer Wahrscheinlichkeit 
eine Sabbatianerin/Frankistin. DafCir spricht u.a. das, wie be! 
den Theosophen, im Gedankengebaude der Kabbalisten, der 
Donmeh auch fernostliche Philosophien eine groBe Rolle 
spielen. Die Theosophie ist nicht nur die Wurzel der 
esoterischen New-Age-Bewegung sondern auch der 
Anthroposophie und der Ariosophie der Nazis. Hitler hatte 
einen judischen „Hellseher". Von Blavatsky stammt die 
Wurzelrassentheorie. Ursprung und Ideologie der Nazis haben 
mit „deutsch-v6lkisch" so gut wie gar nichts zu tun. 




Meditations- und Gebetsraum 
im UNO-Gebaude in New 
York. Im Jahre 1920 rief Alice 
Bailey, eine Theosophin, die 
"Luzifer Stiftung" (Lucifer 
Trust) ins Leben, die spater in 
"Lucis Trust" umbenannt 
wurde. Und noch heute 
unterhalt „Lucis Trust" den 
Meditations- und Gebetsraum 
im UNO Hauptquartier in New 
York. „Lucis Trust" soil noch 
heute der Verlag der UNO 
sein. 



Ein Kritikpunkt ist die historisch bedingte Zusammensetzung des Sicherheitsrats. Die 
standigen Mitglieder des Sicherheitsrats machen regen Gebrauch von ihrem Vetorecht, um 
Verurteilungen und Sanktionen gegen sich selbst oder befreundete Staaten abzuwenden. 
Bei 69 Konventionen zu Israel legten z.B. die USA in 20 Fallen ein Veto ein. 

Betrachtet man die Anteile an der Weltbevolkerung, die die Einwohner der standigen 
Mitglieder stellen, stehen diese in keinem ausgeglichenen Verhaltnis zu den ihnen 
eingeraumten privilegierten Kompetenzen. Beispielsweise verfugen Lander wie das 
Vereinigte Konigreich oder Frankreich mit jeweils 60 Millionen Einwohnern uber einen 
standigen Sitz im Sicherheitsrat, Indien, in dem uber 1 Mrd. Menschen leben, jedoch nicht. 



Ein zentrales Problem der Vereinten Nationen sind und bleiben die kaum vorhandenen 
Kompetenzen. Es gelang den Vereinten Nationen vor allem deshalb, nahezu alle Staaten der 
Welt unter einem Dach zu vereinen, well die Charta an entscheidenden Stellen so flexibel 
interpretierbar ist, dass sie von praktisch alien kulturellen Uberzeugungen und politischen 
Ideologien - auch wenn diese sich z. T. gegenseitig ausschliel3>en - in deren Sinne und zu 
deren Gunsten entsprechend der Situation ausgelegt werden kann. Damit das Konzept einer 



handlungsfahigen Weltorganisation vollstandig aufgehen kann, ware eine massive Abgabe 
nationalstaatlicher Kompetenzen an diese Organisation in alien drei Bereiclnen der 
Gewaltenteilung (Exel^utive, Legislative und Judikative) notwendig. Dazu ist zum 
gegenwartigen Zeitpunkt kaum ein Staat bereit. Dies wird sich aber sicher andern ... nach 
dem 3. Weltkrieg! 

Aus einem Schriftwechsel zwischen Albert Pike und dem Grunder der Mafia Giuseppe 
Mazzini geht der Plan „Mit drei Weltkriegen zur Weltmacht" hervor. GemaB diesem Plan soil 
der Dritte Weltkrieg zwischen Israel und den muslimischen Staaten entfacht werden. 

Internationaler Strafgerichtshof 

Der Internationale Strafgerichtshof, IStGH ist ein standiges Gericht zur Umsetzung des 
Volkerrechts, insbesondere des Volkerstrafrechts. Spezielle Tatbestande sind dabei 
Volkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Kriegsverbrechen und das Verbrechen 
der Aggression. Der IStGH ist eine unabhangige Internationale Organisation mit Sitz in Den 
Haag, deren Beziehungen zu den Vereinten Nationen uber ein Kooperationsabkommen 
geregelt ist. 

Hartester Opponent des IStGH sind die USA. Die US-Regierung hat im Jahr 2000 das Statut 
des IStGH unterzeichnet, aber schon 2002 die volkerrechtlich unubliche, aber zulassige 
Rucknahme der Unterzeichnung erklart. 2002 wurde der American Service-Members' 
Protection Act rechtskraftig, der den US-Prasidenten implizit dazu ermachtigt, eine 
militarische Befreiung von US-Staatsburgern vorzunehmen, die sich in Den Haag vor dem 
IStGH verantworten mussten. Eine Zusammenarbeit mit dem Gericht wird US-Behorden 
verboten. 

WTO 

Die Welthandelsorganisation (engl. World Trade Organization, WTO) ist eine Internationale 
Organisation mit Sitz in Genf, Schweiz, die sich mit der Regelung von Handels- und 
Wirtschaftsbeziehungen beschaftigt. Sie wurde 1994 aus dem GATT (General Agreement on 
Tariffs and Trade) in der Uruguay-Runde nach 7-jahriger Verhandlungszeit gegrundet. Die 
WTO ist neben dem IWF und der Weltbank eine der zentralen internationalen Organisation 
fijr wirtschaftlichen "Fortschritt" mit globaler Reichweite. Ihr Ziel ist der Abbau von 
Handelshemmnissen und somit die Liberalisierung des internationalen Handels mit dem 
weiterfuhrenden Ziel des internationalen Freihandels. Wirtschaftspolitisch verfolgt die WTO 
eine liberale AuBenhandelspolitik, die mit Deregulierung und Privatisierung einhergeht. 

Das Konzept des globalen Freihandels ist spatestens seit den Opiumkriegen gegen China 
die Basisstrategie des britisch-amerikanischen Imperialismus. Durch die Opiumkriege wurde 
China gezwungen den chinesischen Markt fur Opium zu offnen und Hong Kong als 
Drogenhandelsstutzpunkt an die private britischen Ostindienkompanie (Rothschild ) 
abzutreten. 




Die WTO-Abkommen beruhren nationales und europaisches Recht, da die IVlitgliedsstaaten 
sich grundsatzlich verpflichtet haben, ihre nationalen Gesetze ihren Verpflichtungen aus den 
Welthandelsvertragen anzupassen. So hat sich etwa die Europaische Union durch den 
Beitritt zur WTO verpflichtet, die „Abkommen und die dazugehorigen Rechtsinstrumente 
(Streitbeilegungsverfahren) anzuerkennen." Die WTO hat zurzeit 153 IVIitglieder, die 
zusammen mehr als 90 % des Welthandelsvolumens erwirtschaften. 




Von Umweltorganisationen wie Greenpeace wird beklagt, dass die WTO keine Rucksicht auf 
den Umweltschutz nehme. Die haufige Einstufung von UmweltschutzmaBnahmen als 
Handelshemmnisse reduziere die staatlichen Moglichkeiten aktiven Naturschutz zu 
betreiben. Ein weiterer Kritikpunkt ist der Einfluss, den transnationale Konzerne und 
Verbande wie die Internationale Handelskammer ICC (ihre Aufgabe ist die Unterstutzung 
und Forderung des weltweiten Handels und der Globalisierung) auf die 
Entscheidungsfindungsprozesse der WTO besaBen. Nationale - oft demokratisch bekundete 
- Gesetzgebung in Bereichen wie Sozialpolitik, Arbeitsschutz oder Umweltschutz konnten 
durch Beschrankungen der Einflussmoglichkeiten von Regierungen auf die Wirtschaftspolitik 
nur noch begrenzt durchgesetzt werden. 



Da Zolle als Mittel des staatlichen Protektionismus nur noch eingeschrankt eingesetzt 
werden durfen, haben sich andere Formen etabliert, die eigenen Produkte im Welthandel zu 
unterstutzen. Reiche Lander fordern den Export ihrer Waren uber Subventionen und 
unterbieten so die einheimischen Waren in armen Landern. Die Ernahrungssicherheit vieler 



Lander wird immer starker von der Produktion in den Industrielandern, vom Weltmarkt und 
machtigen Handelskonzernen abhangen, einschlieBlich der Wasserzufuhr, die auch 
privatisiert und monopolisiert wird! 

G8 

Die G8-Lander vereinigen in Kaufkraftparitaten gemessen ca. 50 % und in tatsachlichen 
Preisen gemessen zwei Drittel des Welthandels und des Weltbruttonationaleinkommens 
(BNE) in sich. Von der Weltbevblkerung leben zwischen 13 % und 14 % in den G8-Landern. 
Ihr gehoren neben Deutschland die Vereinigten Staaten von Amerika, Japan, 
GroBbritannien, Kanada, Frankreich und Italien (G7) sowie Russland an, Russland jedoch 
mit eingeschranktem Status. 

NATO 

Die NATO (North Atlantic Treaty Organization) ist eine Internationale Organisation, die den 
Nordatlantikpakt, ein militarisches Bundnis europaischer und nordamerikanischer Staaten, 
umsetzt. Die NATO hat zurzeit 26 Mitglieder. Derzeit sind im Rahmen der NATO ca. 240 US- 
Atomwaffen in Europa stationiert, davon 90 in derTurkei! 

Unmittelbar nach den Terroranschlagen am 11. September 2001 in den USA setzte die 
NATO erstmals in ihrer Geschichte den Bundnisfall nach Artikel 5 des NATO-Vertrages, 
auch Washingtoner Vertrage genannt, vorlaufig in Kraft, am 1. Oktober 2001 vollstandig. 
Artikel 5 sieht in Absprache mit den Regierungen der NATO-Mitgliedsstaaten die 
Wiederherstellung und Wahrung der Sicherheit des nordatlantischen Gebietes vor und ein 
bewaffneter Angriff auf einen Bundnispartner, in diesem Fall die USA, wird als Angriff gegen 
jeden der Bundnispartner gesehen. 

Die USA und GroBbritannien versuchten bei den Vereinten Nationen die Ermachtigung fur 
einen Angriff auf den Irak einzufordern, nachdem AuBenminister Colin Powell versuchte 
hatte, vor dem UN Sicherheitsrat mit Satellitenaufnahmen, Tonbandaufnahmen und anderen 
Dokumenten eine Wiederaufnahme von verbotenen Waffenprogrammen zu beweisen. Dies 
wurde von Deutschland, im UN-Sicherheitsrat vertretener NATO-Mitgliedstaat, Russland und 
Frankreich abgelehnt. Daraufhin wurde eine "Koalition der Willigen" geschmiedet, um 
trotzdessen eine Unterstutzung auf breiter Basis als Kriegslegitimierung darstellen zu 
konnen. 

EU 

Die Europaische Union (EU) ist ein aus 27 europaischen Staaten bestehender 
Staatenverbund. Die Bevolkerung in den Landern der EU umfasst derzeit rund eine halbe 
Milliarde 




Einwohner. Gemeinsam erwirtschaften die Mitgliedstaaten im Europaischen Binnenmarkt 
das groBte Bruttoinlandsprodukt der Welt. 

Die Europaische Union beruht auf den gemeinsamen Grundwerten Freiheit, Demokratie, 
Rechtsstaatlichkeit, IVIenschenrechte und auf den Grundfreiheiten, die jegliches politisches 
Handein bestimmen sollen. Zu diesen Grundwerten mussen sich im Zuge der Kopenhagener 
Kriterien auch Beitrittskandidaten bekennen. (Was das Bekennen zu diesen Grundwerten 
bedeutet, war ja schon im Kapitel 'Humanismus' besprochen worden). 

Das Konzept der Europaischen Union basiert auf dem Prinzip von drei Saulen. Sie umfassen 
die Europaische Gemeinschaften (wirtschaftliche Aspekte, Transportwesen, 
Einwanderungspolitik etc.), die Gemeinsame AuBen- und Sicherheitspolitik und die 
Polizeiliche und justizielle Zusammenarbeit in Strafsachen. 

ASEAN 

Ahnlich wie die EU ist der Verband Sudostasiatischer Nationen, kurz ASEAN (von engl. 
Association of Southeast Asian Nations), eine Internationale Organisation sudostasiatischer 
Staaten mit politischer, wirtschaftlicher und kultureller Zielsetzung. Die ASEAN wurde am 8. 
August 1967 von Thailand, Indonesien, Malaysia, den Philippinen und Singapur mit dem Ziel 
gegrundet, fur wirtschaftlichen Aufschwung, sozialen Fortschritt und politische Stabilitat 
zusammenzuarbeiten. 

Afrikanische Union 

Die Afrikanische Union ist eine Internationale Organisation, die 2001/2002 die Nachfolge der 
Organisation fur Afrikanische Einheit (OAU) angetreten hat und sich fur Kooperation auf alien 
Gebieten einsetzen soil. Geplant ist unter anderem ein Afrikanischer Gerichtshof. Sitz der 
Organisation ist Addis Abeba (Athiopien) und damit in einem Staat, der als einer der ersten 
des afrikanischen Kontinents zum Volkerbund und dann als Grundungsmitglied zu den 
Vereinten Nationen gehorte. Mitgliedstaaten der AU sind alle Staaten Afrikas - zurzeit 53 - 
auBer Marokko. Der Grundungsvertrag der Afrikanischen Union (Constitutive Act) orientiert 
sich vor allem am Vorbild der Europaischen Union. 

NAFTA 

Das Nordamerikanische Freihandelsabkommen (NAFTA, engl. North American Free Trade 
Agreement) ist ein ausgedehnter Wirtschaftsverbund zwischen Kanada, den USA und 
Mexiko und bildet eine Freihandelszone im nordamerikanischen Kontinent. Die NAFTA 
wurde zum 1. Januar 1994 gegrundet. Mit Inkrafttreten des Freihandelsabkommens wurden 
zahlreiche Zolle abgeschafft, viele weitere wurden zeitlich ausgesetzt. 

SCO 

Die Shanghai Cooperation Organisation (SCO) ist eine Internationale Organisation mit Sitz in 
Peking (China). Ihr gehoren die Volksrepublik China, Russland, Usbekistan, Kasachstan, 



Kirgisistan und Tadschikistan an. Seit dem 7. SCO-Gipfel in Bischkek (Kirgisistan) am 16. 
August 2007 wird mit der baldigen Aufnahme mehrerer weiterer asiatischer Staaten in die 
Organisation gerechnet. Derzeit vertritt die SCO rund ein Viertel der Weltbevolkerung und 
stellt damit die groBte Regionalorganisation dar. 




Anfang des Jahres 2005 fuhrten China und Russland gemeinsam das IVIanover 
"Friedensmission 2005" auf der chinesischen Halbinsel Shandong durch. Luft- und 
IVIarinelandeeinheiten ubten mit anderen Waffengattungen die Invasion an einer Kuste. Auf 
beiden Seiten nahmen jeweils fast 10.000 Soldaten teil. Im Hinblick auf den Taiwan-Konflikt 
besaB das IVIanover politische Brisanz, aber sowohl von chinesischer als auch von 
russischer Seite wurde entgegengehalten, die Ubung richte sich ausschliel3>lich gegen 
Terrorismus und Extremismus. 

USAN 

Die Union Sudamerikanischer Nationen ist eine Staatengemeinschaft der zwolf 
sudamerikanischen Staaten. Der Grundungsvertrag wurde am 23. Mai 2008 in Brasilia 
unterzeichnet. In der Grundungsurkunde heilit es, Ziel der Vereinbarung sei der Kampf 
gegen „Ungleichheit, soziale Ausgrenzung, Hunger, Armut und Unsicherheit". Bis zum Jahre 
2025 soil eine der Europaischen Union vergleichbare Integration erreicht werden. Geplant 
sind gemeinsame Wahrung, Parlament und Reisepasse. Das erste konkrete Projekt soil der 
Bau einer 1.200 Kilometer langen StraBenverbindung „Transoceanica" von der Atlantikkuste 
Brasiliens bis zum Pazifik in Peru sein. Neben einer wirtschaftlichen Integration will die 
Mehrheit der Mitgliedsstaaten mit der Union eine gemeinsame AuBen- und Sicherheitspolitik 
etablieren. 

Parallel zur USAN gibt es auch noch Mercosur, ein Zusammenschluss mit ahnlichen 
Interessen, der auch Lander Mittelamerikas einschlielien soil (Mexiko). 

010 (Oh, I see!) 

Die Organisation der Islamischen Konferenz ist eine zwischenstaatliche Internationale 
Organisation von derzeit 57 Staaten, in denen der Islam Staatsreligion, Religion der 
Bevolkerungsmehrheit oder Religion einer groBen Minderheit ist. Die Organisation nimmt fur 
sich in Anspruch, die Islamische Welt zu reprasentieren. Die OIC wurde am 25. September 
1969 in Rabat (Marokko) gegrundet. Als Aniass der Grundung nennt die OIC, dass nach der 
Eroberung Jerusalems im Sechstagekrieg 1967 die Al-Aqsa-Moschee im Einflussbereich 
Israels lag. Die Befreiung der Moschee und Jerusalems gaben die Grundungsmitglieder der 
OIC damals als wichtigste Aufgabe vor. Bei der ersten AuBenministerkonferenz der OIC im 
saudi-arabischen Dschidda im Marz 1970 wurde die Einrichtung eines standigen 
Generalsekretariats beschlossen und Dschidda wurde als Sitz der Organisation festgelegt 
bis zur geplanten Befreiung Jerusalems. 

1990 wurde bei der 19. AuBenministerkonferenz der OIC die Kairoer Erklarung der 
Menschenrechte im Islam beschlossen, welche als Leitlinie der Mitgliedstaaten auf dem 



Gebiet der Menschenrechte gelten soil. In den abschlielienden Artikein 24 und 25 wird die 
religios legitimierte islamische Gesetzgebung, die Scharia, als einzige Grundlage zur 
Interpretation dieser Erklarung festgelegt; indirekt wird damit die Allgemeingultigkeit der 1948 
durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen beschlossenen Allgemeinen 
Erklarung der Menschenrechte in Frage gestellt. 

Im Fruhjahr 2008 hat die OIC allerdings ihre alten Prinzipien quasi aufgegeben und durch 
eine neue Charta ersetzt. Die neue Charta bezieht sich erstmals ausdrucklich auf die 
Menschenrechte. Sie fordert, dass sich die Mitglieder im eigenen Land und international fur 
«Demokratie, Menschenrechte, die grundlegenden Freiheiten, den Rechtsstaat sowie fur 
verantwortungsbewusste Regierungsfuhrung» einsetzen. Somit blasen sie also ins gleiche 
Horn wie die UNO und konnen nicht als Reprasentant der Muslime als solche gelten und nur 
als ein Haufen von Heuchlern bezeichnet werden, unter anderem well Demokratie, 
Menschenrechte und verantwortungsbewusste Regierungsfuhrung in den wenigsten der 57 
Mitgliedstaaten herrschen! 

Globalisierung 

Neben den oben aufgefuhrten groBen wirtschaftlichen und strategischen Bundnissen, gibt es 
noch eine Unmenge anderer internationaler Organisationen (OECD, OPEC, GUS, 
Internationaler Kaninchenzuchterverein etc), die die Globalisierung welter vorantreiben. Was 
wir bis jetzt sehen ist, dass die "Liberalisierung" der Wirtschaft auf Kosten der Armen geht. 
Die reichen Lander konnen ihre Produkte subventionieren und dadurch die Markte 
dominieren. Sie monopolisieren und konzentrieren die Produktion und den Handel in 
wenigen Handen. Die einzelnen Staaten haben immer weniger Befugnisse und konnen sich 
aus den internationalen Verflechtungen nicht herausnehmen, wenn sie nicht ins 
wirtschaftliche Abseits gedrangt werden wollen. Derweil versinken sie immer welter in 
Schulden. Das Ende der Kolonialisierung ist also ein Marchen. Anstatt Militar beherrscht das 
Wirtschaftssystem die Lander der dritten Welt, und das Wirtschaftssystem wiederum wird 
von einigen wenigen beherrscht, namlich der GroBfinanz bzw. den Banksters. 

Der Globalisierung liegt das alte imperialistische Prinzip des „Freihandels" mit dessen Hilfe, 
begleitet von Piratentum, Kanonenbootdiplomatie und Opiumkriegen, das gesamte Britische 
Imperium und das angloamerikanische Imperium aufgebaut wurde. So wurde beispielsweise 
China damals militarisch gezwungen Hong Kong das Drogenhandelsstutzpunkt an die 
private „Britische Ostindien Kompanie" abzutreten. 



BMllshEsstrdaCQ 
Cki/^ EasI India Co 






CORIMITTEE 300. 



Chhrtfl - opium 



Royal 1nE(lt«(B far 
Lntnl Alfdiis(RIIA) 





— UM (* all sMbsidisriesJ 
U.S. National R&coniiarfSitrtc» 
Offrct (MRO- rnosi secret 
PERfcHMDEK ijsteiligencaj 

lllg (EnglaiHl ImelliffsnEe) 




Aspen IrisliUw lof 

Certadun InstMtrieror 
lErirJ ArfAir« (CIIA ■ Tun* 



RQU NOTABLE 




TAVISTOCK -1921 



I MIT 

PS 

HMlnnfel 

Trsinng 
Lgb<H'«t'Orile« 




K.1! 



, Koflikinfis 

I \ In^KUte 

HuJscn 




mrnl I (istiiate TorStfsleQls Studies 
diss - 1 957>- meiJia tontrol 



Trilateral Comrnission 
CFR - Coo«ci1 BH Fareiyn Relatigns 
DutcheyFoundaitldn tDsnkers) 

balilute for Sftcial Research 

— Pri^[:ate^n■l^s4 Tor Advanr^ad SludiAS 
Social Psychialjy 

arv^rfl P^ichjatri^^ Clinic 
Slan^rd HBsearcIt l[)^tule (^Rl] 

OA- MK-UL71W 



RAMD 



N 



^ M- oTTief univ*rat»s 



AsjKC Iw Huftsn PtythcJegy - 1 957 






KISSINGER- 



lt)3W«riC«: 



The Star GrouiJ 



"EfiteM^sTviviri 



B^okkig 






Grafik aus dem Buch: "The Story the Committee of 300" von John Colemann 
John Colemann war Agent des britischen Geheimdienstes 

Reiclisau(3>enminister Waltlier Ratlienau: »Dreiliundert Manner, von denen jeder 
jeden kennt, leiten die wirtscliaftliclien Gescliicke des Kontinents und suclien sicli 
die Naclifolger aus ilirer Umgebung.« Neue Freie Presse, 25.12.1902, Wien 

Neben dem Wirtschaftssystem wird auch das soziale Leben immer weiter nivelliert. Die 
GroBstadte der Welt unterscheiden sich immer weniger voneinander, die 'modernen' Burger 
immer weniger in Kleidung, Geschaftsgewohnheiten, Essen, Musikgeschmack, Autos, 
Handles, Computer, Nachrichten, Fernsehshows, Sport, Miss-Wahlen, Alkohol- und 
Drogenkonsum, Kinofilmen, Sehnsuchten und Ambitionen! Diese totale Gleichschaltung die 
irrefuhrend als „Multi-Kulti" bezeichnet wird ist notwendig, um die Menschheit schlieBlich 
unter einer Weltregierung vereinen zu konnen. 

Nun mag einer denken, dass die Menschheit ohne gemeinsamen Konsens und verbindliche 
MaBnahmen die Probleme der Welt nicht mehr in den Griff bekommen kann (wie z.B. im 
Umweltschutz) und dass eine Weltregierung quasi unausweichlich ist, wenn die Menschheit 
uberleben will. Diese Ansicht ist durchaus zulassig, allerdings sollten wir nicht vom 
Antichristen und seinen Gesetzen beherrscht werden, sondern von Christ bzw. einem 
Khalifah und gottlichen Gesetzen! Unter dem Antichristen wird, wie es bereits im Gange ist, 
der GroBteil der Menschheit versklavt und muss einer 'Elite' von 600,000 "Auserwahlten" zu 
Diensten sein! Ein GroBteil der Menschheit wird vor Bildung der Weltregierung ausgeloscht 
und die Ubriggebliebenen unter eugenische Geburtenkontrolle gestellt werden! 

Hier noch ein paar Zitate: 



Coudenhove-Kalergie, Gruenderder Pan-Europaloge, ist Traeger des ersten Karlspreises, 
einem Freimaurer-Orden. In seinem Buch "Praktischer Idealismus" (1925) beschreibt er 
seine Zukunftsversionen: 



„DerMensch derfernen Zukunftwird Mischling sein. Die heutigen Rassen und Kasten 
werden derzunehmenden Ueberwindung von Raum, Zeit und Vorurteil zum Opfer fallen. Die 
eurasisch-negroide Zukunftsrasse, aeusserlich der altaegyptischen aehnlich, wird die 
Vielfalt der Voelker durch eine Vielfalt der Persoenlichkeiten ersetzen. [...] Der Einfluss des 
Blutadels sinkt, der Einfluss des Geistesadels waechst. Diese Entwicklung, und damit das 
Chaos moderner Politik, wird erst dann ihr Ende finden, bis eine geistige Aristokratie die 
Machtmittel der Gesellschaft: Pulver, Gold und Druckerschwaerze an sich reisst und zum 
Segen der Allgemeinheit verwendet. Eine entscheidende Etappe zu diesem Ziel bildet der 
russische Bolschewismus, wo eine kleine Schar kommunistischer Geistesaristokraten das 
Land regiert und bewusst mit dem plutokratischen Demokratismus bricht, der heute die 
uebrige Welt beherrscht. Der Kampf zwischen Kapitalismus und Kommunismus um das Erbe 
des besiegten Blutadels ist ein Bruderkriege des siegreichen Hirnadels, ein Kampf zwischen 
individualistischem und sozialistischem, egoistischem und altruistischem, heidnischem und 
christlichem Geist. Der Generalstab beider Parteien rekrutiert sich aus der geistigen 
Fuehrerrasse Europas: dem Judentum. (Mit „dem Judentum" wird er vermutlich nicht „das 
Judentum", zu dem z.B. auch die judische Gemeinde im Iran gehort, gemeint haben) 

Prasident Truman am 28.6.1945: "Es wird genau so einfach sein fur die Nationen mit einer 
Weltrepublik klarzukommen, wie es fur uns ist, mit der Republik der Vereinigten Staaten 
klarzukommen." 

UNESCO Prasident Sir Julian Huxley 1948: "Obwohl es wahr ist, dass eine radikale 
eugenische Politik von kontrollierter Zuchtung von Menschen fur viele Jahre politisch und 
psychologisch unmoglich ist, wird es wichtig sein fur die UNESCO, dass das eugenische 
Problem mit der groBten Vorsicht erforscht wird und dass die Offentlichkeit uber die Punkte, 
die auf dem Spiele stehen, informiert werden, damit das, was heute noch undenkbar ist, 
wenigstens denkbarwird." 

"Senate Foreign Relations Concurrent Resolution 66" vom 9.2.1950: "Um universellen 
Frieden und Recht zu erreichen, muss die derzeitige Charta der Vereinten Nationen 
geandert werden, um die Konstitution einer wahren Weltregierung zu liefern." 

Die "Mid-Century Challenge to U.S. Foreign Policy" wird 1959 veroffentlicht, die von den 
Rockefeller Brudern gesponsort war: "... die USA kann der Aufgabe nicht entkommen, und 
sollte sie wahrlich begruBen, die die Geschichte ihr auferlegt hat. Dies ist die Aufgabe, dabei 
zu helfen, eine neue Weltordnung zu formen in alien seinen Dimensionen: spirituell, 
wirtschaftlich, politisch und sozial." 

Das U.S. State Department veroffentlichte 1961 einen Plan, in dem alle Nationen entwaffnet 
werden sollen, damit kein Staat die Moglichkeit hat, sich der U.N. militarisch 
entgegenzustellen. 

Der fruhere U. S. Deputy Assistant Secretary of State, Trilateralist und CFR Mitglied Richard 
Gardner sagt 1974: "Das 'Haus der Weltregierung' muss von unten nach oben gebaut 
werden, nicht von oben nach unten.... die nationale Souveranitat muss Stuck fur Stuck 
erodiert werden, was viel mehr erreichen wird als ein altmodischer Frontalangriff." 

Barry Goldwater, Senator von Arizona, sagt 1979: "Nach meiner Ansicht nach reprasentiert 
die Trilaterale Kommission eine gekonnte, koordinierte Anstrengung, um die Kontrolle der 
vier Zentren der Macht an sich zu reiSen und zu festigen - politisch, finanziell, intellektuell 
und religios." 

Mikhail Gorbachev sagt bei einer Tagung der UNO 1988: "Weltentwicklung ist nur moglich 
durch eine Suche nach einem universellen menschlichen Konsens, wahrend wir zu einer 
neuen Weltordnung voranschreiten ." 



Prasident Bush sagt 1990 vor der UN: "... ein historischer Moment in Richtung einer neuen 
Weltordnung ... eine neue Partnerschaft der Nationen ... eine Zeit, in der die IVIenschheit zu 
sich selber findet ... um eine Revolution des Geistes und des Verstandes zu bringen und 
eine Reise zu beginnen in eine neue Zeit." 

Die neue Weltreligion - jetzt kanonisiert 

Das Holocaust-Dogma, speziell die Zahl der 6 Millionen ist kein Dogma des religiosen 
Judaismus sondern, gemaB Ben Weintraub's Buch „The Holocaust Dogma of Judaism" ein 
Dogma der kabbalistischen Interpretation der Thora (Altes Testament) mittels esoterischer 
„Bibel-Codes". 

Diese Ansicht vertritt auch Rabbiner Benjamin Blech:" The Hebrew word for 'ye shall 
return'(TaShuVU), seems to have been spelled incorrectly. Grammatically it requires 
another (vav). It ought to read (TaShUVU). Why is it lacking the letter (vav) which 
stands for six?. [TaShuVU] without the vav is a prediction to the Jewish people of 
ultimate return to their national homeland. TaShuVU in numbers adds up to 708: 
tav=400, shin=300, vei=2, vey=6. When we write the year, we ignore the millennia. In 
1948 on the secular calendar, we witnessed the miracle of Jewish return to Israel. On 
the Hebrew calendar it was the year 3708. That was the year predicted by the 
incomplete word (TaShuVu), you shall return. We did return, lacking 6 - an all 
important 6 million of our people who perished in the holocaust. Yet the fulfillment of 
the prediction of return in precisely that year implied by the gematria of TaShuVU 
gives us firm hope that the words of the prophets for Final Redemption will come true 
as well." - Rabbiner Benjamin Blech, "The Secret of Hebrew Words", S. 214-215. 




POUR MILUON 

ffOfU SUFFERED 

AND DICD HERE 

AT THE HANDS 

OF THE NAU 

MURDEKERS 

tETWEEN THE YEAKS 

I940 AND 194S 



Die linke Informationstafel in Auschwitz gibt4 Millionen Holocaustopferan. Diese Tafel 
wurde um 1990 durch die rechte Tafel, die noch 1,5 Millionen Opferangibt, ersetzt. In den 
Medien ist aber nach wie vor regelmaSig immer wieder von 6 Millionen Opfern die Rede. 

Untersuchungsrichtervertreten die Inquisition. Staatsanwalte klagen Glaubensabweichungen 
an. Das hat Auswirkungen auf die Stellung des Christentums. Von Friedrich Romig. 



(kreuz.net) Aus dem graBlichen Verbrechen des NS-Massenmords an den Juden ist im 
Laufe der Zeit - so der US-Politologe Norman G. Finkelstein (55) - nicht nur ein neuer 
Wirtschaftszweig, die Holocaust-Industrie, sondern auch eine Weltreligion entstanden. Den 
von Friedensnobelpreistrager Elie Wiesel (80) fur diesen Massenmord eingefuhrten Begriff 
..Holocaust" stattete er mit alien fur Hochreligionen kennzeichnenden Merkmalen aus - 



Einzigartigkeit, Einmaligkeit, Unvergleichbarkeit. Wie die Menschwerdung Gottes ist der 
Holocaust einzigartig. Wie die IVIenschwerdung Gottes in Jesus Christus, die Offenbarung 
derZehn Gebote auf dem Sinai oderdas von IVIohammed im Koran niedergeschriebene 
Diktat Allahs, wurde auch der Holocaust zu einem einzigartigen, geschichtlich einmaligen 
und mit nichts anderem zu vergleichenden, unbegreiflichen, durch die Vernunft nicht 
erklarbaren Ereignis hochstilisiert. Die UNO hat im Oktober2005 den universalen Charakter 
dieser neuen Weltreligion mit der Einfuhrung des nun jahrlich zu begehenden Holocaust- 
Weltgedenktages uber alle anderen Hochreligionen gestellt, fur die es keine UNO- 
Gedenktage gibt. Anders als fur die Kreuzigung und Auferstehung Christi, durch die nach 
dem franzosischen Theologen Kardinal Henri de Lubac (f 1991) „die ganze Menschheit 
gekreuzigt wurde und aufersteht", wird in der - zwar nur mehrheitlich - verabschiedeten 
UNO-Resolution jede Leugnung der historischen Tatsachen des Holocaust gleich im 
vorhinein verurteilt. 

Zweifein ist verboten: Durch den UNO-BeschluB wird von der Weltgemeinschaft aus der 
FiJlle der Volkermorde ein einzelner hervorgehoben. Er wird - als mit keinem anderen 
vergleichbares Verbrechen - gewissermaSen kanonisiert. Man hat an Einzigartigkeit dieses 
Verbrechens zu glauben wie der Christ an die Erbsunde. Durch diesen Glauben wird der 
Holocaust zum Dogma. Wer Zweifel an ihm hegt oder ihn in Frage stellt, gilt als Feind der 
Wahrheit. Er gehort nicht zu der im Glauben geeinten Volkergemeinschaft. 

Gott Oder Auschwitz: Das hat Auswirkungen auf die Stellung des Christentums: „Wenn es 
Gott gibt, kann es Auschwitz nicht gegeben haben. Aber da Auschwitz existierte, ist die 
Existenz Gottes unmoglich" - erklarte der italienische Schriftsteller und Holocaust- 
Uberlebende Prime Levi (f 1987). 

Ohne Gott gibt es naturlich auch keinen Gottessohn und keine Auferstehung - so die 
Argumentation der Spataufklarer. Der Glaube an den Holocaust ersetzt daher letztendlich 
das Christentum. 

Eigene Religionswachter: Wie jede kraftvolle Religion, so hebt auch die Holocaust-Religion 
die Trennung von Staat und Religion auf. Die Verbindung von Holocaust und Staat ist in 
manchen Staaten so eng, daS sie zum unaufhebbaren Grundbestandteil derVerfassung 
geworden ist. In solchen Staaten sind eigene Verfassungschutz-Amter praktisch 
ausschlieSlich mit der Aufgabe betraut, die Untrennbarkeit von Religion und Staat gegen 
„innere Feinde" zu sichern. Wersich in diesen Landern erkuhnt, die Holocaust-Religion zu 
hinterfragen, wird von den als Glaubenswachterfungierenden Staatsamtern, 
Kultusgemeinden oder Denunziationsarchiven angezeigt und den Strafbehorden zugefuhrt. 

Untersuchungsrichtervertreten die Inquisition. Staatsanwalte klagen die 
Glaubensabweichung an. Volks- oder Geschworenengerichte entscheiden mit ihrem Urteil 
ijber die Schwere des Sakrilegs. Strafbehorden sperren die Glaubensabweichler ein und 
sorgen fur die Erfullung der auferlegten BuBpflichten. 

Aufforderung der UNO zur Weltkatechese 

Ganz im staatsreligiosen und der Trennung von Staat und Religion widersprechenden Sinn 
fordert die UNO in ihrer Resolution die Lander zu einer Art Weltkatechese auf. Die Staaten 
sollen Bildungsprogramme entwickein und die heranwachsenden Generationen mit den 
Schrecken des Holocaust - dem Kreuzweg der Juden - vertraut machen. 

Mit ihrer Resolution ist die UNO einer Forderung der „Task Force for International 
Cooperation on Holocaust Education, Remembrance and Research" nachgekommen. Diese 
Arbeitsgruppe wurde 1998 in Stockholm von Israel, den USA, GroBbritannien, und 
Deutschland gegrundet. Polen, Frankreich, die Niederlande, Italien und Osterreich sind ihr 
kurz nach Grundung beigetreten. Zweck dieser „Task Force" ist es, die Holocaust-Religion 



uberall, quasi missionarisch zu verbreiten. Sie gilt fur ihre Befurworter als Sakrament oder 
Heilsgut, welches kunftige Volkermorde angeblich verhindern soil. 



Der Weg zur totalen Kontrolle 



Die Versklavung der Menschheit erfolgt auf alien Ebenen, auf materieller, geistiger und 
psychischer Ebene. Wirfuhren hier noch einmal kurz die wichtigsten Punkte auf: 



1. Finanzielle 



Kontrolle 



Geld regiert die Welt! Wie wir bereits in den vorhergehenden Kapitein gesehen 
haben, beherrschen die Banksters uns mit ihrem Wirtschaftssystem. Jeder Staat, und 
damit auch jeder Burger, ist Schuldner bei den Banksters. Ohne Mitglied der 
Weltbank zu sein, ist es den Staaten geradezu unmoglich, am globalen Handel 
teilzunehmen. Durch Inflation und Zinsnehmung werden die Menschen, vor allem der 
dritten Welt, ausgebeutet und versklavt. Diese Kontrolle wird immer welter 
perfektioniert werden mit elektronischen Zahlungsmittein, bei denen jede Transaktion 
genauenstens verfolgt werden kann und der Einzelne auBer einer Plastikkarte 
wirklich gar nichts mehr an Realwert in Handen halt. Ultimativ erwarten wir "das 
Malzeichen des Tieres", ohne das man laut biblischer Offenbarung des Johannes 
weder kaufen noch verkaufen kann. Es handelt sich wahrscheinlich um einen 
implantierten RFID-Chip. 






Der neue Hitachi RFID-Chip (rechts, im Vergleich zu einem menschlichen 

Haar) misst nur noch 0.05 mm x 0.05 mm und ist damit 64 mal kleiner als der 

vorherige Mu-Chip (auf Bild links). 



Diese Chips beinhalten eine 38-stellige digitale ID-Nummer, die per Radiosignal 
abgefragt werden kann. Jedes Produkt wird demnachst, statt des bisher ubiichen 
Barcodes, mit diesen Chips ausgestattet werden, und auch jeder Geldschein, alle 
Dokumente, Pass ... und schlieBlich auch alle Menschen! Im Supermarkt wird man 
nur noch seine Waren durch eine Schranke fahren mussen, anstatt wie bisher alles 



muhselig auf das Band zu legen. Barzahlung erubrigt sich auch, denn man wird durch 
den Chip zweifelsfrei erkannt und die zu zahlende Summe einfach direkt vom Konto 
abgebucht. Ohne Chip steht man dann dumm da, bzw. als Terrorist! Jeder 
Zahlungsvorgang wird nachvollziehbar. Elektronische Zahlungsvorgange wie 
beispielweise Uberweisungen werden bereits heute zentral in einer 
GroBrechenanlage in Belgien erfasst. Diese GroBrechenanlage tragt sinnigerweise 
den Namen „The Beast" (Das Tier derApokalypse?) 




012345* 678900 • 




6Jlil2345ll66&66 16 



6 



77975"02265 



Bild 1: Die Zahlen 1-9 als 'bar- 
code' dargestellt. Ersichtlich ist, 
dass die gleiclie 
Striclil<ombination benutzt wird fur 
jeden der drei Orientierungscodes 
wie fur die Zaiil 6 



Bild 2: Von einem Standard- 
UPC-Generator erzeugter 'bar- 
code', der die Zahl 1234566666 
darstellt und die Orientierungs- 
codes Jewells als Sechser 
erkennen lasst. 



Bild 3: Die 'bar-code'-Darstellung 
der willkurlich ausgesuchten 
Zahl 7797502265 weist, wie 
jeder UPC, die drei 
Orientierungsstriche 666 auf. 



Staatliche Kontrolle 

Die Freiheit der Burger wird zusehends eingeschrankt, um sie "vor Terroristen" zu 
schutzen. Der Staat mischt sich immer mehr in die Privatsphare der Burger ein und 
schreibt ihm sogar vor, ob er ein Kopftuch tragen darf, welche Farbe die Dachziegel 
haben mussen und wie weit ein Busch vom Nachbarsgrundstuck entfernt stehen soil. 
Die Einmischung des Staates wird immer mehr als normal empfunden. 



Die Staaten selberverlieren zusehends ihre Souveranitat zugunsten transnationaler 
Gebilde wie UNO, WTO, NATO und EU. Letzter Schritt wird die Weltregierung sein, 
nach dem Chaos von Armageddon fur alle Menschen eine hinnehmbare 
Konsequenz, mit einem absolutistischen Machthaber, dem Dajjal! Erwird fur die 
meisten Menschen akzeptabel sein, denn er hat wahrscheinlich folgende Attribute: Er 
sieht gut aus und wirkt sympathisch; es wird gesagt werden, er sei ein Nachkomme 
Davids a.s. und er sei auch ein Nachkomme Muhammads s.a.w. 




Was auGerhalb der Synagoge kaum jemand weiU und selbst nicht jedem 
Mosaen gelaufig sein durfte, ist die Tatsache, dafS die Schopfer der hebraischen 
Uberlieferung zwei verschiedene Heilande typisierten: Und so treflfen klassische 
judische Quellen sine Unterscheidung zwischen dem endzeitlichen Wirken des 
Messias ben Joseph und dem ihm nachfolgenden Messias ben David. 22 

Nach alter Uberlieferung ist der Messias ben Joseph eine mit Spannung 
beladene Figur, die auftragische Weise an seinen Davidischen Weggefahrten 
gebunden ist. Ersterer symbolisiert nach der Quellenlage den letzten historischen 
Kampf, der zu Beginn des Eriosungs-Zeitalters anheben soil. Obwohl dieser 
sagenumwobene Steuermann die Menschen einer welt lichen ErfiJllung 
entgegenfuhrt , verkorpert er auch die Unausweichlichkeit von Krise und 
Niederlage, das Leiden, das die „Geburtswehen des Messias" begleiten soil, wenn 
die ErfiJllung voranschreitet. Er ist verurteilt, in seinem Kampf umzukommen - 
womit er der Erscheinung des Messias ben David den Weg bereitet, der die 
schlurSendliche Eriosung mit sich bringt. (zitert "Israels Qeheirnyatikan"). 



Al-Muharibi sagte: "Dann erwahnten wir den Hadith von Abu Rafii, der sagte, 'Teil 
seiner Fitnah (des Dajjal) wird sein, dass er durch eine Gegend i<ommt, dessen Volk 
ihn verleugnet, und kein Vieh von ihnen wird am Leben bleiben. Dann wird er durch 
eine zweite Gegend kommen, die an ilin glauben werden; Er wird dem l-limmel 
befeiiien, zu regnen und der Erde, Fruciite liervorzubringen, und ilir Vieii wird von 
der Weide kommen, fetter alsjemals zuvor, ilire Seiten ausgestreckt und die Euter 
voll (mit Milch). Er wird durch alle Gegenden der Welt kommen - ausser Mekka und 
Medinah, in die er nicht hinein kommt, denn Engel bewachen jedes Tor mit 
gezogenen Schwertern...'" 
(Imam Ibn Kathir) 

Der obengenannte Hadith kann z.B. durch Wirtschaftssanktionen bzw. 
Wirtschaftshilfen verwirklicht werden, aberwomoglicherweise nicht nur symbolisch, 
sondern real durch besondere Waffensysteme wie HAARP, einem Wahnsinns- 
Projekt, das die lonosspahre aufheizt und mit sogenannten ELF-Wellen arbeitet 
(Extremely Low Frequency Waves), mit denen nicht nurfeindliche Raketen 
abgefangen werden, sondern auch Erdbeben und Wetterveranderungen erzeugt 
werden konnen, neben manchen anderen Sachen. 

Staatliche Kontrolle wird auch durch Wasser, Energie und Nahrungsmittel erreicht, 
indem alles beherrschende Monopole geschaffen werden (z.B. durch genetisch 
modifiziertes und nicht reproduzierbares Saatgut, was bedeutet, dass die Bauern das 
Saatgut immer bei den gleichen Anbietern kaufen mussen). 



Da der Mensch sich immer weniger in der Natur zurechtfindet und fahig ist, in ihr zu 



ijberleben, ist er immer mehr auf die 'Zivilisation' angewiesen, und dadurch naturlich 
auch auf die, die sie beherrschen! 

4. Geistige Kontrolle 

Durch die Kontrolle derMedien, der Schulplane und Wissenschaft, derZensierung 
bestimmter "extremistischer" Literatur und durch die Diffamierung bestimmter 
Personen und Staaten, wird das notige Klima geschaffen, um die Menschheit immer 
welter zu Schafen zu verwandein, die kaum mehraus ihren Schubladen 
herausgucken konnen. "Bildung" dient keinesfalls zum eigenstandigen Denken, 
sondern dazu, die vorgegebene Realitat der Machthaber "freiwillig" anzunehmen! 

Durch "Demokratie" wird den Leuten vorgegaukelt, 
sie selber hatten das Sagen, wobei wirkliche 
Alternativen niemals zur Sprache kommen, 
sondern nur die Wahl besteht zwischen zwei 
Seiten dergleichen Munze. 
In attraktiven Farben werden die groBten Sunden 
gefarbt, wie z.B. Zina (auBerehelicher 
Geschlechtsverkehr), Alkohol, Glucksspiel, 
Dekadenz und MaBlosigkeit. DerVatikan hat die 
sieben Todsunden jetzt durch sieben neue 
Todsunden ersetzt (wie z.B. 
Umweltverschmutzung), well die alten bereits so 
normal geworden sind, dass die Menschen sie gar 
nicht mehr als Sunde ansehen! In Deutschland 
z.B. kann eine Frau Ehebruch begehen, lasst sich 
dann scheiden und bekommt zur Belohnung auch 
noch Unterhaltszahlung fur sich und die Kinder, 
wahrend sie sich mit dem Neuen vergnugt! 
Logischerweise zieht es da nur noch 
liebesverblendete Deppen vor den Traualtar! Dies 
ist aber alles 'normal' und akzeptabel! 

Der Feminismus ist unsere Erfindung aus zwei Grunden: Vortier zatiite nur die 
Halfte der Bevolkerung Steuern, jetzt fast alle, weil die Frauen arbeiten getien. 
Ausserdem wurde damit die Familie zerstort und wir tiaben dadurcti die Macttt 
liber die Kinder ertialten. Sie sind unter unserer Kontrolle mit unseren IVIedien 
und bekommen unsere Botschaft eingetrichert, stehen nicht mehr unter dem 
Einfluss der intakten Familie. In dem wir die Frauen gegen die Manner 
aufhetzen und die Partnerschaft und die Gemeinschaft der Familien zerstoren, 
haben wir eine kaputte Gesellschaft aus Egoisten geschaffen, die arbeiten (fur 
die angebliche Karriere), konsumieren (IVIode, Schonheit, Marken), dadurch 
unsere Sklaven sind und es dann auch noch gut finden. 
(Nicholas Rockefeller) 



5. 




Einerder grandiosesten Erfindungen ist die Emanzipation, bei denen Frauen 'Freiheit' 
vorgegaukelt wird, wahrend sie ihren Stolz und BI6l3>e auf Leinwanden und 
Schmierblattchen fur das Werben billiger Produkte hergeben und mit den Mannern im 
Berufsleben (Arbeit machtfrei!) konkurrieren mussen, wahrend ihre Kinder 
vernachlassigt werden. Das traute Familiengluck war einmal bzw. bleibt denen 
vorbehalten, die antiquiert und nicht-selbst-realisiert der alten Rollenverteilung 
nachhangen. Uberhaupt ist immer viel von Freiheit und Selbstverwirklichung die 
Rede, z.B. am Christopher Street Day, Love Parade und ahnlichen Happenings! 

Der Prophet s.a.w. sagte: 'Neben anderen Sachen, die er (Dajjal) bringt, wird 



Paradies und Holle sein, die er (den Menschen) anbietet; aber das, was er Holle 
nennt, wird das Paradies sein, und das, was er Paradies nennt, die l-ldlle!' (Imam Ibn 
Kathir) 

Genauso wie die groBten SCinden schongefarbt werden, so wird auch das Gute als 
das Schlechte hingestellt! Nachdem das Christentum schon lange kapituliert hat, 
steht Islam noch als einziger ernstzunehmender Gegner da, weshalb der Krieg gegen 
den Islam an alien Fronten gefuhrtwird, vorallem an der Medienfront. Praktizierende 
Muslime, die grundsatzlich gegen "Freiheit und Demokratie" sind, werden als 
Fundamentalisten, Extremisten und Islamisten dargestellt. Arrangierte 
Terroranschlage wie der 1 1 . September sorgen dann fur die notige Publicity, um sie 
vollig zu verteufein bzw. um das perfekte Alibi zu haben, um einen 
"Selbstverteidigungskrieg" gegen muslimische Staaten zu fuhren, mitVorliebe gegen 
jene, die viel Ol haben! 



Des weiteren werden die Menschen 
gehirngewaschen mit Mode, Musik 
und 'Unterhaltung' wie z.B. 
Fernsehen (Volksverblodung Nr. 1, in 
dem zum Teil die perversesten 
Phantasien dargestellt werden). 
Die 'moralischen Werte' und 
Anschauungen werden globalisiert, 
so dass in vormals vollig 
unterschiedlichen Kulturen die 
gleichen Werte herrschen. Dies wird 
vornehmlich durch das Fernsehen 
erreicht, das wiederum Reklame 
macht fijr weltweit verfugbare 
Produkte wie z.B. Coca Cola, 
Marlboro und McDonalds. 
6. Psychische Kontrolle 

Die psychische Kontrolle folgt aus der 
geistigen Kontrolle. Dawirsoziale 
Wesen sind und biologisch gesehen 
'Herdentiere', die alleine in derfreien 
Natur ohne ihren Stamm und dessen 
Schutz verloren waren, haben wir Angst, aus der Gemeinschaft ausgeschlossen zu 
werden. In fruheren Zeiten war "Exil" eine gewaltige Strafe fur Mitglieder einer 
Gruppe, die sich gegen ihre Normen gestellt hatten. In der heutigen Zeit funktioniert 
das gleiche Prinzip auf einer anderen Ebene: Man wird dadurch aus der 
Gemeinschaft ausgeschlossen, in dem man Labels wie 'verruckt', 'extremistisch', 
'gemeingefahrlich', 'sonderbar', 'fundamentalistisch', 'schizophren' etc. bekommt und 
'Randgruppen' zugeordnet wird. Da 'Werte' wie "Demokratie und Menschenrechte" 
und "die Realitat" bereits globalisiert sind, bedeutet eine Missachtung dieser Werte 
einen Ausschluss aus der'Weltgemeinschaft'! 

Psychische Kontrolle wird vor allem durch Angst erreicht. Angst vor Terroristen, Angst 
vor Arbeitslosigkeit, vor Krankheit, vor Unfallen, vor Umweltzerstorung, vor Krieg, vor 
Ausgrenzung, vor der Einsamkeit, vor Krankheiten und alien moglichen anderen 
Schicksalsschlagen. 

Je mehr man sich nun 'freiwillig' in das Gefangnis begibt, desto mehrwird man 
belohnt, indem die Angst einem genommen wird. Man ist dann versichert, wird 
bewacht und bekommt punktiich sein Essen! Man empfindet dann die Kameras an 
alien moglichen Orten nicht als Bedrohung, sondern als Sicherheit! Man empfindet 




die Zahlungen an die Versicherungen nicht als Belastung, sondern als Schutz. IVIan 
empfindet dann die allgemein bekanntengemachten Nachrichten nicht als 
Gleichschaltung, sondern als Wissen. Man empfindet die Gitterstabe nicht mehr als 
Zeichen der Gefangenschaft, sondern als Schutz! 

DrauBen vor diesem Gitter stehen wird nicht frei genannt, sondern ausgegrenzt und 
schutzlos! Und es ist wahr, Freiheit wird von diesem System auf das AuBerste 
bekampft und kostet einen immer hoheren Preis ... 

Es gibt drei Hauptstufen (nicht notwendigerweise in jedem Land synchron): 

1 . - Zentralbanken werden etabliert bzw. privatisiert (Staat leiht bei der Bank) 
- 1. Weltkrieg bereitet den Boden fur den Volkerbund 

- Balfour-Deklaration (Israel steht auf dem Papier) 

2. - Geld nicht mehr an Realwert gekoppelt (und kann nach Belieben gedruckt werden) 

- II. Weltkrieg bereitet den Boden fur die UNO 

- Der Staat Israel entsteht 

3. - Elekronisches Geld (gibt voile Kontrolle uber jede Transaktion) 

- III. Weltkrieg bereitet den Boden fur die Weltregierung 

- Dajjal besteigt den Thron Davids 



Die Konsequenzen 

Die Konsequenzen, die wir Ziehen mCissen, sind vielfaltig: 

• Wir dijrfen uns nicht herausreden und sagen, 'Wir wollen mal nicht das Schlimmste 
hoffen!' Das Schlimmste passiert hier und jetzt vor unseren Augen! Einzig der 
Hohepunkt von Armageddon und die Personifizierung des Antichristen laBt noch auf 
sich warten! Wir haben im Jahr 2008 drei eindeutige Warnungen erhalten: Die 
Bankenkrise im Marz, bei der die Weltwirtschaft gerade an einem Kollaps 
vorbeigeschrammt ist; dem sprunghaften Olpreisanstieg; und den Einmarsch 
Russlands nach Georgien. Wir sollten diese Warnungen beherzigen und die Zeichen 
derZeit erkennen. 

• Wir mijssen unsere Bindung zu Gott erneuern. Nur Er kann uns die Leitung geben, 
die wir nun mehr als je notig haben! 

• Es ist unsere Pflicht, andere uber die Misere zu informieren, in der wir stecken. Die 
Menschen mussen begreifen, dass sie in einer Traumwelt leben und wie Schafe zur 
Schlachtbank getrieben werden. 

• Wir mussen alles tun, um Dinge zu unterbinden, die haram sind. Dazu gehoren auch 
z.B. die Teilnahme an 'demokratischen' Wahlen, Kreditaufnahme, Abschluss von 
Versicherungen und vielem mehr. Da das Benutzen von Papiergeld und 
elektronischem Geld auch haram ist, mussen wir uns Wege uberlegen, dies nicht 
mehr zu tun, auch wenn es fast unmoglich erscheint. Allah s.w.t. sagt uns in Surah 
Ar-Ra'd 11, dass Er den Zustand eines Volkes nicht andern wird, bevor das Volk 
selbst die Initiative ergreift. Versuche von Gemeinschaften wie die Murabitun , Dinar 
(Gold) und Dirham (Silber) anstatt Papiergeldes zu benutzen, sind bisher gescheitert. 
Die einzige konsequente Moglichkeit, sich aus diesem gottlosen System zu losen ist 
wohl, einen Platz fernab der Zivilisation zu suchen, moglichst mit anderen 
Gleichgesinnten, und dort ein Islamisches Dorf zu grunden, in dem man die meisten 



Grundsatze der Shariah in einem Mikrokosmos verwirklichen kann, da es im 
Makrokosmos unmoglich geworden ist: 

Hudhayfah ibn al-Yaman sagte, 

"Leute fragten den Propheten (sallallahu alayhi wa sallam) gewohnlich nach guten 
Sachen, aber ich fragte ihn gewohnlich nach schlechten Sachen, denn ich hatte 
Angst, sie konnten mich uberkommen. Ich sagte, 'O Gesandter Allahs, wir waren 
verloren in Ignoranz (Jahiliyyah) und Schlechtigkeit, dann brachte uns Allah dieses 
Gute (d.h. Islam). Wird etwas Boses kommen nach diesem Guten?' Er sagte, 'Ja!' Ich 
fragte, 'Und wird etwas Gutes kommen nach diesem Bosen?' Er sagte, 'Ja, aber es 
wird mit Schlechtem behaftet sein.' Ich fragte, 'Wie wird es behaftet sein?' Er sagte, 
'Es wird Leute geben, die Menschen auf einen anderen Weg fuhren als den 
meinigen. Ihr werdet Gutes und Schlechtes in ihnen sehen.' Ich fragte, 'Wird etwas 
Bbses kommen nach diesem Guten?' Er sagte, 'Leute werden an den Toren der Holle 
stehen und rufen; wer immer ihrem Ruf folgt, wird von ihnen in das Feuer geworfen.' 
Ich sagte, 'O Gesandter Allahs, beschreibe sie fur uns.' Er sagte, 'Sie werden von 
euren eigenen Leuten sein und eure Sprache sprechen.' Ich fragte. Was ratst du mir, 
sollte ich lange genug leben, um sie zu sehen?' Er sagte, 'Halte dich an den Haupteil 
(jama'ah) der Muslime und ihren Fuhrer (Imam).' Ich fragte, 'Was ist, wenn es keinen 
Haupteil und keinen Imam gibt?' Er sagte, 'Halte dich fern von alien diesen Sekten, 
selbst wenn du die Wurzein von Baumen essen musst bis der Tod dich uberkommt, 
wahrend du in diesem Zustand bist.' " 

'Abd Allah ibn Mas'ud sagte: 

"Der Prophet sagte, 'Islam begann als etwas Fremdes, und es wird wieder zu etwas 
Fremden werden so wie es am Anfang war. Frohe Kunden den Fremden!' Jemand 
fragte, 'Wer sind die Fremden?' Er sagte, 'Diejenigen, die sich von ihren Leuten 
(ihrem Stamm) trennen wegen Islam.' " (Ibn Majah, von Anas und Abu Hurairah) 

Der Prophet Moses a.s. sagt 
in Surah Al-Maidah 25: "... 
darum scheide Du uns von 
dem aufruhrerischen Volk." 
In der Bibel steht : "Darum 
gehet aus von ihnen und 
sondert euch ab, spricht der 
Herr, und ruhrt kein Unreines 
an, so will ich euch 
annehmen." (Korinther 6,17) 
"Geht hinaus aus ihr, mein 
Volk, daB ihr nicht teilhabt an 
ihren Sunden und nichts 
empfangt von ihren Plagen! 
Denn ihre Sunden reichen bis 
an den Himmel, und Gott 
denkt an ihren Frevel." (Off. 

5-6) 




18, 



Von dieser Absonderung, dem "Auszug aus Babylon", wird in mehreren Stellen 
sowohl in der Bibel als auch dem Koran gesprochen. Im Koran haben wir z.B. auch 
die Sure Al-Kahfi, in der von jungen Leuten und ihrem Hund erzahit wird, die sich von 
ihrer Gemeinschaft trennen und in der Hohle Zuflucht suchen, da sie wegen ihres 
Glaubens verfolgt wurden (links ein Bild angeblich dieser Hoehle in Jordanien). 



Die Islamische Zeitrechnung selbst beginnt mit der Hijrah, also dem Auszug der 



Muslime von Mekka nach Medinah, als sie dort von den Quraish verfolgt wurden. 
Medinah wurde zum Symbol fur den gesegneten Platz, an dem Islam endlich in der 
Gemeinschaft gelebt werden konnte. 

Es gibt also Beleg genug dafCir, dass wir uns von der Zivilisation abzusondern haben, 
und wenn moglich eine Gemeinschaft grunden, die zu Qur'an und Sunnah wieder 
zuruckkehrt. 

Leider ist unser Medinah-Projekt bis jetzt nicht aus den Schuhen gekommen, aber 
al-hamdulillah, wir haben bereits Land auf Sulawesi gekauft. Wer Interesse hat, an 
einem gemeinsamen Projekt zu arbeiten a la Islamischen Dorf, der moge sich bitte 
bei mir melden: habib@tauhid.net . 



Einleitung: Werden Sie Gehirngewaschen? 

Werden Sie gehirngewaschen? Was ist mit manchen Ihrer Nachbarn, sind die 
gehirngewaschen? Bevor Sie antworten, lassen Sie uns Ihnen einige einleitende Fragen 
stellen: Glauben Sie, daB die Vereinigten Staaten am 11. September durch einen 
Terroristenangriff getroffen wurden? Denken Sie, daB die Leute hinter diesem Angriff 
„Araber" waren und daB ihr Anfuhrer dieser Osama bin Laden war und von einer Hohle in 
Afghanistan aus operierte? Glauben Sie, daB der beste Weg, um Terrorismus zu stoppen, 
der ist, sie schwer zu schlagen, sie in ihren „Basen" an Orten wie Afghanistan zu schlagen 
und die Nationen, die sie fordern konnten, zu schlagen, etwa den Irak? 

Und was ist mit der Wirtschaft? Denken Sie, daB der neueste Sturz der Borse und die 
Schwache in der Wirtschaft durch die Angriffe vom 11. September verursacht worden seien? 
Nun, wenn Sie auf eine dieser Fragen mit „Ja" antworteten, werden Sie vermutlich 
gehirngewaschen sein! Wenn Sie auf mehr als eine mit „Ja" antworteten, sind Sie definitiv 
ein „Verlorener". 

„Aber", antworten Sie, „ist das nicht, was die meisten Leute denken? Wurden diese die 
Fragen nicht auf die gleiche Weise beantworten wie ich?" Nun, die Antwort ist ja. Aber wir 
wurden Sie darauf aufmerksam machen: Gerade well die Mehrheit der Leute etwas fur 
WAHR ansehen konnte, muB es nicht zutreffend sein. Alles, was es bedeutet, ist, daB Sie 
und die meisten Ihrer Nachbarn unter einem Massenwahn leiden — oder, einfacher 
ausgedruckt: SIE WERDEN GEHIRNGEWASCHEN. Also ist die wahre Frage, wie konnte 
Ihnen das geschehen? Wie kamen Sie zu dem Glauben, daB jene Aussagen in den obigen 
Fragen zutreffend sein mogen? „Na ja, Ich horte ich es auf ..., ich sah es auf ..., nun, ich las 
es in ..." 

Sie brauchen sich nicht die Muhe machen, die Satze zu vervollstandigen; wir konnen es fur 
Sie tun: Ihnen und Ihren Nachbarn wurde die „Wahrheit" durch die Massenmedien mitgeteilt. 
Die amerikanischen „Nachrichten"medien, die stolz darauf sind, sich „frei" zu nennen, und 
sich auf die Schulter klopfen fur die wunderbare Arbeit, die sie wahrend und nach dem 11. 
September geleistet haben, sind die groBte, kostspieligste Massen-Gehirnwaschmaschine, 
die je in der menschlichen Geschichte zusammengebaut wurde. Es ist eine Maschine, die so 
vollstandig die fast 300 Millionen Amerikaner gehirnwascht, dass der beruchtigte Nazi- 
Propagandaminister Josef Goebbels neidisch sein wurde. 

Hier sind hier die wesentlichen Tatsachen dessen, was am 11. September geschah: Laut 
dem demokratischen Prasidentschafts-Vorbewerber Lyndon LaRouche, dessen 
Einschatzung in diesem Land und rund um die Welt von vielen kompetenten Fachleuten fur 
Terrorismus und ungewohnliche Kriegsfuhrung geteilt wird, war das, was stattgefunden hat, 
kein Terroristenangriff, sondern eine strategische, verdeckte Operation, so arrangiert, dass 
es den Anschein eines „Terroristen"-Angriffs habe. Herr LaRouche und andere stimmen 



darin uberein, dass aufgrund der Ausweitung und des Umfangs der Verschleierung und 
Irrefuhrung, welche folgten, solch eine Operation weder durch irgendwelche arabischen 
Terroristenzellen oder -netzwerke noch durch einen arabischen oder nahostlichen Staat 
noch durch irgendeine Kombination oben genannter organisiert worden sein kann; sie muBte 
von innerhalb der Vereinigten Staaten unter Teilnahme und Duldung eines Gaunernetzwerks 
zwischen den angloamerikanischen Geheimdienst- und IVlilitarestablishments organisiert 
worden sein. 

Wie bei jeder verdeckten Operation gibt es einen Bestandteil der psychologischen 
Kriegsfuhrung, zum Zweck, seine Wirksamkeit gegen den anvisierten Feind zu maximieren, 
um diesen Feind zu verwirren und ihn irrezuleiten. Im Fall des Angriffes vom 11. September 
ist der anvisierte Feind die BEVOLKERUNG DER USA UND SEINE KONSTITUTIONELLE 
STAATSFORM. Der „Psychokrieg"-Bestandteil der Operation wird durch die amerikanische 
Medien-Maschinerie mit der Absicht durchgefuhrt, das amerikanische Volk 
gehirnzuwaschen, DEN FORTDAUERNDEN STAATSSTREICH GEGEN UNSERE 
KONSTITUTIONELLE STAATSFORM HINZUNEHMEN. Bedeutet dies, daS die Direktoren 
des Massenmedien der USA in die Operation miteinbezogen wurden? Nein, so lauft es nicht. 
Wie EIR 1997 in einem Sonderbericht erklarte und dokumentierte, sind die Medien der USA 
durch das Angloamerikanische Establishment kontrolliert und arbeiten als Kartell. Als 
solches dient es routinemaSig den Interessen dieses Establishments und berichtet, uber was 
es mochte und unterdruckt, was es nicht zu berichten wunscht; oder verdreht Berichte, um 
die Wirklichkeit zu verbergen. So konnte die Leistung der Medien vor, wahrend und nach 
dem 11. September von jenen vorwegverkauft worden sein, welche die Operation planten, 
um so ein Anteil davon zu werden; es war bloB notig, bestimmte „PsyOps"-lnhalte in diese 
Gehirnwasch-Medienmaschinerie einzubringen, damit diese mit den gewunschten 
Wirkungen auf Sie und Ihre Nachbarn weit und weit verbreitet werden kann. 

Die Gehirnwasch-Methoden sind verhaltnismaBig einfach und klassisch. Zuerst verwende 
den Terror an sich, um die Leute in einen Schockzustand zu versetzen und sie fur 
Suggestionen aufnahmebereiter zu machen. Dann auf die Technik der „groBen Luge" 
zuruckgreifen, um wiederholt Ihre Psychokriegsbotschaft einzuhammern — jene 
bestatigenden Antworten zu den Fragen, die wir Ihnen oben stellten. Und am 
allerwichtigsten, Lugen, indem man alle Gegenbeweise unterdruckt und alle Berichte 
ablehnt, was auf die Einschatzung hinweisen konnte, die vom Herrn LaRouche und anderen 
geteilt wird: Verschleierung. All dies ist geschehen, zusammen mit der anfanglichen 
Aufweichung der Bevolkerung fur die Massentauschungssuggestion des Feindbildes und 
den angeblichen Fahigkeiten und Beweggrunden der sogenannten Terroristen, VOR DEM 
ANSTOSSEN DES ANGRIFFS SELBST. 

Seien Sie nicht so voreilig, wenn Sie die Moglichkeit Ihren eigenen Gehirnwaschung 
verneinen. Der Feind kennt Ihr Profil und verwendet es. Macht es Sie nicht ein wenig wutend 
- moglicherweise zu Recht, das erste mal seit Wochen? Unser Bericht ist so angelegt, Ihnen 
einige Innenansichten dieses Gehirnwaschungsprozesses zu geben, um zu sehen, wie er 
auf Sie und Ihre Nachbarn gewirkt hat. Und obwohl wir noch nicht sagen konnen, wer genau 
hinter dem steckt, was diesem Land angetan wurde - und noch angetan wird ~ konnen wir 
Ihnen zeigen, wie jene uber Gehirnwasche denken und Ihre Schwachen gegen Sie 
verwenden. 



Psychoterror als Mittel der Kriegsfuhrung: Das Dresden-Remake 

Bevor wir die Gehirnwasche-Operation selbst besprechen, stellen wir einen wenig 
Hintergrund zum Gebrauch von Terror gegen Massenzivilbevolkerungen zur Verfugung. 
Nicht uberraschend wurde dieser zuerst durch die Gehirnwascher des Angloamerikanischen 
Establishments eingesetzt. 



Als die Kommentatoren am Tatort des Anschlags am ..Ground Zero" des World Trade Center 
(WTC) am 11. September die Verwustung uberblickten, versuchten sie, mit IVIetaphern die 
unglaubliche Szene beschreiben. ..Es sieht wie Dresden aus," sagte einer und bezog sich auf 
die Bombardierung dieser deutschen Stadt 1944 durch die Alliierten. 

Dresden hatte als Ziel keinen militarischen Wert. Fur Jahrhunderte war es ein Zentrum des 
deutschen kulturellen Erbes — ein Erbe, das vor allem mit positiven Entwicklungen in der 
menschlichen Zivilisation zu tun hatte, und nichts mit der Nazikrankheit, welche Deutschland 
durch die Angloamerikanische Finanzelite auferlegt worden war. Dresden wurde fur die 
Zerstorung durch einen TERRORAKT ausgewahlt. der nicht gegen die Nazis beabsichtigt 
war, sondern gegen das deutsche Volk an sich. 

Die Bombardierung von Dresden, welche ein rasendes Inferno der Zerstorung verursachte, 
das mehr als 100.000 Menschen vernichtete, wurde von einer Gruppe Sozialpsychiater an 
der strategischen Bombardierungsubersicht ersonnen und geleitet, welches mit dem 
Kommando fur Sonderoperationen des Office of Strategic Services (OSS/CIA) verbunden ist. 
Diese Gruppe wurde effektiv vom Leiter des Britischen Direktorats der Psychologischen 
Kriegsfuhrung, Brigadegeneral John Rawlings Rees geleitet, Direktor der von Bankern privat 
finanzierten Tavistock-Klinik in London, welche seit den zwanziger Jahren als Zentrum der 
psychologischen Kriegsfuhrungsoperationen des britischen Empires gedient hatte. 

Die Mannschaft der strategischen Bombardierungsubersicht, die eine Heerschar aus den 
USA stammender Tavistock-Mitarbeiter wie der Kabbalist Kurt Lewin, Rensis Likert und 
Margaret Mead umfasste, theoretisierte, daS der Terror, welcher der deutschen Bevolkerung 
durch die ..Nachricht von Dresden" zugefugt wurde, ihren Willen zum Kampf brechen und sie 
angstlich, erschrocken, und verwirrt zurucklassen wurde. Sie projizierten, daS er einen 
dauerhaften Effekt auf Deutschland haben wurde, diese Nation von den groBen Staaten von 
Europa entfernen und sie in ein dauerhaft psychologisch verletztes Wesen wandein wurde. 
Dem deutschen Volk, argumentierten sie, wurde die Erkenntnis gebracht, daS ..alles 
Deutsche", seine ganze Kultur und Geschichte, in einem Augenblick, wie diesem, durch jene 
Machte weggewischt werden konnten, die sich einem aggressiven zukunftigen Deutschland 
entgegenstellen wurden. 

In seinem Buch von 1941, ..Time Perspective and Morale" beschrieb der Jude Kurt Lewin die 
Psychologie hinter der Anwendung dieser Terrortaktik fur Massenwirkungen: 
..Eine der Haupttechniken, die Moral durch eine .Strategie des Terrors' zu brechen, besteht in 
genau dieser Taktik — halten Sie die Person verwirrt hinsichtlich dessen, wo er steht und 
was gerade er erwarten kann. Wenn zusatzlich haufiges Schwanken zwischen strengen 
disziplinarischen MaBnahmen und Versprechungen guter Behandlung, zusammen mit dem 
Verbreiten widerspruchlicher Nachrichten die bewusste Struktur dieser Situation auBerst 
unklar machen, dann konnte die Einzelperson aufgeben zu wissen, ob ein bestimmter Plan 
ihn zu seinem Ziel hin- oder davon wegfuhren wurde. Unter diesen Bedingungen werden 
selbst solche Einzelpersonen, die definitive Ziele haben und bereit sind, Risiken 
aufzunehmen, durch schwere innere Konflikten hinsichtlich dessen, was zu tun ist, 
paralysiert." 

Als den Piloten und ihre Mannschaften bewusst wurde, was sie getan hatten — die 
Schaffung eines rasenden Infernos, der brennenden Zivilziele und Zivilisten - kehrten viele 
entsetzt zu ihren Basen zuruck. Auf GeheiB der PsyOp-Krieger waren die Mannschaften 
nicht vollig uber die Mission unterwiesen worden. Nun wurden sie von den Mannschaften 
von Psychologen und der anderer in Empfang genommen, die ihre Reaktionen zum Terror 
profilieren wurden, den, sie freigesetzt hatten; ihnen wurde wie den Mannschaften, die spater 
unnotigerweise Atombomben auf zwei japanische Stadte fallen lieBen, erklart, daS es ..den 
Krieg verkurzen wurde." 



Wie ein ehemaliger Geheimdienstoffizier Jahrzehnte spater erklarte, „t6teten wir aus reinem 
Terror, schlachteten Leute ab, wie es TERRORISTEN TUN WURDEN. Und es hatte keinen 
Effekt auf der Verkurzung des Krieges. Tatsachlich schien es eher beizutragen, die 
deutschen Leute zur Regierung Hitler zu treiben. Die Dummkopfe, die diese IVIission 
entwickelten, verlangerten vermutlich den Krieg." (Betonung erganzt) 

Der Angriff auf die USA vom 11. September, vor allem der WTC-Angriff, ist fur eine 
ahnlichen PSYCHOKRIEG-Gehirnwasch-Wirkung entworfen. 

Die Ausgabe vom 24. September des „The New Yorker" kommentierte, das nach Ansicht 
„der Verteidigungsexperten" der Schlag vom 11. September „eindeutig ein Beispiel dessen 
sei, was militarische Strategen .PsyOps' nennen; das heiSt, ein Kennzeichen der 
Kriegsfuhrung, deren Ziel nicht ist, militarische Ziele zu beseitigen, sondern den 
Gesamtwillen einer Nation und seiner Leute zu untergraben." 

Der Artikel fahrt fort, aus einem Dokument aus dem Jahr 1999 vom militarischen Strategen 
und Analysten Joseph Cyrulik vom Zentrum fur Strategische und Internationale Studien 
(CSIS) an der Georgetown-Universitat in Washington D.C. zu zitieren, „Asymmetrische 
Kriegsfuhrung und die Bedrohung des amerikanischen Heimatlandes": „Durch Ermordungen 
und Verletzungen der Leute, Beschadigung und Zerstorung ihrer Wohnungen und 
Gemeinden, die Zerstorung ihrer Arbeitsplatze und ihres Lebensunterhalts kann ein Feind 
Schmerzen bis zu dem Punkt zufugen, an dem das Volk eine Anderung in der Politik seiner 
Regierung fordert. 

Zur rechten Zeit am rechten Ort eingesetzt... konnte ein Angriff das Vertrauen das Vertrauen 
des Volkes in seine Regierung, sein Militar und sich selbst zerstoren. Es konnte ein 
entscheidender Angriff gegen den politischen Willen einer ganzen Bevolkerung werden." 
Cyrulik ist ein Teil eines „Denkernetzwerks", welches versucht, alle militarischen Doktrinen 
zu andern, um sie auf die angenommenen Bedrohungen des 21. Jahrhunderts anzupassen; 
hierfur mochte dieses Netzwerk PsyOps (Psychologische Operationen) einschlieBlich 
„verdeckter Kriegsfuhrung" wie Meuchelmorde anregen. Wir konnen zwar nicht sagen, daS 
solche Leute direkt verantwortlich sind fur das, was am 11. September geschehen ist, aber 
ihre Ansichten uber Strategie, Taktiken und der hohe Stellenwert der psychologischen 
Kriegsfuhrung, sowie die beteiligte Irrefuhrung, als sie den „Terroristenorganisationen" oder 
„Gaunerstaaten" Macht zuschrieben, passen nett in die gesamte Operation. 

Es gibt neue Methoden, die zu der Zeit des Dresden-Angriffs nicht vorhanden waren, um die 
psychologische Effekte einer TERRORKAMPAGNE zu maximieren, welche Standard- 
Gehirnwaschtechniken entsprechen. Eine bezieht die Wiederholung von erschreckenden 
Bildern ein, jener Art, welche eine Person abschreckten wurden, dann aber dazu zwingt, 
diese welter anzusehen. Solche erschreckenden Bilder schwachen die Fahigkeit des 
Verstandes zu Schlussfolgern und machen ihn empfindlicher fur Suggestionen und 
Manipulationen. 



In den auf den Angriff auf das World Trade Center folgenden Stunden goss jedes 
Fernsehmedium im Rundfunk der Vereinigten Staaten immer wieder die Bilder der 
Flugzeuge, wie sie in die Twin Towers krachten, auf, aus alien denkbaren Winkein, und dann 
die Aufnahmen vom Einsturzen der beiden Turme. Es war wohl die erschreckenste 
Realaufnahme, welche die meisten Amerikaner uberhaupt je gesehen hatten. 

Eine Bevolkerung, die in einen Zustand des Terrors und des Schocks versetzt wurde, wurde 
dann mit SUGGESTIONEN bombardiert: Bilder erschienen, fluchtige Fotos der angeblichen 
Kriminellen und das Bild des „b6sen Anfuhrers" hinterderTat, Osama bin Laden. 

Und, glauben Sie noch, daB Sie nicht gehirngewaschen wurden? 



Die Filme in unseren Kopfen 

„Gott, dies ist wie ein Kinofilm," hat CBS-Moderator Dan Rather ausgerufen, als gerade der 
erste Turm des World Trade Center einsturzte. „B\oQ> ist es real.", Hatten Sie auch das 
GefCihl, als Sie Zeuge dieser Grausigkeit des WTC-Angriffs waren, daS Sie dies schon 
vorher gesehen hatten? Haben Sie vermutlich auch — und das ist ein Teil des 
Gehirnwaschvorgangs. 

In den letzten fCinf Jahren hat es mindestens ein halbes Dutzend Filme gegeben, dessen 
Plots sich auf einem Terroristenangriff auf die Vereinigten Staaten konzentriert haben. 
Statistiker aus Hollywood haben geschatzt, daS diese in den Kinos und in Heimvideos durch 
mehr als 100 Millionen Leute angesehen worden sind. Und, viele dieser Filme der letzten 
Zeit haben geschildert, daS „Araber" oder „islamische Fundamentalisten" hinter den 
Terroristen- Anschlagen steckten. 

Jeder der letzteren Filme hat irgendeinen „sachverstandigen" Berater, normalerweise einen 
„ehemaligen Konterterrorismusexperten" und in manchen Fallen jemanden, der im Militar 
gearbeitet hat. Obwohl es ein ubertrieben ist zu behaupten, daS die Film-Produktionsfirmen 
Oder die „Experten" notwendigerweise absichtliche Mittater im gegenwartigen Plot seien, 
haben die Filme mit ihren „gesteuerten" Drehbuchern geholfen, die Leute glauben zu 
machen, daS „arabische" Terroristen fahig zu dem sein konnten, was am 11. September 
getan wurde. 

Lange, bevor es Fernsehen gab, wurden Bilder, fur das ..Playback" in Amerikas 
Speicherbanken eingesetzt — zuerst durch die Druckmedien und dann fruh im 20. 
Jahrhundert mit dem ersten der wirklichen Massenmedien, die Filmen. Hollywood ist ein 
Bestandteil des Angloamerikanischen Medienkartells, was durch die kurzliche Schaffung 
eines ..Unterhaltungskonglomerats" durch Fusionen und Akquisitionen noch offensichtlicher 
wurde. So steuert eine bloBe Handvoll Firmen mit ineinandergreifenden Direktionsraten, 
zusammengesetzt aus den Leuten des Angloamerikanischen Establishments, alles was wir 
in seiner Vielfalt im Fernsehen sehen, in Zeitungen lesen oder seit neuem im Internet sehen. 

Wahrend Filme ein wirkliches Massenmedienphanomen wurden, beschrieb der 
Angloamerikanische Kommentator Walter Lippmann ihre Macht, zusammen mit der Macht 
von Medien im Allgemeinen, wie sie die ..offentliche Meinung" formen — was Sie und Ihre 
Nachbarn denken. In seinem ..Handbuch" von 1921 uber Massenmanipulation des 
allgemeinen Verstandes, ..Die offentliche Meinung" schreibt Lippmann, der unter anderen 
von Rees am britischen Propagandadirektorat wahrend des Ersten Weltkrieges ausgebildet 
worden war, in seinem einleitenden Kapitel, ..Die Welt da drauBen und die Bilder in unseren 
Kopfen": 

..Die offentliche Meinung kummert sich um die indirekten, unbemerkten und verwirren 
Tatsachen, und es gibt nichts offensichtliches uber sie..., Die Bilder in den Kopfen dieser 
Menschen, von sich selbst, von anderen, von ihren Bedurfnissen, Absichten und 
Verhaltnissen, sind ihre Meinungen. Jene Bilder, durch Gruppen von Leute oder von 
Einzelpersonen, die im Namen der Gruppen fungieren, eingesetzt, sind Offentliche Meinung 
in GroBbuchstaben... das Bild drinnen [im Kopf] fijhrt so haufig Manner in ihren Umgang mit 
der Welt drauBen irre." 

Irgendwo in Ihren Speicherbanken, wurden die ..Bilder in Ihrem Kopf" des WTC-Angriffs 
eingerichtet. Der New Yorker Filmkritiker Anthony Lane schreibt in der Ausgabe vom 24. 
September: ..Wie haufig haben wir diesen Worte [seit dem 11. September] gehort. Die 
Tatsachenaussage: .Schlimmster Terroristenangriff seit Oklahoma City'. Das Versprechen: 
.Sie verstehen uns richtig — wirjagen den Feind, finden den Feind, und wirtoten den Feind.' 
Die Warnung: .Sie konnen keinen Krieg gegen einen Feind kampfen, den Sie nicht sehen 
konnen.', Und der ominose Vorausblick: .Dies ist eine Zeit des Krieges; die Tatsache, daS er 



innerhalb unserer Grenzen ist, bedeutet, daU es eine neue Art Krieg ist.' Wir haben solche 
Gefuhle wie ein Drehbuch eriernt; well wir es immer wieder gehort haben [in den Tagen seit 
dem 11. September] hat es nicht die Uberzeugung vermindert, mit dem wir unsere 
Einwilligung gegeben haben. 

Der einzige Haken: Es IST ein Drehbuch. Alle Zeilen sind zitiert aus dem 1998 von Edward 
Zwick geschaffenen Thriller ,The Siege'." 

Der Plot dieses Films betrifft ein Netzwerk „arabischer" Terroristenzellen, die Taten 
zunehmender Intensitat gegen Zivilziele in New York City begehen. Die Videoclips von 
Prasident Clinton, der die von seiner Regierung gegen die Netzwerke von Osama bin Laden 
ausgefuhrten Attacken kommentiert, wurden in das Filmmaterial hineingeschnitten. Als die 
Terroristen mehr Verwustung anrichten und mehr Leute toten, wird New York City unter 
Kriegsrecht gesetzt; jedermann, der wie ein „Araber" ausschaut, wird zusammengetrieben 
und in Internierungslager gesteckt, selbst als die Gewalt fortfahrt. 

Zum Ende wird der Film zu einem Sermon daruber, wie man Angriffe auf die Verfassung 
handhaben sollte, und uber ethnische Profilierung der Amerikaner, wahrend die Nation 
fortfahrt, die fremden „Arabisch"-Terroristischen Feinde zu bekampfen. 

Als „The Siege" im November 1999 veroffentlicht wurde, wurde er vom Arabisch- 
Amerikanischen AusschuB gegen Diskriminierung (Arab-American Anti-Discrimination 
Committee) mit Protesten empfangen, welcher anklagte, daS er „Araber und Moslems als 
homogene, bedrohende Masse schildert" und bezeichnete den Film, der von Rupert 
Murdoch's 20th Century Fox produziert wurde als „gefahrlich und brandstiftend". 

Trotz solcher Proteste und der verhaltnismaBig schlechten Berichte verkaufte der Film einige 
Millionen Dollarwert an Karten und ist bei seiner Videoveroffentlichung gut gelaufen. Als er 
erwahnte, wie erfolgreich die Film-Gehirnwasche-Bemuhung gewesen ist, merkte Lane im 
„New Yorker" an, das die Mehrheit der Amerikaner auf diese Fallen mit der gleichen Art 
unbegrundeter Gefuhle reagierte, die sie im Kino oder in zuhause ausdrucken: 
„Und die Ausrufe vom Boden, von den Beobachtern des Himmels, die auf Video 
aufgenommen wurden, als sie das Flugzeug in die Turmseite rasen sahen: wo haben Sie vor 
kurzem jene Ausdrucke gehort - die Wows, die Whoohs, die .Heilige ScheiBe' — wenn nicht 
in den Kinos, und vielleicht aus ihren eigenen Lastermaul". Hollywood hat, schreibt Lane, 
durch Filme wie „The Siege" und „Die Hard" eine „sensorische Erziehung..." geliefert, „von 
einer hungrigen Offentlichkeit gierig verschlungen". 

An den Tagen nach dem Angriff schoB die Zustimmungsbewertung fur Prasident Bush bis 
ijber 90% und blieb dort, besonders nach seiner landesweit ubertragenen Fernsehansprache 
vom 13. September. Nach der Rede stellte ein CNN-Kommentator fest, daS Zustimmung fur 
den Prasidenten so hoch war, well er sich so benahm, wie es die Amerikaner von ihm 
erwarteten: „Wie der Prasident aus .Independence Day' [Ein Topfilm uber einen Angriff auf 
Washington und die Vereinigten Staaten durch AuBerirdische] oder der Kerl aus ,West Wing' 
[eine populare Fernsehserie]." 

Und, denken Sie noch, daS Sie nicht gehirngewaschen worden sind? 

,Morphing' des Feindbildes 

Betrachten Sie das Bild von Osama bin Laden genauer, wie es auf den Fernsehschirmen 
erscheint, in dieser Zeit eines neuen „Krieges". In PsyOps-Begriffen ist bin Laden das 
Feindbild geworden - das Bild, welches eine zielgerichtete Bevolkerung im Bewusstsein als 
die Person oder, spezifischer, die Art von Person halt, die sie bekampft. Es gibt da den 
dunklen Teint, den Bart, das Kaftan, die Waffen in der Hand - alles vorhanden, alles wie 
erwartet, ein ideales Subjekt fur die projizierte Raserei und den HaB einer verletzten Nation. 
Es spielt keine Rolle, daS bin Laden nicht wirklich der„b6se Anfuhrer" ist. 



In den Tagen und Wochen bis zum Terrorangriff haben Medienkontrollgruppen berichtet, 
dass die groBen US-Nachrichtensendungen, einschiieSiich der Kabelnetze CNN und der Fox 
News, eine ubermaBige IVlenge ihrer Sendezeit fur „internationale" Berichtserstattung bin 
Laden gewidmet haben, den sie als „Terroristenanfuhrer" oder „Terrorlenker" beschrieben, 
so gut wie immer durch Fotos oder Videoclips begleitet. 

Aber seine Erschaffung durch die IVIedien als „ Terroristenanfuhrer" beginnt nicht erst hier. 
Urn verstehen zu konnen, was geschah muB man eine beinahe 30-jahrige Spanne an 
Nachrichtenberichterstattung betrachten, die uns zu dem Punkt fuhrt, an dem eine gewisse 
Person, ein ehemaliger und gegenwartiger Agent des US-Britisch-lsraelischen 
Geheimdienstnetzwerks, der aus „Hohlen" und anderen Basen in einer der weltweit 
einsamsten und abgeschiedensten Gegenden heraus operiert, zum „Staatsfeind Nr. 1" der 
USA geworden ist. 

Betrachten Sie das Feindbild bin Laden als einen Morphing-Vorgang, der mit dem 
Fernsehbild der Terroristen des Schwarzen Septembers zu den Olympischen Spielen 1972 
beginnt. Dann folgen die Bilder aus dem Jahr 1973 des Palastinanserfuhrers Yasser Arafat; 
spater sind da die Bilder des iranischen Ayatollah Khomeini und die fanatischen Mullahs. 
Stellen Sie sich jemanden in Hollywoods Casting-Zentrale vor, der versucht, eine Person zu 
finden, der den Terroristen-Archetyp darstellt, gegeben seien diese vergangenen Bilder und 
Beschreibungen: Ein ol-reicher, fast mystisch kirchlicher Typ (obwohl er keine religiose 
Position einnimmt), der wie eine Mischung aus den „Feinden" Arafat und Khomeini aussieht, 
bekommt „die Rolle". 

Die Bevolkerung ist auch vorbereitet worden, um die „Story" zu akzeptieren, daS Terroristen, 
die solche Dinge wie das Geschehen vom 11. September begehen, ARABISCHE 
UND/ODER MOSLEMISCHE FANATIKER SEIN MUSSEN, wie Tausende Stunden 
Fernsehubertragung es wiederholt haben. Arabische Organisationen in diesem Land 
berichten uber die Umfrageergebnisse, die zeigen, dass Amerikaner mit groBem Abstand 
selbst ohne stutzenden Beweise der Meinung sind, daS jeder Terrorakt „arabischen" 
Ursprungs sei und „arabische" Kriminelle hat. 

Wie eine geheimdienstliche Quelle diese Woche meinte, haben die Amerikaner innerhalb der 
ersten Minuten nach dem Angriff auf das World Trade Center entschieden, daS dies durch 
„arabische Terroristen" begangen wurde, die mit dem „Terroristenfuhrer" bin Laden 
zusammenhangen. „Man musste ihnen das nicht sagen.", meinte die Quelle. „Sie waren 
bereits darauf konditioniert, es zu glauben." Sind solche Leute nicht „gehirngewaschen"? 

Man sagt uns, dass unsere Presse „frei" sei. Aber ist das nicht eine Luge? Wie „frei" kann sie 
sein, wenn uber das wichtigste Ereignis unserer Zeit gelogen wird, bei fast jeder Gelegenheit 
falsch berichtet wird; wenn die Wahrheit nirgendwo im Buffet der Nachrichtensendungen 
gefunden werden kann, die unsere beruhmte „freie Presse" enthalten. 

In Nazi-Deutschland, gab Propagandaminister Josef Goebbels damit an, daB die Presse frei 
war, zu berichten, uber was auch immer sie wunschte. Aber, diese Presse wurde 
„koordiniert" durch den Betrieb eines „Pressetrusts", der alle Medien umfaBte. Das Nazis 
konstruierten Geschichten in der Presse, die ihren Zielen nutzten, und der Trust berichtete 
sie pflichtgemaB, mit zahlreichen Abwandlungen, die den Anschein erwecken konnten, daS 
nicht alle Medien Informationen von dergleichen Zapfsaule erhielten. 

Auch wenn Amerikaner es kaum glauben mogen, GIBT ES PRAKTISCH KEINEN 
UNTERSCHIED ZWISCHEN DEM PROPAGANDABETRIEB DES NAZI-PRESSE- TRUST 
UND DEM ANGLOAMERIKANISCHEN MEDIEN- UND UNTERHALTUNGS- KARTELL. Es 
ist nicht schwer, die Berichterstattung eines Ereignisses so zurechtzubiegen, dass sie 
beinahe jedem Zwecke passt - solange der Zweck den Bedurfnissen jener Eliten entspricht. 



welche die Medien kontrollieren. Alles was notig ist, ist das Einrichten einiger passender 
Schlusselereignisse, welche dann durch die IVIedienkanale gespult werden. Bevor man sich 
versieht, wird der arme Burger uberschwemmt. In einer bestimmten Richtung war der 
Nazibetrieb weniger heimtuckisch, well er offensichtlicher war; nur Dummkopfe wCirden nicht 
bemerken, daS ihnen die „Linie" von Goebbels und von seiner Mannschaft serviert wurde. 
Hier jedoch verwirrt der Anschein der Wahlmoglichkeiten, der Anschein der Informationsflut 
den durchschnittlichen Burger, so dass er uberzeugt ist, daS er DIE WAHRHEIT ERHALT, 
EGAL WOHER. 

Aber selbst eine fluchtige Inhaltsanalyse aller oder der meisten unserer Nachrichtenquellen, 
besonders die wichtigsten Fernsehsender, zeigt, daS die allgemeine Inhaltslinie aller Quellen 
im Grunde dieselbe ist. Dies war beispielsweise auch der Fall in der Berichterstattung uber 
Lyndon LaRouche und seiner Politik; in den Hauptmedien ist die Berichterstattung uber 
LaRouche der von der spaten Lazard Freres-verbundenen Katharine Graham von der 
..Washington Post" vorgeschrieben Linie gefolgt, niemals uber LaRouche zu berichten, es sei 
denn um ihn zu verleumden. Ahnlich die Entscheidung, die vorhandene globalen Depression 
und den Finanzkollaps auszublenden. Obwohl es keine formalen Treffen unter den Lenkern 
des Mediumkartells geben mag, in dem solche Politik ausgefeilt wird, erzwingt 
nichtsdestotrotz ein politischer Konsens unbarmherzig den Inhalt der„Nachrichten". 

In Zeiten der Krise, wie der gegenwartigen werden jedoch einige der Kontrollen sichtbarer; 
weniger wird Zufallen uberlassen. 

Es ist durch einige Quellen berichtet worden, daS innerhalb weniger Stunden nach den 
Angriffen vom 11. September Executive Orders herausgegeben wurden, welche die US- 
Medien unter wirkungsvolle Kriegzensur setzten. Das soil nicht heiSen, daS die 
Regierungsauditoren der Nachrichtenberichte wirklich Befehle gaben, Berichte zu zensieren; 
es heiSt, daS sie sich eilten, jegliche Berichte zu blockieren, die ein Verlassen der„Offiziellen 
Linie" bedeuten wurden. 

(Es gab auBerdem auch Koordination zum Umfang der Berichterstattung. Es wurde 
berichtet, 6aQ> alien Rundfunkmedien die Empfehlung gegeben wurde, das normale 
Programm zugunsten der 24stundigen Berichterstattung des „Terroristenangriffs auf den 
Vereinigten Staaten" und „Amerika im Krieg" abzusetzen, wie auch die „ldentifikation-Logos" 
auf alien Sendern erschienen. Es wird auch zuverlassig berichtet, dass das WeiBe Haus und 
Angestellte der National Security an der Entscheidung teil nahmen, um alle groBeren 
Sportereignisse zu annullieren.) 

Was dies bewirkt, wurde uns erklart, namlich ist Regierungsquellen ein Maulkorb aufgesetzt 
worden, und alle Informationen, welche uber die Angriffe und die Untersuchung 
herauskommt steht unter top-down-Kontrolle. Dieses wurde von jenen verstanden, welche 
die Nachrichtenberichterstattung der Hauptmedien steuern, die sich infolge einer freiwilligen 
Zensurfugen. 

Und Sie haben es selbstverstandlich geschafft, die Wahrheit in dieser gehirnwaschenden 
Umwelt zu verstehen? Wie man so sagt, „Gonn mir 'ne Pause". 

Das Schlagen der Kriegstrommein 

Es gab fur eine kurze Zeit an diesem Morgen des 11. September, als die groBe 
Gehirnwaschmaschine dem visuellen EinfluB der Terrorbotschaft eriaubte einzusickern, 
bevor das Signal fur die Sprechkopfe gegeben wurde, den Namen des Feindes 
auszusprechen. 

Wenn es manchem schien, daS egal auf welchen Kanal, den man in jenen ersten Stunden ~ 
Rundfunk oder Kabel -einschaltete, man immer das gleiche Dutzend oder so an 
Kurpfuschern zu sehen war, lag er nicht verkehrt: Dieses ist durch verschiedene 



Medienwachter-Berichte bestatigt worden. Z.B. hat eine Medienwachterorganisation mehr 
als ein Dutzend Auftritte des ehemaligen CIA-Direktor James Woolsey in den ersten Tagen 
nachdem der Angriff verzeichnet, der bei jedem mal die Botschaft Ciber die Notwendigkeit, 
Krieg gegen den Iran, den Irak und jedermann sonst zu fCihren, der angeblich bin Laden und 
seinesgleichen forderte, wiederholte. Ein kaum weniger schriller Senator John Warner 
(Virginia) erschien zahlreiche Male; bei Henry Kissinger kamen wir mit dem Zahlen nicht 
mehr nach. 

Kissinger wurde von einer Kommission 
unterVorsitz von Dr. Rabbi Marvin 
Antelmann vom Judentum 
exkommuniziert. 

Im Internet kann man viele Videos, 
teilweise bereits aus dem Jahr 1975, 
finden in denen Kissinger von der 
kommenden „New World Order", von den 
"Birth Pangs", von den mit Schmerzen 
verbundenen „Geburtswehen" der „New 
World Order" spricht. 

DerSprachgebrauch der „Geburtswehen" 
entspricht gemaS Wolfgang Eggerts Buch 
„lsraels Geheimvatikan" der Prophetie der 
angeblich heiligen judischen Schriften. 




Wie die Medienwachter-Gruppe Fairness & Accuracy In Reporting (FAIR) angab, konnte 
man nach dem 11. September jegliche Hoffnung begraben, daB die Medien einen 
unparteiischen Bericht dessen abgeben wCirden, was geschah, daB sie der Kampagne fur 
einen unklaren Krieg Widerstand leisten konnten. Stattdessen dokumentierte FAIR, wie 
Druck- und Rundfunkmedien emotionale Tiraden fur Krieg herausgaben, nur widerhallend, 
was sie fur die Einstellung des amerikanischen Volkes hielten; dadurch wurden keine 
Gegenansichten prasentiert und als Ergebnis haben die Amerikaner noch immer keine klare 
Vorstellung daruber, was geschah, oder was genau die Bush-Regierung zu tun vorschlagt, 
um sie vorzukunftigen Terroristenbedrohungen zu schutzen. 

Betrachten Sie diese folgend ausgewahlten Beispiele, welche durch noch viele weitere 
verstarkt werden konnten: 

Kissinger-Klon Larry Eagleburger bei einem Auftritt auf CNN, am Tag des Angriffs: „Es gibt 
nur einen Weg, mit solchen Leuten fertig zu werden, Sie mCissen einige von ihnen toten, 
selbst wenn sie werden nicht direkt an dieser Sache beteiligt waren." 

Die „New York Post" am nachsten Tag: „Die Antwort auf dieses unvorstellbare Pearl Harbour 
des 21. Jahrhunderts sollte so einfach wie schnell sein — Eriedigt die Bastarde. Ein SchuB 
zwischen die Augen, sprengt sie in Fetzen, vergiftet sie, wenn notig. Und die Stadte oder 
Lander dieser Heerscharen von Gewurm, bombt sie platt wie Basketballplatze." 



Am 14. September ein Opinion Editorial in der ..Washington Times" von Thomas Woodrow, 
Beamter der Defense Intelligence Agency: ..Als bloBes Minimum sollten taktische Kernwaffen 
gegen die Camps von bin Laden in der WCiste Afghanistans verwendet werden. Weniger 
wCirde vom vergifteten Geistern, welche diese Angriffe orchestrierten mit Recht als Feigheit 
seitens derVereinigten Staaten und der gegenwartigen Regierung angesehen werden." 

FAIR-Kommentator und Medienwachter Norman Solomon kommentierte, daB viele 
derselben Leute, die jetzt einen ..Krieg gegen Terrorismus" verlangten und jedermann, der 
ihn befurworten konnte (einschlieSlich vieler Analysten, die als Sprechkopfe und Opinion 
Editorial Feuilletonisten erschienen), selbst damit verwickelt waren, Terroristen, 
einschlieSlich Osama bin Laden zu unterstutzen, als solche Bemuhungen offizielle, ..Wenn, 
dann geheim"-US-Politik waren. ..Wie kann ein Langzeit-Partner der Terroristen jetzt 
glaubwurdig den .Terrorismus' denunzieren?", fragt er. ..Ganz einfach. Alles, was fur die 
Medienberichterstattung notig ist, ist eine Art geschichtsfreie Zone zu erhalten, die keinen 
Nutzen an Facetten der Wirklichkeit hat, die momentan nicht bequem zuzugeben sind." 

Eine jener ..unbequemen Tatsachen" war die gut dokumentierte Verwicklung der Leute der 
..US Special Ops" und der Haufen um Zbigniew Brzezinski; dann, spater, OIlie North und die 
Bush-Leute mit bin Laden, datierend auf die sowjetische Invasion in Afghanistan, was sich 
zum groBten ..staatlichen Sponsoring" von Terrorismus entwickelte, oder zumindest durch 
eine damals dominierende Splitterpartei unserer Regierungs- und Geheimdienst- 
gemeinschaft. 

FAIR und anderes Medienwachter-Gruppen berichten, daS fast niemand diese ..unbequeme" 
Angelegenheiten unter dem betrachtlichen FluB von Kriegpropaganda erwahnte; und wenn, 
dann nur um zu lugen, dass diese Politik schon seit langem nicht mehr betrieben wurde. 
Ahnlich wurde viel Aufmerksamkeit zu den Berichten uber die Arbeit des FBI und anderen 
Agenturen gewahrt, wie sie die ..Verschworung" hinter den Angriff zusammenfugen. Bis 
heute hat niemand in den groBen Mediensendungen der Vereinigten Staaten uberhaupt 
erwahnt, daS es eine Moglichkeit der Verwicklung mit US-Elementen gabe. Stattdessen hat 
sich die Berichterstattung sich auf eine Kombination von ..Baggern" nach Anhaltspunkten und 
Spuren sowie angebliche Verbindungen zum Netzwerk von bin Laden konzentriert. 



FAIR meinte zu solcher Berichterstattung, daB die Schnappschusse von bin Laden und 
seinen Camps den Eindruck machten, daS mehr als nur Indizienbeweise ihn mit den 
Angriffen in Verbindung bringt. Die einzigen Beweise, die angeboten wurde, waren aus 
..Geheimdienstlecks" aus dem Kriegpropagandaapparat gekommen, der durch die Executive 
Order oder von den Behauptungen der Sprechenkopfe und anderen ..Experten" gebildet 
wurde. 

Die einzige Eigenschaft, die allgemein fur die ganze Berichterstattung ist, ist die Aufdeckung 
jeder moglichen Spur, die zu einer inlandische Quelle zur Kontrolle des Terrorismus fuhrt. Ist 
also die ganze Berichterstattung so ..koordiniert und gesteuert"? Es ist klar, daS einigen 
Spinnern, wie Bill O'Reilly von den Fox News, einem besonders nichtswurdiger Charakter, 
einfach freien Lauf fur ihren Irrsinn gegeben werden. 

Am 17. September verlangte O'Reilly, daS, wenn die Taliban nicht bin Laden aushandigen, 
..sollten die Vereinigten Staaten die afghanische Infrastruktur in Trummer legen — Flughafen, 
Kraftwerke, Wasserwerke und die StraBen... 

Das ist ein sehr primitives Land. Und ihnen die Existenzfahigkeit zu nehmen sollte nicht 
schwer sein. Denken sie daran, die Leute eines jeden Landes sind verantwortlich fur die 
Regierung, die sie haben. Die Deutschen waren fur Hitler verantwortlich. Die Afghanen sind 
fijr die Taliban verantwortlich. Wir sollten nicht auf Zivilisten zielen. Aber wenn sie sich nicht 
gegen ihre Regierung stellen, verhungern sie, Punktum." 



Er fuhr in dieser und anderen Sendungen fort zu befurworten, die „irakische Bevolkerung ein 
weiteres IVIal intensiven Schmerz spCiren zu lassen" und Libyen alien Nalnrungsmittei- 
Versorgungen sperren zu iassen: „Lassen wirsie Sand fressen." 

Wie es typiscin in einer Propagandal<ampagne der „grauen PsyOps" ist, werden die extremst 
irren Gerede gegen jene nur etwas weniger verrucl^ten ausgespielt, um letztere im Vergleicin 
vernunftig ausselnen zu lassen. So laBt ein O'Reilly einen Woolsey wie einen nuchternen 
Analysten aussehen, wahrend der einen Krieg verlangt, um Regierungen auszuschalten, die 
Terrorismus unterstutzen, und eine „vorsichtige" und „berechnete" eskalierende Antwort 
gegen bin Laden. 

Um die Aufmerksamkeit der Leute zu halten, um sie „auf Linie" zu halten, „war es notwendig, 
sie in einem hochgradig emotionalen Zustand zu halten. Dazu gab es einen stetigen Strom 
von Geschichten „menschlicher Angelegenheiten" uberdas Leid der betroffenen Opfer, uber 
den Mut der Rettungsarbeiter und derer, die umkamen, zusammen mit Schnappschussen 
der besorgten Burger. Wahrend der Mut und das Leid real sind, ist die konstante 
Bombardierung mit diesen Bildern die GEHIRNWASCHEKONDITIONIERUNG. 

Ohne diese hatten Sie nach einigen Tagen CNN und die „Nachrichten"-Berichterstatung 
abgeschaltet. 

Beharren Sie immer noch darauf, daS weder Sie noch Ihre Nachbarn, davon eingenommen 
worden sind? 

.Crash? Was fiir ein Crash?' 

Unter der Krieghysterie, oder genauer darin „verwirbelt", vertor sich Berichterstattung uber 
das, was anderenfalls die groBte Geschichte des Tages sein wurde: der vollstandige 
Zusammenbruch und Druckverlust der Finanzmarkte. Die Markte hatten, bis zum Ende 
verfolgt, fast 20% verloren, seit die Wall Street am 17. September wieder offnete. Ein Sturz 
mit dieser Geschwindigkeit wird normalerweise „Crash" genannt, wurde weitverbreitete Panik 
nicht nur unter Handlern und Brokern, sondern auch unter der allgemeinen Bevolkerung 
verbreiten. Aber in den zwei Wochen dieses Crashs, hat nicht ein Kommentator in einem der 
groBen Medien dieses Wort verwendet! AuBerdem wurde uns erklart, sei es unsere 
patriotische Pflicht Glauben in den etwaigen Wiederanstieg der Markte und der Wirtschaft zu 
haben. „Wir konnen nicht eriauben, dass die Terroristen uns besiegen und unsere Wirtschaft 
herunterbringen", sagte der Finanzkommentator Louis Ruckeyser in seinem im Fernsehen 
ubertragenen „Wall Street Week". 

Wie Lyndon LaRouche gemeint hat, ware bei dem bankrotten Zustand des 
Weltfinanzsystems der Crash selbst ohne die Ereignisse vom 11. September sowieso 
aufgetreten. Jetzt jedoch beschuldigen die meisten, wenn nicht alle Finanzanalysten, die in 
den Fernsehnachrichten und in den Druckmedien allgemein erscheinen, „Osama bin Laden" 
mit allem, was geschah. Dieses war zu erwarten, behaupten sie, nach den Ereignissen vom 
1 1 . September, was die groBte aller „groBen Luge" ist. 

Ein Handler meinte: „Mein Gott! Die Boden ist gebrochen und niemand nennt es einen 
Crash. Es ist so was wie Ihre patriotische Aufgabe das Wort nicht zu erwahnen. Holle, der 
Dow verier mehr als 1.500 Punkte — das ist ein CRASH. Aber, wenn ich zufallig belauscht 
werde, wenn ich das sage, schauen die Leute auf mich: ,Wo ist Ihre amerikanische Flagge? 
Erinnern Sie sich, wer Sie sind und an was geschehen ist. Mochten Sie Osama bin Laden in 
seinem Plot helfen, unsere Wirtschaft zu zerstoren?'. Das ist unglaublich!" 

Aber, wie wie viele andere mediengehirngewaschene Amerikaner war dieser Handler, seinen 
eigenen Worten zufolge, „dem Programm folgend. Es ist kein Crash, es ist ein 
Terroristenereignis." 



Eine Clockwork-Orange-Zukunft? 

Einige Nachte, nach den Angriffen vom 11. September, brachte CNN Bilder auf dem Schirm, 
wie die Nationalgarde die StraBen von Washington patrouilliert und schwer bewaffnete 
Spezialpolizei in New York City Autos an einem Tunneleingang kontrollierte. Dann wurden 
Bilder vom israelischen IVIilitarpersonal auf den StraBen von Jerusalem abgespielt, die Autos 
kontrollierten. Die Sprecherstimmen von CNN-Nachrichtenhexe Greta van Susteren, einer 
regelmaSige angebotenen Personlichkeit jenes Medienabwasserkanals, zusammen mit 
Mossad-Agent Wolf Blitzer, sprachen von Amerika, welches in Erwiderung auf die 
„Terroristenbedrohung" in zunehmendem Mate eine „polizeilich uberwachte Gesellschaft", 
wo Burgerrechte zum Schutz seiner Burger geopfert werden muBten. Wir haben dieses 
zuvor schon gesehen, meinte Sie, nicht nur in Jerusalem, sondern auch in Belfast, 
Nordirland, als Antwort auf den „politischen Terrorismus" der IRA und der protestantischen 
Milizen. Nach einer Weile gewohnen sich Leute daran, sagte sie. „Das Leben geht welter." 
Interviews mit Israelis wurden dargeboten, die mit der Meinung ubereinzustimmen schienen, 
das man unter Bedingungen „des internen Krieges gegen Terroristen" sich auf Opfer in den 
Burgerrechten einstellen muB. „Die Amerikaner werden sich daran gewohnen, so wie wir", 
meinte der Israeli. 

So bereitet die Medien das Land vor — oder genauer, konditionieren sie es — , eine Form 
Polizeistaat anzunehmen, gerechtfertigt durch eine Bedrohung, mit der man so nicht wirklich 
fertig wird und deren wahre Quelle verheimlicht wird. Nicht uberraschend, als 
Generalstaatsanwalt John Ashcroft, eine Gesetzgebung zur Kehraus-Streichung von 
Burgerrechten vorgeschlug, es verhaltnismaBig knapp durch dieselben Medien erwahnt 
wurde. FAIR berichtetet, daS zwei der drei Nachrichtensender nie daruber berichteten, 
wahrend es auf CNN oder Fox News kaum erwahnt wurde. Obwohl die Druckmedien 
daruber berichteten, hielten sie das Leitmotiv des „notwendigen Opfers" der Zivilburger zur 
personlichen Sicherheit aufrecht. 

Damals Mitte der 70-iger Jahre, sagten Eric Trist und Fred Emery, zwei fuhrende Tavistock- 
Gehirnwascher und „Experten" uber die Wirkungen der Massenmedien, voraus, daS zum 
Ende des Jahrhunderts die Vereinigten Staaten wahrscheinlich solch ein faschistischer 
Polizeistaat geworden waren. 

Die beiden entwickelten eine Theorie der „Sozialturbulenz", durch welche eine Gesellschaft 
einer Reihe „ Schocks" ausgesetzt wird — verabreicht wie ausgeteilt, Massenphanomene — 
Energieknappheit, wirtschaftliche und finanzielle Zusammenbruche und 
TERRORISTENANGRIFFE. Wenn die „Schocks" schnell aufeinander folgen und wenn sie 
mit zunehmender Intensitat ausgeteilt wurden, dann sei es moglich, die gesamte 
Gesellschaft, in einen Zustand von Massenpsychose zu versetzen, meinten Trist und Emery. 
Sie sagten, daS Einzelpersonen sich absondern, wenn sie versuchten, sich dem Terror der 
schockierenden aufkommenden Realitat zu entziehen; Leute wurden sich in einen Zustand 
der Ablehnung zuruckziehen, in populare Unterhaltungen und Kurzweil, dabei hilflos den 
Ausbruchen von Raserei ausgesetzt. 

Diese Raserei konnte durch jene leicht gesteuert werden, sagten die zwei Gehirnwascher, 
die Zugang und Kontrolle uber die Mittel der Massenkommunikation, vornehmlich dem 
Fernsehen haben. 

Es war die Ansicht von Trist und von Emery, in zwei Ausarbeitungen, die unter den 
Netzwerken der Gehirnwascher und Sozialpsychiater in Verbindung mit Tavistock und unter 
den Meistern der Psychokriegsfuhrung der USA und GroBbritanniens weit verbreitet wurden, 
daS der ProzeB des Fernsehens selbst ein Gehirnwaschmechanismus sei. Sie zitierten ihre 
eigenen Studien, daS unabhangig vom Inhalt, Gewohnungsfernsehen die kognitiven Krafte 
des Verstandes schwachen und einen narkoseartigen Effekt auf das Zentralnervensystem 
haben, was den Gewohnungszuschauer leichter Suggestionen und Manipulationen 
zuganglich macht; zusatzlich fanden sie heraus, daS solche effektiv gehirngewaschenen 



„Zombies" hysterisch leugnen, daB etwas nicht mit ihnen stimmen wCirde oder dass solche 
Manipulation ihres „Denkens" uberhaupt moglich sei. 

In einer frostigen Metapher schlugen Trist und Emery vor, daB die terrorisierte, gewalttatige 
Gesellschaft des Buches ..Clockwork Orange" von Anthony Burgess, welches von Stanley 
Kubrick verfilmt wurde, das logische gesellschaftliche Resultat fur ein Amerika zum Ende des 
Jahrhunderts sein wurde, welches dann mehr als 50 Jahren Massengehirnwaschung durch 
die ..Glotze" unterworfen sein wurde. Burgess' Welt ist eine von unaufhorlicher 
Gewalttatigkeit und Terrorismus als taglichem Bestandteil des Lebens; es sei akzeptiert, daS 
wenn Sie zu einer bestimmten Zeit ausgehen oder in bestimmte Nachbarschaften kommen 
wijrden, dann wurden Sie angegriffen und/oder getotet. Es gibt kein Motiv fur Gewalttatigkeit 
— sie ist zufallig und unverstandlich, und folglich terrorisierend. Die Wohlhabenden werden 
geschutzt; alien anderen wird erklart. dass sie ihr Tagewerk mit dem Bewusstsein des 
Risikos erfullen sollen. 

Wenn die Jugendterroristengruppen die StraBen durchstreifen, bleiben die Leute im Hause, 
schauen ihre fernsehubertragenen Unterhaltungen oder gehen nur in bestimmte Bereiche, 
die schwervon Polizei und Militar geschutzt werden. Die widerlichste Sache an Burgess' Bild 
ist die Wahrnehmung der Hoffnungslosigkeit, der Unvermeidlichkeit, daS nichts dagegen 
getan werden kann — es ist ..wie es ist", wie Dan Rather's Vorganger als CBS- 
Nachrichtenmoderator, Walter Cronkite, uns ubiicherweise jede Nacht zu erinnerte, wenn er 
seine Sendung abschloss. 

Obgleich die These von Trist/Emery nicht unbedingt in den Hohlen von Afghanistan gelesen 
werden muB, ist sie den Psychokriegern und Gehirnwaschern recht vertraut, die einen Krieg 
gegen die amerikanische Bevolkerung angefangen haben. Es gibt eine bestimmte Art 
oligarchischem Ubel, die so denkt, wie diese, die eine Clockwork-Orange-Gesellschaft als 
notwendiges Resultat ansehen, um ihre anhaltenden Privilegien und Macht zu schutzen. 
Sind wir Amerikaner also bereits so gehirngewaschen, daS wir dies geschehen lassen 
wurden? Die folgenden Wochen und Monate werden wir feststellen, ob wir wirklich die 
moralische Eignung zum Uberleben haben. 

..Das Ende der Welt. Details um 1 1 . Jetzt zuruck zu Ihrer Routine- Programmierung." 
Erinnern Sie sich: Der erste Schritt, um sich von der Gehirnwasche der Massenmedien zu 
entprogrammieren, von seinen bosen Umklammerung, ist, zu erkennen, daS Sie und die 
anderen in der Tat gehirngewaschen werden. Ab da wird es um einiges leichter, und die 
Dinge werden ihnen viel klarer vorkommen. 



Deutschland muss vernichtet werden 



"Der deutsche Mensch wird es sein, auf dessen Vernichtung das Judentum es abgesehen 
hat und haben muB zur Errichtung seiner Weltherrschaft, und der deutsche Mensch wird es 
sein, der, sehend gemacht und den Feind nunmehr wahrhaft erkennend, dieser 
Weltherrschaft doch noch ein unerwartetes Ende bereiten wird." (Der judische Schriftsteller 
Arthur Trebitsch in "DeutscherGeist oder Judentum", Wien 1921, S. 45) 

Schon am 11. Februar 1922 schrieb Isaak Sallbey in "DerTurmer": "Die deutsche 
Rasse muB vernichtet werden, daruber besteht gar kein Zweifel." 

Am 20.7.1932 schrieb die "Judische Weltliga" (Bernat Lecache):"Deutschland ist unser 
Staatsfeind Nr. 1. Es ist unsere Sache, ihm erbarmungslos den Krieg zu erklaren." 



Die nachste offizielle jCidische Kriegserklarung wurde im August 1933 von dem Prasidenten 
der "International Jewish Federation to combat Hitlerite Oppression of Jewish", Samuel 
Untermayer, ausgesprochen. Darin heiSt es: "Dieser jetzt BESCHLOSSENE Krieg gegen 
Deutschland ist ein heiliger Krieg. Er muB gegen Deutschland bis zu seinem Ende, bis zu 
seiner Vernichtung, gefuhrt werden." Durch die "New York Times" vom 7. August 1 933 wurde 
diese Erklarung veroffentlicht. 



Germany 
Must Perish 

BY THEODORE N. KAUPMAM 



AUCTLt PKS35, NEWARK, NEW JEASEIT 



In seinem Buch ..Germany Must Perisch" (Deutschland muss untergehen) fordert der 
..judische" Autor Kaufman 1941 alle Deutschen zu sterilisieren. 

Im Januar 1934 veroffentlichte der Rabbiner und Zionist Wladimir Jabotinski, der Grunder 
der zionistischen Organisation "Mascha Rjetsch" folgende Erklarung: "Seit Monaten wird der 
Kampf gegen Deutschland von jeder judischen Gemeinde, auf jeder Konferenz, auf jedem 
KongreB, in alien Gewerkschaften und von jedem einzelnen Juden auf der ganzen Welt 
gefuhrt. Wir werden einen geistigen und einen materiellen Krieg der ganzen Welt entfachen. 
Unsere judischen Interessen verlangen die vollstandige Vernichtung Deutschlands." 

Vladimir Jabotinsky schreibt im Januar 1934 in der judischen Zeitung Rumaniens Natscha 
Retsch: ..Unsere judischen Interessen fordern eine definitive Ausmerzung Deutschlands und 
auch des deutschen Volkes." 



Und dann, am 1. Dezember 1934, ebenfalls von Jabotinsky und ebenfalls in Natscha Retsch: 
..Der Kampf gegen Deutschland wird von samtlichen judischen Gemeinden, Tagungen, 
Kongressen, von den kaufmannischen Verbanden und von jedem einzelnen Juden gefuhrt. 
Damit wird der Weltkampf gegen Deutschland ideologisch belebt und vorwartsgetrieben. ... 
Unsere judischen Interessen verlangen, daS Deutschland endgultig vernichtet wird. Es soil 
nie wieder Kolonien erhalten, und es muB in kriegstechnischer Hinsicht fur immer schwacher 
als alle anderen Lander bleiben. Die Gefahr fur uns Juden liegt im ganzen deutschen Volk, in 
Deutschland als ganzem. 

"Mit dieser atheistischen Exilpolitik provozierten sie (die Zionisten) steigenden 
Antisemitismus in Europa, der den 2. Weltkrieg ausloste ... Der weltweite Boykott gegen 
Deutschland 1933 und die spatere massive Kriegserklarung gegen Deutschland wurden von 
den zionistischen Fuhrern und dem Judischen WeltkongreB initiiert ..." (Rabbi Schwartz von 
den Tora-Treuen-Juden, Neturei Karta Bewegung, in der New York Times, 30.9.1997!) 

"Derzweite Weltkrieg dient zur Verteidigung des fundamentalistischen Judaismus." 
[Zitat des Rabbi Felix Mendelsohn, Chigago Sentinel, 8. Okt 1942] 



"Die Christen singen standig von und Ciber Blut. Geben wir ihnen genug davon. Lasst uns 

ihren Hals durchschneiden und schleifen wir sie Ciber die Altare. Ertranken wir sie in ihrem 

eigenen Blut. Ich traume davon dass eines Tages der letzte Priester mit den 

Gedarmen eines anderen erhangt wird." 

[Gus Hall, Judisches Vorstandsmitglied der Kommunistischen Partei Amerikas, 1920] 

"Kriege sind die Ernten der Juden. Fur diese Ernten mussen wir die Christen vernichten 
und deren Gold an uns nehmen. Wir haben schon 100 Millionen vernichtet und das ist 
noch lange nicht das Ende." [Chef-Rabbi Reichorn in Frankreich 1859] 

Am 1. Dezember 1934 brachte die judische Zeitung in russischer Sprache "Nascha Retsch", 
die in Kischenew (Rumanien) erschien, einen Aufsatz, aus dem ich folgendes zitiere: "... Der 
Kampf gegen Deutschland wird von samtlichen judischen Gemeinden, Tagungen, 
Kongressen ... von jedem einzelnen Juden gefuhrt. Damit wird der Kampf gegen 
Deutschland ideologisch belebt und vorwartsgetrieben ... Unsere judischen Interessen 
verlangen, daS Deutschland endgultig vernichtet wird ... Die Gefahr fur uns Juden liegt im 
ganzen deutschen Volk, in Deutschland als Ganzem ... Unschadlich muB es gemacht 
werden fur alle Zeiten ... An diesem Kampf mussen wir Juden teilnehmen und zwar mit aller 
Kraft und Macht, die uns zu Gebote stehen". 

Der judischen Zeitung "The youngstown Jewish Times" vom 16. April 1936, die in Ohio 
(USA) herauskommt, entnehme ich folgendes Zitat: "... Nach dem nachsten Krieg wird 
es kein Deutschland mehr geben". Emil Ludwig schrieb in "Die neue Heilige Allianz", 
erschienen in StraBburg 1938: "Denn obwohl Hitler vielleicht im letzten Augenblick den Krieg 
vermeiden will, der ihn verschlingen kann, wird er dennoch zum Kriege genotigt werden". 
Diese Worte zitiere ich absichtlich, um zu beweisen, wie objektiv und ehrlich Ludwig war, 
obgleich er als Jude emigriert war. Ludwig sah damals bereits voraus, daS man Hitler einen 
Krieg aufzwingen wurde, den dieser unter Umstanden nicht wollte. 



"The Jewish people as a whole will become its own Messiah. It will attain world dominion by 
the dissolution of other races, by the abolition of frontiers, the annihilation of monarchy and 
by the establishment of a world republic in which the Jews will everywhere exercise the 
privilege of citizenship. In this New World Order the children of Israel will furnish all the 
leaders without encountering opposition. The Governments of the different peoples forming 
the world republic will fall without difficulty into the hands of the Jews. It will then be possible 
for the Jewish rulers to abolish private property and everywhere to make use of the 
resources of the state. Thus will the promise of the Talmud be fulfilled, in which is said that 
when the Messianic time is come, the Jews will have all the property of the whole world in 
their hands." — Baruch Levy, Letter to Karl Marx, 'La Revue de Paris', p. 574, June 1, 1928 

"It is essential that the sufferings of Jews. . . become worse. . . this will assist in realization of 
our plans. . .1 have an excellent idea. . . I shall induce anti-Semites to liquidate Jewish 
wealth. The anti-Semites will assist us thereby in that they will strengthen the persecution 
and oppression of Jews. The anti-Semites shall be our best friends" — Theodor Herzl, 
Founder of Zionism in 1897 

Our race is the Master Race. We are divine gods on this planet. We are as different from the 
inferior races as they are from insects. In fact, compared to our race, other races are beasts 
and animals, cattle at best. Other races are considered as human excrement. Our destiny is 
to rule over the inferior races. Our earthly kingdom will be ruled by our leader with a rod of 
iron. The masses will lick our feet and serve us as our slaves." — Menachem Begin - Israeli 
Prime Minister 1977-1983 



If a Gentile exposes Zionism, they are called "anti-semitic" which is nothing more than a 
smokescreen to hide the Zionists actions. But, if a Jew is the person doing the exposing, they 
resort to other tactics. First, they ignore the charges, hoping the information will not be given 
widespread distribution. If the information starts reaching too many people, they ridicule the 
information and the persons giving the information. If that doesn't work, their next step is 
character assassination. If the author or speaker hasn't been involved in sufficient scandal 
they are adept at fabricating scandal against the person or persons. If none of these are 
effective, they are known to resort to physical attacks. But, NEVER do they try to prove the 
information wrong. Jack Bernstein, (assassinated by MOSSAD) 

Nicht zu vergessen den 24. Marz 1933: "Judea declares war on Germany" 



Montag, 8. Dezember 2008 

Per grosse Plan: Was sie mit uns vor haben 

Unsere politischen und kulturellen „Fuhrer" sind die Komplizen in einem Komplott, um die 
menschliche Gesellschaft umzugestalten, damit sie der globalen Finanzelite als Sklaven 
dienen kann. Die Lugen uber Kriege, Terrorismus, Wirtschaftskrisen, Klimawandel, 
Energieknappheit usw. auf dereinen Seite, und die Medienmanipulation, Unterhaltung, 
Modetrends und andere Propaganda auf der anderen, werden benutzt um Schritt fur Schritt 
den Orwellschen Polizeistaat einzufuhren. 

Dass dieser Plan tatsachlich existiert, beweist die folgende Aussage von Dr. Lawrence 
Dunegan, ubereinen Vortrag von Dr. Richard Day, an dem erteilnahm. Dr. Day warder 
National Medical Director der von Rockefeller gesponsorten ..Planned Parenthood" oder 
Organisation fur geplante Elternschaft. Seinen Vortrag hielt er vor der Vereinigung 
Amerikanischer Kinderarzte in Pittsburgh am 20. Marz 1969! 

Im Jahre 1988 hat Dr. Dunegan seine Erinnerung uber diesen Vortrag von Dr. Day, Frau 
Randy Engel von der US Coalition of Life anvertraut und ihr auf Band gesprochen. Er 
beschreibt das ..Neue Weltsystem", welches bereits implementiert ist und die Welt 
umkrempein wird. Dr. Day wollte, dass die 80 Arzte sich damals darauf vorbereiten konnten. 
Die Abschrift derTonbandaufzeichnung ist hierzu finden und sollte genauestens studiert 
werden. http://www.overlordsofchaos.com/html/new_order_of_barbarians.html 

Es geht um ..The New Order of Barbarism - Die neue Ordnung der Barbarei" die Dr. Dunegan 
auf drei Tonbander gesprochen hat. Dr. Richard Day, der 1989 verstarb, warein Insider der 
..Order", und er war zur Zeit seiner Ansprache auch Professor fur Kindermedizin an der 
Mount Sinai Medical School in New York. Er sprach .. inoffiziell" zu den versammelten 
Kinderarzten uber den Plan der globalen Elite, welche die westliche Welt regiert, die eine 
Weltdiktatur, eine Welttyrannei etablieren will, die allgemein auch ..Neue Weltordnung" 
genanntwird, bestehend aus einer Weltregierung und einer Weltreligion. 

Dr. Day forderte die Zuhorer auf, keine Notizen zu machen und alle Aufzeichnungsgerate 
auszuschalten. In seiner Einfuhrung sagte er, fruher hatte er nicht daruber reden durfen, 
aber jetzt (1969) konne er schon frei uber den Geheimplan sprechen, denn ..... alles ist parat 
und niemand kann uns mehr aufhalten." 

"Einige von euch meinen ich spreche uber den Kommunismus. Nun, uber was ich spreche ist 
viel grosser als der Kommunismus!' 

Hierfolgt nun eine Zusammenfassung in Stichworten seiner Rede: 



Bevolkerungsreduzierung; Eriaubnis Kinder zu bekommen; Neuausrichtung des Sinn von 
Sex; Sex ohne Fortpflanzung; Verhutung universe!! er!na!t!ic!n; Sexauf!<!arung der Jugend a!s 
Wer!<zeug fur die Weitregierung; Subventionierung der Abtreibung als 
Bevolkerungsreduzierung; Forderung der Homosexualitat; alles ist eriaubt Homosexualitat; 
Technologie zur Fortpflanzung ohne Sex; Zerstorung der Familie; Sterbehilfe und die 
„Todespille"; DerZugang zu bezahlbarem Krankenversorgung einschranken, um die Alten 
los zu werden; Zugang zu Medizin wird streng kontrolliert; die Abschaffung selbststandiger 
Arzte; Schwierigkeiten neue unheilbare Krankheiten zu diagnostizieren; Unterdruckung der 
Krebsheilung zur Bevolkerungsreduzierung; Auslosung von Herzattacken um Leute zu 
ermorden; Schulausbildung um die Pubertal und Evolution zu beschleunigen; die 
Verschmelzung aller Religionen; die alten Religionen mussen verschwinden; Veranderung 
der Bibel durch eine Revision der Schlusselworter; Schulausbildung als Werkzeug zur 
Indoktrination; langere Schulzeiten, aber Kinder lernen nichts dabei; Kontrolle des 
Informationszugangs; Schulen alsZentrum derGemeinde; gewisse Bucher werden einfach 
aus den Bibliotheken verschwinden; Gesetzesanderungen die soziales und moralisches 
Chaos auslosen; Forderung des Drogenkonsums um eine Jungelatmosphare in den Stadten 
zu produzieren; Alkoholkonsum fordern; Beschrankung der Reisefreiheit; Notwendigkeit fur 
mehr Gefangnisse; Verwendung von Spitalern als Gefangnisse; keine psychologische und 
physische Sicherheit; Kriminalitat zur Steuerung der Gesellschaft; Einschrankung der US- 
Industriedominanz; Verschiebung derVolker und Wirtschaften; Herausreissen dersozialen 
Wurzein; Sport um die Gesellschaft umzubauen; Sex und Gewalt in der Unterhaltung; 
implantierte ID-Karten; Lebensmittelkontrolle; Wetterkontrolle; Wissen wie Menschen 
funktionieren, damit sie das machen was man will; Falschung derwissenschaftlichen 
Erkenntnisse; Anwendung von Terrorismus; Fernsehen welches einen beobachtet; 
Eigenheimbesitz gehort der Vergangenheit an; die Ankunft eines totalitaren globalen 
Systems. 

Das kundigte Dr. Day bereits 1969 in seiner Rede an! 

Wie vie! von diesem Plan ist seitdem umgesetzt worden? Sehr viel! Wenn man diese Punkte 
in einer Ubersicht betrachtet, dann versteht man was in der Welt und mit uns vorgeht. 

Einiges davon habe ich rausgepickt: 

Sie wollen uns alle einen Chip implantieren, damit sie uns finden und identifizieren konnen, 
und damit sie uns uberwachen, unsere Bewegungen kontrollieren und unsere Einkaufe 
aufzeichnen konnen. Gleichzeitig wollen sie den bargeldlosen Zahlungsverkehr einfuhren, 
wobei der Chip das Geld beinhaltet und nur damit bezahit werden kann. Unliebsame 
Personen wird man einfach den Chip abschalten, damit sie dadurch uberdas Geld ebenfalls 
„ausgeschaltet" sind. 

Sie werden „eine Oder zwei Atombomben benutzen, um die Menschen zu uberzeugen, sie 
meinen es ernst," sagte Day. Er unterliess wohl zu sagen, wer „sie" sind, aber ihre Namen 
kann man erraten. Da er fur Rockefeller arbeitete, kann man davon ausgehen, er meinte die 
Rockefellers und ihre Chefs, die Rothschilds. 

Damit wird die Meinung vieler bestatigt, dass die globale Finanzelite und Besitzer der 
Zentralbanken fur die meisten Kriege und den Terrorismus verantwortlich sind, welche ihre 
gehorsamen Lakaien, die Geheimdienste MI6, Mossad und CIA inszenieren. Dr. Day sagte 
dazu, „Weitkriege sind uberflussig" wegen der Gefahr eines Nuklearabtausches, deshalb 
wird Terrorismus stattdessen verwendet. Man beachte, es war das Jahr 1969 und er sprach 
bereits uber Terrorismus! 

Er sagte, es gibt immer zwei Grunde fur alles was die Rockefellers/Rothschilds machen: Ein 
Scheingrund, der den gutglaubigen Menschen plausibel gemachtwird, und derwirkliche 
Grund. Als Beispiel, die Klimaerwarmung als Grund fur die Reduzierung des C02, wird den 



Menschen als dringliche Massnahme erzahit, um den Planeten von einer Klimakatastrophe 
zu retten, dabei ist derwirkliche Grund, die Menschen mit einem Schuldkomplex zu 
kontrollieren, einen Umbau der Gesellschaft zu bewirken, mehr Steuereinnahmen zu 
ermoglichen und den Atomstrom als einzige Rettung vor dem Klimakollaps zu verkaufen. 

Dr. Day sagte, Sex wird vollig von der Ehe und von der Fortpflanzung getrennt, also die 
sexuelle Freizugigkeit propagiert, um die Promiskuitat zu fordern, damit die Familie und die 
Ehe zerstort und die Population reduziert wird. Abtreibung, Scheidung und Homosexualitat 
werden als vollig akzeptabel und normal angesehen. Alle Begierden und Neigungen darf 
man ungehemmt ausleben. Die ganze Gesellschaft wird „sexualisiert" und es findet in der 
Offentlichkeit statt. Alles ist eriaubt. Das eigentliche Ziel ist, den Sex von der Fortpflanzung 
zu trennen. Die Erzeugung der Kinder soil ohne Sex stattfinden, am besten in Fabriken. 
Konzerne ubernehmen diese Aufgabe. Die Grosse der Familie wird limitiert, genau wie in 
China. 

Es wird alles gemacht, damit die Familie nicht mehr zusammen bleibt. Die Frauen sollen 
arbeiten und immer mehr Menschen bleiben alleinstehend. Kinder werden als Babys bereits 
von der elterlichen Erziehung entfernt und politisch korrekt indoktriniert. Den jungen 
Madchen wird als Vorbild nicht mehr die Familie und die Erziehung der Kinder vorgegeben, 
sondern sie sollen Leistung erbringen und eine „Karriere" verfolgen. Madchen wird erzahit, 
sie mijssen genau so sein wie Jungs, und umgekehrt. Man will den geschlechtslosen 
Menschen, das Neutrum erzeugen. Frauen sollen maskuline Mode tragen, wie Hosen, und 
Manner sich immer femininergeben. Stichwort, Transsexuelle. 

Um die Weltgemeinschaft zu vereinigen, werden Sportarten gefordert, welche den Menschen 
das GefiJhl gibt, sie sind „Weltburger", wie Fussball, Hockey, Volleyball. Diese sollen auch 
von beiden Geschlechtern gespielt werden konnen. Reine Mannersportarten, wie Rugby 
Oder American Football sollen verschwinden. Sportveranstaltungen, wie die Olympischen 
Spiele und Weltmeisterschaften, werden als grosses Spektakel medienwirksam inszeniert 
und fordern ebenfalls die Vereinheitlichung der Welt. 

Day sagte, Amerika wird deindustrialisiert. Sehen wir ja an der ganzen Outsourcingwelle und 
der gerade stattfindenden Zerstorung der Autoindustrie. Jeder Teil der Welt wird sich 
spezialisieren und somit voneinanderabhangig gemacht. Kein Land darf autark sein. Day 
beschrieb die Globalisierung, nur den Begriff gab es damals noch nicht. Er sagte auch 
bereits 1969, die amerikanische Industrie wird untergraben und als nicht wettbewerbsfahig 
dargestellt. Die USA wird das Zentrum fur Landwirtschaft, Hightech, Kommunikation und 
Ausbildung bleiben durfen. 

Pornografie, Gewalt und Obszonitat wird im Fernsehen und Kino zunehmen. Die Menschen 
werden gegenuber Gewalt und Pornos desensibilisiert. Die Menschen verrohen immer mehr 
und sind Gefuhlskalt. Sex hat mit Liebe nichts zu tun, sondern wird einfach gekauft und 
konsumiert. Sie sollen die Einstellung haben, Materialismus ist das Grosste, das Leben ist 
kurz, gefahrvoll und brutal. Der Starkere gewinnt, wer am Schluss am meisten hat, ist der 
Gewinner. Die Ruckverblodung (reeducation) auf Fressen, Ficken, Fernsehen, auf das 
Niveau von Untermenschen, auf das Niveau von Tieren, von Gojim ist bereits weit 
fortgeschritten. 

Es wird Arbeitslosigkeit und Massenmigration geben, um lange etablierte und konservative 
Gemeinschaften aufzubrechen und wurzellos zu machen. Durch die Grenzoffnung, bzw. 
bewusste Zulassung von Fluchtlingsstromen, wird unsere Gesellschaft und Kultur 
"verwassert". Fremde werden besser behandelt als Einheimische, die auslandischen 
Sozialschmarotzer sogar gefordert. Die Volker sollen ihre Sprache, Individualitat, Identitat 
und Traditionen aufgeben und Herkunft leugnen, und in einem kulturlosen Einheitsbrei 
aufgehen. 



Er sagte, die Heilung fur Krebs ist in den Rockefeller Instituten und Forschungslabors 
vorhanden, wird abergeheim gehalten, um die Bevolkerung zu dezimieren. Er sagte auch, 
eine Reihe vom Menschen gemachten Krankheiten werden eingefuhrt und immer offers 
stattfinden. Wieso tauchen self einigen Jahren die ganzen epidemischen Krankheiten auf, 
wie AIDS; SARS, Vogelgrippe usw. Dr. Day wusste ja 1969 nichts davon. 

Dr. Day, derwahrend des II. Weltkrieges in der Wettermanipulation arbeitete, sagte, das 
Wetter kann benutzt werden um Kriege zu fuhren oder um Trockenheit und Hungersnote 
auszulosen. "Ich meine damit nicht das Verspruhen von Jodkristalle auf Wolken, damit 
Regen ausgelost wird, sondern ECHTE Wetterkontrolle." Sind das die Chemtrails? 

Die Lebensmittelversorgung wird streng kontrolliert und niemand kann mehr Lebensmittel fur 
den Eigenverbrauch anbauen, um zum Beispiel „Fluchtige aus dem neuen System zu 
unterstutzen." Eigene Lebensmittel anzupflanzen wird verboten, mit der Begrundung, es 
ware unsicher. Der Codex Alimentarius ist genau die Umsetzung dieses Plans. Dahinter 
stehen die Nahrungsmittelgrosskonzerne welche die Gesetzgebung massiv beeinflussen, um 
ihr Monopol uber die Lebensmittel zu sichern. Siehe auch US-Gesetz HR 875, das unter 
dem Vorwand der Sicherheit das Anpflanzen von eigener Nahrung verunmoglicht. 

Was sind die genmanipulierten Pflanzen und die sogenannten Terminatorsamen, die nur 
einmal aufkeimen, aber sich nicht vermehren konnen, anders als die totale 
Lebensmittelkontrolle. Seit Jahrtausenden leben die Bauern davon, dass sie einen Teil der 
Ernte als Samen fur die nachste Anpflanzung zuruckbehalten. Diese bauerliche Kultur wird 
von den Agrakonzernen vollig zerstort. Sie mussen jetzt jedes Jahr neuen Samen von den 
Verbrechern kaufen. Zitat Henry Kissinger: "Wer die Nahrungsmittel kontrolliert, 
kontrolliert die Welt." 

Wie kann man ihnen uberhaupt ein Patent auf Gene, also auf Leben, genehmigen? Das ist 
doch pervers. Haben sie das Leben erschaffen? Nein, sie haben es gestohlen und 
patentieren es, damit sie damit gigantische Profite einsacken und alle Menschen von sich 
abhangig machen konnen. 

Er sagte auch, die Menschen werden durch die Informationen die sie bekommen kontrolliert. 
Diese Information wird selektiv sein. Nicht jeder wird Bucher besitzen durfen. „Gewisse 
Bucher werden aus den Bibliotheken verschwinden." Literaturklassiker werden subtil 
verandert (Ist bereits mit Goethe passiert). Die Menschen werden wohl zu einer langeren 
Schulzeit verpflichtet, aber sie lernen nichts dabei und werden immer "dummer". 

Die Reisemoglichkeiten werden eingeschrankt. Wir sehen wie mit der Ausrede, Schutz vor 
Terrorismus, bereits Schwarze Listen uber Personen in Amerika gefuhrt werden, denen das 
Reisen verboten ist, die sogenannte " No Fly List ", die mittlerweile fast 1 Millione Namen 
beinhaltet. Wie man auf diese Liste kommt und wieder runter, ist unbekannt, liegt an der 
Willkur der Behorden. Alle Personen die in die USA reisen wollen, mussen seit Neuestem 
sich vorher im Internet anmelden und ein Formular ausfullen, mit vielen privaten 
Informationen. Wer kein grunes Licht bekommt, durfen die Fluglinien nicht an Bord lassen. 

Day sagt auch, der private Besitz von Hausern wird verunmoglicht. Der Preis fur Hauser und 
die Finanzierung wird schrittweise erhoht, so dass niemand es sich leisten kann. Die 
Menschen die welche besitzen, durfen sie behalten, aber uber die Jahre wird es speziell fur 
junge Familien immer unerschwinglicher. Diejungen Menschen sollen Mieter werden, und in 
Wohnungen leben. Mehr und mehr Hauser werden leer stehen. Niemand kann sie kaufen. 
Da haben wir die Hypothekenkrise, die Finanzkrise, die der Journalist Jurgen Elsasser langst 
als Finanzkrieg benennt. Interviews mit Jurgen Elsasser gibt es auf video.goggle.com. 

Er sagte, Leute die das alles nicht wollen, werden „human entsorgt." Es wird keine Martyrer 
geben, „die Menschen werden einfach verschwinden." 



Konsequenz 

Es fallt uns wie Schuppen von den Augen. Wir erkennen so vieles was 1969 gesagt wurde 
wieder. Wir sehen, wir werden durch die IVIedien zu einer vollig pervertierten „Toleranz" und 
„politischer Korrektheit" erzogen. Schritt fur Schritt wird unsere Akzeptanzgrenze fur 
amoralisches Verhalten, Egoismus, Ausleben von Bedurfnissen, Freiheitseinschrankungen 
und ..plausible" Gesetze erhoht, ja wir glauben den Rechtfertigungen, die uns mit 
Propaganda eingetrichtert werden so inbrunstig, dass wir unsere eigene Identitat aufgeben 
und Versklavung verteidigen. 

Wir glauben wir mussen Weltburger werden, es gibt echte Terroristen, Kriege sind nur 
Friedensmissionen, der Islam will unsere Kulturzerstoren, das Bankensystem kann man 
vertrauen, Regierungen und Politikerwollen nur unser Gutes, die Medien berichten immer 
die Wahrheit und Konzerne sind nur an unserem Wohl bedacht. Dabei ist alles eine Luge 
und es ist genau umgekehrt. 

Jeder der versucht seine Mitmenschen aufzuklaren und was wirklich abgeht zu zeigen, wird 
als Spinner und ..Verschworungstheoretiker" diffamiert. Dabei leben wir in dergrossten 
Verschworung uberhaupt. Das ist ja das infame und raffinierte daran. Die Menschheit ist in 
der Matrix gefangen und sieht nicht, wie der ..Designer" alles kontrolliert. 

Dr. Day sagte, Politiker werden manipuliert „ohne das sie es merken." Das bedeutet, ihr 
Versagen uns alle von diesem satanischen Verschworung zu schutzen, ist ein Verrat aller 
hochster Ordnung. Wir mussen die Aufrichtigen unter ihnen alarmieren, ebenfalls deren 
Vollstrecker, die Soldaten und die Polizei. Die Zivilisation ist am Scheideweg. Wir sind in 
grosser Gefahr und mussen uns deshalb in kleine unabhangigen Einheiten organisieren. 

Den Menschen geht es schlecht und sie sind jetzt viel aufnahmebreiter fur diese 
Informationen. Die ..Wirtschaftskrise" ist absichtlich gemacht und Teil ihrer Agenda fur den 
Polizeistaat. Wir mussen die Menschen aufklaren, welche meinen, die Ereignisse die 
passieren sind nurZufall. Die Rockefellers/Rothschilds und ihre verraterischen Lakaien 
werden es nicht fertigbringen, wenn wenigstens 5 Prozent der Massen die Wahrheit kennen. 

Die Progressiven, Linken und Grunen mussen lernen, dass ..liberaler Fortschritt" und 
..Veranderung" eigentlich zur totalitaren Weltregierung fuhrt. Dies ist der ..Change" an den sie 
glauben sollen. Ein volliger Irrglauben. Dr. Day sagte 1969, „Die Menschen sind gezwungen 
sich an konstante Veranderung zu gewohnen. Ich war selber ein liberaler Linker. Wenn ich 
die echte Bedeutung von 'die Welt verandern' sehe, dann konnen es andere auch." 

Wir mussen praktische Schritte unternehmen, um uns, unsere Familie und unsere Freiheitzu 
verteidigen. 

Unsere ganze Gesellschaft und Kultur basiert auf Betrug, auf einen zentralen Schwindel, das 
Monopol ijber das Geld des Staates liegt in den Handen einer Kabale von Privatbankern. Sie 
haben ein Betrugssystem aufgebaut, welches nur aus Luft, demnachst auch noch mit C02- 
Luftsteuer, besteht, aber uns alle kontrolliert, ausbeutet, versklavt und einen grossen 
Schaden zufugt. Sie benutzen diese Macht um das Monopol auch uber jeden Aspekt 
unseres Lebens auszuweiten, in dem sie die Weltereignisse und das soziale Verhalten der 
Menschen manipulieren. 

Der einzige Weg die Zivilisation vor der Weltdiktatur und dem Zusammenbruch zu retten, ist 
die Verstaatlichung und Demokratisierung derZentralbanken und der Borsen, wenn nicht 
sogar deren vollige Abschaffung. Ein immer schneller steigender Schuldenberg hauft sich 
an, der alles belastet und erstickt. Von dieser Knechtschaft mussen wir uns befreien und die 
Geldsacke zum Teufel jagen, statt wie dauernd passiert, sie mit noch mehr unserer 



Steuergelder zu "retten". 

" \Nenn ihr weiterhin die Sklaven der Banker) sein wollt und fur eure eigene Versklavung 
bezahlen wollt, dann lasst die Banken weiterhin das Geld erschaffen und die Kredite 
kontrollieren." Sir Josiah Stamp, Direktor der Bank of England, 1928 bis 1941 



Das „Paradies" fur die wenigen die die menscliengemaclite Apol<alypse uberleben: 




„Manchmal sprechen selbst Steine, wenn wir es nur vermogen, ihnen zuzuhoren ..." 

Dieses Wort des sudfranzosischen Barden Andre Mayard trifft auch auf ein monstroses 
Monument in den USA zu. Gemeint sind die sogenannten „IVlarksteine von Georgia" 
(Georgia Guidestones). Dabei handelt es sich um eine megalithische Steinsetzung aus 
Granit, welche sich auf einem Huge! im Elbert County im amerikanischen Bundesstaat 
Georgia erhebt. 

Die Botschaft der Marksteine von Georgia 

Diese Botschaft enthalt zehn Hinweise oder Prinzipien, welche in acht verschiedenen 
Sprachen in den Georgia Guidestones eingraviert sind. Bei diesen Sprachen handelt es sich 
um Englisch, Spanisch, Suaheli, Hindi, Hebraisch, Arabisch, Chinesisch und Russisch. Eine 
Inschrift in Deutsch ist nicht vorhanden. Die Ubersetzung der Botschaft aus dem Englischen 
lautet: 



Reduktion der menschlichen Bevolkerung des Planeten Erde auf 500 Millionen 

Menschen, um ein Leben in Eintracht mit der Naturzu ermoglichen. 

Uberlegte Reproduktion der menschlichen Rasse - Entwicklung von Fitness und 

Verschiedenheit. 

Vereinigung der menschlichen Spezies mittels einer neuen, universellen Sprache. 

Beherrschung von Leidenschaften, Glauben und Tradition mit abgeklarter Weisheit. 

Schutz der Menschen und Nationen durch faires Recht und effiziente Gerichte. 



Herrschaft einer Weltregierung uberdie einzelnen Nationen und Klarung von 

internationalen Streitfallen vor einem weltweit zustandigen Gericht. 

Vermeidung von Ausnahmerechten und unnutzer Burokratie. 

Ausgewogenheit zwischen personlichen Rechten und gesellschaftlichen Pflichten. 

Wertschatzung von Wahrheit, Schonheit und Liebe - Suche nach der Harmonie mit 

dem Unendlichen. 

Seid kein Krebsgeschwur fur diese Erde - LaSt der Natur Raum - LaBt der Natur 

Raum. 



Wer es immer noch nicht glaubt moge sich bitte auf video.google.com die Videos von Alex 
Jones, speziell das Video „endgame" und all die anderen Videos der Wahrheitsbewegung 
ansehen. 



Unvollstandige BiJcherliste zum Thema: 

* Israels Geheimvatikan, Wolfgang Eggert 

* Die Insider, Gary Allen 

* Wege zur Weltherrschaft, Dieter Ruggeberg 

* To eliminate the Opiate, Dr. Rabbi Marvin Antelman 

* Die kommende Diktatur der Humanitat, Rothkranz, Johannes 

* Wer regiert die Welt? Des Griffin 

* Die Bankierverschworung. Die Machtergreifung der Hochfinanz und ihre Folgen, Eustance Mullins 

* First global Revolution, Club of Rome 

* Alle Bucher und Videos von David lake 

* The Open Conspiracy by H. G. Wells. 

* Protocols of the learned Elders of Zion 

* Albert Pike "Morals and Dogma" 

* Plato "The Republic" 

* The Communist Manifesto 

* America BC by Barry Fell 

* The Shape of Things to Come - by H. G. Wells 

* In the Minds of Men by Ian T. Taylor 

* Impact of Science on Society by Bertrand Russell 

* The Next Million Years by Charles Galton Darwin 

* Anglo-American Establishment by Carroll Quigley 

* Tragedy & Hope: A History of the World in Our Time by Carroll Quigley 

* The Prince by Nicholo Machiavelli 

* 1984 by George Orwell (the book) and (the movie) 



* Between two Ages by Zbigniew Brzezinski 

* Education and the Good Life by Bertrand Russell 

* Agenda 21 , www.un.org 

* United Nations Human Settlements Program 

*Roads to Freedom: Socialism, Anarchism & Syndication by Bertrand Russell 

*The second genesis;: The coming control of life by Albert Rosenfeld 

*The Ghost in the Machine by Arthur Koestler 

*Spycatcher, by Peter Wright 

*An Essay on the Principle of Population by Thomas Malthus 

*Acres of Skin: Human Experiments at Holmesburg Prison : A True Story of Abuse and Exploitation in the Name 
of Medical Science, by Allen M Hornblum 

* Frankenstein by Mary Shelley 

* The Wizard of Oz by L Frank Baum 

* Towards a new beginning by Mikhail S. Gorbachev 

* 2001 : A Space Odyssey by Arthur C. Clarke 

* Earth Rising: The Revolution, Toward a Thousand Years of Peace by Nick Begich 

* Books by Francis Bacon 

* Books by John Dee 

* The New Atlantis by Francis Bacon 

* Deadly Allies : Canada's Secret War, 1 937-1 947 by John Bryden 

* Future Shock by Alvin Toffler 

* The Third Wave by Alvin Toffler 

* NATO and Europe by Andre Beaufre 

* Animal Farm by George Orwell 

* Millennium: Wnners and Losers in the Coming World Order by Jacques Attali 

* The Grand Chessboard: American Primacy and Its Geostrategic Imperatives by Zbigniew Brzezinski 
*The Fringes of Power: The Incredible Inside Story of Wnston Churchill During WWII by John Colville 

* My Life by Leon Trotsky 

* The Fringes of Power: Downing Street Diaries 1939-1955 by John Colville. 

* Seven Pillars of Wsdom by Lawrence of Arabia 

* The Old Testament 

* Make Room! Make Room! by Harry Harrison 

* Man and superman a comedy and a philosophy By Bernard Shaw 

* An Unsocial Socialist by Bernard Shaw 

* The Handmaid's Tail by Margaret Atwood 



* Autobiography of Thomas Jefferson by Thomas Jefferson 

* Das Kapital by Karl Marx 

* Understanding IVIedia: The Extensions of IVIan : Critical Edition by Marshall McLuhan 

* The Autobiography of Bertrand Russell by Bertrand Russell 

* The Secret Destiny of America by Manly P. Hall 
*World Brain by H. G.Wells 

*The Final Days by Bob Woodward, Carl Bernstein 

* The Fifth Man: The Soviet Super Spy by Roland Perry 

* Worlds in Collision by Immanuel Velikovsky 

* The New Testament of the Bible 

* The First Global Revolution by Alexander King, Bertrand Schneider 

* e-topia by Wlliam J. Mitchell 

* The Babylonian Talmud 

* I, Robot by Isaac Asimov 

* The Giver by Lois Lowry 

* Virtue and Terror (Revolution!) by Maximilien Robespierre 

* Inferno by Dante 

* Hamlet by William Shakespeare 

* Childhood's End by Arthur C. Clarke 

* The Autobiography of Benjamin Franklin by Benjamin Franklin 

* Orientations by Ronald Storrs 

* A Short History of the World by H.G. Wells 

* Silent weapons for quite wars by Wlliam Cooper 

* A World Wthout Women: The Christian Clerical Culture of Western Science by David F. Noble 

* If I Were an Animal by Prince Philip 

* Books by Henry Kissinger 

* Philip Dru Administrator : a Story of Tomorrow 1920 - 1935 by Edward Mandel House 

* THE BOOK OF THE DEAD The Papyrus of Ani by E. A. WALLIS BUDGE 

* History Begins at Sumer by Samuel Noah Kramer 

* Straight and Crooked Thinking by Robert H. Thouless 

* The Balfour Declaration (1917) 

* Books by Arnold J. Toynbee 

* LEGACY OF MALTHUS by Allan Chase 

* The Age of Faith (The Story of Civilization, Volume 4) (Story of Civilization) by Wll Durant 

* Ages in Chaos by Immanuel Velikovsky 



* Armand Hammer: The Untold Story by Steve Weinberg 

* The Moses Mystery: The African Origins of the Jewish People by Gary Greenberg 

* The Golden Bough by James George Frazer 

* The Two Babylons by Alexander Hislop 

* The Naked Ape: A Zoologist's Study of the Human Animal by Desmond Morris 

* Goethe's View of Evil and the Search for a New Image of Man in Our Time by Alan P. Cottrell 

* 3001 The Final Odyssey by Arthur C. Clarke 

* The Undiscovered Self by C. G. Jung 

* Peoples of the Sea by Immanuel Velikovsky 

* Thirteenth Tribe by Arthur Koestler 

* The Other Side of Deception: A Rogue Agent Exposes the Mossad's Secret Agenda by Victor Ostrovsky 

* By Way of Deception: The Making and Unmaking of a Mossad Officer by Victor Ostrovsky 

* The Intimate Papers Of Colonel House by Edward Mandell House 

* Letters of Thomas Jefferson by Thomas Jefferson 
*The Final Days by Carl Bernstein, Bob Woodward 

* A Short History of the World by H. G. Wells 

* Proofs of a Conspiracy by John Robison 

* The Scientific Outlook by Bertrand Russell 

* The Trap by Sir James Goldsmith 

* The Lord of the Rings by J.R.R. Tolkien 

* Wall Street & the Bolshevik Revolution by Antony C. Sutton 

* Vodka Cola by Charles Levinson 

* The Memoirs Of Sir Ronald Storrs by Ronald Storrs 

* Human Agenda by Roderic gorney 

* The Rockefellers: An American Dynasty by Peter Collier & David Horowitz 

* Trading Wth the Enemy: An expose of the Nazi-American money plot, 1 933-1 949 by Charles Higham 

* The Crime and Punishment of I. G. Farben by Joseph Borkin 

* Novum Organum by Francis Bacon 

* The Cocktail Party by T. S. Eliot 

* Movie Lot To Beachhead: The Motion Picture Goes To War And Prepares For The Future by Editors Of Look 
Magazine 

* Hollywood Babylon: The Legendary Underground Classic of Hollywood's Darkest and Best Kept Secrets by 
Kenneth Anger 

* Forbidden Archeology: The Full Unabridged Edition by Michael A. Cremo 

* The Fugu Plan: The Untold Story of the Japanese and the Jews During World War Two by Marvin Tokayer 



Viele BCicher konnen online hier gefunden werden: 
http://www.bibliotecaplevades.net/sociopolitica/sociopol globalelite.htm 
Oder auf http://www.scribd.coni/ 
http://infol<rieg.tv/